Darvas-Aktie Shutterfly: Strategische Akquisition und Pivotal-Newspoint sorgen für Allzeithoch

Liebe Leser,

ein profitables Unternehmen, welches mit guten Wachstumsraten glänzen kann und über ein starkes Management verfügt, stellen für uns Trader den Idealfall dar. Es gibt allerdings auch spannende Turnaround-Storys, welche hervorragende Möglichkeiten bieten. Neue Geschäftsmodelle bzw. die Umstrukturierung von Geschäftsmodellen kann Geld kosten. Das führt in vielen Fällen zu temporären Rückgängen bei Umsatz und Gewinn. Unsere täglichen Darvas-Screenings sorgen dafür, dass wir solche Unternehmen sofort wieder im Auge haben, sobald relevante Informationen in den Aktienkurs eingepreist werden.

Wir möchten Ihnen in diesem Artikel ein Unternehmen präsentieren, welches seit zwei Jahren mit einem starken Nettogewinn-Wachstum aufwarten kann. Charttechnisch ergibt sich ebenfalls eine spannende Situation, die man als Trendfolge-Trader beobachten sollte.

Shutterfly (SFLY) ist ein amerikanisches Unternehmen für Online-Printmedien. Das Produktportfolio erstreckt sich über Foto-Geschenke, gebundene Fotobücher, Briefpapier, personifizierte Karten oder Foto-Kalender. Kunden von Shutterfly haben ebenfalls die Möglichkeit eigene Fotos auf der Shutterfly-Webseite hochzuladen und zu bearbeiten. Gleichzeitig können die hochgeladenen Fotos mit Familienmitgliedern oder Freunden geteilt werden.

Akquisition von Lifetouch soll weitern Absatzweg eröffnen
Lifetouch ist in Amerika Marktführer für Schulfotografie. Das Unternehmen lichtet jährlich über 25 Mio. Kinder ab. Shutterfly und Lifetouch haben ähnliche Zielgruppen. Die Übernahme könnte bei Shutterfly für Synergieeffekte sorgen, da Lifetouch bereits einen etablierten Kundenstamm aufgebaut hat. Auf diese Daten kann Shutterfly nun zugreifen und für Cross-Selling-Maßnahmen verwenden. So werden Schüler und insbesondere die Eltern der Schüler zukünftig mehrere Möglichkeiten haben, ihre Fotos zu bearbeiten. Kunden von Lifetouch werden ihre Fotos zukünftig mit der Shutterfly-Software bearbeiten können.
Zusätzlich plant man, die Entwicklung der von Lifetouch gestarteten Online-Plattform zu beschleunigen. Shuttferly sollte von dieser Akquisition profitieren. Das könnte zukünftig für ein stärkeres Umsatz- und Gewinnwachstum sprechen.

Q4-Zahlen und Jahresabschluss überraschen
Der Umsatz des mit 2,46 Mrd. USD kapitalisierten Unternehmens lag im abgelaufenen vierten Quartal bei 593,76 Mio. USD. Im Vergleichsquartal belief sich der Umsatz auf 561,23 Mio. USD. Shutterfly erzielte einen Nettogewinn in Höhe von 111,72 Mio. USD. Das entspricht einem Nettogewinn-Wachstum von 22,80%. Interessant ist das Gesamtjahresergebnis. Die Jahre 2013 bis 2015 liefen für Shutterfly bezüglich der Profitabilität nicht gut. 2015 erfolgte ein Umsatzeinbruch. In den beiden Folgejahren erzielte das Unternehmen sogar einen Nettoverlust. Das Jahr 2017 schloss man allerdings wieder mit einem Nettogewinn von 30,09 Mio. USD ab. Im Vorjahr standen noch 15,90 Mio. USD zu Buche. Damit erreichte man das beste Ergebnis seit 2009. Das EPS vermochte ebenfalls zu überzeugen. Shutterfly erzielte einen Gewinn je Aktie von 3,11 Euro. Die Analystenschätzungen lagen bei 2,88 Euro. Der Konsens geht auch für das Jahr 2018e von weiterem Wachstum aus. Der Gesamtumsatz soll bei 1,24 Mrd. USD (Vorjahr: 1,19 Mrd. USD) liegen. Der Nettogewinn soll sich auf 70,8 Mio. USD (Vorjahr: 30,09 Mio. USD) belaufen. Analysten sehen bei Shutterfly 2018 noch ein weiteres Wachstumsjahr.

Up-Gap und neues Allzeithoch
Die Aktie von Shutterfly startete nach der Veröffentlichung der Quartalszahlen mit einem Up-Gap in den Handel. Die Aktie zeigte auch in der turbulenten Marktphase vor einigen Wochen keine Anzeichen von panischen Verkäufen. Das Niveau des neuen Darvas-ATH wurde nicht mehr getestet und Shutterfly konsolidiert derzeit auf hohem Niveau unter dem aktuellen Allzeithoch. Ein Ausbruch könnte die Trendfortsetzung einleiten, welche unter den fundamentalen Aspekten zu weiteren Anschlussgewinnen führen könnte. Darvas-Trader sollten sich Shutterfly in jedem Fall in die Watchlist legen.

shutterfly

Auf www.traderfox.com gibt es ein Guru-Desk Nicolas Darvas. Dieses beinhaltet Scanner rund um die Darvas-Strategie und einen Echtzeit-Signalticker. Sie können sich dort auch in Echtzeit per Email informieren lassen, wenn eine Aktie ein neue Darvas-Kaufsignal ausgelöst hat. Die TraderFox Börsensoftware hilft Tradern, systematisch mehr Geld an der Börse zu verdienen.
Bildherkunft: Fotolia: #105884204


Ebenfalls interessant