10 Aktien für Kursgewinne im Börsenjahr 2020

Blog Simon Betschinger 6.104 Leser
Liebe Anleger,

wir helfen Privatanlegern dabei, erfolgreiche Aktionäre zu werden. Unsere Marke aktien richtet sich an langfristige Anleger, die in aussichtsreiche Aktien investieren wollen. Heute möchte ich eine Neuheit vorstellen: Wir haben im Kundenbereich auf www.aktien-mag.de das erste regelbasierte Hebel-Depot gestartet. Es basiert auf unserem Erfolgs-Regelwerk "High-Quality-Stocks" und implementiert den gleichen Hebel, den Warren Buffett über Jahrzehnte hinweg bei Berkshire Hathaway fuhr.

Zudem gebe ich Ihnen, liebe Leser, in diesem Artikel Einblick in jeweils 10 aktuellen Depotwerte der High-Quality-Stocks-Depots.

Im aktien Magazin führen seit Dezember 2015 wir ein reales Aktienanlage-Depot. Die Depotstumme ist mittlerweile auf über 350.000 € angewachsen. Wir haben über 85.000 € Gewinn erzielt. Und das obwohl wir das Depot mit nur 50.000 € starteten. Jeden Monat zahlten wir weitere 5.000 € ein. Die effektive Rendite auf das eingesetzte Kapital liegt bei über 60 %. Sie als Leser können mit uns gemeinsam erfolgreich sein, denn alle Transaktionen für das Realgeld-Musterdepot geben wir vorab bekannt. Wenn Sie von unserer Argumentation überzeugt sind, dann machen Sie die Order einfach mit. Wir sind dann alle gemeinsam erfolgreich.

Ein Regelwerk, um die 10 besten Aktien auszuwählen
Welche Aktien soll ich kaufen? Diese Frage wird uns oft gestellt. Vor allem über unsere Kanäle auf Facebook und Instagram. Ich verweise dann immer auf unsere regelbasierten Portfoliokonzepte, die mir am besten gefallen. In den letzten Jahren hat sich unsere Strategie „High-Quality-Stocks“ als erfolgreichstes Regelwerk für den langfristigen Vermögensaufbau mit Aktien herauskristallisiert.

Das Regelwerk identifiziert Aktien mit folgenden Eigenschaften:
  • Umsatz wächst stabil und gleichmäßig
  • Gewinn wächst stabil und gleichmäßig
  • Die Firma arbeitetet mit hohen Nettogewinnmargen
  • Die Firma arbeitet mit hohen Kapitalrendite
  • Die Firma hat eine geringe Verschuldung
Aktien , die oben genannte Eigenschaften erfüllen, stellen wir täglich in unserem PDF-Research-Report „High-Quality-Stocks Europe“ unter https://paper.traderfox.com zum Download bereit. Um diesen und 16 weitere PDF-Research-Reports herunterladen zu können, benötigen Sie ein Abo des TraderFox Morningstar-Datenpakets für nur 16,90 € pro Monat. Die Aktien in diesem PDF-Dokument sind sehr gut für Investment geeignet. Das strenge Regelwerk hat eine passende Vorselektion getroffen, die hilft, menschliche Fehler zu vermeiden. Oder anders ausgedrückt: Wenn Sie in einen High-Quality-Stock investieren, werden Sie in der Regel gute Erfahrungen damit machen.

high-quality-stocks-europe-cover

Was sind die 10 besten Aktien?

Die 10 Aktien, die die das Regelwerk am besten erfüllen landen im regelbasierten Musterdepot und dieses Musterdepot kennt seit Auferlegung vor 4 Jahren nur einen Weg: Den Weg nach oben!

Folgende 10 Aktien sind derzeit im Portfolio „High-Quality-Stocks USA“
Die Positionen werden alle 3 Monate überprüft. Die Aktien, die enthalten sind, erfüllen das Regelwerk derzeit am besten. Das Depot konnte seit Start im Juni 2015 um 103 % zulegen. Das entspricht einer Outperformance in Höhe von 40 %. Das Depot ist komplett nachbildbar. Wir geben alle Transaktionen vorab bekannt.
> Mit dem Abo "aktien PREMIUM" haben Sie Zugang zu diesem Depot

high-quality-stocks-usa-251119

Folgende 10 Aktien sind derzeit im Portfolio „High-Quality-Stocks Europe“
Die Positionen werden alle 3 Monate überprüft. Die Aktien, die enthalten sind, erfüllen das Regelwerk derzeit am besten. Das Depot konnte seit Start im April 2018 um 23,8 % zulegen. Das entspricht einer Outperformance in Höhe von 14 % gegenüber dem europäischen Markt. Das Depot ist komplett nachbildbar. Wir geben alle Transaktionen vorab bekannt.
> Mit dem Abo "aktien PREMIUM" haben Sie Zugang zu diesem Depot

high-quality-stocks-europe251119

NEU: Gehebelte Portfolios: TraderFox stellt Buffett’s Leverage auch Privatanlegern bereit!

