aktien Suche

McDonald’s: Fast-Food-Konzern und Immobilien-Firma auf Wachstumskurs!

NULL
Liebe Leser,

Besser, gesünder, nachhaltiger sind die Stichworte, mit denen sich die Veränderung in der Ernährung der Menschen in der westlichen Welt wohl am besten zusammenfassen lässt. Ein Unternehmen, dem man diese Attribute wohl kaum zuschreibt, ist McDonald’s. Doch der Schein trübt. Das Unternehmen ist auf Veränderungen eingestellt und erschließt sich neue Wachstumsmärkte in Fernost.

Das Ernährungsverhalten ändert sich

"Es muss nicht immer Fleisch sein." Diese Aussage Teilen in Deutschland immer mehr Menschen. Im neusten Ernährungsreport der Bundesregierung geben nur noch 26 % der Befragten an, täglich Fleisch zu essen. Im Vergleich dazu war dies  im Jahr 2015 noch bei 34 % der Fall. Auch Fleischalternativen geraten immer häufiger auf die Teller der Deutschen. Laut dem Report haben 49 % der Befragten schon mal vegane Alternativen zu tierischen Produkten gekauft. Dabei sind Jüngere noch einmal aufgeschlossener. Hinzu kommt, dass durch die Globalisierung neue Lebensmittel den Markt erreichen. Quinoa und Humus sind in vielen Ländern schon seit Jahrhunderten Grundnahrungsmittel, in den USA und in Deutschland jedoch erst seit einiger Zeit im Trend.

Burger der Zukunft

Wie kann also eine feste Größe auf dem weltweiten Fast-Food-Markt wie McDonald’s, die seine Bekanntheit Big Mac, Chicken Nuggets und Co. zu verdanken hat, in Zukunft bestehen?
Die Schnellrestaurantkette, die 1940 von zwei Brüdern gegründet wurde und heute in über 37.000 Restaurants in 100 Ländern weltweit täglich 69 Millionen Menschen bedient, setzt im hart umkämpften Markt der Systemgastronomie schon lange nicht mehr nur auf einfaches Burger braten und Pommes frittieren. Der Fast-Food-Gigant kooperiert seit September 2019 mit dem Rising-Star und Innovationsführer in Sachen Fleischalternativen, Beyond Meat. Beyond Meat hat eine für McDonald’s eigene Bulette entwickelt, die dem typischen McDonald’s-Geschmack entspricht.

Da sich der Burger im Moment noch in einer Testphase befindet, ist er leider nicht in Deutschland verfügbar.

Hochprofitabel dank Franchise!

Aber auch von Lebensmitteln abgesehen ist McDonald’s auf Zukunft getrimmt. Das Unternehmen, das inzwischen eine stolze Nettogewinnmarge von 28,59 % erzielen kann, setzt ganz auf Franchise. Ende 2019 lag die Franchisequote bei 93 %. Das heißt, dass nur 7 % aller Filialen von McDonald’s selbst geführt werden. Grund dafür ist: Das Franchisegeschäft ist für den Konzern sehr profitabel. Neue Franchisenehmer müssen zuerst einmal eine einmalige Franchisegebühr von 45.000 US-Dollar an McDonald’s überweisen. Danach wird eine monatliche Gebühr von 4 %, in Deutschland sogar 5 %, des Gesamtumsatzes fällig. Zu guter Letzt zahlen Franchisenehmer im Durchschnitt 10,7 % Ihres Umsatzes als Miete an das Unternehmen. McDonald’s kauft grundsätzlich alle Grundstücke, auf denen ein Restaurant gebaut oder eröffnet wird, somit kann der Konzern frei über die Mieten bestimmen und damit, von der Franchisegebühr unabhängig, zusätzlich den Gewinn steigern. Diese Praxis hat außerdem zur Folge, dass die Burgerkette es geschafft hat weltweit Grundstücke und Gebäude im Wert von über 22 Milliarden US-Dollar zu besitzen. Diese Zahl entspricht aber nur dem abgeschriebenen Bilanzwert. Der tatsächliche Wert liegt voraussichtlich deutlich über der ausgeschriebenen Zahl.

McDonald’s kann sich durch dieses Business-Modell vom Tagesgeschäft und Trends abkoppeln und setzt auf Expansion, um Gewinne einfach steigern zu können. Zusätzlich gibt das Franchisemodell einen großen Teil des unternehmerischen Risikos an Personen außerhalb der internen Unternehmensstruktur weiter.

