aktien Suche

Das sind die Top- und Flop-Aktien aus Europa in Sachen Gewinnstabilität inmitten der Covid-19-Pandemie

Das Coronavirus sorgt für heftige Ergebniseinbrüche bei den Unternehmen. Doch die Pandemie-Keule trifft nicht alle Firmen im gleichen Ausmaß. Die Hessische Landesbank hat dazu zwei Rankings erstellt mit den 80 ertragsstabilsten Konzernen und 80 Firmen mit hohen Ertragsrisiken.

Die laufende Berichtssaison geht aufgrund des schwierigen Umfelds mit vielen Unsicherheiten einher. Die Schätzungen der Analysten sind jedenfalls mit zahlreichen Fragezeichen verbunden, weil es nicht einfach ist, die Covid-19-Folgen in die Prognosen einzuarbeiten.

In einer Einschätzung zu den ersten Erkenntnissen aus der angelaufenen Berichtssaison schreibt die Hessische Landesbank (Helaba) in einer aktuellen Studie, die Halbjahres-Berichte vieler (nicht nur) europäischer Unternehmen seien bislang von kräftigen Ertragseinbrüchen geprägt. Die negativen Auswirkungen der Corona-Krise fielen je nach Branche und individuellem Geschäftsmodell jedoch recht unterschiedlich aus.

Eine ähnlich differenzierte Entwicklung dürfte, wie es weiter heißt, auch für das 2. Halbjahr zu erwarten sein. Die Experten um Senior Credit Analyst Ulrich Kirschner haben mit Hilfe eines Scoring-Modells auf Basis der EBITDA-Schätzungen der von Bloomberg befragten Analysten für 2020 und 2021 untersucht, welche Firmen die höchsten Ertragsrisiken aufweisen bzw. welche Gesellschaften am besten durch die Krise kommen.

Wie zu erwarten, finden sich unter den stabilsten Unternehmen laut Kirschner viele Vertreter aus defensiven Branchen. Zyklische Corporates blieben dagegen tendenziell die Sorgenkinder für Investoren und Kreditgeber.

Das Scoring-Modell der Helaba zeigt aber auch, dass die Branchenzugehörigkeit alleine nicht entscheidend ist: Es gibt demnach vielmehr erhebliche Unterscheide innerhalb eines Sektors. So könne sich etwa das beste Unternehmen der schwer in Mitleidenschaft gezogenen Branche Freizeit & Reise in puncto Ertragsstabilität durchaus mit Vertretern des Versorgersektors messen. Die Einzelwertanalyse sollte also bei Investitionsentscheidungen weiterhin eine zentrale Rolle spielen, so das Urteil.

Mehrdimensionales Scoring-Modell

Um die Ertragsperspektiven der 436 Unternehmen aus dem um die Finanzwerte bereinigten STOXX 600 einzuschätzen, hat die Helaba 6 Faktoren herangezogen. Die Basis bilden die EBITDA-Schätzungen der von Bloomberg befragten Analysten für die Jahre 2020 und 2021.

Ergänzt wird die Analyse durch 2 Unsicherheitsfaktoren: Die Streuung der Analystenschätzungen für 2020 sowie die Einschätzung des pessimistischsten Analysten im Vergleich zum Median aller Schätzungen (Downside-Risiko). Die Scoring-Werte für jeden Faktor ergeben sich aus der relativen Rangfolge der Unternehmen in der jeweiligen Kategorie. Ein hoher Wert auf einer Skala von 1 bis 20 entspricht einer schlechten Faktorausprägung. Der Gesamtscore ergibt sich aus dem Mittelwert der gleichgewichteten Einzelergebnisse.

Seit Jahresanfang sind die EBITDA-Schätzungen 2020 / 2021 für das Beobachtungsuniversum in Median um 14 % bzw. 10 % gefallen. Die operative Marge für das laufende Geschäftsjahr hat sich zudem um knapp 6 % verschlechtert. Immerhin erwarten die Analysten für das kommende Jahr eine Erholung der operativen Erträge um durchschnittlich 14 %. Für 2020 bleibt die Unsicherheit aber vergleichsweise hoch: Die pessimistischsten EBITDA-Prognosen liegen gegenwärtig im Schnitt rund 13 % unter der Konsens-Schätzung – zu Jahresanfang betrug der Abstand nur 8 %.

