Aktien-Qualitätscheck
array (
  'ID' => '40338',
  'post_author' => 
  array (
    'ID' => '24',
    'user_url' => '',
    'display_name' => 'Marius Müllerhoff',
    'nickname' => 'Marius M',
    'first_name' => 'Marius',
    'last_name' => 'Müllerhoff',
    'description' => '',
    'freelancer' => '1',
    'description_full' => '',
    'description_short' => 'Als Dipl. Vw habe ich ein großes Interesse an makroökonomischen Themen. Außerdem verfüge ich dank jahrelanger Erfahrung in der Management- und Finanzierungsberatung über ein fundiertes Wissen bei der Analyse von Unternehmen. Für mich stehen Wachstums- und Value-Aktien im Fokus. Zusätzlich betrachte ich mich als Swing-Trader.',
    'profile_image' => 
    array (
      'ID' => '32963',
      'post_title' => 'marius-muellerhoff-300x300',
      'post_content' => '',
      'post_date' => '2020-01-09 15:24:18',
      'post_type' => 'attachment',
      'post_mime_type' => 'image/png',
      'post_parent' => '0',
      'src' => 'https://aktien-mag.de/files/2020/01/marius-muellerhoff-300x300.png',
      'width' => 1000,
      'height' => 1000,
      'sizes' => 
      array (
        'sm' => 
        array (
          'file' => 'https://aktien-mag.de/files/2020/01/marius-muellerhoff-300x300-300x200.png',
          'width' => 300,
          'height' => 200,
          'mime-type' => 'image/png',
        ),
        'md' => 
        array (
          'file' => 'https://aktien-mag.de/files/2020/01/marius-muellerhoff-300x300-600x340.png',
          'width' => 600,
          'height' => 340,
          'mime-type' => 'image/png',
        ),
        'fb' => 
        array (
          'file' => 'https://aktien-mag.de/files/2020/01/marius-muellerhoff-300x300-1000x628.png',
          'width' => 1000,
          'height' => 628,
          'mime-type' => 'image/png',
        ),
      ),
    ),
    'wp_metronet_image_id' => '32963',
    'name' => 'Marius Müllerhoff',
    'name_short' => 'M. Müllerhoff',
    'image' => 
    array (
      'ID' => '32963',
      'post_title' => 'marius-muellerhoff-300x300',
      'post_content' => '',
      'post_date' => '2020-01-09 15:24:18',
      'post_type' => 'attachment',
      'post_mime_type' => 'image/png',
      'post_parent' => '0',
      'src' => 'https://aktien-mag.de/files/2020/01/marius-muellerhoff-300x300.png',
      'width' => 1000,
      'height' => 1000,
      'sizes' => 
      array (
        'sm' => 
        array (
          'file' => 'https://aktien-mag.de/files/2020/01/marius-muellerhoff-300x300-300x200.png',
          'width' => 300,
          'height' => 200,
          'mime-type' => 'image/png',
        ),
        'md' => 
        array (
          'file' => 'https://aktien-mag.de/files/2020/01/marius-muellerhoff-300x300-600x340.png',
          'width' => 600,
          'height' => 340,
          'mime-type' => 'image/png',
        ),
        'fb' => 
        array (
          'file' => 'https://aktien-mag.de/files/2020/01/marius-muellerhoff-300x300-1000x628.png',
          'width' => 1000,
          'height' => 628,
          'mime-type' => 'image/png',
        ),
      ),
    ),
    'link' => '/autoren/marius-muellerhoff/p-24/',
  ),
  'post_date' => '2020-07-23 14:12:12',
  'post_date_gmt' => '2020-07-23 13:12:12',
  'post_content' => '

Liebe Leser,

nun hat er es endlich geschafft: der Silberpreis ist aus der 6-jährigen Seitwärtsbewegung bei ca. 21 USD pro Feinunze ausgebrochen. Nächstes Level ist 25 USD. Silbergurus sprechen schon vom Allzeithoch bei 50 USD aus dem Jahr 2011. Wie sein großer Bruder, Gold, wird auch Silber als „sicherer Hafen“ betrachtet und profitiert ebenfalls vom niedrigen Realzins. Hinzu kommt die Nachfrage aus der Industrie. Das Chartbild des Silberpreises sieht sehr bullisch aus. Kommt nun die große Silberrallye? Wie können wir von ihr profitieren?

Quelle: www.traderfox.com

Was beeinflusst den Silberpreis?

