Jim Rogers – der Abenteurer und Weltrekordler

Nach George Soros in der letzten Woche möchte ich Ihnen heute seinen Partner in Crime vorstellen: Jim Rogers. Die beiden Ausnahmekönner lernten sich früh in ihren Karrieren kennen und zogen gemeinsam den Quantum Fund hoch. Während Soros bis heute als institutioneller Investor auftritt, hängte Rogers bereits nach 12 Jahren in der Finanzwelt die Fondsschuhe an den Nagel, um sich anderen Dingen zu widmen. Finanziell muss sich der heute 74-Jährige keine Sorgen mehr machen. Sein Vermögen wird auf rund USD 300 Mio. geschätzt. Lesen Sie im Folgenden eine Zusammenfassung des sehr ereignisreichen Lebens des James B. Rogers.

jim-rogersJames Beeland Rogers, Jr. wurde am 19. Oktober 1942 in Baltimore, Maryland, geboren und wuchs in Alabama auf. Sein Vater, James Beeland Roger, Sr., war dort Manager einer Chemiefabrik. Schon in sehr frühen Jahren zeigte Rogers einen Sinn für's Geschäft: bereits mit 5 Jahren verkaufte er Erdnüsse und sammelte leere Flaschen nach Baseballspielen. Nach seinem High-School-Abschluss ging der junge Rogers nach Yale und studierte an der renommierten Universität Geschichte. Seinen Bachelor erhielt er 1964. Doch das war dem Ausnahmetalent nicht genug; so schrieb er sich im Anschluss in Oxford ein und legte ein Studium der Philosophie, Politik und Wirtschaft nach. 1966 beendete er auch dieses Studium. Es folgte eine zweijährige Tätigkeit bei der U.S. Army.

Investment

Seine erste Station in der Welt der Wertpapiere war die Investmentbank Arnhold and S. Bleichroder. Hier traf er auch seinen kongenialen Partner, mit dem er später den legendären Quantum Fund eröffnen sollte: George Soros.
1973 war es dann soweit. Die beiden Jungspunde Soros und Rogers verließen das Bankhaus und gründeten den Quantum Fund, einen der wenigen Hedge Funds zu dieser Zeit. Das Geschäft lief großartig. In den ersten zehn Jahren des Bestehens erwirtschaftete der Fund unglaubliche 4200%, während der Vergleichsindex S&P500 lediglich um 47% zulegen konnte.

Rente

Rogers, der viele Interessen verfolgt, entschied sich bereits 1980 für den „Ruhestand“. Nach seiner sehr erfolgreichen Zeit bei Quantum beschäftigte sich Rogers erst mal ausgiebig mit Reisen und Motorradfahren. Während seiner Trips gewann er ein besseres Verständnis für die Aktienmärkte rund um den Globus und investierte sein eigenes Vermögen breit diversifiziert.
Nachdem er 1989 und 1990 als Fernsehmoderator tätig war, erfüllte sich der Multimillionär 1990 einen Traum und fuhr 2 Jahre mit dem Motorrad durch die Welt. Dabei legte er 160.000 km auf 6 Kontinenten zurück. Auch hier war Rogers stets wachsam in Bezug auf Möglichkeiten zum Geld verdienen. Seine Analysen zu den verschiedenen Investitionsmöglichkeiten in den einzelnen Ländern publizierte er in diversen Büchern; eines davon: Investment Biker. Diese Reise brachte ihm außerdem einen Eintrag ins Guinessbuch der Rekorde.
1998 gründete er dann den Rogers International Commodity Index (RICI). Am 31. Juli 1998 begann der erste Fonds am Indexverlauf zu partizipieren. In 2007 wurde der RICI und seine drei Unterindizes zu ELEMENTS zusammengefasst.
1999 startete er dann einen weiteren Rekordanlauf mit seiner damaligen Freundin und heutigen Frau Paige Parker. In einem umgebauten Mercedes bereisten die beiden in drei Jahren 116 Länder und legten eine Strecke von 245.000 km zurück. Auch hier schrieb Rogers mit Adventure Capitalist ein Buch über seine Erlebnisse. 2007 zog Rogers nach Singapur. Er lebt dort mit seiner kleinen Familie, bestehend aus seiner Frau Paige und den beiden Töchtern.

Zitate

- "Ich habe noch niemanden kennengelernt, der mit Technischer Analyse richtig reich geworden ist."
- "Ich warte nur einfach, bis irgendwo Geld in der Ecke liegt und ich nur hinüber gehen muß, um es aufzuheben. Vorher mache ich nichts."
- "Warten Sie bis die Verzweiflung am größten ist und dann noch eine Weile."
- „Mache niemals Wunschdenken zur Basis deiner Handlungen. Wenn du agierst ohne die Fakten zu berücksichtigen, stehen die Chancen gut, dass du mit der Masse weggefegt wirst.“
- „Jene, die sich dem Wandel nicht anpassen können, werden von ihm weggefegt. Jene, die den Wandel erkennen und dementsprechend reagieren werden davon profitieren.“
- „Wenn jeder über deine Idee lacht, solltest du das als Zeichen für potentiellen Erfolg sehen.“
- „Jedes Mal, wenn ich abseits der Herde streunerte, habe ich viel Geld verdient.“
- „Ich habe eins gelernt: wenn du deine Hausaufgaben gemacht hast und erkennst, dass Angebot und Nachfrage komplett aus dem Gleichgewicht sind, und dann einsteigst, wirst du sehr viel Erfolg haben.“
- „Rohstoffe machen Zick, wenn die Aktienmärkte Zack machen.“
- „Wenn du Insiderinformationen vom Aufsichtsratsvorsitzenden bekommst, verlierst du wahrscheinlich die Hälfte deines Geldes. Bekommst du die Informationen hingegen vom CEO, verlierst du wahrscheinlich alles.“
- „Index-Investments outperformen aktives Management Jahr ein, Jahr aus.“
- „Wenn die derzeitige Geburtenrate, welche in den Industrienationen am geringsten ist, fortbesteht, dann wird es bald keine Japaner mehr geben. Wer soll den riesigen Schuldenberg bezahlen?“
- „Böden in der Finanzwelt enden nicht mit 4-Jahres-Tiefs; sie enden mit 10- oder 15-Jahres-Tiefs.“
- „Einer der Grundpfeiler des Lebens ist, dass das, was jeder zu wissen scheint, letztlich falsch ist.“

Ebenfalls interessant