aktien Suche

Das sind die besten Aktien für eine sanfte und für eine harte Landung der US-Konjunktur

array (
  284 => 
  array (
    'term_id' => '284',
    'name' => 'US5949181045',
    'slug' => 'us5949181045',
    'term_group' => '0',
    'count' => '187',
    'taxonomy_id' => '284',
    'stock_name' => 'Microsoft Corp.',
    'stock' => 
    array (
      'id' => '67428',
      'wkn' => '870747',
      'isin' => 'US5949181045',
      'symbol' => 'MSFT',
      'name' => 'Microsoft Corp.',
      'source' => 'DI',
      'type' => 'Aktie',
      'fn_type' => 'Share',
      'digits' => '3',
      'prefix' => '',
      'postfix' => ' $',
      'home' => 'US',
      'currency' => 'USD',
      'factset_country' => 'US',
      'open_time' => '15:30',
      'close_time' => '22:00',
      'active' => 'Y',
      'main_indication_id' => '67428',
      'v' => 409.37914,
      'p' => -0.23,
      't' => 1708961659,
    ),
  ),
  54 => 
  array (
    'term_id' => '54',
    'name' => 'US88160R1014',
    'slug' => 'us88160r1014',
    'term_group' => '0',
    'count' => '177',
    'taxonomy_id' => '54',
    'stock_name' => 'Tesla Inc.',
    'stock' => 
    array (
      'id' => '68281',
      'wkn' => 'A1CX3T',
      'isin' => 'US88160R1014',
      'symbol' => 'TSLA',
      'name' => 'Tesla Inc.',
      'source' => 'DI',
      'type' => 'Aktie',
      'fn_type' => 'Share',
      'digits' => '3',
      'prefix' => '',
      'postfix' => ' $',
      'home' => 'US',
      'currency' => 'USD',
      'factset_country' => 'US',
      'open_time' => '15:30',
      'close_time' => '22:00',
      'active' => 'Y',
      'main_indication_id' => '68281',
      'v' => 197.23079,
      'p' => 2.74,
      't' => 1708961660,
    ),
  ),
)

Aufklärung über Eigenpositionen: Diese Aktien aus dem Artikel halten TraderFox-Redakteure aktuell

Tipp: 200 Microsoft Corp. Aktien für nur 2,00 USD handeln über die CapTrader: TraderFox-Edition

Die unsicheren Konjunkturaussichten machen viele Anleger sehr nervös. Denn für Erfolg und Misserfolg bei der jeweils verfolgten Aktienanlagestrategie dürfte auch die richtige Einschätzung der weiteren volkswirtschaftlichen Entwicklung mitverantwortlich sein. Vor diesem Hintergrund hat Goldman Sachs je eine Liste mit den zu favorisierenden Aktien bei einer sanften und bei einer harten konjunkturellen Landung in den USA zusammengestellt. TraderFox berichtet.

Das Marktumfeld an den Weltbörsen ist nach wie vor von sehr vielen Unwägbarkeiten geprägt. Dazu tragen die verglichen mit den Jahren zuvor deutlich gestiegenen geldpolitischen Spannungen (Stickworte: Taiwan-Konflikt, Ukraine-Krieg) ebenso bei wie die verglichen mit der jüngeren Vergangenheit derzeit sehr viel höheren Inflation.

Wobei gerade Letzteres bei vielen Anlegern besonders starke Kopfschmerzen verursacht. Denn man tut sich einfach schwer mit der Einschätzung, ob und wann die Teuerung wieder auf das vor dem jüngsten Aufwärtsschub gewohnte Normalmaß zurückfällt oder nicht. Und das wiederum entscheidet darüber, auf welchem Niveau und wann der laufende Zinserhöhungszyklus endet. Die richtige Antwort darauf ist aber sehr wichtig, weil sie Einfluss auf die weiteren Konjunkturaussichten nimmt sowie darauf, welche Bewertungsrelationen Aktien zugestanden werden.

Goldman Sachs rechnet mit einer sanften Landung

Natürlich beschäftigen sich auch die führenden Investmentbanken intensiv mit diesem Thema. Auch Goldman Sachs macht da keine Ausnahme. Laut dieser US-Investmentbank dreht sich im laufenden Jahr an der US-Börse vieles um das fehlende Wachstum bei den Ergebnissen je Aktie, nachdem es im Vorjahr bei der Kursfindung vor allem noch um eine Korrektur der Bewertungen nach unten gegangen sei.

Den hauseigenen Prognosen zufolge ist 2023 mit einem gedämpften Gewinnwachstum von im Schnitt 1 % (Konsensprognose: stagnierende Ergebnisse) zu rechnen, gefolgt von 5 % Wachstum im Jahr 2024 (Konsensprognose +11 %). Auf Basis dieser Schätzung ergibt sich für den S&P 500 Index ein aggregierter Wert beim Gewinn je Aktie von 224 Dollar. Die Nettomargen (ohne Energie) werden laut Goldman Sachs auf das Niveau vor der Pandemie 2019 von 11,4 % (von 12,7 %) fallen.

