aktien Suche

IPO-RADAR (ON 24, TELUS International, Atotech, Ioan Depot, ...)

array (
  2417 => 
  array (
    'term_id' => '2417',
    'name' => 'US50202M1027',
    'slug' => 'us50202m1027',
    'term_group' => '0',
    'count' => '16',
    'taxonomy_id' => '2417',
    'stock_name' => 'Li Auto',
    'stock' => 
    array (
      'id' => '16927319',
      'wkn' => 'A2P93Z',
      'isin' => 'US50202M1027',
      'symbol' => '',
      'name' => 'Li Auto',
      'source' => '05',
      'type' => 'Aktie',
      'fn_type' => NULL,
      'digits' => '3',
      'prefix' => '',
      'postfix' => ' €',
      'home' => 'US',
      'currency' => 'EUR',
      'factset_country' => NULL,
      'open_time' => '08:00',
      'close_time' => '22:00',
      'active' => 'Y',
      'main_indication_id' => NULL,
      'v' => 22.8,
      'p' => -2.56,
      't' => 1715975967,
    ),
  ),
  3235 => 
  array (
    'term_id' => '3235',
    'name' => 'US65487U1088',
    'slug' => 'us65487u1088',
    'term_group' => '0',
    'count' => '2',
    'taxonomy_id' => '3235',
    'stock_name' => 'Nkarta',
    'stock' => 
    array (
      'id' => '30440786',
      'wkn' => '',
      'isin' => 'US65487U1088',
      'symbol' => 'NKTX',
      'name' => 'Nkarta',
      'source' => 'USA',
      'type' => 'Aktie',
      'fn_type' => NULL,
      'digits' => '3',
      'prefix' => '',
      'postfix' => ' $',
      'home' => 'US',
      'currency' => 'USD',
      'factset_country' => NULL,
      'open_time' => '15:30',
      'close_time' => '22:00',
      'active' => 'Y',
      'main_indication_id' => NULL,
      'v' => 6.53,
      'p' => -4.25,
      't' => 1715952600,
    ),
  ),
  3267 => 
  array (
    'term_id' => '3267',
    'name' => 'US47074L1052',
    'slug' => 'us47074l1052',
    'term_group' => '0',
    'count' => '1',
    'taxonomy_id' => '3267',
    'stock_name' => 'Jamf Holding Corp',
    'stock' => 
    array (
      'id' => '18836154',
      'wkn' => '',
      'isin' => 'US47074L1052',
      'symbol' => 'JAMF',
      'name' => 'Jamf Holding Corp',
      'source' => 'DI',
      'type' => 'Aktie',
      'fn_type' => NULL,
      'digits' => '3',
      'prefix' => '',
      'postfix' => ' $',
      'home' => 'US',
      'currency' => 'USD',
      'factset_country' => NULL,
      'open_time' => '15:30',
      'close_time' => '22:00',
      'active' => 'Y',
      'main_indication_id' => NULL,
      'v' => 17.98956,
      'p' => 0.78,
      't' => 1715975993,
    ),
  ),
  3268 => 
  array (
    'term_id' => '3268',
    'name' => 'US28252C1099',
    'slug' => 'us28252c1099',
    'term_group' => '0',
    'count' => '1',
    'taxonomy_id' => '3268',
    'stock_name' => '1847 Goedeker',
    'stock' => 
    array (
      'id' => '15118657',
      'wkn' => 'A2P92X',
      'isin' => 'US28252C1099',
      'symbol' => '5J8',
      'name' => '1847 Goedeker',
      'source' => 'XMUN',
      'type' => 'Aktie',
      'fn_type' => NULL,
      'digits' => '3',
      'prefix' => '',
      'postfix' => ' €',
      'home' => 'US',
      'currency' => 'EUR',
      'factset_country' => NULL,
      'open_time' => '08:00',
      'close_time' => '22:00',
      'active' => 'Y',
      'main_indication_id' => '14505110',
      'v' => 0.062,
      'p' => -1.59,
      't' => 1697719436,
    ),
  ),
)

Aufklärung über Eigenpositionen: Diese Aktien aus dem Artikel halten TraderFox-Redakteure aktuell

Tipp: 200 Li Auto Aktien für nur 2,00 USD handeln über die CapTrader: TraderFox-Edition