Zunächst kann das Edelmetall, Silber, als sicherer Hafen betrachtet werden. Somit profitiert es von der aktuellen Geldentwertung, die durch das weltweite Gelddrucken verursacht wird. In diesem Kontext spielt auch der Realzins (=Nominalzins - Inflation) eine wichtige Rolle. Denn Silber ist tendenziell negativ korreliert mit dem Realzins: je höher Zinsen, desto unattraktiver ein Silberinvestment bzw. desto attraktiver Anleihen. Das massive Gelddrucken sollte letztlich zu Inflation führen. Dem Inflationsdruck steuern Notenbanken üblicherweise mit höheren (nominalen) Leitzinsen entgegen. Jedoch werden die Notenbanken genau dies möglicherweise nicht tun. Denn steigende Zinsen bedeuten eine höhere Zinslast für (hoch) verschuldete Regierungen, Unternehmen, Verbraucher und würgen letztlich den Konsum und das Investitionsniveau ab. Das sind in der nahen Zukunft rote Tücher für die aktuell angeschlagene Wirtschaft. Wir werden also vermutlich weiterhin geringe Nominalzinsen sehen bei möglicherweise steigender Inflation. Damit fallen Realzinsen, was bullisch ist für Edelmetalle, denn die Opportunitätskosten bleiben gering. Des Weiteren hat der US-Dollar (USD) einen Einfluss auf Silber. Silber wird in USD gemessen. Wenn der USD steigt, sinkt tendenziell der Silberpreis, da es relativ gesehen teurer ist, Silber zu kaufen. Es liegt also eine negative Korrelation vor. Aufgrund der massiven expansiven Geldpolitik der FED sinkt der USD tendenziell (hierzu verweise ich auf den USD Index Chart, Tickersymbol: DXY). Dies ist bullisch für Silber. Darüber hinaus findet Silber Anwendung bei Münzen und in der Industrie, u.a. in der Elektroindustrie, in Leiterplatten, in Chips, in Photovoltaikzellen aber auch in der Fotographie. Ob Smartphones, Laptops, Autobatterien oder Solarenergie, alle sind Katalysatoren für den Silberpreis. Infolge der umfangreichen Konjunkturpakete sollten wir einen Anstieg der Nachfrage aus der Industrie sehen. Der Silberpreis wird also durch eine Reihe von Faktoren beeinflusst. Sie wirken zurzeit alle bullisch und könnten die Silberrallye weiter befeuern.

Wie lässt sich von der Silberrallye profitieren?

Unternehmen aus dem Silberbereich stehen ganz oben auf der Liste. Das können Silberminenbetreiber oder Silberstreaming-Unternehmen sein. In den vergangenen Monaten haben insbesondere die Aktien von Silberminenbetreiber stark positiv auf den Silberpreis reagieren. Woran liegt das? Nehmen wir an ein Minenbetreiber hat Gesamtkosten von 12 USD pro Feinunze und verkauft zum Preis von 13 USD pro Feinunze. Nun steigt der Preis von Silber von 13 auf 15 USD. So verdreifacht sich der Gewinn (!). Ein Traum eines jeden Investor. Man könnte Silberminen-Aktien somit auch als Silber-Derivat betrachten. Als Silberminenbetreiber gefallen mir aktuell sehr gut Pan American Silver (Tickersymbol: PAAS, Top Minen, klasse Management, weltweit zweitgrößter Silberproduzent), Fresnillo (Tickersymbol: FRES, weltweit größter Silberproduzent, auch im Streamingbereich und Goldsegment tätig), Silvercorp Metals (Tickersymbol: SVM, China`s Hauptsilverproduzent, deutlich günstiger bewertet als die Wettbewerber). Als Silberstreaming-Unternehmen sollte man sich Wheaton Precious Metal (Tickersymbol: WPM, weltweit größtes Silberstreaming-Unternehmen, auch an Goldminen beteiligt, Top Assets) auf die Watchliste setzen. Als zweite Möglichkeit bieten sich für eine größere Diversifikation auch ETFs an, die Silberunternehmen tracken. Hier ist z.B. SIL zu nennen. Größte Positionen sind Wheaton Precious Metal, Polymetal International und Pan American Silver, die zusammen für knapp 50% der Netto-Assets des ETFs stehen. Auch kann man in ETFs investieren, die den Silberpreis tracken, wie z.B. AGQ, SIVR und SLV. Letztlich ist auch physisches Silber eine Option. Hier sind die Spreads des Preises und Gebühren, die der Silberdealers verlangt, zu berücksichtigen. Sofern man das Silber in einem Bankschließfach lagern möchte, kommen weitere Kosten hinzu.

