aktien Suche

Chartanalyse ATOSS Software AG: Qualitätsaktie mit mittelfristigen Kaufsignalen 

array (
  1296 => 
  array (
    'term_id' => '1296',
    'name' => 'DE0005104400',
    'slug' => 'de0005104400',
    'term_group' => '0',
    'count' => '12',
    'taxonomy_id' => '1296',
    'stock_name' => 'Atoss Software AG',
    'stock' => 
    array (
      'id' => '386542',
      'wkn' => '510440',
      'isin' => 'DE0005104400',
      'symbol' => 'AOF',
      'name' => 'Atoss Software AG',
      'source' => 'EI',
      'type' => 'Aktie',
      'fn_type' => 'Share',
      'digits' => '3',
      'prefix' => '',
      'postfix' => ' €',
      'home' => 'DE',
      'currency' => 'EUR',
      'factset_country' => 'DE',
      'open_time' => '09:00',
      'close_time' => '17:30',
      'active' => 'Y',
      'main_indication_id' => '386542',
      'v' => 240,
      'p' => -3.03,
      't' => 1713556776,
    ),
  ),
)

Aufklärung über Eigenpositionen: Diese Aktien aus dem Artikel halten TraderFox-Redakteure aktuell

Liebe Investoren und Trader,

die deutsche Qualitätsaktie aus dem Nebenwerte-Segment ATOSS Software AG (WKN: 510440) steht nach einem Aufwärtsimpuls vor der Generierung zweier mittelfristiger technischer Kausignale. Wichtig, diese werden erst ausgelöst, wenn die laufende Woche wirklich beendet ist. Allerdings könnte die Slow Stochastic auf dem Wochenchart aus dem überverkauften Bereich heraus ein weiteres Longsignal generieren. Bereits in der zweiten Oktober-Woche erhielten wir hier ein positives Signal. Ebenso könnte der MACD ein Einstiegsignal liefern, welches von einer bullischen Divergenz im MACD derzeit schon eingeleitet wird. Im Bereich von 109,60 bis 111,00 Euro hat sich eine Unterstützungszone gebildet, diese sollte nun nicht mehr unterschritten werden. Das 61,8er Retracement des Anstiegs seit dem Corona-Tief bis zum Dezember-Hoch wurde angearbeitet. Chancen entstehen auf der Oberseite bis 162 Euro, 195 Euro und bis zum bisherigen Hoch bei 226 Euro. 

Bevorzugtes Szenario: Stop Buy über dem Wochenhoch (Ende der Woche abwarten). SL unter 109,60 USD. 

Der Software-Spezialist für digitales Workforce Management, das Arbeitszeitmanagement und datengestützte Personaleinsatzplanung vereint und durch HR Analytics Funktionalitäten umrahmt wird, konnte am Montag (24. Oktober) mit den vorläufigen Geschäftszahlen für das 3. Quartal die exzellente Umsatz- und Ergebnisentwicklung fortsetzen. Mittlerweile greifen 12.000 Organisationen aller Branchen und Größen – angetrieben durch die hybriden Arbeitsmodelle – auf die Produktsuiten von ATOSS zurück. Diese umfassen Lösungen für die digitale Arbeitszeiterfassung bis hin zur strategischen Kapazitätsauslastung und stellen gleichzeitig die Compliance sicher. Dies wird aufgrund der Datenschutz-Grundverordnung (DSVGO) und dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) zur Zeiterfassung immer wichtiger. Zudem nimmt die Bedeutung zufriedener Mitarbeiter in Zeiten der Arbeiterknappheit deutlich zu. Die Self Services, Wunschdienstpläne und Tauschbörsen von ATOSS haben dabei laut Unternehmensangaben einen hohen positiven Impact auf die Mitarbeiterzufriedenheit. Projektergebnisse zeigen, dass die Nutzung der ATOSS-Lösungen zu 82 % weniger Überstunden, einer um 30 % reduzierten Krankheitsquote oder zu 10 % weniger Fluktuation führt. Rund 4 Millionen Arbeitnehmer weltweit werden mit ATOSS Lösungen in vielen verschiedenen Branchen geplant und gesteuert. Das Unternehmen überzeugte jetzt mit neuen Höchstwerten bei Umsatz und Ergebnis. Der normalisierte Softwarelizenzauftragseingang konnte seit Jahresbeginn um 43 % auf insgesamt 36,6 Mio. Euro gesteigert werden. Dabei hat sich das Wachstum beim Softwareauftragseingang aus dem Bereich Cloud & Subskriptionen nochmals beschleunigt und liegt nun bei 73 % gegenüber 68 % im letzten Geschäftsjahr. Damit steigt auch der Annual Recurring Revenue (kurz: ARR) um 80 % an. Der Cloudumsatz stellte mit einem Anteil von 29 % am Gesamtumsatz erstmals den höchsten Umsatzbeitrag im ATOSS Konzern dar. Der Anteil der wiederkehrenden Erlöse an den gesamten Umsatzerlösen erhöhte sich weiter deutlich und beläuft sich nun auf insgesamt 58 %. Das operative Ergebnis (EBIT) lag nach den ersten neun Monaten des Jahres mit 26 % oberhalb der Unternehmensprognose von 25 % für das Gesamtjahr. Die EBIT-Marge lag bei 27 %. Der Münchner Softwarekonzern stellte damit in einer aus makroökonomischer Sicht schwierigen Gemengelage sein Wachstumspotenzial unter Beweis. Das Management geht jetzt sogar davon aus, dass die zu Jahresbeginn angehobene Prognose für das Gesamtjahr 2022 mit einem Gesamtumsatz von 110 Mio. Euro und einer EBIT-Marge von jedenfalls über 25 % leicht übertroffen wird. Die Aktie springt nach den vorläufigen Zahlen an und könnte den eingeleiteten Rebound in den nächsten Wochen und Monaten weiter fortsetzen.