REVIEW

JAMF Holding Corp. (JULI 2020)
ISIN: US47074L1052

JAMF Holding wurde 2007 gegründet und hat seinen Sitz in Minneapolis, Minnesota. Das Unternehmen mit 1230 Mitarbeitern betreibt eine Cloud-basierte Plattform für das IT-Management von Apple Geräten innerhalb eines Unternehmens an. In diesem Rahmen bietet das Unternehmen mit den Versionen Pro, Now, School., Connect und Protect eine vollständige Produktpalette, die sowohl für kleine als auch mittlere Unternehmen geeignet ist. Das Flaggschiffprodukt ist Casper Suite, die einzige Verwaltungssoftware für Mac, iPad, Apple-TV und iPhone, die exklusiv für die Apple-Plattform entwickelt wurde. Zu den Kunden zählt zahlreiche Branchen wie u.a. Finanzdienstleistungen, Behörden, Gesundheitswesen, Justiz, Einzelhandel, Telekommunikation und Technologie. JAMF verkauft seine Software über ein eigenes Abonnementmodell, den Direktvertrieb, Online sowie Vertriebspartner im Apple-Universum. In den letzten 11 Jahren ist der Marktanteil des Unternehmens auf 43.000 Kunden -darunter 34 der Fortune 100 – und 2,8 Mio. verwaltete Apple- Geräte gewachsen. Das Umsatzwachstum betrug von 2017 bis 2020 im jährlichen Durchschnitt rund 38 % auf zuletzt 262 Mio. Der Verlust reduzierte sich im selben Zeitraum von 36,3 Mio. USD auf 32,6 Mio. USD. Der Ausgabepreis am 22. Juli 2020 lag mit einem Volumen von 18 Mio. Aktien bei 26 USD, dabei wurden 468 Mio. USD erlöst. Das Börsentief lag Ende Dezember 2020 bei 29,46 USD, das Allzeithoch bei 41,28 USD wurde Ende Juli 2021 erreicht. Die Marktkapitalisierung beträgt 4,3 Mrd. USD.

Nkarta (JULI 2020)
ISIN: US65487U1088

Vertex hat seinen Sitz in King of Prussia, Pennsylvania und wurde im 1978 gegründet. Das Unternehmen mit 1.100 Mitarbeitern bietet eine spezielle Software rund um das Thema Steuerverwaltung an. Das Angebot beinhaltet die Themen Steuerermittlung, Compliance und Berichterstattung, Steuerdatenmanagement, Dokumentenmanagement sowie branchenspezifische Lösungen. Die Dienstleistungssparte umfasst Implementierungs- und Schulungsservice im Zusammenhang mit Softwarelizenzen und Cloud Abonnements, Outsourcing von Transaktionssteuererklärungen sowie andere steuerliche Dienstleistungen. Vertex zählt über 4000 Kunden in über 130 Ländern, mehr als 50 % gehören der Fortune-500-Liste der weltweit größten Unternehmen an. Ein großer Teil der bekannten Unternehmensberatungsfirmen wie PWC, Deloitte, KMPG oder Accenture zählt zum Kundenkreis. Bedingt durch die COVID-19 Pandemie verspürt Vertex nach Angaben des Managements eine erhöhte Nachfrage nach seinen Produkten auch von kleineren und mittleren Unternehmen. Für 2021 erwartet das Unternehmen daher ein deutlich stärkeres Wachstum als in den vergangen drei Jahren. Aufgrund dessen wurde kürzlich eine intensivere Zusammenarbeit mit Adobe und der Zukauf des Technologie Start-ups Tellutax vermeldet. Das Umsatzwachstum betrug von 2018 bis 2020 im jährlichen Durchschnitt 17,5 % auf zuletzt 417 Mio. USD. Im selben Zeitraum gelang nach einem Verlust von 6,2 Mio. USD der Turnaround mit einem Nettogewinn von 32 Mio. USD. Der Ausgabepreis der Aktie lag am 29. Juli 2020 mit einem Volumen von 21,2 Mio. Aktien bei 19 USD, dabei sammelte das Biotech-Unternehmen 402 Mio. USD an frischem Kapital ein.Der niedrigste Aktienkurs lag im September 2020 bei 18,70 USD, das Allzeithoch wurde im Dezember 2020 bei 30,40 USD erreicht. Die Marktkapitalisierung liegt bei 4,9 Mrd. USD.

