aktien Suche

Nach starker Rallye stürzt die Aktie von C3.ai nach durchwachsenen Zahlen ab!

array (
  3052 => 
  array (
    'term_id' => '3052',
    'name' => 'US12468P1049',
    'slug' => 'us12468p1049',
    'term_group' => '0',
    'count' => '18',
    'taxonomy_id' => '3052',
    'stock_name' => 'C3.ai Inc.',
    'stock' => 
    array (
      'id' => '16943125',
      'wkn' => '',
      'isin' => 'US12468P1049',
      'symbol' => 'AI',
      'name' => 'C3.ai Inc.',
      'source' => 'DI',
      'type' => 'Aktie',
      'fn_type' => NULL,
      'digits' => '3',
      'prefix' => '',
      'postfix' => ' $',
      'home' => 'US',
      'currency' => 'USD',
      'factset_country' => NULL,
      'open_time' => '15:30',
      'close_time' => '22:00',
      'active' => 'Y',
      'main_indication_id' => NULL,
      'v' => 28.2348,
      'p' => 8.51,
      't' => 1702069171,
    ),
  ),
)

Aufklärung über Eigenpositionen: Diese Aktien aus dem Artikel halten TraderFox-Redakteure aktuell

Tipp: 200 C3.ai Inc. Aktien für nur 2,00 USD handeln über die CapTrader: TraderFox-Edition

Im Juli-Quartal hat C3.ai nach eigenen Angaben auf bereinigter Basis 9 Cents pro Aktie verloren. Dem steht ein Verlust von 12 Cents im Vorjahr gegenüber. Der Umsatz stieg um 11 % auf 72,36 Mio. USD. Die Analysten hatten einen Verlust von 17 Cents pro Aktie bei einem Umsatz von 71,6 Mio. USD vorausgesagt. Die Bruttomarge lag mit 68,6 % unter den Analystenschätzungen von 73,1 %, was auf vermehrte Investitionen in künstliche Intelligenz zurückzuführen ist.

Die überwiegende Mehrheit der Einnahmen, etwa 85 %, ist abonnementbasiert. Das ist eine gute Sache, denn Einnahmen auf Abonnementbasis sind weniger pauschal und daher besser vorhersehbar als Einnahmen, die nicht über Abonnements erzielt werden. Was das kurzfristige Umsatzwachstum von C3.ai anbelangt, so lassen einige Kundengewinne im letzten Quartal Gutes für die Zukunft erwarten. Dazu gehören Großkunden wie Shell, das US-Verteidigungsministerium und Consolidated Edison. Wenn C3.ai bei diesen Aufträgen gut abschneidet, könnten die etablierten Geschäftsbeziehungen mit diesen Großkunden dem Unternehmen langfristig ein beträchtliches Wachstum ermöglichen.

Das Unternehmen erwartet nun einen operativen Verlust von 100 Mio. USD im Geschäftsjahr 2024. Das ist ein Anstieg gegenüber einem vorherig geschätzten Betriebsverlust von 70 Mio. USD. Das Unternehmen bleibt somit weiterhin unrentabel. Für das laufende Quartal, das im Oktober endet, rechnete das Unternehmen mit einem Umsatz zwischen 72 und 76,5 Mio. USD. Man legt demnach leicht unter den Erwartungen von 78 Mio. USD.

Analysten werden zunehmend pessimistisch

Brad Sills, Analyst der Bank of America, stuft die AI-Aktie mit "Underperform" ein. "Die Ergebnisse des ersten Quartals deuten nicht darauf hin, dass C3 von der wachsenden Nachfrage nach KI profitiert. Kennzahlen wie der durchschnittliche Gesamtvertragswert und der weitgehend unveränderte Umsatzausblick für das Geschäftsjahr 2024 deuten ebenfalls nicht auf einen bedeutenden KI-Rückenwind hin", so Sills in einer Mitteilung an Kunden.

Brad Zelnick, Analyst bei der Deutschen Bank, schrieb in seiner Kundenmitteilung: "C3.ai meldete Ergebnisse für das erste Quartal des Geschäftsjahres, die die Bedenken hinsichtlich der Kundenbindung, des Weges zur Profitabilität, der stabilen Margen des Unternehmens ohne Baker Hughes und des Niveaus der generativen KI-Monetarisierung auf der Plattform im Vergleich zu anderen Anbietern nicht ausräumen werden.

"Während das Unternehmen weiterhin einen positiven freien Cashflow für das vierte Quartal und das gesamte Geschäftsjahr 2025 anstrebt, rückt das Unternehmen nun von seinem früheren Ziel ab, bis zum vierten Quartal des Geschäftsjahres 2024 eine Non-GAAP-Profitabilität zu erreichen", so JPMorgan-Analyst Pinjalim Bora in einer Mitteilung.