Was lässt sich abschließend sagen?

Silber ist aus einer 6-jährigen Seitwärtsbewegung nach oben gebrochen. Der Chart sieht bullisch aus. Nächstes Kursziel ist 25 USD. Neben der positiven Charttechnik kann Silber von weiteren Katalysatoren profitieren wie dem Gelddrucken bzw. der Geldentwertung und der Nachfrage aus der Industrie. Insbesondere profitieren Silberaktien überproportional von einem steigenden Silberpreis. Experten rechnen damit, dass das Allzeithoch bei 50 USD wieder erreicht werden kann.

Disclaimer: Der Autor hält Anteile an SLV.

', 'post_title' => 'Silber – wichtiger charttechnischer Ausbruch ergänzt um fundamentale Katalysatoren! Ist das der Beginn der nächsten Silberrallye? Wie können wir von ihr profitieren?', 'post_excerpt' => '', 'post_status' => 'publish', 'comment_status' => 'open', 'ping_status' => 'open', 'post_password' => '', 'post_name' => 'silber-wichtiger-charttechnischer-ausbruch-erganzt-um-fundamentale-katalysatoren-ist-der-be-ginn-der-nachsten-silberrallye-wie-konnen-wir-von-ihr-profitieren', 'to_ping' => '', 'pinged' => '', 'post_modified' => '2020-07-29 13:46:13', 'post_modified_gmt' => '2020-07-29 12:46:13', 'post_content_filtered' => '', 'post_parent' => '0', 'guid' => 'https://wp.aktien-mag.de/?p=40338', 'menu_order' => '0', 'post_type' => 'post', 'post_mime_type' => '', 'comment_count' => '0', '_aktienmag_counter' => '101', '_aktienmag_counter_1' => '8', '_aktienmag_counter_3' => '34', '_aktienmag_counter_A' => '608', '_edit_last' => '12', '_edit_lock' => '1596026812:12', '_encloseme' => '1', '_thumbnail_id' => '40372', 'hot_stuff' => '0', 'image_source' => 'Adobe Stock: 26766494', 'magazines' => array ( ), 'teaser' => '', 'category' => array ( 2 => array ( 'term_id' => '2', 'name' => 'Kommentare', 'slug' => 'kommentare', 'description' => '', 'parent' => '1', 'fa_class' => 'fa-file-text', 'image' => '', 'top_stocks' => '', 'portfolio_id' => NULL, 'permission' => 'free', 'sub_ids' => array ( 0 => 2, ), 'link' => '/blog/kommentare/', ), ), 'link' => '/blog/kommentare/silber-wichtiger-charttechnischer-ausbruch-erganzt-um-fundamentale-katalysatoren-ist-der-be-ginn-der-nachsten-silberrallye-wie-konnen-wir-von-ihr-profitieren/p-40338', 'image' => array ( 'ID' => '40372', 'post_title' => 'AdobeStock_26766494', 'post_content' => '', 'post_date' => '2020-07-23 14:11:51', 'post_type' => 'attachment', 'post_mime_type' => 'image/jpeg', 'post_parent' => '40338', 'src' => 'https://aktien-mag.de/files/2020/07/AdobeStock_26766494.jpeg', 'width' => 1200, 'height' => 800, 'sizes' => array ( 'sm' => array ( 'file' => 'https://aktien-mag.de/files/2020/07/AdobeStock_26766494-300x200.jpeg', 'width' => 300, 'height' => 200, 'mime-type' => 'image/jpeg', ), 'md' => array ( 'file' => 'https://aktien-mag.de/files/2020/07/AdobeStock_26766494-600x340.jpeg', 'width' => 600, 'height' => 340, 'mime-type' => 'image/jpeg', ), 'fb' => array ( 'file' => 'https://aktien-mag.de/files/2020/07/AdobeStock_26766494-1200x628.jpeg', 'width' => 1200, 'height' => 628, 'mime-type' => 'image/jpeg', ), ), ), 'num_reads' => '101', 'num_reads_1' => '8', 'num_reads_3' => '34', 'num_reads_A' => '608', )

Silber – wichtiger charttechnischer Ausbruch ergänzt um fundamentale Katalysatoren! Ist das der Beginn der nächsten Silberrallye? Wie können wir von ihr profitieren?