Li Auto (JULI 2020)
ISIN: US50202M1027

Li Auto wurde 2015 gegründet und hat seinen Sitz in Peking, China. Das Unternehmen mit 2726 Mitarbeitern entwirft, entwickelt, produziert und vertreibt über seine Tochtergesellschaften intelligente, elektrische SUVs. Die Chinesen starteten im November 2019 mit der Serienproduktion seines ersten Modells, Li One. Das Fahrzeug ist ein sogenannter Plug-in Hybrid, der entweder mit Benzin oder Strom betrieben werden kann. Allerdings kann Li bereits mit einer höheren Reichweite mit der Nutzung seinr Batterien aufwarten als zahlreiche Wettbewerber. Vom ersten bis zum dritten Quartal 2020 konnte das Unternehmen die Anzahl der ausgelieferten Fahrzeuge von 2896 auf 8600 Einheiten steigern, so dass der Gesamtabsatz bis September 2020 rund 18.770 Einheiten betrug. Um die rasche Weiterentwicklung der elektronischen Steuerung und beim autonomen Fahren für die Zukunft sicherzustellen, hat man im September 2020 eine strategische Partnerschaft mit dem US-Chipproduzenten Nvidia vereinbart. Die Amerikaner entwickeln und fertigen einen extrem leistungsfähigen Steuerungschip für das von Li geplante Premium-Modell, dass im Laufe des Jahres 2022 auf den Markt gebracht werden soll. 2019 verzeichnete Li Auto einen Umsatz von 284 Mio. USD. Der Verlust erhöhte sich von 2018 auf 2019 von 1,53 Mrd. USD auf 2,44 Mrd. USD. Die Umsatzsteigerungen vom 1. bis zum 3. Quartal betrugen im Durchschnitt 29 %. Für das vierte Quartal 2020 erwarten die Chinesen eine Steigerung der Auslieferungen auf 11.000 bis 12.000 Einheiten und ein Zuwachs beim Umsatz von 35 %. Der Ausgabepreis am 29. Juli 2020 lag mit einem Volumen von 95 Mio. Aktien bei 11,50 USD, dabei wurden 1,1 Mrd. USD an frischem Kapital generiert. Den Höchstkurs erreichte die Aktie im November 2020 mit 43,96 USD, der Tiefstkurs lag im August 2020 bei 14,60 USD. Die Marktkapitalisierung beträgt derzeit 29,4 Mrd. USD.

1847 Goedeker (Juli 2020)
ISIN: US28252C1099

1847 Goedecker wurde 1951 gegründet und hat seinen Sitz in Ballwin, Missouri. Das Unternehmen betreib mit 67 Mitarbeitern eine E-Commerce-Plattform mit 67 Mitarbeitern für Haushaltswaren und -geräte sowie Möbel. Primär führt das Unternehmen, das in St. Louis eine Filiale betreibt, nationale, aber auch globale Marken. 90% des Umsatzes werden über die Plattform abgewickelt. Insgesamt bietet man rund 185.000 Artikel, die neben der Hauptkategorie Haushaltsgeräte in den Sektoren Dekor, Bett und Bad, Beleuchtung, Wohnen im Freien und Elektronik. Im November 2020 wurde eine Fusion mit dem Wettbewerber Appliances Connections beschlossen, die zu einer schlagartigen Vergrößerung der Kundenbasis, des Umsatzes und der Wachstumsaussichten führt. Neben den bereits verfügbaren Marken wie Bosch, Samsung und Elektrolux kommen u.a. bekannte Marken wie Miele und Liebherr dazu. Der Umsatz verringerte sich von 2018 bis 2019 um 15,4 % auf 47,6 Mio. USD. Zudem viel nach einem Gewinn von 2 Mio. USD ein Verlust von 2,5 Mio. USD an. Für das Gesamtjahr 2020 erwartet Goedecker unberücksichtigt der Fusion ein Umsatzwachstum von 110 % auf 129 Mio. USD. 2021 wird sich der Umsatz durch die Fusion dann auf 550 Mio. USD erhöhen, das EBITDA soll dann bei 38,4 Mio. USD liegen. Bis 2025 will das Unternehmen zum profitabelsten Online-Haushaltswarenhändler in den USA aufsteigen und einen Umsatz von 1 Mrd. USD erreichen. Der Ausgabepreis am 30. Juli 2020 lag mit einem Volumen von 1,1 Mio. Aktien bei 9 USD, dabei wurden 10 Mio. USD erlöst. Die Aktie verzeichnete im November mit 5,79 USD ihren Tiefststand, der Höchststand wurde vor Kurzem bei 13,95 USD erreicht. Die Marktkapitalisierung beträgt 77,3 Mio. USD.

