aktien Suche

Hedgefonds-Spekulationen treiben Ölpreise: Nachhaltiger Aufschwung oder reine Wette?

Hedgefonds strömen in den Ölmarkt und wetten darauf, dass die Preise bald die Marke von 100 USD pro Barrel überschreiten werden, was einer Rallye Aufschwung verleiht, die durch Produktions- und Exportkürzungen in Saudi-Arabien und Russland ausgelöst wurde. Die Entscheidung Riyadhs, die tägliche Ölkürzung von 1 Mio. Barrel bis Dezember zu verlängern, zusätzlich zu weiteren Kürzungen im Rahmen seines OPEC+-Ziels, hat zusammen mit dem Schritt Moskaus, die Exporte zu begrenzen, die Preise für Brent-Rohöl, die internationale Öl-Benchmark, in dieser Woche auf 95 USD pro Barrel, ein neues Jahreshoch, getrieben.

Börsen- und Regulierungsdaten legen nahe, dass die Positionierung von Hedgefonds den fast 30-prozentigen Preisanstieg seit Juni verschärft hat, wobei ein Kaufrausch in den letzten zwei Wochen sowohl bei Brent als auch bei US-Rohöl-Futures zugenommen hat. Neueste Zahlen zeigen, dass Fonds immer mehr auf steigende Ölpreise setzen. In nur zwei Wochen bis zum 12. September haben sie ihre Wetten um 35% erhöht, was dem höchsten Wert seit 18 Monaten entspricht. Das bedeutet, dass sie jetzt Öl im Wert von über 500 Mio. Barrel halten, was dem globalen Verbrauch von etwa fünf Tagen entspricht. Solche hohen Zahlen zeigen, dass speziell Hedgefonds sehr aktiv am Markt sind. Charlie McElligott, ein Experte bei Nomura, sagt, dass diese starke Bewegung oft kurzfristige Käufer anlockt, die er "Touristenkäufer" nennt.

Ole Hansen von der Saxo Bank sieht in Saudi-Arabiens jüngster Ankündigung, die freiwilligen Ölproduktionskürzungen zu verlängern, den Hauptgrund für das wachsende Interesse der Hedgefonds am Ölmarkt."Das war der Auslöser", so Hansen. "Plötzlich wurde jedem klar, dass der Markt kurzfristig weiter steigen würde." Der Energieminister Saudi-Arabiens verteidigte am Montag die Entscheidung des Landes, die Produktion weiter zu drosseln, und sagte, dass die globale Ölnachfrage sinken könnte, wenn das globale Wirtschaftswachstum in den kommenden Monaten nachlassen würde. Aber Analysten sagten, dass die Haltung von Prinz Abdulaziz bin Salman sich noch zu einer sich selbst erfüllenden Prophezeiung entwickeln könnte: Steigende Preise riskieren, die Exit-Strategien der Zentralbanken zu erschweren und die globale Ölnachfrage zu dämpfen. Investoren halten einen Teil ihres Geldes zurück, wachsam wie Prinz Abdulaziz vor Anzeichen von makroökonomischen Stress in China und einer möglichen Stagflation in Europa.

Doug King, Chief Investment Officer bei RCMA Asset Management - der den 300 Mio. USD schweren Merchant Commodity Fund leitet - sagte, er sei nicht überzeugt, dass das Öl noch viel höher steigen würde, da die Stärke des Marktes durch die OPEC+-Angebotsbeschränkung angetrieben werde, nicht durch eine besonders starke Nachfrage. "Der Anstieg ist nicht massiv strukturell, ich denke, er ist mehr konstruiert", sagte King. "Wir nähern uns dem oberen Ende dieser Bewegung meiner Meinung nach, denn wenn wir über 100 USD pro Barrel steigen, vermute ich, dass wir mehr Barrel auf den Markt kommen sehen werden."