Marius Müllerhoff ist als freier Redakteur beschäftigt. Artikel von freien Redakteuren stellen deren eigene Meinung dar und müssen mit der von aktien nicht korrespondieren.

Liebe Leser,

nun hat er es endlich geschafft: der Silberpreis ist aus der 6-jährigen Seitwärtsbewegung bei ca. 21 USD pro Feinunze ausgebrochen. Nächstes Level ist 25 USD. Silbergurus sprechen schon vom Allzeithoch bei 50 USD aus dem Jahr 2011. Wie sein großer Bruder, Gold, wird auch Silber als „sicherer Hafen“ betrachtet und profitiert ebenfalls vom niedrigen Realzins. Hinzu kommt die Nachfrage aus der Industrie. Das Chartbild des Silberpreises sieht sehr bullisch aus. Kommt nun die große Silberrallye? Wie können wir von ihr profitieren?

Quelle: www.traderfox.com

Was beeinflusst den Silberpreis?

Zunächst kann das Edelmetall, Silber, als sicherer Hafen betrachtet werden. Somit profitiert es von der aktuellen Geldentwertung, die durch das weltweite Gelddrucken verursacht wird. In diesem Kontext spielt auch der Realzins (=Nominalzins - Inflation) eine wichtige Rolle. Denn Silber ist tendenziell negativ korreliert mit dem Realzins: je höher Zinsen, desto unattraktiver ein Silberinvestment bzw. desto attraktiver Anleihen. Das massive Gelddrucken sollte letztlich zu Inflation führen. Dem Inflationsdruck steuern Notenbanken üblicherweise mit höheren (nominalen) Leitzinsen entgegen. Jedoch werden die Notenbanken genau dies möglicherweise nicht tun. Denn steigende Zinsen bedeuten eine höhere Zinslast für (hoch) verschuldete Regierungen, Unternehmen, Verbraucher und würgen letztlich den Konsum und das Investitionsniveau ab. Das sind in der nahen Zukunft rote Tücher für die aktuell angeschlagene Wirtschaft. Wir werden also vermutlich weiterhin geringe Nominalzinsen sehen bei möglicherweise steigender Inflation. Damit fallen Realzinsen, was bullisch ist für Edelmetalle, denn die Opportunitätskosten bleiben gering. Des Weiteren hat der US-Dollar (USD) einen Einfluss auf Silber. Silber wird in USD gemessen. Wenn der USD steigt, sinkt tendenziell der Silberpreis, da es relativ gesehen teurer ist, Silber zu kaufen. Es liegt also eine negative Korrelation vor. Aufgrund der massiven expansiven Geldpolitik der FED sinkt der USD tendenziell (hierzu verweise ich auf den USD Index Chart, Tickersymbol: DXY). Dies ist bullisch für Silber. Darüber hinaus findet Silber Anwendung bei Münzen und in der Industrie, u.a. in der Elektroindustrie, in Leiterplatten, in Chips, in Photovoltaikzellen aber auch in der Fotographie. Ob Smartphones, Laptops, Autobatterien oder Solarenergie, alle sind Katalysatoren für den Silberpreis. Infolge der umfangreichen Konjunkturpakete sollten wir einen Anstieg der Nachfrage aus der Industrie sehen. Der Silberpreis wird also durch eine Reihe von Faktoren beeinflusst. Sie wirken zurzeit alle bullisch und könnten die Silberrallye weiter befeuern.

Wie lässt sich von der Silberrallye profitieren?

