aktien Suche

Google will mit seinem KI-Modell eine „neuen Ära“ einleiten

Aufklärung über Eigenpositionen: Diese Aktien aus dem Artikel halten TraderFox-Redakteure aktuell

Tipp: 200 Alphabet Inc. Aktien für nur 2,00 USD handeln über die CapTrader: TraderFox-Edition

Am 06.12.2023 hat Google seine neue KI "Gemini" vorgestellt, um im KI-Wettrennen weiter voranzukommen. Google erwähnte das neue Modell erstmals auf seiner Entwicklerkonferenz im Frühjahr, aber die Veröffentlichung wurde verzögert. Gemini ist selbst jetzt noch nicht ganz fertig. Der schwierige Beginn passt zu der Tatsache, dass Google bei KI-Anwendungen hinter OpenAI und Microsoft zurückbleibt.

Gemini soll sich vor allem durch Multimodalität auszeichnen

Ein Beispiel, das zeigt, wie Gemini im täglichen Leben unterstützen könnte, richtet sich an überforderte Eltern, die von Physik und Mathe ähnlich unerfahren sind wie ihre Kinder. Die neue KI versteht nicht nur die ausgedruckten Fragen in den Schulbüchern, sondern auch die handgeschriebenen und möglicherweise falschen Antworten. Mit diesem Anwendungsbeispiel möchte Google einen bedeutenden Fortschritt im Bereich von KI demonstrieren. Und zwar Multimodalität. Laut den Entwicklern ist Gemini von Natur aus multimodal, was bedeutet, dass es sowohl mit Text als auch mit Bildern, Audio- und Videoinhalten umgehen kann. In der Ankündigung von Google wird regelmäßig das englische Wort reasoning genannt, welches logisches Denken oder Schlussfolgerungen bedeutet. Gemini sollen hier besonders erfolgreich sein. Die Hausaufgabenhilfe zeigt diese Reihe von Schritten, die aus dem Verstehen von Text und Bild, dem Prüfen und dem Schlussfolgern bestehen. "Das ist ein signifikanter Meilenstein in der Entwicklung von KI und der Beginn einer neuen Ära für uns", teilt Google mit.

Gemini ist eine Art Modell, welche in Google-Anwendungen im Hintergrund läuft

Gemini ist ein Modell wie GPT-4 des Konkurrenten OpenAI und nicht eine vollständige Anwendung wie bspw. ChatGPT. Früher oder später wird Gemini in verschiedenen Google-Produkten im Hintergrund laufen. Nano, Pro und Ultra sind die drei Größen der ersten Gemini-Generation 1.0. Die geringste Version ist speziell auf Effizienz ausgelegt und soll sogar auf mobilen Geräten wie Smartphones betrieben werden können. Insbesondere auf den spezifischen KI-Chips für diese Geräte. Die Tatsache, dass Gemini Nano keine Verbindung zu Googles Servern benötigt, ist ein Vorteil dieser Konstruktion im Vergleich zu einer Cloudanbindung an ein größeres Modell. Aus diesem Grund ist es möglich, auch in vertraulichen Chats wie WhatsApp zu arbeiten, um Vorschläge für Antworten zu machen oder Grammatikfehler zu korrigieren. Das Google Pixel 8 Pro ist das erste Smartphone, für das Gemini Nano zur Verfügung steht.

In Europa muss man sich noch gedulden

Auch Gemini Pro ist sofort nutzbar, weil es bereits in Googles Chatbot Bard enthalten ist. Google gab bekannt, dass Bard bisher das größte Update erhalten hat. Zuerst ist es jedoch nur auf Englisch in über 170 Ländern und Territorien verfügbar. Europa gehört noch nicht dazu. Die Ultra-Version wird in Googles Rechenzentren laufen und stellt das leistungsfähigste Modell dar. Es ist das erste Modell, das im MMLU-Test (massive multitask language understanding) menschliche Experten in Mathematik, Physik, Geschichte, Recht, Medizin und Ethik übertrumpft. Laut Google hat Gemini Ultra in nahezu allen Vergleichstests besser abgeschnitten. Auch gegenüber GPT-4, das derzeit als State-of-the-art-Modell gilt, sei man überlegen.