China bleibt Wachstumsmarkt

Im großen Wachstumsmarkt China haben Konsumenten noch geringere Ansprüche an ihre Ernährung. Trends wie fleischlose Ernährung und nachhaltiger Konsum sind hier noch weit ab von der Realität. Durch seine langjährige Erfahrung mit Expansion in neue Märkte hat es McDonald’s geschafft, sich ein festes Standbein im Reich der Mitte aufzubauen. Nach den USA ist China das Land mit den meisten McDonald’s Restaurants weltweit. Bis 2022 will das Unternehmen mit insgesamt 4.500 Filialen in China vertreten sein. Auch dank Mobile-Pay, Alibaba-Lieferdienst ELEME und dem eigenständigen Lieferunternehmen Meituan Dianping rückt McDonald's immer mehr in den Ernährungsalltag der Chinesen.

Lieferservice auf dem Vormarsch

Vorteile des Lieferkonzepts zeigten sich während der Korona-Krise auch in Deutschland, in dem der Konzern inzwischen in 37 großen deutschen Städten seinen Lieferservice anbietet. Global bieten im Moment knapp 25.000 Restaurants Lieferungen an. Nach Angaben des Unternehmens ist dabei die Nach- und Wiederbestellrate doppelt so hoch, wie die eines Restaurantbesuchers. In einigen Top-Märkten machen Lieferungen mittlerweile bis zu 10% des Umsatzes der jeweiligen Restaurants aus. Infolgedessen ist das weltweite Liefergeschäft von McDonald's im Jahr 2019 auf einen Umsatz von über 4 Milliarden US-Dollar gestiegen. 2016 war es nur 1 Milliarde.

Eine feste Größe auf dem Aktienmarkt

Abgesehen vom ikonisch rot-weißen Coca Cola Logo gibt es wohl kaum ein Marken-Logo, dass sich so in die Köpfe der Menschen gebrannt hat, wie das goldene "M" auf rotem Grund. Das Unternehmen hat über seine Lebensdauer schon viele Krisen und Täler überwunden und die Korona-Krise war nicht die letzte die McDonald’s überstehen wird. Auch Wandel im Ernährungsverhalten der Konsumenten meistert das Unternehmen schon seit Jahrzehnten. Es ist also nicht davon auszugehen, dass dies in Zukunft nicht mehr so sein wird.

Fazit:

Die Aktie bewegt sich seit vielen Jahrzehnten in einem langfristigen Aufwärtstrend. Bislang konnte McDonald's jede Krise meistern und Anlegern stabile Renditen bescheren. Im TraderFox Dividenden-Check erzielt die Aktie 13 von 15 Punkten. Die Dividenden-Rendite beträgt 2,5 % mit steigender Tendenz. Der Wert ist also aus einem langfristig ausgerichteten und diversifiziertem Portfolio kaum wegzudenken.

mcdonalds-dividendencheck

mcdonalds-chart

Ebenfalls interessant

aktien Flatrate mit der Trader-Zeitung
3 Monate Laufzeit
147,- Euro
Alle Börsendienste von aktien
zu einem unschlagbar günstigen Preis
Webinar am 28.02.2024 um 18:00 Uhr

Der unterbewertete Megatrend "Defense & Space". Das sind die Top-10-Aktien!

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
In diesem Jahrzehnt hat das interstellare Zeitalter der Menschheit begonnen. Elon Musk hat die Kosten für Weltraumflüge mit wiederverwertbaren Raketenstufen um 70 % gesenkt. 5.000 Starlinks-Satelliten versorgen die Erde fast flächendeckend mit Internet und russische Drohungen, Nuklearsprengköpfe im All zu zünden, wird ein neues technologisches Wettrüsten rund um die besten Weltraum-Technologien entfachen. In diesem Webinar stelle ich die 10 Aktie vor, mit denen man vom Defense & Space-Trend am besten profitieren kann. Sie sind günstig. Man kann sich bei dem Megatrend ohne großes Risiko positionieren.

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

0 €
Gebührenfreier Handel mit
& Profi-Tools von

Diese Kooperation wirbelt die TraderFox-Welt durcheinander.
Wir verknüpfen unser Profi- Tools mit dem gebührenfreien Handel von finanzen.net Zero
Depot eröffnen (Unbedingt diesen Link verwenden, um in den Genuss der TraderFox-Vorteile zu kommen)

TraderFox Flash
Die Profi-Trading-App für
  • Echtzeit-Alerting und Charting
  • Einfacher Hebelhandel
  • Profi-Tools und 0 € Ordergebühren
  • Knock-Out-Simulator
  • Kurslisten und Anlagetrends
  • Login per Face-ID
Gratis Download

Über den Autor

10 Aktien mit den meisten Lesern

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

27 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

Künstliche Intelligenz

Profiteure der Künstlichen Intelligenz Revolution, ausgewählt durch die Redaktion des aktien Magazins

Sichere Aktien

geringe monatliche Drawdowns im Vergleich zum Gesamtmarkt; kaum starke Ausreißer um ihre 5-Jahres-Regressionsgerade herum, eine niedrige Volatilität und eine Mindestrendite von 7 % pro Jahr

27 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com