aktien Suche

Apple mit größtem Aktienrückkauf der Unternehmensgeschichte - Aktie legt zu

array (
  72 => 
  array (
    'term_id' => '72',
    'name' => 'US0378331005',
    'slug' => 'us0378331005',
    'term_group' => '0',
    'count' => '210',
    'taxonomy_id' => '72',
    'stock_name' => 'Apple Inc.',
    'stock' => 
    array (
      'id' => '40678',
      'wkn' => '865985',
      'isin' => 'US0378331005',
      'symbol' => 'AAPL',
      'name' => 'Apple Inc.',
      'source' => 'DI',
      'type' => 'Aktie',
      'fn_type' => 'Share',
      'digits' => '3',
      'prefix' => '',
      'postfix' => ' $',
      'home' => 'US',
      'currency' => 'USD',
      'factset_country' => 'US',
      'open_time' => '15:30',
      'close_time' => '22:00',
      'active' => 'Y',
      'main_indication_id' => '40678',
      'v' => 216.52938,
      'p' => 1.9,
      't' => 1718654398,
    ),
  ),
)

Aufklärung über Eigenpositionen: Diese Aktien aus dem Artikel halten TraderFox-Redakteure aktuell

Tipp: 200 Apple Inc. Aktien für nur 2,00 USD handeln über die CapTrader: TraderFox-Edition
  • Der Rückgang beim iPhone-Umsatz deutet laut Apple auf eine schwache Nachfrage nach der aktuellen Smartphone-Generation hin.
  • Der US-Konzern hat bekannt gegeben, dass der Vorstand Aktienrückkäufe im Wert von 110 Mrd. USD genehmigt habe.
  • Die Quartalsumsätze haben laut Apple-CEO Tim Cook unter einem schwierigen Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum gelitten.

Am Donnerstag, den 02.05., hat der Technologiekonzern Apple seine Ergebnisse für das abgelaufene 2. Quartal 2024 veröffentlicht. Die iPhone-Verkäufe gingen im Berichtszeitraum um 10 % zurück, und der Gesamtumsatz schrumpfte um 4 %. Dennoch haben die Gewinne die Erwartungen der Wall Street leicht übertroffen. Apple-CEO Tim Cook erklärte gegenüber dem Nachrichtenmedium CNBC, dass der Quartalsumsatz unter einem schwierigen Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum gelitten habe. Damals hatte das Unternehmen aufgrund von Lieferproblemen im Zuge der Coronapandemie 5 Mrd. USD an verzögerten iPhone-14-Verkäufen verzeichnet. Cook merkte an, dass, wenn man diese 5 Mrd. USD aus den Ergebnissen des Vorjahres herausrechnen würde, Apple im abgelaufenen Quartal gewachsen wäre.

Apple meldete einen Nettogewinn von 23,64 Mrd. USD oder 1,53 USD pro Aktie, was einem Rückgang von 2 % gegenüber den 24,16 Mrd. USD oder 1,52 USD pro aus dem Vorjahr entspricht.

Die Ergebnisse im Vergleich zu den LSEG-Konsensschätzungen:

  • EPS: 1,53 USD im Vergleich zu erwarteten 1,50 USD
  • Umsatz: 90,75 Mrd. USD im Vergleich zu erwarteten 90,01 Mrd. USD
  • iPhone-Umsatz: 45,96 Mrd. USD im Vergleich zu erwarteten 46,00 Mrd. USD
  • Mac-Umsatz: 7,5 Mrd. USD im Vergleich zu erwarteten 6,86 Mrd. USD
  • iPad-Umsatz: 5,6 Mrd. USD im Vergleich zu erwarteten 5,91 Mrd. USD
  • Umsatz mit anderen Produkten: 7,9 Mrd. USD im Vergleich zu erwarteten 8,08 Mrd. USD
  • Dienstleistungsumsatz: 23,9 Mrd. USD im Vergleich zu erwarteten 23,27 Mrd. USD
  • Bruttomarge: 46,6 % im Vergleich zu erwarteten 46,6 %

Vision-Pro-Headset: Erste neue Produktkategorie seit Jahren

Der Rückgang beim iPhone-Umsatz deutet laut Apple auf eine schwache Nachfrage nach der aktuellen Smartphone-Generation hin. Der Umsatz hat den Schätzungen der Analysten entsprochen.

Die Mac-Verkäufe stiegen um 4 % auf 7,45 Mrd. USD, lagen aber immer noch unter dem Höchststand des Jahres 2022. Die Verkäufe wurden von den neuen MacBook Air Modellen angetrieben, die im März mit einem verbesserten M3 Chip auf den Markt gekommen waren, so Cook.

Seit 2022 hat der Konzern kein neues iPad mehr auf den Markt gebracht, was sich negativ auf den Umsatz in diesem Bereich ausgewirkt hat (Rückgang von 17 %). Es wird erwartet, dass der Konzern am 07.05 neue iPad-Modelle ankündigen wird.

