Über 50 % Kurspotenzial für Kunststoffspezialisten aus dem DAX

Für viele Börsianer, insbesondere für Privatanleger, ist bzw. war das Kurs-Gewinnverhältnis über Jahrzehnte eine der wichtigsten Kennzahlen zur Beurteilung, ob eine Aktie ein Kauf war oder nicht. Inzwischen sollten die meisten Leser vom aktien Magazin aber wissen, dass das KGV eine begrenzte Aussagekraft für das Kurspotenzial einer Aktie hat. Wie sonst sind die extremen Kursgewinne z. B. von Amazon zu erklären. Der Online-Riese hat auch im laufenden Jahr noch ein dreistelliges KGV. Erst ab 2019 dürfte es zweistellig werden. Wer nur Aktie mit einem einstelligen KGV kauft, wird die Aktie aber angesichts eines 2019er-KGVs von rund 80 immer noch meiden.

Man muss ja solche Wachstumswerte mit astronomischen KGVs nicht kaufen. Zwingt einen ja keiner dazu. Kann jeder selbst entscheiden. Allerdings wird das Spektrum an Aktien, die auch im neunten Jahr des laufenden Bullenmarktes noch einstellige Gewinnmultiple aufweisen immer kleiner. Aber, es gibt immer wieder mal Überraschungen, wenn man danach screent.

Man kann sogar im DAX fündig werden. Der DAX-Neuling Covestro weist aktuell laut Börse Online ein 2019er-KGV von 8,7 auf. Dabei hat die Aktie des erst im Herbst 2015 vom Chemieriesen Bayer abgespaltenen Kunststoffherstellers seit der Börsennotiz eine beeindruckende Rally vorzuweisen. Die Aktie wurde zu 24 Euro ausgegeben. Seit dem ersten Kurs konnte der Titel in der Spitze auf 95 Euro zulegen. Den Ritterschlag für deutsche Aktien, den Aufstieg in den DAX, schaffte Covestro erst am 19. März 2018.

Seitdem gönne sich das Papier eine Verschnaufpause obwohl die fundamentale Entwicklung diese nicht unbedingt erzwingt. Operativ habe Covestro nach wie vor einen starken Lauf. Das jüngste Quartal habe der Kunststoffspezialist mit einem Umsatzwachstum von 10,4 % abgeschlossen. Das operative Ergebnis habe überproportional um 16,4 % zulegen können. Einen Einbruch müsse man nicht befürchten, denn Covestro bediene laut Vorstandschef Markus Steilemann mit den „Produkten die wichtigsten globalen Trends“.

Der vielfältig einsetzbare Spezialkunststoff Polycarbonat erfreue sich bei Herstellern von Brillengläsern, Autokarosserien oder Sportgeräten einer hohen Nachfrage. Das Umsatzwachstum habe im 2. Quartal bei 15,9 % für dieses Segment gelegen.

Mit einem KGV von weniger als 9 zähle Covestro sowohl im DAX als auch im europäischen Chemiesektor zu den Schnäppchen. Hinzu komme, dass der Konzern die Aktionäre mit einer starken Dividendenpolitik verwöhne. Die Rendite liege bei 3 %. Außerdem sei ein 1,5 Mrd. Euro schweres Aktienrückkaufprogramm beschlossen worden. Börse Online rät angesichts dessen mit einem Kursziel von 96 Euro zum Kauf (19 % Potenzial).

Das ordentliche Kurspotenzial von Börse Online für den DAX-Titel ist aber längst noch nicht das Ende der Fahnenstange, wenn man die Kurszielprojektionen der Analysten durchforstet. Nach den Zahlen für das 2. Quartal gab es eine ganze Reihe von Aktualisierungen. Reichlich Luft für Kurssteigerungen sieht die US-Bank JPMorgan mit dem Kursziel von 105 Euro (30 % Potenzial). Laut Analyst Chetan Udeshi sei die Aktie des DAX-Chemiekonzerns nach wie vor im Branchenvergleich sehr niedrig bewertet.

Auch Analyst Michael Schäfer von der Commerzbank freute sich über die besser als erwarteten Finanzkennziffern für das jüngste Quartal und bestätigte sowohl das „Buy-Rating“ als auch das Kursziel von 110 Euro für Covestro (37 % Potenzial). Schäfer erhöhte seine Gewinnschätzung (EBITDA) für 2018 um 4 % und bestätigte die für 2019.

Wem die bislang genannten Kursziele für den DAX-Titel noch nicht ausreichen, der dürfte sich über die überaus positive Einschätzung des Analysehauses Jefferies freuen. Die US-Experten sehen ein Kursziel von 126 Euro für den DAX-Titel (57 % Potenzial). Analyst Laurence Alexander sieht angesichts der guten Entwicklung im bisherigen Jahresverlauf gute Voraussetzungen für ein erfolgreiches 2. Halbjahr bei dem Kunststoffspezialisten.

covestro-august-2018

 

Hinweis: Im  "aktien Magazin" informieren wir unsere Leser Woche für Woche über die wichtigsten Kaufempfehlungen renommierter Analystenhäuser und Banken sowie aus Printmedien und Börsenbriefen. Unsere Leser lieben dabei unser Ranking der Top-Kursziele. Sie sehen sofort welche Aktien laut Analysten das derzeit höchste Kurspotenzial haben!



Bildherkunft: Covestro


Ebenfalls interessant