Unternehmen aus dem Silberbereich stehen ganz oben auf der Liste. Das können Silberminenbetreiber oder Silberstreaming-Unternehmen sein. In den vergangenen Monaten haben insbesondere die Aktien von Silberminenbetreiber stark positiv auf den Silberpreis reagieren. Woran liegt das? Nehmen wir an ein Minenbetreiber hat Gesamtkosten von 12 USD pro Feinunze und verkauft zum Preis von 13 USD pro Feinunze. Nun steigt der Preis von Silber von 13 auf 15 USD. So verdreifacht sich der Gewinn (!). Ein Traum eines jeden Investor. Man könnte Silberminen-Aktien somit auch als Silber-Derivat betrachten. Als Silberminenbetreiber gefallen mir aktuell sehr gut Pan American Silver (Tickersymbol: PAAS, Top Minen, klasse Management, weltweit zweitgrößter Silberproduzent), Fresnillo (Tickersymbol: FRES, weltweit größter Silberproduzent, auch im Streamingbereich und Goldsegment tätig), Silvercorp Metals (Tickersymbol: SVM, China`s Hauptsilverproduzent, deutlich günstiger bewertet als die Wettbewerber). Als Silberstreaming-Unternehmen sollte man sich Wheaton Precious Metal (Tickersymbol: WPM, weltweit größtes Silberstreaming-Unternehmen, auch an Goldminen beteiligt, Top Assets) auf die Watchliste setzen. Als zweite Möglichkeit bieten sich für eine größere Diversifikation auch ETFs an, die Silberunternehmen tracken. Hier ist z.B. SIL zu nennen. Größte Positionen sind Wheaton Precious Metal, Polymetal International und Pan American Silver, die zusammen für knapp 50% der Netto-Assets des ETFs stehen. Auch kann man in ETFs investieren, die den Silberpreis tracken, wie z.B. AGQ, SIVR und SLV. Letztlich ist auch physisches Silber eine Option. Hier sind die Spreads des Preises und Gebühren, die der Silberdealers verlangt, zu berücksichtigen. Sofern man das Silber in einem Bankschließfach lagern möchte, kommen weitere Kosten hinzu.

Was lässt sich abschließend sagen?

Silber ist aus einer 6-jährigen Seitwärtsbewegung nach oben gebrochen. Der Chart sieht bullisch aus. Nächstes Kursziel ist 25 USD. Neben der positiven Charttechnik kann Silber von weiteren Katalysatoren profitieren wie dem Gelddrucken bzw. der Geldentwertung und der Nachfrage aus der Industrie. Insbesondere profitieren Silberaktien überproportional von einem steigenden Silberpreis. Experten rechnen damit, dass das Allzeithoch bei 50 USD wieder erreicht werden kann.

Disclaimer: Der Autor hält Anteile an SLV.

Bildherkunft: Adobe Stock: 26766494

Ebenfalls interessant

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

aktien Premium-Ticker

Tracking Gold-Stocks

…der Goldpreis zieht auf ein neues Hoch bei über 2.000 USD und so kommen auch Gold-Stocks in Bewegung!

Grüne Aktien

Anlagetrend Batteriehersteller und Solar-Stocks: hier spielt die Musik!

Gaming-Trend

Segment AAA-Publisher: lasst uns spielerisch Geld verdienen!

Anlagetrend US-BigCaps

Apple (AAPL), Amazon (AMZN) und Facebook (FB) - they rule the world!

Investing in Halbleiter- und Chip-Stoks UPDATE

...die neue Berichtssaison bestätigt die Wachstumsannahme. 5G-Trend ist der Wachstumstreiber!

Tracking Halbleiter-, Chip- und Internet-Infrastruktur-Trend

...die neue Berichtssaison bestätigt die Vermutung einer starken Sektor-Performance. AMD (AMD) und FireEye (FEYE) sind Top-Profiteure!

COVID-Trend

Tracking die Entwicklung rund um Laborausrüster und Medtech-Konzerne. Diese drei Stocks sind trendstabile Top-Performer!

Chip- und Halbleiter-Trend

...die Gewinner des Intel-Desasters!

Anlagetrend Medizintechnologie

…diese Top 5 Medtech-Unternehmen überzeugen trotzt Corona-Krise!

Investing in Halbleiter- und Chip-Stoks

diese 10 Aktien könnten 2020 richtig durchstarten!

Tracking Gold-Stocks

…der Goldpreis zieht auf ein neues Hoch bei rund 1.850 Euro und so kommen auch Gold-Stocks in Bewegung!

Tracking Gaming-Trend

NPD Group meldet einen 26%igen Anstieg bei den US-Ausgaben für Gaming-Stuff - wie kommt das, ohne AAA-Games?

Tracking H2-Trend

...ist Bloom Energy (BE) bald ein ernstzunehmender und profitabler Wasserstoff- Player?

Top 3 spekulative Wachstumsaktien

E-Learning-, E-Mobility- oder doch ein Solar-Stock - mit Enphase Energy (ENPH), Workhorse (WKHS) und K12 (LRN) könnte man eine schöne und profitable Zukunft spielen!

Solar-Stocks

Qual der Wahl - vier verschiedene Wege, um den Trend erfolgreich zu spielen!

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

Meistgelesene Artikel

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

16 tägliche PDF-Reports

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

21 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com