Ryan Fitzmaurice, leitender Index-Händler beim Broker Marex, sagte, dass Öl derzeit wie ein "stark momentumgetriebener Markt" aussehe, wobei die Spot-Preise für Öl deutlich über denen für die Lieferung später im Jahr lägen, ein in der Branche als Backwardation bekanntes Marktphänomen. Während Fonds dazu neigen, Geschäfte im vorderen Monat zu konzentrieren, sagte Fitzmaurice, dass Ölproduzenten Verträge für die spätere Lieferung verkauften, um die hohen Preise für die zukünftige Produktion zu sichern. "Das hat zu dieser extremen Kurvenform geführt", sagte Fitzmaurice.

Höhere Ölpreise beeinflussen bereits die breiteren Aktienmärkte. Der Dow Jones US Airlines Index ist seit dem 11. Juli um 24 Prozent gesunken, wobei Delta Air Lines und American ihre Prognosen für das dritte Quartal aufgrund steigender Treibstoffpreise gesenkt haben. Im Gegensatz dazu ist der S&P 500 Energy Index im gleichen Zeitraum um 11 Prozent gestiegen. Da die Inflation aktuell dementsprechend nur schleppend fällt, hat die US-Zentralbank gestern (20. September) angekündigt, dass die Zinsen voraussichtlich noch länger auf dem hohen Niveau verharren werden, was den Aktienmärkten einen Dämpfer verpasste.  

Bildherkunft: AdobeStock_643895326

Kommentare zu diesem Artikel

Kunden unserer Börsenmagazine können Artikel kommentieren, Rückfragen an die Autoren stellen und mit anderen Börsianern darüber diskutieren!
Bereits Kunde?

Ebenfalls interessant

aktien Flatrate mit der Trader-Zeitung
3 Monate Laufzeit
147,- Euro
Alle Börsendienste von aktien
zu einem unschlagbar günstigen Preis
Webinar am 03.07.2024 um 17:00 Uhr

Accumulation Day – Diese Aktien starten gerade durch!

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
Auf der Suche nach Tradingchancen sollte vor allem darauf geachtet werden, wo gerade neue Long-Signale in Verbindung mit hohen Handelsvolumina entstehen. Ein hoher Kaufdruck signalisiert ein großes Interesse der Investoren und kann die Erfolgsquote für neue Aufwärtsbewegungen erhöhen. Meist signalisieren auch Aufwärtsgaps nach positiven Unternehmensnachrichten den Startpunkt einer neuen Rallye. Mit dem Chartsignal „Accumulation Day“ lassen sich vielversprechende Trading-Chancen identifizieren. In diesem Webinar wird Schritt für Schritt aufgezeigt, welche TraderFox-Tools für das Aufspüren auffälliger Einzelwerte genutzt werden können, um für den nächsten Breakout gut gewappnet zu sein.

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

0 €
Gebührenfreier Handel mit
& Profi-Tools von

Diese Kooperation wirbelt die TraderFox-Welt durcheinander.
Wir verknüpfen unser Profi- Tools mit dem gebührenfreien Handel von finanzen.net Zero
Depot eröffnen (Unbedingt diesen Link verwenden, um in den Genuss der TraderFox-Vorteile zu kommen)

TraderFox Flash
Die Profi-Trading-App für
  • Echtzeit-Alerting und Charting
  • Einfacher Hebelhandel
  • Profi-Tools und 0 € Ordergebühren
  • Knock-Out-Simulator
  • Kurslisten und Anlagetrends
  • Login per Face-ID
Gratis Download

10 Aktien mit den meisten Lesern

300 Leser
167 Leser
133 Leser
129 Leser
124 Leser
110 Leser
1613 Leser
1599 Leser
1582 Leser
771 Leser
673 Leser
642 Leser
3273 Leser
3216 Leser
2981 Leser
2056 Leser
2014 Leser
1996 Leser
1629 Leser
423733 Leser
398654 Leser
395080 Leser
338492 Leser
257670 Leser
257311 Leser
195455 Leser
180332 Leser
178182 Leser

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

27 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

Künstliche Intelligenz

Profiteure der Künstlichen Intelligenz Revolution, ausgewählt durch die Redaktion des aktien Magazins

Sichere Aktien

geringe monatliche Drawdowns im Vergleich zum Gesamtmarkt; kaum starke Ausreißer um ihre 5-Jahres-Regressionsgerade herum, eine niedrige Volatilität und eine Mindestrendite von 7 % pro Jahr

27 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com