OUTLOOK

In der kommenden 5. Kalenderwoche planen 10 Unternehmen den Gang an die Börse, um insgesamt rund 7,5 Mrd. USD an neuem Kapital aufzunehmen. Sechs Aspiranten planen an der Technologiebörse Nasdaq zu debütieren, vier Kandidaten werden an der NYSE starten.

ON 24 Inc. (NYSE)

ON24 wurde 1998 gegründet und hat seinen Sitz mit 550 Mitarbeitern in San Francisco, Kalifornien. Das Unternehmen betreibt eine Cloud-basierte Plattform für Marketing-Spezialisten. Angeboten werden verschiedene Software-Werkzeuge, um die Kundenbindungen von Unternehmen zu intensivieren, zu analysieren und zu optimieren. Im Portfolio befindet sich Webinare, virtuelle Konferenzen, Multimedia-Koordination und Trainingseinheiten bezüglich der Kundenansprache und des Kundenservice. Zu den Kunden der Kalifornier gehören zahlreiche große Unternehmen wie u.a. Salesforce, SAP, Microsoft, IBM, HP, Oracle und Nvidia. Hauptkundengruppen sind die Bereiche Technologie, Industrie, Finanzwesen, Wissenschaft sowie Medien und Werbung. Zum 30. September 2020 verzeichnete ON24 1.900 Kunden in über 40 Ländern, drei der fünf global, größten Technologieunternehmen, vier der fünf größten US-Banken sowie drei der fünf weltweit größten Gesundheitsunternehmen. Ein Großteil des Emissionserlöses soll für das weitere Wachstum genutzt werden. Der Umsatz stieg von 2018 bis 2019 um 7,9% auf 89,1 Mio. USD, der Verlust reduzierte sich leicht von 17,6 Mio. USD auf 17,5 Mio. USD zu. Geplant ist mit der Emission von 8,6 Mio. Aktien am 3. Februar an der NYSE ein Erlös von rund 495 Mio. USD. Der Angebotspreis für Investoren beträgt 45-50 USD, woraus sich eine Marktkapitalisierung von 4,2 Mrd. USD errechnet. Außerbörsliche Taxen liegen zwischen 49 und 54 USD.

TELUS International (NYSE)

TELUS International wurde 2005 gegründet und ist in Vancouver, Kanada beheimatet. Das Unternehmen mit 33.375 Mitarbeitern ist eine Tochtergesellschaft des nationalen kanadischen Telekommunikationskonzern TELUS und bietet seinen globalen Kunden Outsourcing-Kundenservice-Dienstleistungen sowie digitalen IT-Service. TELUS hält noch einen Anteil von 65 % an seiner Tochtergesellschaft, 35% entfallen auf Baring Private Equity Asia. Das Unternehmen zählt über 600 Kunden in 25 Ländern aus wachstumsstarken Branchen wie Technologie, Gaming, Kommunikation, E-Commerce, Medien, FinTech, Reisen und Gesundheitswesen. Zu den Kunden gehören u.a. Google, Airbnb, Dish, Spector und Zynga. Der weltweite Markt für Outsourcing-Kundenservice-Dienstleistungen soll nach einer US-Marktstudie bis 2025 auf 35,5 Mrd. USD wachsen und damit eine durchschnittliche, jährliche Wachstumsrate von 18 % aufweisen. Ein Teil des Emissionserlös geht an die Altanteilseigner, zudem soll das weitere Wachstum vor allem in Emerging-Market-Ländern finanziert werden. 2020 wurde ein kleinerer Call-Center-Betreiber aus Europa zugekauft. Von 2017 bis 2019 stieg der Jahresumsatz um 68 % auf 1,57 Mrd. USD, nach einem Gewinn von 43,4 Mio. USD 2017 fiel zuletzt ein Verlust von 1,6 Mio. USD an. Für 2021 geht das Management von einem mittleren, prozentual zweistelligen Umsatzzuwachs aus. Vorgesehen ist bei einer Emission von 33,4 Mio. Aktien am 3. Februar an der Nasdaq ein Erlös von rund 1,5 Mrd. USD, die Marktkapitalisierung läge dann bei 6,4 Mrd. USD. Der Angebotspreis beträgt 23-25 USD. Außerbörsliche Taxen liegen bei 28-30 USD.