Während des Quartals hat Apple mit seinem "Vision Pro Virtual-Reality-Headset" die erste neue Produktkategorie seit Jahren auf den Markt gebracht. Es wird erwartet, dass das 3.500 USD teure Gerät im Vergleich zu Apples Hauptproduktlinien nur in geringen Mengen verkauft werden dürfte.

Der Umsatz im Dienstleistungsgeschäft stieg um 14,2 % auf 23,9 Mrd. USD. In diesem Bereich werden unter anderem Einnahmen aus Abonnementdiensten, Garantien und Lizenzvereinbarungen mit Suchmaschinen ausgewiesen. Das Unternehmen hat eine weit gefasste Definition von Abonnenten, die auch Nutzer einschließt, die Apps über Apples App Store abonniert haben. Es werden hier laut CNBC über 1 Mrd. bezahlte Abonnements gezählt.

Chinageschäft läuft besser als erwartet

Der Umsatz in "Greater China", der drittgrößten Region von Apple, ging um 8 % auf 16,37 Mrd. USD zurück, lag damit aber deutlich über den von den FactSet-Analysten erwarteten 15,25 Mrd. USD. Cook sagte gegenüber CNBC, dass die iPhone-Verkäufe in China während des Quartals gestiegen seien, was für einige Leute überraschend sein könnte.

Aktienrückkauf in Höhe von 110 Mrd. USD und leichte Dividendenerhöhung

Der Konzern gab keine formelle Prognose ab. Cook sagte gegenüber Steve Kovach von CNBC, dass der Gesamtumsatz im Juni-Quartal im "niedrigen einstelligen Bereich" wachsen dürfte.

Der iPhone-Hersteller hat außerdem bekannt gegeben, dass der Vorstand Aktienrückkäufe im Wert von 110 Mrd. USD genehmigt habe. Das entspricht einer Steigerung von 22 % gegenüber der Genehmigung von 90 Mrd. USD aus dem Vorjahr. Nach Angaben von Birinyi Associates ist dies der größte Rückkauf in der Geschichte des Unternehmens. Zusätzlich zu der Rückkaufsgenehmigung soll eine Dividende in Höhe von 0,25 USD ausgeschüttet werden, eine Erhöhung um 0,01 USD.

Der Autor Luca Bißmaier ist in folgende Werte investiert: Apple

Apple Inc. 216,529 $ +1,90 %
Bildherkunft: Adobe Stock_382956154

Ebenfalls interessant

aktien Flatrate mit der Trader-Zeitung
3 Monate Laufzeit
147,- Euro
Alle Börsendienste von aktien
zu einem unschlagbar günstigen Preis
Webinar am 19.06.2024 um 17:00 Uhr

Live-Screening: Diese US-Wachstumsaktien zeigen relative Stärke

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
In diesem Webinar wird aufgezeigt, welche Screening-Möglichkeiten genutzt werden können, um systematisch nach den charttechnisch überzeugendsten Wachstumsaktien zu suchen. Die sogenannte relative Stärke zeigt Titel auf, die sich besser entwickeln als der Gesamtmarkt. Hier sorgen meist auch positive Nachrichten für gute Trading-Chancen. Nutzen lassen sich Vorlagen für die tägliche Aktiensuche am Trading-Desk oder auch bei der Screener-Software aktien Rankings, um Ranglisten nach bestimmten technischen und fundamentalen Kriterien zu erstellen. Gemeinsam wird auch ein individuelles Template angelegt, um immer die besten Einzelwerte im Blick zu haben. Einige aktuell vielversprechende Einzelwerte werden im Webinar auch genauer besprochen.

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

0 €
Gebührenfreier Handel mit
& Profi-Tools von

Diese Kooperation wirbelt die TraderFox-Welt durcheinander.
Wir verknüpfen unser Profi- Tools mit dem gebührenfreien Handel von finanzen.net Zero
Depot eröffnen (Unbedingt diesen Link verwenden, um in den Genuss der TraderFox-Vorteile zu kommen)

TraderFox Flash
Die Profi-Trading-App für
  • Echtzeit-Alerting und Charting
  • Einfacher Hebelhandel
  • Profi-Tools und 0 € Ordergebühren
  • Knock-Out-Simulator
  • Kurslisten und Anlagetrends
  • Login per Face-ID
Gratis Download

10 Aktien mit den meisten Lesern

260 Leser
191 Leser
186 Leser
167 Leser
155 Leser
147 Leser
418521 Leser
394457 Leser
389221 Leser
335633 Leser
254353 Leser
250136 Leser
192191 Leser
177650 Leser
176010 Leser

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

27 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

Künstliche Intelligenz

Profiteure der Künstlichen Intelligenz Revolution, ausgewählt durch die Redaktion des aktien Magazins

Sichere Aktien

geringe monatliche Drawdowns im Vergleich zum Gesamtmarkt; kaum starke Ausreißer um ihre 5-Jahres-Regressionsgerade herum, eine niedrige Volatilität und eine Mindestrendite von 7 % pro Jahr

27 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com