aktien Suche

Nikkei erreicht neuen Rekord: Überwindung der 1989er-Blase und die treibenden Kräfte dahinter

array (
  7583 => 
  array (
    'term_id' => '7583',
    'name' => 'JP3633400001',
    'slug' => 'jp3633400001',
    'term_group' => '0',
    'count' => '2',
    'taxonomy_id' => '7583',
    'stock_name' => 'Toyota Motor Corporation',
    'stock' => 
    array (
      'id' => '387271',
      'wkn' => '853510',
      'isin' => 'JP3633400001',
      'symbol' => 'TOM',
      'name' => 'Toyota Motor Corporation',
      'source' => 'EI',
      'type' => 'Aktie',
      'fn_type' => 'Share',
      'digits' => '3',
      'prefix' => '',
      'postfix' => ' €',
      'home' => 'JP',
      'currency' => 'EUR',
      'factset_country' => 'JP',
      'open_time' => '09:00',
      'close_time' => '17:30',
      'active' => 'Y',
      'main_indication_id' => NULL,
      'v' => 22.785,
      'p' => -1.58,
      't' => 1712951995,
    ),
  ),
  7851 => 
  array (
    'term_id' => '7851',
    'name' => 'JP3571400005',
    'slug' => 'jp3571400005',
    'term_group' => '0',
    'count' => '2',
    'taxonomy_id' => '7851',
    'stock_name' => 'Tokyo Electron Ltd.',
    'stock' => 
    array (
      'id' => '6200155',
      'wkn' => '865510',
      'isin' => 'JP3571400005',
      'symbol' => '',
      'name' => 'Tokyo Electron Ltd.',
      'source' => 'DI',
      'type' => 'Aktie',
      'fn_type' => NULL,
      'digits' => '3',
      'prefix' => '',
      'postfix' => ' $',
      'home' => 'JP',
      'currency' => 'USD',
      'factset_country' => 'JP',
      'open_time' => '15:30',
      'close_time' => '22:00',
      'active' => 'Y',
      'main_indication_id' => NULL,
      'v' => 255.0718,
      'p' => -0.0,
      't' => 1712931033,
    ),
  ),
  7850 => 
  array (
    'term_id' => '7850',
    'name' => 'JP9010C00002',
    'slug' => 'jp9010c00002',
    'term_group' => '0',
    'count' => '1',
    'taxonomy_id' => '7850',
    'stock_name' => 'Citi - Nikkei 225',
    'stock' => 
    array (
      'id' => '14285932',
      'wkn' => '969244',
      'isin' => 'JP9010C00002',
      'symbol' => '',
      'name' => 'Citi - Nikkei 225',
      'source' => 'CTF',
      'type' => 'Index',
      'fn_type' => '',
      'digits' => '1',
      'prefix' => '',
      'postfix' => '',
      'home' => 'JP',
      'currency' => NULL,
      'factset_country' => NULL,
      'open_time' => '09:00',
      'close_time' => '17:30',
      'active' => 'Y',
      'main_indication_id' => NULL,
      'v' => 38951.94,
      'p' => -0.55,
      't' => NULL,
    ),
  ),
)

Aufklärung über Eigenpositionen: Diese Aktien aus dem Artikel halten TraderFox-Redakteure aktuell

Der japanische Aktienmarkt feierte am Donnerstag einen historischen Moment, als der Nikkei-225-Index einen Rekord brach, der über drei Jahrzehnte Bestand hatte. Mit einem Anstieg um 2,2 % schloss der Index bei 39.098,68 Punkten, womit er den langjährigen Rekord von 1989 übertraf. Diese Entwicklung setzt die eindrucksvolle Rally fort, die bereits im Vorjahr mit einem Zuwachs von 30 % begann und mit weiteren 16 % Zuwachs seit Jahresbeginn anhält.

Der lange Aufstieg des Nikkei zu neuen Höhen

Mehr als drei Jahrzehnte nach dem Platzen der spektakulären Spekulationsblase der späten 1980er-Jahre, in der exzessive Kreditvergabe, überschwängliche Investitionen in Immobilien und Aktien sowie eine überhitzte Wirtschaft zu astronomisch hohen Bewertungen führten, hat der Nikkei-225-Index eine bedeutende Schwelle überschritten. Im gleichen Zeitraum verzeichnete der Dow Jones Industrial Average einen bemerkenswerten Anstieg: von 2.753,20 Punkten am Ende des Jahres 1989 auf 38.612,24 Punkte am vergangenen Mittwoch, was einer Vervierzehnfachung seines Wertes entspricht.

Was treibt den Nikkei an?