Atotech (NYSE)

Atotech wurde 1993 gegründet und hat seinen Sitz mit 3775 Mitarbeitern in Berlin, Deutschland. Das Unternehmen ist im Bereich Spezialchemie tätig und Marktführer im globalen Markt für Beschichtungschemikalien für Elektronik, Metallveredlung und horizontalen Beschichtungen für Leiterplatten. Damit sind die Berliner ein notwendiger Partner für viele Zukunftsbranchen und Industrien. Beliefert werden mehr als 8.000 Kunden in starken Wachstumsbranchen wie Smartphones, Cloud-Infrastruktur, Computer- und Unterhaltungselektronik, elektronische Automobile sowie Kommunikationsinfrastruktur. Atotech vertreibt seine Produkte in mehr als 40 Ländern und verfügt über Produktionsstätten in Asien, Osteuropa, den USA, Brasilien, Mexiko und Kanada. Zudem verfügen die Berliner über 2.200 eigene Patente. Aufgrund der starken internationalen Nachfrage nach Elektronikprodukten sowie dem Trend zu E-Mobilität rechnet das Management in den kommenden fünf Jahren mit einem überdurchschnittlichen Wachstum mit Raten im mittleren, zweistelligen Prozentbereich. Analysten kalkulieren bis 2026 mit einem jährlichen, durchschnittlichen Wachstum von 17%. 2020 erzielte Atotech einen Umsatz von 1,2 Mrd. USD sowie ein Nettogewinn 7,6 Mio. USD. Die Emission an der NYSE von 34,1 Mio. Aktien am 4. Februar soll 865 Mio. USD erlösen. Die Preisspanne beträgt 19-22 USD. Damit wäre Atotech mit 3,7 Mrd. USD bewertet. Außerbörsliche Taxen liegen bei 22-25 USD.

Ioan Depot (Nasdaq)

Das in Foothill Range, Kalifornien beheimatete Unternehmen Ioan Depot wurde 2010 gegründet und ist mit 8620 Mitarbeitern im Immobilienmarkt tätig. Das Unternehmen betreibt eine Hypotheken-Plattform Namens "mello", über die Kunden automatisierte Kreditanfragen und -genehmigungen laufen lassen können. Zudem haben Makler die Möglichkeit, direkt mit Kunden in Verbindung zu treten und Finanzierungen dort abwickeln. Nach dem Marktberichterstatter Inside Mortage ist Ioan Depot der zweitgrößte, auf Privatkunden ausgerichtete Nichtbanken-Hypothekengeber in den USA. Die Kalifornier wollen durch die Beschleunigung der Hypothekenfinanzierung an dem weiter stark wachsenden Hypothekenmarkt in den USA partizipieren. Das finanzielle Volumen ausstehender Hypotheken betrug im vergangen Jahr 11 Mrd. USD. Nach eigenen Angaben gelang Ioan Depot mit dem Einsatz seiner Plattform eine Beschleunigung der Kreditvergabe um 12%. Im September 2019 schloss man sich mit dem Wettbewerber Century 21 Redwood Realty zusammen. Mit mehr als 10.000 Maklern werden monatlich mehr als 27.000 Kunden bedient. Der Umsatz legte von 2017 auf 2019 von 1,27 Mrd. USD auf 1,33 Mrd. USD zu, der Nettogewinn kletterte von 28,4 Mio. USD auf 34,4 Mio. USD. Für 2021 erwarten die Kalifornier einen Umsatzzuwachs im mittleren, einstelligen Prozentbereich. Geplant ist eine Emission an der NYSE im Volumen von 15 Mio. Aktien am 4. Februar in einer Angebotspreisspanne von 19 bis 21 USD. Erlöst werden sollen rund 362 Mio. USD, die Bewertung beträgt damit 4,7 Mrd. USD.