Zykliker am schwersten getroffen, …

Auf Sektorenebene weisen nach Anhaben der Helaba nur die Unternehmen der drei zyklischen Branchen Reisen & Freizeit, Automobile & Zulieferer und Öl & Gas einen Gesamt-Score von über 10 aus. Erwartungsgemäß seien sie damit in den kommenden Quartalen mit vergleichsweise hohen Ertragsrisiken konfrontiert.

Bei den weniger konjunkturabhängigen Gesellschaften der Sektoren Telekommunikation, Versorger und Gesundheit blieben Score und EBITDA-Risiko hingegen erwartungsgemäß recht niedrig.

… Einzeltitel-Screening bringt einige Überraschungen zutage

Gleichwohl sei in vielen Fällen die Spanne zwischen den besten und schlechtesten Unternehmen recht hoch. Es ließen sich in den meisten Sektoren sowohl Hochrisiko-Unternehmen als auch Corporates mit sehr soliden Ertragsaussichten finden. So könnten sich die besten Unternehmen der Bereiche Öl & Gas oder Freizeit & Reise durchaus mit den besten Unternehmen aus den wenig konjunkturabhängigen Branchen Versorger und Gesundheit messen.

Dies möge zum einen daran liegen, dass die von den Indexbetreibern vorgenommene Sektor-Zuordnung nicht in jedem Fall glücklich gewählt sei. Zum anderen variierten die individuellen Geschäftsmodelle auch innerhalb eines Sektors deutlich. Die Einzelwertanalyse sollte bei Investitionsentscheidungen daher weiterhin eine zentrale Rolle spielen.

Bildherkunft: Adobe Stock: 347849095

Ebenfalls interessant

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

aktien Premium-Ticker

Tracking E-Learning-Trend

K12 (LRN) legt besser als erwartete Zahlen vor, was den Wert zur Trendfortsetzung verleihen dürfte!

Corona-Virus

Top Turnaround-Chancen im Touristik-Sektor - hier ist die Story!

Leaderboard-Alert Wachstumsaktien

Anlagetrend Tiergesundheit bzw. -versorgung: hier spielt die Musik. Top 6 Stocks, um davon zu profitieren!

Tracking Wasserstofftrend

…die positive Nachrichtenlage bringt Plug Power (PLUG) auf ein neues Jahreshoch!

Anlagetrend Digital Health

Teladoc (TDOC) will Livongo (LVGO) übernehmen - der Beginn einer neuen Wachstumsstory?

Tracking Gold-Stocks

…der Goldpreis zieht auf ein neues Hoch bei über 2.000 USD und so kommen auch Gold-Stocks in Bewegung!

Grüne Aktien

Anlagetrend Batteriehersteller und Solar-Stocks: hier spielt die Musik!

Gaming-Trend

Segment AAA-Publisher: lasst uns spielerisch Geld verdienen!

Anlagetrend US-BigCaps

Apple (AAPL), Amazon (AMZN) und Facebook (FB) - they rule the world!

Investing in Halbleiter- und Chip-Stoks UPDATE

...die neue Berichtssaison bestätigt die Wachstumsannahme. 5G-Trend ist der Wachstumstreiber!

Tracking Halbleiter-, Chip- und Internet-Infrastruktur-Trend

...die neue Berichtssaison bestätigt die Vermutung einer starken Sektor-Performance. AMD (AMD) und FireEye (FEYE) sind Top-Profiteure!

COVID-Trend

Tracking die Entwicklung rund um Laborausrüster und Medtech-Konzerne. Diese drei Stocks sind trendstabile Top-Performer!

Chip- und Halbleiter-Trend

...die Gewinner des Intel-Desasters!

Anlagetrend Medizintechnologie

…diese Top 5 Medtech-Unternehmen überzeugen trotzt Corona-Krise!

Investing in Halbleiter- und Chip-Stoks

diese 10 Aktien könnten 2020 richtig durchstarten!

Über den Autor

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

Meistgelesene Artikel

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

16 tägliche PDF-Reports

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

21 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com