Qualitätsaktie der Woche – ProSiebenSat.1 Media - Gewinnwachstum und 8,8% Dividende überzeugen

Kommentare aktien Magazin 346 Leser
Im operativen Geschäft erwirtschaftet ProSiebenSat.1 Media schon seit Jahren neben der hohen EBIT-Marge von 20% auch eine eindrucksvolle Eigenkapitalrendite. Zudem ist der Free-TV Anbieter in den letzten 5 Jahren im Schnitt mit allen Konzernsparten um 11% gewachsen. Aber auch die Dividendenentwicklung ist durchaus beachtlich. Mittlerweile gehört die Aktie dank einer Rendite von aktuell 8,8% zu den attraktivsten Dividendenzahlern überhaupt.

Die Münchener Unternehmensgruppe ProSiebenSat.1 Media zählt in Europa mit einer Umsatzgröße von rund 4 Mrd. Euro zu den erfolgreichsten unabhängigen Medienkonzernen. Dabei ist Deutschland für das Unternehmen mit seiner starken Präsenz im TV- und Digitalmarkt nach wie vor das wichtigste Umsatzgebiet. In seinem Kerngeschäft konzentriert sich ProSiebenSat.1 Media vornehmlich auf werbefinanziertes Free-TV. Die Senderfamilie mit SAT.1, ProSieben, kabel eins, sixx, ProSieben MAXX und kabel eins Doku ist hierbei die Nummer 1 im deutschen TV-Werbemarkt. Gleichzeitig vernetzt das Medienunternehmen sein TV-Geschäft immer mehr mit seiner Digitalsparte. Im Internet ist ProSiebenSat.1 Media dabei mit seiner Online-Video-Plattform maxdome und der 7TV App ein erfolgreicher Anbieter für digitales Entertainment. Zudem hat das Unternehmen in den vergangenen Jahren ein erfolgreiches Commerce-Geschäft aus digitalen Plattformen aufgebaut. Dieser Geschäftsbereich wird in der NuCom Group gebündelt und ist inzwischen einer der wichtigsten Wachstumstreiber.

Bestätigte Jahresprognose und neue Strategie im November


ProSiebenSat.1 Media hat wie erwartet im 1.Halbjahr weniger Umsatz und Gewinn erzielt. Als Grund nannte das Medienunternehmen am Donnerstag vor allem den Wegfall der vor einem Jahr veräußerten Online-Reisebüros Etraveli und weg.de Aber auch geringere digitale Werbeerlöse, Währungseffekte und ein schwieriges Umfeld auf dem US-Produktionsmarkt spielten eine Rolle. Insgesamt seien aber trotz Fußball-WM und Olympischen Spielen die Zuschauerzahlen und Werbeeinnahmen im Fernsehgeschäft stabil geblieben, erklärte ProSiebenSat.1 Media. Auch die Online-Portale und -Shops des Konzerns wie Flaconi, Verivox und Parship seien kräftig gewachsen. Dennoch fielen in den ersten 6 Monaten die Umsätze im Vergleich zum Vorjahr um 4% auf 1,79 Mrd. Euro. Weil die Programmkosten wie angekündigt stiegen, ist das Betriebsergebnis (EBITDA) mit 14% sogar nach deutlicher zurückgegangen. Aufgrund der Saisonalität unserer Geschäftsmodelle erwarten wir nun wie in den vergangenen Jahren ein stärkeres 2.Halbjahr, sagte der Finanzvorstand und bekräftigte zugleich auch den Jahresausblick. Demnach soll der Umsatz 2018 bei ProSiebenSat.1 Media in einer Größenordnung von bis zu 5% zulegen, die operative Marge werde bei rund 25% liegen. Auch der neue Konzernvorstand will seine neue Strategie Anfang November nach Bekanntgabe der Zahlen für das 3.Quartal vorlegen. Der Manager bekannte sich zu den von seinem Vorgänger geschaffenen drei Säulen des Medienkonzerns. Dabei soll ProSiebenSat.1 Media weiterhin aus dem TV-Geschäft, der Produktion sowie dem Onlinegeschäft bestehen. Zudem sind strategische Kooperationen sowie weitere Zu- und Verkäufe geplant.


Gewinnwachstum und 8,8% Dividende überzeugen


Im operativen Geschäft erwirtschaftet ProSiebenSat.1 Media als Free-TV Anbieter schon seit Jahren neben der hohen EBIT-Marge von 20% auch eine eindrucksvolle Eigenkapitalrendite. Derzeit liegt sie bei immerhin 37%. In den letzten 5 Jahren ist der Medienkonzern im Schnitt mit allen Konzernsparten um 11% gewachsen. Der Gewinn legte in dieser Zeit um durchschnittlich 9% zu. Aber auch die Dividendenentwicklung bei ProSiebenSat.1 Media ist durchaus beachtlich. Schließlich wurde die Ausschüttung seit 2010 von 1,14 Euro bis heute auf 1,93 Euro gesteigert. Ausschlaggebend hierfür war vor allem das insgesamt solide Gewinnwachstum der letzten Jahre. Mit einer Rendite von aktuell 8,8% gehört die Aktie zu den attraktivsten Dividendenzahlern überhaupt.

Die ProSiebenSat.1 Media-Aktie befindet sich im Qualitäts-Auswahlindex QIX Deutschland. Der QIX Deutschland ist ein Aktien-Index, der aus den besten 25 deutschen Aktien gebildet wird. Die 25 Aktien werden nach einem festgelegten und erfolgsbewährtem Regelwerk ausgewählt. Die im Index enthaltenen Unternehmen zeichnen sich durch hohe Gewinnspannen und Kapitalrenditen sowie stabile Wachstumsraten und solide Bilanzen aus. Auch Value-Kriterien wie Dividendenrendite, niedrige Kurs-Gewinn- und Kurs-Umsatz-Verhältnisse werden mit einbezogen.

Wenn Sie den QIX nachbilden wollen, bietet sich ein Index-Tracker der UBS an.

Hinweis: Da der QIX Deutschland von finanzen.net und der Traderfox GmbH, einer Tochtergesellschaft der finanzen.net GmbH, entwickelt wurde, partizipieren die finanzen.net GmbH und die TraderFox GmbH indirekt oder direkt an der Vermarktung des QIX Deutschland. Dies betrifft u.a. Lizenzeinnahmen von Emissionsbanken und KVGs.
Bildherkunft: Fotolia: #83335706


Ebenfalls interessant