FAZIT:

Obwohl die abgelaufene Börsenwoche von einigen Turbulenzen um Small Caps und die Bilanzberichterstattung großer Technologiekonzerne gekennzeichnet war, setzte sich die rege Emissionstätigkeit am IPO-Markt ungehindert fort. Von 30 Börsengängen konnten 25 zum Abschluss der Woche ein Plus vorweisen, nur fünf enttäuschten ihre Investoren mit einem Minuszeichen. Am Erfolgreichsten war mit einem Zugewinn von knapp 217 % der chinesische E-Versicherer Tian Ruixiang Holdings.

Nicht wenig schlechter zeigt sich im Rückblick die Performance von Li Auto, welche von dem starken Interesse an dem Thema e-Mobility profitierten. Gut entwickelten sich auch erwartungsgemäß spezielle Cloud basierte Softwareanbieter, aber auch eine E-Commerce-Plattform konnte aufgrund stärkerer Wachstumsaussichten gute Kursgewinne in den letzten Wochen verzeichnen.

Li Auto 22,800 € -2,56 %
Jamf Holding Corp 17,990 $ +0,78 %
1847 Goedeker 0,062 € -1,59 %
Bildherkunft: AdobeStock: 99235049

Ebenfalls interessant

aktien Flatrate mit der Trader-Zeitung
3 Monate Laufzeit
147,- Euro
Alle Börsendienste von aktien
zu einem unschlagbar günstigen Preis
Webinar am 22.05.2024 um 17:00 Uhr

Das Trend-Template als Indikator für Superperformance-Aktien

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
Aus Korrekturphasen kommen immer wieder neue Gewinner hervor. Meist geben sich die Aktien dadurch zu erkennen, dass sie bereits früh neue Aufwärtstrendstrukturen ausbilden und vor den Indizes auf neue Hochs ausbrechen. In bullischen Marktphasen nimmt die Wahrscheinlichkeit einer potenziellen Superperformance-Phase zu, wenn positive Nachrichten ihre Wirkung voll entfalten können. Um diese Aktien zu finden, kann das Trend-Template des Trendfolge-Traders Mark Minervini als hilfreicher Indikator genutzt werden. Mit seiner SEPA-Strategie konnte dieser über einen Zeitraum von 5 ½ Jahren eine jährliche durchschnittliche Rendite von 220 % erzielen. In diesem Webinar stellt Andreas Zehetner anhand praktischer Beispiele vor, wie softwaregestützt spannende Aktien mit einem aktiven Trend-Template identifiziert werden können.

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

0 €
Gebührenfreier Handel mit
& Profi-Tools von

Diese Kooperation wirbelt die TraderFox-Welt durcheinander.
Wir verknüpfen unser Profi- Tools mit dem gebührenfreien Handel von finanzen.net Zero
Depot eröffnen (Unbedingt diesen Link verwenden, um in den Genuss der TraderFox-Vorteile zu kommen)

TraderFox Flash
Die Profi-Trading-App für
  • Echtzeit-Alerting und Charting
  • Einfacher Hebelhandel
  • Profi-Tools und 0 € Ordergebühren
  • Knock-Out-Simulator
  • Kurslisten und Anlagetrends
  • Login per Face-ID
Gratis Download

Über den Autor

10 Aktien mit den meisten Lesern

136 Leser
133 Leser
124 Leser
107 Leser
96 Leser
78 Leser
2144 Leser
1484 Leser
1220 Leser
1195 Leser
1193 Leser
979 Leser
922 Leser
410757 Leser
390397 Leser
384298 Leser
332340 Leser
252287 Leser
238681 Leser
187378 Leser
176379 Leser
175612 Leser

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

27 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

Künstliche Intelligenz

Profiteure der Künstlichen Intelligenz Revolution, ausgewählt durch die Redaktion des aktien Magazins

Sichere Aktien

geringe monatliche Drawdowns im Vergleich zum Gesamtmarkt; kaum starke Ausreißer um ihre 5-Jahres-Regressionsgerade herum, eine niedrige Volatilität und eine Mindestrendite von 7 % pro Jahr

27 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com