DAX Analyse zum 12. Juni 2018: Wie geht der Kampf um die 200 Tage-Linie aus?

Guten Abend liebe Leserinnen und Leser,

für den morgigen Handelstag deutet sich nochmals eine weitere Kurserholung an. Ich gehe davon aus, dass dieser Tag entscheidend für die kommenden Wochen sein wird. Der DAX steht vor der Entscheidung einer fortgeführten Korrektur oder einem Turnaround. Obwohl sich das Bild aufhellt, bleibt das  Korrekturszenario bislang noch intakt.

Am heutigen Handelstag startete der Index mit einem Aufwärtsgap von ca. 0,5% in den Handel. Damit setzte er das bullische Verhalten von Freitag fort. Während des weiteren Kursverlaufs musste er jedoch zeitweise sämtliche Kursgewinne wieder abgeben. Der DAX schloss die entstandene Kurslücke. Allerdings kämpften sich die Bullen zurück. Das Niveau des Eröffnungskurses konnte zurückerobert und sogar leicht übertroffen werden. Nach Börsenschluss verstärkte sich diese Aufwärtsbewegung nochmals. Ein Kursgewinn von mehr als einem Prozent wurde generiert.

Ausblick für die nächsten Handelstage – Tagesansicht

Der DAX schwankt mittlerweile seit zwei Handelswochen kontinuierlich um den gleitenden Durchschnitt der vergangenen 200 Tage. Bislang konnte er sich weder nachhaltig in die eine noch in die andere Richtung durchsetzen. Der Kampf um die SMA 200 steht auch für den morgigen Handelstag noch auf dem Plan. Bisher scheiterte der Index mit jedem Versuch, den Widerstandsbereich von 12.845 bis 12.955 Punkten zu überwinden. Hier befindet sich die Pullback-Zone bzw. die Unterkante der monatelangen Seitwärts-Phase von Ende 2017. Erst wenn der DAX diesen Bereich überwindet, sind Kurse von 13.205 oder sogar dem Allzeithoch bei ca. 13.600 Punkten möglich. Obwohl die Slow Stochastik vor wenigen Tagen ein Kaufsignal generierte, halte ich solange an meinem Short-Szenario fest, bis die Kursmarke von 12.955 Punkten deutlich überwunden wird. Meine Kursziele befinden sich bei 12.600 sowie bei 12.310 Punkten. Mit jedem Tag, an dem sich der DAX jedoch in dieser Widerstandszone aufhält, steigt die Chance eines Breakouts nach oben.

42944047d2bf827167cd441cf455f85d0a619e55Trading-Strategie – Stundenansicht

Solange sich der DAX am morgigen Handelstag unterhalb der Kursmarke von 12.955 Punkten befindet, halte ich an meinem Short-Szenario fest. Ich halte Ausschau nach untergeordneten Umkehrsignalen bei einem stark überkauften DAX auf Stundenbasis. Mein Kursziel befindet sich bei 12.600 und 12.310 Punkten. Inaktiv wird die Strategie bei einem überwinden der Kursmarke von 13.005 Punkten.



083c13fdd38db08b9ea0fb19a906fd645270f07dTrauern Sie keiner vergebenen Trading-Chance hinterher, die nächste kommt bestimmt!

Patrik Uhlschmied

Täglich DAX-Live-Trading mit Patrik Uhlschmied

dax-trading-banner



  • Gehebelte DAX-Trades mit Derivaten
  • Im DAX-Chat kommentiert Patrik den DAX
  • Neue DAX-Trades optional auch per Email
  • Klare charttechnisch begründete Trading-Szenarien

Zum DAX Live-Trading auf dem TraderFox Trading-Desk

(Der Zugriff ist für Kunden von TraderFox Live Trading möglich)


Bildherkunft: Fotolia 133606102


Ebenfalls interessant