 

Als verantwortlicher Redakteur bespreche ich jeden Freitag die spannendsten Aktien, die Börsianer kennen sollten, in unserem Börsenbrief "Der Aktien-Botschafter": Aktien-Botschafter hier bestellen (aktien-mag.de) 

Das TraderFox System informiert mich zuverlässig in Echtzeit per Push Notifications am Handy oder per E-Mail, sollte die Alarmlinie durchbrochen werden. Mit TraderFox Alerts kannst du deine Aktien und Kurslisten (in Echtzeit) überwachen: https://alerts.traderfox.com/ 

Weitere für die Analysen verwendete Tools:  

TraderFox Trading-Desk: https://desk.traderfox.com 

TraderFox Aktien-Terminal: https://aktie.traderfox.com 

Atoss Software AG 240,000 € -3,03 %
Bildherkunft: www.traderfox.com

Ebenfalls interessant

aktien Flatrate mit der Trader-Zeitung
3 Monate Laufzeit
147,- Euro
Alle Börsendienste von aktien
zu einem unschlagbar günstigen Preis
Webinar am 24.04.2024 um 17:00 Uhr

Berichtsaison auf Hochtouren – So identifiziert man neue Pivotal-News-Points!

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
Die Berichtsaison läuft nun wieder auf Hochtouren. Quartalsberichte machen regelmäßig auf neue Gewinner aufmerksam, die mit einer Wachstumsbeschleunigung überzeugen können. Dabei entstehen sogenannte Pivotal-News-Points bzw. Kaufpunkte, an denen sich Trader gut orientieren können. Einzelwerte, welche die Analystenerwartungen übertreffen können, entwickeln oft ein Eigenleben und koppeln sich vom Gesamtmarkt ab. Dies markiert in vielen Fällen den Startpunkt einer neuen Kursrallye. In diesem Webinar stellt Andreas Zehetner Screening-Möglichkeiten vor, um diese Schlüsselpunkte zu identifizieren und aktuell spannende Bullenaktien am US-Markt ausfindig zu machen.

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

0 €
Gebührenfreier Handel mit
& Profi-Tools von

Diese Kooperation wirbelt die TraderFox-Welt durcheinander.
Wir verknüpfen unser Profi- Tools mit dem gebührenfreien Handel von finanzen.net Zero
Depot eröffnen (Unbedingt diesen Link verwenden, um in den Genuss der TraderFox-Vorteile zu kommen)

TraderFox Flash
Die Profi-Trading-App für
  • Echtzeit-Alerting und Charting
  • Einfacher Hebelhandel
  • Profi-Tools und 0 € Ordergebühren
  • Knock-Out-Simulator
  • Kurslisten und Anlagetrends
  • Login per Face-ID
Gratis Download

10 Aktien mit den meisten Lesern

270 Leser
230 Leser
227 Leser
226 Leser
167 Leser
155 Leser
155 Leser
145 Leser
404559 Leser
384110 Leser
379635 Leser
248482 Leser
234191 Leser
184034 Leser
173945 Leser

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

27 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

Künstliche Intelligenz

Profiteure der Künstlichen Intelligenz Revolution, ausgewählt durch die Redaktion des aktien Magazins

Sichere Aktien

geringe monatliche Drawdowns im Vergleich zum Gesamtmarkt; kaum starke Ausreißer um ihre 5-Jahres-Regressionsgerade herum, eine niedrige Volatilität und eine Mindestrendite von 7 % pro Jahr

27 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com