aktien Suche

Anlage-Erfolgs-Faktor Low-Volatility: Die besten europäischen Aktien mit geringer Kursvolatilität

alle Artikel zur Deutsche Telekom AG Aktie Preisindikation: 18,791 € +0,57 % (18:56 Uhr)  Qualitäts­check

Aufklärung über Eigenpositionen: Diese Aktien aus dem Artikel halten TraderFox-Redakteure aktuell

Eine geringe Kursvolatilität hat sich auf Sicht eines Jahres zuletzt als Auswahlkriterium bei der Suche nach aussichtsreichen Aktien wieder einmal bewährt. Das passt zur historisch gemachten Erfahrung, dass sich in Krisenzeiten mit Low-Volatility-Stocks am besten Schlafen lässt. Bleibt das Marktumfeld wie zuletzt schwierig, dürfte dieser Anlagestil bis auf weiteres gut abschneiden. Zumal auch die Bewertungen in dem Bereich nach wie vor vertretbar sind. Der US-Finanzdienstleister Ned Davis Research nennt in einer Studie die besten europäischen Aktien mit geringer Volatilität – TraderFox berichtet.

Wer als Anleger hohe Renditen erzielen will, der muss dafür auf riskantere Produkte setzen – so lautete eine oft zu hörende These an den Finanzmärkten. Allerdings stimmt diese Theorie nur bedingt.

Bei Aktien jedenfalls führen entgegen der erwähnten landläufigen Meinung risikoreichere Anlagen nicht immer zwingend auch zu höheren Renditen. Vielmehr haben paradoxerweise etliche Studien gezeigt, dass volatilere Aktien langfristig tendenziell niedrigere risikobereinigte Renditen erzielen, während ihre weniger volatilen Konkurrenten in der Regel eine höhere risikobereinigte langfristige Performance aufweisen.

0 €
Gebührenfreier Handel mit
& Profi-Tools von

Diese Kooperation wirbelt die TraderFox-Welt durcheinander.
Wir verknüpfen unser Profi- Tools mit dem gebührenfreien Handel von finanzen.net Zero
Depot eröffnen (Unbedingt diesen Link verwenden, um in den Genuss der TraderFox-Vorteile zu kommen)

TraderFox Flash
Die Profi-Trading-App für
  • Echtzeit-Alerting und Charting
  • Einfacher Hebelhandel
  • Profi-Tools und 0 € Ordergebühren
  • Knock-Out-Simulator
  • Kurslisten und Anlagetrends
  • Login per Face-ID
Gratis Download

Das Ziel bei so genannten "Niedrigvolatilitäts-Aktien" besteht darin, Titel mit möglichst geringen Kursschwankungen zu finden. Dazu werden die historischen täglichen Kursschwankungen einzelner Werte, etwa auf Sicht der vergangenen 12 Monate hin untersucht. Das heißt somit nichts anderes, als das bei einer auf niedrige Volatilität ausgelegten Anlagestrategie (Low-Volatility-Strategie) ein Portfolio aus den Aktien mit der niedrigsten Volatilität zusammengestellt wird.

Geringere Volatilität führt langfristig zu besserer Performance

Beim Blick auf das derzeitige Marktgeschehen zeigt sich laut einer Studie von Ned Davis Research mit Veröffentlichungsdatum vom 22. Juni, dass der MSCI Europe Index exklusive Großbritannien seit seinem Höchststand Anfang Januar um mehr als 20 % gesunken ist.

Wie es darin von Seiten des US-Finanzdienstleisters weiter heißt, sind die Trend- und Breitenindikatoren nach wie vor schwach. Das Europe Economic Timing Modell hat sich demnach zuletzt deutlich verschlechtert und die Wahrscheinlichkeit einer Rezession ist gestiegen. Die Stimmung ist nach wie vor pessimistisch, und die Bewertungen sind billiger geworden als der faire Wert, so das Urteil.

Was die Anlageempfehlung in Sachen Anlagefaktoren angeht, hat man bei Ned Devis Research jüngst für Europa keine Veränderungen vorgenommen. Das heißt, man bevorzugt weiterhin Aktien mit geringerer Volatilität, gemessen an der Standardabweichung der einwöchigen Renditen über die vorangegangenen 26 Wochen.