In Sachen Bewertung geht man von einem Rückgang des KGV-Multiplikators auf 17x zum Jahresende aus, verglichen mit einem Multiplikator von 18,5x mit Stand vom 13. Februar. Das prognostizierte Kurs-Gewinn-Verhältnis von 17x für das Jahresende liegt im Vergleich zur Historie im 79sten Perzentil.

Zudem unterstellt man bis Jahresende einen leichten Rückgang bei der Lücke zwischen der Gewinnrendite (Gewinn je Aktie geteilt durch den Kurs je Aktie.) des S&P 500 Index basierend auf den Schätzungen zum Gewinn je Aktie für die nächsten zwölf Monate auf 400 Basispunkten gegenüber den Realzinsen (10-jährige US-Anleiherendite). Diese Annahme bewegt sich im 85sten Perzentil verglichen mit der Vergangenheit. Im Falle einer Rezession ist dagegen mit einem Anstieg bei dieser Differenz auf 650 Basispunkten zu rechnen, heißt es.

Bei einer Rezession droht beim S&P 500 ein Rückgang auf 3.150 Punkten

In einem Rezessionsszenario nimmt Goldman Sachs außerdem an, dass die Ergebnisse je Aktie um 10 % auf 200 Dollar fallen dürften. Das KGV würde sich dann laut Modellberechnung auf 14x ermäßigen und der S&P 500 Index, der am vergangenen Freitag mit 3.970 Punkten aus dem Handel gegangen ist, auf 3.150 Zähler fallen. In diesem Zusammenhang erinnert man auch daran, dass der Rückgang des S&P 500 Index vom Höchststand bis zum Tiefststand bei Rezessionen früher durchschnittlich 30 %. betrug

Bei einer sanften Konjunkturlandung geht Goldman Sachs Auf Basis der angestellten Überlegungen davon aus, dass der durch gestiegene Anleiherenditen wieder auf rund 4.000 Punkte zurückgeworfene S&P 500 Index bis zum Jahresende um dieses Niveau herum pendeln wird.

Von Goldman Sachs erwartete Entwicklung des S&P 500: Szenarien für eine weiche und eine harte Landung

Quellen: Goldman Sachs Global Investment Research. Stand vom 13.02.2023.

Auf ein potenzielles Kursrisiko verweist die US-Investmentbank ansonsten für beide skizzierten Szenarien für den Fall, dass es zu keiner politischen Einigung mit Blick auf die erforderliche Erhöhung der US-Schuldenobergrenze, was sich im Negativfall im dritten Quartal 2023 belastend bemerkbar machen könnte.

Anleger sollten mit dem Besten rechnen, sich aber gegen das Schlimmste versichern

Die Überlegungen von Goldman Sachs bezüglich der für 2023 empfohlenen US-Aktienstrategien werden von den Themen Wachstum, Inflation, Erträge, Margen und Zinsen diktiert. Unter dem Strich lautet der an die Anleger gerichtete Rat, das Beste (weiche Landung) zu erwarten, sich aber gleichzeitig gegen das Schlimmste (harte Landung) zu versichern. Auf Branchenebene resultiert das in der Empfehlung, auf defensive Sektoren mit geringem Inflations- und Wachstumsrisiko zu setzen, was für Titel aus dem Gesundheitswesen sowie für Basiskonsumgüteraktien spreche.

Mit Blick auf die Themen Wachstum und Inflation kommt man zu dem Schluss, dass man Aktien mit Hebelwirkung auf eine sich abschwächende Inflation besitzen sollte. Im Szenario einer weichen Landung geht man außerdem davon aus, dass Short-Duration-Stocks (Aktien, die bereits jetzt einen hohen laufenden Cashflow erwirtschaften), Value-Titel und Qualitätswerte überdurchschnittlich gut abschneiden.

Hinsichtlich der Unterpunkte Erträge und Margen rät Goldman Sachs dazu, auf Aktien von Unternehmen mit stabilen Gewinnspannen zu setzen. Meiden sollte man speziell für den Fall, dass sich der jüngste Rückgang der Vertriebsgemeinkosten umkehren sollte, dagegen Titel mit anfälligen Margen.

Bezüglich der US-Wirtschaftsaussichten unterstellt die US-Investmentbank eine Verlangsamung, aber keine Rezession. Das heißt, Goldman Sachs geht von einer weichen Landung aus, während der Konsens eine harte Landung befürchtet. Das Kursverhalten von Zyklikern versus Defensivwerten preisen den Angaben zufolge derzeit eine weiche Landung ein. Dagegen deuten die Ergebniskorrekturen auf das Risiko einer harten Landung hin. Wie es dazu weiter heißt, entspreche das derzeitige Ausmaß der negativen Korrekturen beim Gewinn je Aktie dem früherer Rezessionen.