Die jüngsten Nachrichten aus der Chipindustrie, insbesondere der beeindruckende Umsatzsprung des US-Chipherstellers NVIDIA, der sein Ergebnis im letzten Quartal mehr als verdreifachen konnte, haben maßgeblich zu den Gewinnen des Nikkei am Donnerstag beigetragen. Diese positive Entwicklung in der Techbranche hat auch japanische Unternehmen wie Tokyo Electron, einen führenden Hersteller von Halbleiterfertigungsgeräten, beflügelt. Das Unternehmen verzeichnete am Donnerstag ein Plus von 6 % und ist im laufenden Jahr um 45 % gestiegen. Ebenso konnte die SoftBank Group, dank ihrer Tochtergesellschaft Arm, die als Chipdesignunternehmen von der steigenden Nachfrage im KI-Sektor profitiert, am Donnerstag um 5,1 % zulegen und hat dieses Jahr bereits einen Gewinn von 40 % erzielt.

Neben den Erfolgen in der Chipindustrie tragen weitere Faktoren wie ein schwacher Yen, fortschrittliche Corporate-Governance-Reformen und internationale Kapitalzuflüsse zur Stärkung des Nikkei bei.

Bemerkenswert ist das wachsende Interesse ausländischer Investoren an Japan, teilweise angeregt durch die positiven Bewertungen von Investmentlegenden wie Warren Buffet. Dies hat zu einem signifikanten Kapitalzufluss geführt, mit Nettoinvestitionen in japanische Aktien, die im Januar 2024 einen der höchsten monatlichen Werte seit Beginn der Aufzeichnungen erreichten. Ausländische Investoren waren sieben Wochen in Folge bis zum 17. Februar Nettokäufer japanischer Aktien und kauften insgesamt etwa 25,4 Mrd. USD mehr, als sie verkauften, laut Daten des Finanzministeriums. 

Der Einfluss des schwachen Yen auf Japans Wirtschaftsaufschwung

Ein Schlüsselfaktor hinter dem beeindruckenden Aufschwung Japans ist der anhaltend schwache Yen, getrieben durch die globale Zinslandschaft. Während Zentralbanken weltweit auf den Druck der Inflation mit schnellen Zinserhöhungen reagierten, hielt die Bank of Japan ihren Leitzins stabil bei -0,1 %. Diese Entscheidung reflektiert Japans im internationalen Vergleich niedrige Inflationsrate.

Die daraus resultierende Zinsdifferenz zu den USA und Europa machte den Yen für Devisenhändler weniger attraktiv, was zu einer deutlichen Abwertung der Währung führte. Diese Entwicklung erwies sich als Segen für Japans Exportindustrie: Ein schwächerer Yen steigert die Wettbewerbsfähigkeit japanischer Produkte auf dem Weltmarkt und erhöht die in Yen umgerechneten Auslandserlöse. Ein prominentes Beispiel hierfür ist Toyota, das seine Gewinnprognose für das Geschäftsjahr bis Ende März um über 50 % anhob und damit einen neuen Rekordgewinn erwartet – ein Trend, der sich auch bei anderen großen Exporteuren abzeichnet.

Reformen der Corporate Governance in Japan tragen Früchte

Japans verstärkter Fokus auf Corporate-Governance-Reformen zahlt sich aus und erhöht die Attraktivität für nationale sowie internationale Investoren. Die japanische Regierung hat unter dem 2022 ermordeten Präsidenten Shinzo Abe Unternehmen dazu aufgerufen, ihre Aufsichtsräte durch das Hinzufügen externer Mitglieder zu diversifizieren, um die Unternehmensführung transparenter zu gestalten.

Zusätzlich hat die Einführung des Topix Prime Index durch die Tokioter Börse eine kritische Überprüfung von Unternehmen bewirkt, die bislang wenig Handelsvolumen zeigten oder unter ihrem Buchwert notierten. Diese Unternehmen sind nun gefordert, ihre Strategien zur Wertsteigerung transparent zu machen.

Ein beachtlicher Anteil der im Topix gelisteten Unternehmen ist von diesen Maßnahmen betroffen, was die Markterwartung einer Freisetzung des latenten Potenzials stärkt. Erste Anzeichen dafür sind in Form von erhöhten Dividendenausschüttungen und verstärkten Aktienrückkäufen erkennbar. Zudem kündigten große Versicherungen an, ihre Kreuzbeteiligungen mit anderen bedeutenden Unternehmen zu reduzieren, was die Corporate Governance weiter stärkt.