Die Konkurrenz schläft nicht

Gemini wird jedoch noch nicht in anderen Produkten des Unternehmens verwendet werden, in denen es nützlich sein könnte. Es wird noch Monate dauern, bis es in der Google-Suche, im Browser Chrome und auch in den Werbediensten funktioniert. Die Ultra-Version wird zunächst nur ausgewählten Kunden, Entwicklern, Partnern und Sicherheitsfachleuten zur Verfügung stehen, um erste Tests durchzuführen. Ab Anfang des Jahres wird ein breiteres Publikum das Modell nutzen können. Vorher hat Google Maßnahmen zur Sicherheit ergriffen. Das Unternehmen gab bekannt, dass interne und externe Experten Gemini bereits gründlich gehackt haben, um mögliche Sicherheitsrisiken bis hin zu autonomen KI-Aktivitäten zu erkennen. Gemini sollte auch keine gefährlichen, einseitigen oder tatsächlich falschen Inhalte erstellen oder akzeptieren. Das Modell soll durch Feintuning und menschliches Feedback, wie es auch bei OpenAI üblich ist, zuverlässiger und alltagstauglicher werden.

Es ist unklar, ob und in welchem Zeitraum Google mit Gemini einen Vorsprung gegenüber OpenAI erringen könnte. Die Einführung von ChatGPT vor mehr als einem Jahr wird oft als "iPhone-Moment der KI" bezeichnet, Google hängt hier massiv hinterher. Microsoft gab außerdem bekannt, dass es bald ein bedeutendes Upgrade für seinen KI-Copiloten geben wird. Dahinter wird das neue OpenAI-Modell GPT-4 Turbo stecken, das es ermöglicht, noch multimodaler zu arbeiten.

Alphabet Inc. 182,905 $ -0,55 %
Bildherkunft: AdobeStock_689299220

Kommentare zu diesem Artikel

Kunden unserer Börsenmagazine können Artikel kommentieren, Rückfragen an die Autoren stellen und mit anderen Börsianern darüber diskutieren!
Bereits Kunde?

Ebenfalls interessant

aktien Flatrate mit der Trader-Zeitung
3 Monate Laufzeit
147,- Euro
Alle Börsendienste von aktien
zu einem unschlagbar günstigen Preis
Webinar am 31.07.2024 um 17:00 Uhr

Basis-Funktionen für die tägliche Screening-Routine!

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
Aufgrund der zahlreichen Anfragen zu wichtigen Basics werden in diesem Webinar die wichtigsten Basis-Funktionen im Trading-Desk vorgestellt. Dies soll den Einstieg in die mittlerweile große Welt der TraderFox-Softwarelösungen erleichtern. Vorgestellt werden dabei grundlegende Werkzeuge, die dabei helfen, die tägliche Screening-Routine zu optimieren. Auf Tools wie Infobox, Trade-Radar, Radarbox-Signale, Trader Wingman, Momentum Breakout Matrix wird dabei näher eingegangen. Gemeinsam werden Desktops erstellt und gespeichert, mit denen die Suche nach aktuell spannenden Trading-Kandidaten beschleunigt werden kann.

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

0 €
Gebührenfreier Handel mit
& Profi-Tools von

Diese Kooperation wirbelt die TraderFox-Welt durcheinander.
Wir verknüpfen unser Profi- Tools mit dem gebührenfreien Handel von finanzen.net Zero
Depot eröffnen (Unbedingt diesen Link verwenden, um in den Genuss der TraderFox-Vorteile zu kommen)

TraderFox Flash
Die Profi-Trading-App für
  • Echtzeit-Alerting und Charting
  • Einfacher Hebelhandel
  • Profi-Tools und 0 € Ordergebühren
  • Knock-Out-Simulator
  • Kurslisten und Anlagetrends
  • Login per Face-ID
Gratis Download

10 Aktien mit den meisten Lesern

5206 Leser
2165 Leser
2128 Leser
2117 Leser
1812 Leser
1665 Leser
1546 Leser
423893 Leser
398793 Leser
395438 Leser
338652 Leser
258014 Leser
257896 Leser
195707 Leser
180406 Leser
178223 Leser

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

27 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

Künstliche Intelligenz

Profiteure der Künstlichen Intelligenz Revolution, ausgewählt durch die Redaktion des aktien Magazins

Sichere Aktien

geringe monatliche Drawdowns im Vergleich zum Gesamtmarkt; kaum starke Ausreißer um ihre 5-Jahres-Regressionsgerade herum, eine niedrige Volatilität und eine Mindestrendite von 7 % pro Jahr

27 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com