Goldman Sachs prognostiziert, dass die Zinssätze im Jahr 2023 hoch bleiben werden. Der US-Leitzins wird demnach auf 5,25 % - 5,5 % steigen und die Renditen von zehnjährigen US-Staatsanleihen sollen der Prognose zufolge im nächsten Jahr bei 4,2 % liegen. Als Indizien für eine erreichte Kurstalsohle verweist man auf ein überschrittenes Hoch bei den Anleiherenditen sowie ein überstandenes Tief beim Wachstum.

46 Aktien für eine sanfte Landung, 36 Aktien für eine harte Landung

Passend zu alledem hat Goldman Sachs zwei Listen mit Aktien erstellt, bei denen man annimmt, dass sie im Falle einer sanften bzw. einer harten Konjunkturlandung besonders gut abschneiden sollten.

Das Portfolio für eine sanfte Landung besteht aus 46 zyklischen Nachzüglern aus dem Russell 3000 Index mit niedrigen Bewertungen und starken Bilanzen. In Sachen Marktkapitalisierung führen dieses Trio die Aktien von Tesla, Qualcomm und Advanced Micro Devices an.

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

Das Portfolio für eine harte Landung setzt sich aus 36 Aktien aus dem Russell 1000-Index zusammen mit niedriger Bewertung, starken Bilanzen und respektabler Dividendenrendite. Die drei Werte mit dem höchsten Börsenwert sind hier Microsoft, Visa und Mastercard.

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

Das "soft-landing”-Portfolio von Goldman Sachs - 46 zyklische Nachzügler aus dem Russell 3000 Index mit niedrigen Bewertungen und starken Bilanzen

Quellen: Goldman Sachs Global Investment Research. Stand vom 13.02.2023.

Das "hard-landing”-Portfolio von Goldman Sachs - 36 Aktien aus dem Russell 1000-Index mit niedriger Bewertung, starken Bilanzen und respektabler Dividendenrendite

Quellen: Goldman Sachs Global Investment Research. Stand vom 13.02.2023.

Microsoft Corp. 409,379 $ -0,23 %
Tesla Inc. 197,231 $ +2,74 %
Bildherkunft: AdobeStock_431775423

Kommentare zu diesem Artikel

Kunden unserer Börsenmagazine können Artikel kommentieren, Rückfragen an die Autoren stellen und mit anderen Börsianern darüber diskutieren!
Bereits Kunde?

Ebenfalls interessant

aktien Flatrate mit der Trader-Zeitung
3 Monate Laufzeit
147,- Euro
Alle Börsendienste von aktien
zu einem unschlagbar günstigen Preis
Webinar am 28.02.2024 um 18:00 Uhr

Der unterbewertete Megatrend "Defense & Space". Das sind die Top-10-Aktien!

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
In diesem Jahrzehnt hat das interstellare Zeitalter der Menschheit begonnen. Elon Musk hat die Kosten für Weltraumflüge mit wiederverwertbaren Raketenstufen um 70 % gesenkt. 5.000 Starlinks-Satelliten versorgen die Erde fast flächendeckend mit Internet und russische Drohungen, Nuklearsprengköpfe im All zu zünden, wird ein neues technologisches Wettrüsten rund um die besten Weltraum-Technologien entfachen. In diesem Webinar stelle ich die 10 Aktie vor, mit denen man vom Defense & Space-Trend am besten profitieren kann. Sie sind günstig. Man kann sich bei dem Megatrend ohne großes Risiko positionieren.

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

0 €
Gebührenfreier Handel mit
& Profi-Tools von

Diese Kooperation wirbelt die TraderFox-Welt durcheinander.
Wir verknüpfen unser Profi- Tools mit dem gebührenfreien Handel von finanzen.net Zero
Depot eröffnen (Unbedingt diesen Link verwenden, um in den Genuss der TraderFox-Vorteile zu kommen)

TraderFox Flash
Die Profi-Trading-App für
  • Echtzeit-Alerting und Charting
  • Einfacher Hebelhandel
  • Profi-Tools und 0 € Ordergebühren
  • Knock-Out-Simulator
  • Kurslisten und Anlagetrends
  • Login per Face-ID
Gratis Download

Über den Autor

10 Aktien mit den meisten Lesern

2340 Leser
2288 Leser
1711 Leser
1332 Leser
1269 Leser
1161 Leser
1152 Leser
1075 Leser
393443 Leser
375442 Leser
371568 Leser
323527 Leser
238086 Leser
222303 Leser
179101 Leser
173140 Leser
170962 Leser

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

27 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

Künstliche Intelligenz

Profiteure der Künstlichen Intelligenz Revolution, ausgewählt durch die Redaktion des aktien Magazins

Sichere Aktien

geringe monatliche Drawdowns im Vergleich zum Gesamtmarkt; kaum starke Ausreißer um ihre 5-Jahres-Regressionsgerade herum, eine niedrige Volatilität und eine Mindestrendite von 7 % pro Jahr

27 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com