Revolution bei der steuerfreien Aktienanlage in Japan

Japan setzt mit einer bedeutenden Reform des Nippon Individual Saving Account (Nisa) neue Maßstäbe für steuerfreie Investitionen. In einem bemerkenswerten Schritt hat die Regierung den jährlich zulässigen Höchstbetrag für Investitionen auf 3,6 Mio. JPY verdreifacht und gleichzeitig die Beschränkung der Steuerbefreiung von fünf Jahren aufgehoben. Darüber hinaus wurde die maximale Gesamtanlagesumme auf beachtliche 18 Mio. JPY (ungefähr 110.000 Euro) angehoben.

Diese strategische Entscheidung zielt darauf ab, die umfangreichen Ersparnisse japanischer Haushalte in den Aktienmarkt umzuleiten und dadurch das Wachstum des heimischen Kapitalmarktes zu fördern. Die ambitionierten Ziele der Regierung umfassen eine Verdoppelung der NISA-Konten von 17 Mio. im Jahr 2022 auf 34 Mio. bis 2027 sowie eine Verdopplung der durch NISA getätigten Investitionen von 28 Bio. JPY auf 56 Bio. JPY.

Analysten von Morgan Stanley MUFG prognostizieren, dass diese Reform einen wesentlichen Antrieb für aktive japanische Aktienfonds darstellen wird, mit einer erwarteten Investitionssumme von 5,4 Bio. JPY (etwa 33 Mrd. Euro) allein in diesem Jahr – mit steigender Tendenz. Trotz einer bisherigen Präferenz vieler Japaner für ausländische Aktienmärkte, gewinnt die Anlage in heimische Aktien zunehmend an Beliebtheit. Diese Entwicklung könnte selbst bei einer möglichen Marktkorrektur zu neuen Höchstständen zum Jahresende führen.

 

 

 

 

 

 

Toyota Motor Corporation 22,785 € -1,58 %
Tokyo Electron Ltd. 255,072 $ 0,00 %
Citi - Nikkei 225 38.951,9 -0,55 %
Bildherkunft: AdobeStock_414460595

Kommentare zu diesem Artikel

Kunden unserer Börsenmagazine können Artikel kommentieren, Rückfragen an die Autoren stellen und mit anderen Börsianern darüber diskutieren!
Bereits Kunde?

Ebenfalls interessant

aktien Flatrate mit der Trader-Zeitung
3 Monate Laufzeit
147,- Euro
Alle Börsendienste von aktien
zu einem unschlagbar günstigen Preis
Webinar am 17.04.2024 um 18:00 Uhr

10 hochprofitable Trading-Strategien, die mit der TraderFox Software umgesetzt werden können

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
5 der in diesem Online-Coaching vorgestellten Strategien eignen sich auch für berufstätige Trader. 3 der Handelstaktiken sind für DayTrader gedacht. 2 Trendfolge-Strategien eigenen sich auch für aktive Anleger, die Positionen über einige Wochen halten wollen. Die Kaufsignale können systematisch mit der TraderFox Software gescreent werden. Immer mit aktuellen Beispielen Welche Aktien erfüllen gerade die Strategien

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

0 €
Gebührenfreier Handel mit
& Profi-Tools von

Diese Kooperation wirbelt die TraderFox-Welt durcheinander.
Wir verknüpfen unser Profi- Tools mit dem gebührenfreien Handel von finanzen.net Zero
Depot eröffnen (Unbedingt diesen Link verwenden, um in den Genuss der TraderFox-Vorteile zu kommen)

TraderFox Flash
Die Profi-Trading-App für
  • Echtzeit-Alerting und Charting
  • Einfacher Hebelhandel
  • Profi-Tools und 0 € Ordergebühren
  • Knock-Out-Simulator
  • Kurslisten und Anlagetrends
  • Login per Face-ID
Gratis Download

10 Aktien mit den meisten Lesern

618 Leser
186 Leser
167 Leser
135 Leser
112 Leser
99 Leser
93 Leser
86 Leser
621 Leser
617 Leser
616 Leser
540 Leser
508 Leser
504 Leser
487 Leser
480 Leser
435 Leser
2012 Leser
1782 Leser
1780 Leser
1470 Leser
1353 Leser
1323 Leser
1288 Leser
1273 Leser
1119 Leser
403323 Leser
383143 Leser
378938 Leser
327277 Leser
248016 Leser
233209 Leser
183794 Leser
175553 Leser
173879 Leser

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

27 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

Künstliche Intelligenz

Profiteure der Künstlichen Intelligenz Revolution, ausgewählt durch die Redaktion des aktien Magazins

Sichere Aktien

geringe monatliche Drawdowns im Vergleich zum Gesamtmarkt; kaum starke Ausreißer um ihre 5-Jahres-Regressionsgerade herum, eine niedrige Volatilität und eine Mindestrendite von 7 % pro Jahr

27 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com