Die Faktor-Strategie, die auf Aktien mit einer geringeren Volatilität setzt, schneidet in der Regel bei Markt- und makroökonomischer Schwäche besser ab. Auch hat sich diese Strategie der geringeren Volatilität nicht nur im Laufe der Zeit vergleichsweise gut entwickelt (siehe nachfolgende Grafik), sondern sie hat den Berechnungen zufolge außerdem in den vergangenen 52 Wochen eine der besten Performance-Resultate abgeliefert.

Quelle: Ned Davis Research

Auch die Bewertung stimmt derzeit bei Niedrigvolatilitätsaktien

Eine Analyse der aktuellen Situation zeigt nach Angaben von Ned Davis Research zudem, dass die Faktoren geringere Volatilität, Kursdynamik und Rohstoffsensitivität zu günstigen relativen Bewertungen handeln. Die Strategie der Gewinnrevisionen in Europa ohne Großbritannien wird demnach ebenfalls zu günstigen Bewertungen gehandelt. Dazu muss man wissen, dass der Gewinnrevisionsfaktor die einmonatige Veränderung der einjährigen Gewinnprognosen der Analysten misst. Höhere Revisionen deuten auf eine Verbesserung der Gewinnaussichten hin.

Die hauseigenen Berichte zur Faktorstrategie zeigen auch den Trend, die Breite und die Bewertungen der einzelnen Faktoren. Dieser Bericht enthält einen Composite-Score, wobei ein höherer Wert bei einem Faktor auf starke technische Daten und günstigen Bewertungen hinweist.

Die technischen Daten für Europa ohne Großbritannien sind mit Blick auf Faktor-Strategien derzeit günstig für geringere Volatilität, Gewinnrevisionen und Value. Die operative Cashflow-Rendite weist demnach einen günstigen Trend und eine positive Breite in Europa ohne Großbritannien auf. Dabei handelte es sich übrigens um eine der Faktorstrategien mit der besten Wertentwicklung im letzten Jahr als auch auf lange Sicht.

Die nachfolgende Tabelle zeigt abschließend die Namen jener Aktien aus Europa exklusive Großbritannien, die Ned Davis Research als die derzeit besten Niedrigvolatilitäts-Aktien einstuft. Als Kriterien bei der Auswahl der Aktien sind neben der Volatilität auch auf noch das Kurs-Momentum eingeflossen, niedrige Rückstellungsquote, höhere Gewinnrevisionen sowie höhere operative Cashflow-Renditen.

Die besten Niedrigvolatilitäts-Aktien aus Europa ohne Großbritannien laut Ned Davis Research

Quelle: Dividenden-Check TraderFox

Bildherkunft: AdobeStock_487016412

Kommentare zu diesem Artikel

Kunden unserer Börsenmagazine können Artikel kommentieren, Rückfragen an die Autoren stellen und mit anderen Börsianern darüber diskutieren!
Bereits Kunde?
Dieses Online-Coaching dreht sich um die CANSLIM-Strategie von William O’Neil. Wir besprechen heute die Strategie und führen sie dann in der Praxis durch, um auf Aktien aufmerksam zu werden, die aktuell die CANSLIM-Kriterien erfüllen. Den verwendeten Aktien-Screener findet ihr auf: https://rankings.traderfox.com Tipp: Das TraderFox Morningstar-Datenpaket, das Zugriff auf dem im Video verwendeten Aktien-Screener bietet, kostet günstige 19 € pro Monat!
Webinar am 17.08.2022 um 17:00 Uhr

Live-Screening – Trading-Chancen bei Wachstumsaktien identifizieren

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
In diesem Webinar wird anhand praktischer Beispiele eine Reihe von Möglichkeiten vorgestellt, um mit der TraderFox-Börsensoftware vielversprechende Trading-Chancen bei Wachstumsaktien zu identifizieren. Als Grundlage dienen dabei Werkzeuge wie der Trading-Desk, das Charting-Tool, aber auch Addons wie das Morningstar-Datenpaket, um die führende Screener-Software aktien RANKINGS oder den Wachstums-Check am Aktien-Terminal in die Screening-Prozesse einzubinden.

Ebenfalls interessant

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

Über den Autor

10 Aktien mit den meisten Lesern

514 Leser
381 Leser
362 Leser
292 Leser
269 Leser
232 Leser
220 Leser
201 Leser
190 Leser
2056 Leser
1514 Leser
1504 Leser
1326 Leser
1296 Leser
1028 Leser
287153 Leser
275460 Leser
268123 Leser
233852 Leser
160517 Leser
142839 Leser
131638 Leser
130103 Leser
123557 Leser

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

25 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

25 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com