Was kaum jemand weiß: Ein Großteil der Performance von Warren Buffett geht auf einen Kredithebel von etwa 1,7 zurück, den Buffett bei Berkshire Hathaway etablierte. TraderFox wird das Regelwerk "High-Quality-Stocks" zukünftig mit den passenden Hebelprodukten, emittiert von der Citigroup, bereitstellen. Anleger mit dem entsprechenden Risikohunger können damit auf den Spuren von Buffett's Leverage wandern.

Warren Buffetts Performance ist atemberaubend. Er konnte über mehr als 50 Jahre hinweg eine Rendite von knapp 20 % pro Jahr hinlegen. „Das Orakel von Omaha“, wie Warren Buffett von seinen Anhängern auch verehrend genannt wird, ist einer der reichsten Menschen der Welt, doch er ist kein Unternehmer, sondern Investor. Ein Investor der Superlative, denn seinen Reichtum verdankt er ausschließlich dem Investieren.

Was wäre, wenn wir alle Käufe von Warren Buffett unter die Lupe nehmen und die gekauften Aktien auf gemein-same Eigenschaften untersuchten? Und zwar auf gemeinsame Eigenschaften zum Zeitpunkt des Kaufes. Die drei Wissenschaftler und Mitarbeiter von AQR Capital Management Andre Frazzini, David Kabiller und Lasse Heje Pedersen haben genau diese Untersuchung durchgeführt. In der wissenschaftlichen Arbeit „Buffett’s Alpha“, die im Financial Analysts Journal 2018 veröffentlich wurde, führen sie eine ökonometrische Analyse durch, welche Faktoreigenschaften die von Buffett gekauften Aktien am besten beschreiben. Die in der Analyse verwendeten Faktoren sind zum Beispiel Quality-Minus-Junk, Betting-Against-Beta, Small-Minus-Big, Value-Factor Low-Book-to-Market und das Kreditausfallrisiko.

buffettsalpha

Der eigentliche Geniestreich Buffett‘s bestand darin, risikoarme Aktien zu hebeln

Das Ergebnis der Arbeit ist: Buffett hat konsequent günstige und sichere Qualitätsaktien gehebelt. Der Kredithebel bei Berkshire Hathaway wird in der Arbeit auf durchschnittlich 1,7 geschätzt. Die Wissenschaftler berechneten den Kredithebel auf Basis der Bilanzdaten von Berkshire Hathaway. Die Firmenbeteiligungen in der Bilanz überstiegen, auch nach Abzug des Cashbestandes, fast immer das bilanzielle Eigenkapital. Basierend auf diesen Daten kann der Kredithebel von Buffett berechnet werden. Die untenstehende Grafik zeigt den entsprechenden Text im Paper „Buffett’s Alpha“.

buffettleverage

Buffett nutzte den Float seiner Versicherungen, um es dem Investmentarm von Berkshire Hathaway zu ermöglichen, das Eigenkapital zu hebeln. Wie geht das?  Wenn ich als Versicherungsnehmer zum Beispiel eine Autoversicherung abschließe, muss ich eine Prämie bezahlen. Die Prämieneinnahmen werden dann bei der Versicherung erst einmal „verwahrt“, um mögliche Schäden, die in der Versicherungsperiode auftreten, begleichen zu können. Buffett erkannte bereits vor 50 Jahren, dass der Kapitalbedarf von Versicherungen statistisch sehr gut planbar ist und dass Versicherungen daher Möglichkeit haben, Kapital zu verleihen.

Wie können Privatanleger, die auf den Spuren von Warren Buffett wandeln wollen, den Kredithebel von Buffett am besten imitieren? Eine Kreditaufnahme ist nicht sehr ratsam, denn es besteht die Gefahr, dass die Bank in einer Krise die Margin-Verpflichtungen erhöht. Eine gute Möglichkeit bestehe darin, mit Hebelprodukten zu arbeiten, die einen Hebel von 1,6 vorweisen können (bewusst leicht niedriger als im Original bei Warren Buffett). TraderFox stellt im Kundenbereich von aktien-mag.de ab Dienstag, den 19.11.2019 ein gehebeltes Portfolio „High-Quality-Stocks“ für seine Kunden bereit.

aktien-premium-hebelportfolios

Das gehebele Depot ist komplett nachbildbar. Wir geben alle Transaktionen vorab bekannt. Die erste Depotzusammenstellung ist nun im Kundenbereich abrufbar.
> Mit dem Abo "aktien PREMIUM" haben Sie Zugang zu diesem Depot

 


Ebenfalls interessant