Überarbeitete C3 Generative AI Suite ist nun verfügbar

"Es ist schwierig, das Ausmaß des wachsenden Interesses zu beschreiben, das wir weltweit an der Einführung von KI in Unternehmen beobachten", sagte Thomas M. Siebel, CEO von C3 AI. "Unsere KI-Anwendungen für Unternehmen und insbesondere C3 Generative AI erfreuen sich großer Beliebtheit."

Das Unternehmen betont, dass es erwartet, dass sich das Umsatzwachstum wieder beschleunigen wird, da mehr KI-Pilotprojekte die Produktion hochfahren. Der Softwarehersteller unterstützt Unternehmen bei der Entwicklung von Anwendungen für künstliche Intelligenz und ist auf die Märkte Energie, Finanzdienstleistungen und Verteidigung ausgerichtet. Im Dezember änderte der Anbieter von KI-Software für Unternehmen sein Preismodell von einem Abonnement zu einem verbrauchsbasierten Modell.

Um der Marktnachfrage gerecht zu werden, gab C3 AI die sofortige Verfügbarkeit der neuen C3 Generative AI Suite bekannt, die 28 neue domänenspezifische generative KI-Lösungen für Branchen, Geschäftsprozesse und Unternehmenssysteme umfasst, die alle innerhalb von 12 Wochen für 250.000 USD vollständig bereitgestellt werden können und ab sofort auf dem AWS Marketplace, dem GCP Marketplace und dem Azure Marketplace verfügbar sind. Siebel glaubt, dass das Aufkommen der generativen KI den adressierbaren Markt, der C3 AI unmittelbar zur Verfügung steht, mehr als verdoppeln könnte. Aus diesem Grund möchte man in den kommenden Quartalen weiter investieren, um diese Initiativen zu fördern, zu vermarkten und zu unterstützen.

C3.ai Inc. 28,235 $ +8,51 %
Bildherkunft: Игорь Головнёв - stock.adobe.com

Kommentare zu diesem Artikel

Kunden unserer Börsenmagazine können Artikel kommentieren, Rückfragen an die Autoren stellen und mit anderen Börsianern darüber diskutieren!
Bereits Kunde?

Ebenfalls interessant

Dieses Online-Coaching dreht sich um die CANSLIM-Strategie von William O’Neil. Wir besprechen heute die Strategie und führen sie dann in der Praxis durch, um auf Aktien aufmerksam zu werden, die aktuell die CANSLIM-Kriterien erfüllen. Den verwendeten Aktien-Screener findet ihr auf: https://rankings.traderfox.com Tipp: Das TraderFox Morningstar-Datenpaket, das Zugriff auf dem im Video verwendeten Aktien-Screener bietet, kostet günstige 19 € pro Monat!
Webinar am 13.12.2023 um 17:00 Uhr

Diese KI-Profiteure starten aus der zweiten Reihe

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
Die Einführung von ChatGPT sorgte bereits für einen Hype um den Megatrend Künstliche Intelligenz. Dabei wird jedoch zunehmend klar, dass KI gekommen ist, um zu bleiben. Während Anleger meist Firmen wie NVIDIA, AMD, Microsoft, Alphabet oder Palantir auf dem Schirm haben, gibt es auch unbekanntere Unternehmen, die ebenfalls wichtige und gefragte Technologien für die Entwicklung und Bereitstellung von KI-Anwendungen liefern. In diesem Webinar stellt Andreas Zehetner einige dieser KI-Profiteure vor und zeigt Screening-Möglichkeiten auf, um neue Trading-Chancen bei Turnaround-Kandidaten und Leader-Stocks zu identifizieren.

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

0 €
Gebührenfreier Handel mit
& Profi-Tools von

Diese Kooperation wirbelt die TraderFox-Welt durcheinander.
Wir verknüpfen unser Profi- Tools mit dem gebührenfreien Handel von finanzen.net Zero
Depot eröffnen (Unbedingt diesen Link verwenden, um in den Genuss der TraderFox-Vorteile zu kommen)

TraderFox Flash
Die Profi-Trading-App für
  • Echtzeit-Alerting und Charting
  • Einfacher Hebelhandel
  • Profi-Tools und 0 € Ordergebühren
  • Knock-Out-Simulator
  • Kurslisten und Anlagetrends
  • Login per Face-ID
Gratis Download

10 Aktien mit den meisten Lesern

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

27 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

Künstliche Intelligenz

Profiteure der Künstlichen Intelligenz Revolution, ausgewählt durch die Redaktion des aktien Magazins

Sichere Aktien

geringe monatliche Drawdowns im Vergleich zum Gesamtmarkt; kaum starke Ausreißer um ihre 5-Jahres-Regressionsgerade herum, eine niedrige Volatilität und eine Mindestrendite von 7 % pro Jahr

27 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com