Chartanalyse Goldman Sachs: Mit eigener Kryptowährung zu neuen Höhen?

Kommentare aktien Magazin 238 Leser
Hallo Trader,

heute stelle ich euch die mit rund 76 Mrd. USD kapitalisierte Aktie von Goldman Sachs vor. Auf Goldman Sachs wurde ich durch die Bekanntgabe des CEO`s David Solomon aufmerksam, der ankündigte, dass Goldman seine eigene Kryptowährung herausgeben könnte. Goldman Sachs baut bereits am New Yorker Hauptquartier eine eigene Blockchain-Truppe auf. Das Investmenthaus möchte eine entscheidende Rolle in der Veränderung der traditionellen Finanzsysteme durch Kryptowährungen spielen. Facebook treibt mit seiner Kryptowährung Libra offensichtlich die notwendigen Reformen im Bankensektor voran. Es geht dabei um die Tokenisierung, also die Umwandlung von Währungen und Vermögenswerten in digitale Verträge. Mit Hilfe der Blockchain-Technologie sollen diese dann gehandelt werden. Alle großen Finanzinstitute auf der ganzen Welt dürften sich bereits mit Kryptowährungen beschäftigen. Goldman Sachs Zahlungssystem wird auf blockchainbasierten „stable coins“, die an reale Währungen gebunden sind, basieren. Goldman Sachs hat bereits eine bestehende Kreditkartenpartnerschaft mit Apple, für die in diesem Sommer in den USA angekündigte Apple-Card. Mit der Apple-Card kann man besonders einfach Rechnungen bezahlen, und hat durch die Verbindung zum iPhone einen stetigen Kostenüberblick. Die Banken müssen sich weiterentwickeln und an die neuen Trends anpassen, da klassische Dienstleistungen immer weniger profitabel sind. Wenn Tech-Unternehmen mit Banken zusammenarbeiten, hätte dies wohl den Vorteil, dass sich diese Unternehmen nicht den selben regulatorischen Beschränkungen wie Banken unterwerfen müssten. Wenn Goldman seine Kryptowährung auf der Apple Plattform bereitstellen würde, hätte das Bankhaus Zugang zu fast 1 Milliarde iPhone Nutzern weltweit.

Sehen wir uns nun den Wochenchart von Goldman Sachs (GS) an:

chart

Die Aktie von Goldman Sachs läuft seit 2019 seitwärts. Aktuell ist die Aktie aus dem Abwärtstrend nach oben ausgebrochen und lieferte ein Kaufsignal. Ausbrüche aus schrägen Linien werden oft noch einmal getestet. Ich möchte hier einen möglichen Pullback als Einstieg nutzen. Damit ich über den Pullback sofort informiert werde, lege ich mir bei ca. 203,- USD einen Alarm in den Chart. Mein mittelfristiges Kursziel ist der Widerstandsbereich bei ca. 233,- bis 240,- USD. Langfristig könnte die Aktie auch das Allzeithoch bei rund 275,- USD wieder anlaufen. Das Traderfox System informiert mich zuverlässig in Echtzeit per Push Notifications am Handy oder per E-Mail, sollte die Alarmlinie durchbrochen werden.

Liebe Trader, ich wünsche euch noch viele erfolgreiche Trades.



Bis zur nächsten spannenden Story,

Wolfgang Zussner

Tipp:
Registriert euch kostenlos auf https://www.traderfox.de für das TraderFox Trading-Desk, um Kursalarme im Chart einzurichten und diese dann per Email oder per Push-Notification zu erhalten.


Ebenfalls interessant