Aktien-Qualitätscheck
array (
  'ID' => '40220',
  'post_author' => 
  array (
    'ID' => '4',
    'user_url' => 'http://www.aktien-mag.de',
    'display_name' => 'aktien Magazin',
    'nickname' => 'aktien',
    'first_name' => 'aktien',
    'last_name' => 'Magazin',
    'description' => '',
    'description_full' => '',
    'description_short' => '',
    'profile_image' => '',
    'wp_metronet_image_id' => '13796',
    'name' => 'aktien Magazin',
    'name_short' => 'aktien Magazin',
    'image' => 
    array (
      'ID' => '13796',
      'post_title' => '1',
      'post_content' => '',
      'post_date' => '2018-03-02 16:10:04',
      'post_type' => 'attachment',
      'post_mime_type' => 'image/png',
      'post_parent' => '13755',
      'src' => 'https://aktien-mag.de/files/2018/03/1.png',
    ),
    'link' => '/autoren/aktien-magazin/p-4/',
  ),
  'post_date' => '2020-07-22 09:04:46',
  'post_date_gmt' => '2020-07-22 08:04:46',
  'post_content' => '

Die 3 US-Schwergewichte Apple, Microsoft und Amazon dominieren das Geschehen an den Weltbörsen so sehr wie noch kein Mega-Caps-Trio jemals zuvor. Wie sehr das der Fall ist, zeigen 9 interessante Grafiken aus einer Berenberg Bank-Studie.

Derzeit gibt es 3 US-Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von über 1 Bill USD: Apple, Microsoft und Amazon (Alphabet steht kurz vor dem Beitritt zu diesem exklusiven Club), rechnet die Berenberg Bank in einer aktuellen Publikation vor. Zusammen mit einigen anderen Megagiganten kommt diese Gruppe laut der deutschen Privatbank auf eine gemeinsame Marktkapitalisierung von rund 5 Billionen USD. Das entspricht fast der Größe des gesamten japanischen Aktienmarktes, dem zweitgrößten Markt der Welt.

Die Entwicklung der Marktkapitalisierung der 3 Tera-Caps

Quellen: Berenberg Research, Eikon

Alphabet ist dicht dran am Billionen-USD-Club

Quellen: Berenberg Research, Eikon

Vergleich des Börsenwerts der Tera-Cap-Aktie mit führenden Weltbörsen

Quellen: Berenberg Research, Eikon

Jede dieser Tera-Cap-Aktien, wie sie die Berenberg-Analysten nennen, hat eine überzeugende Geschichte von Innovation, Führung und Wachstum. Diese Konzerne haben demnach Technologie, Geografie, Menschen, Ideen und die anhaltende digitale Revolution zum Ausbau ihrer Geschäfte genutzt. Ihr historisches Wachstum und ihre in der Vergangenheit erzielte Performance seien erstaunlich ausgefallen. Vor dem Hintergrund der Coronavirus-Pandemie waren seien die bisher in diesem Jahr erzielten Renditen jedoch bisher als am bemerkenswertesten einzustufen. Denn nachdem das Trio bereits im gesamten Vorjahr bereits den eigenen Börsenwert um 1 Billion USD erhöht habe, sei im bisherigen Jahresverlauf trotz Covid-16 eine weitere Billion USD hinzugekommen.

Tera-Caps gegen den Rest der Welt - der Sieger bekommt alles

Nach der Einschätzung von Berenberg-Bank-Aktienstratege Jonathan Stubbs profitierten die Tera-Caps seit 2008/09 von rekordtiefen Steuer- und Zinssätzen sowie von einem unterstützenden Liquiditätshintergrund. Die COVID-19-Krise habe das Ende der Hausse nach 2008/09 markiert. Normalerweise gebe es an den Aktienmärkten am Ende eines Zyklus eine Staffelstabübergabe. Will heißen, es finde da dann typischerweise ein Favoritenwechsel statt.

Doch diesmal sei dies nicht passiert. Vielmehr hätten sich die "Egal bei welchem Wetter Gewinner" weiterhin als Börsenvorreiter entpuppt. Die diesjährige Performance der Tera-Caps falle jedenfalls spektakulär aus. Ihre durchschnittliche Outperformance im ersten Halbjahr 2020 habe 45% betragen. Historisch betrachtet sei das über 2 Quartale hinweg gesehen die höchste durchschnittliche rollierende Outperformance der 3 weltgrößten Aktien gewesen. Ihre Outperformance gegenüber den 22 nächstgrößten globalen Aktien sei mit 47 % ebenso bemerkenswert ausgefallen und die Outperformance habe sich zu Beginn des 2. Halbjahres 2020 weiter fortgesetzt.

Bisher historisch beste 6-Monats-Outperformance der 3 weltgrößten Aktien

Quellen: Berenberg Research, Eikon

Relative Performance des Tera-Cap-Trios verglichen mit den Weltbörsen

Quellen: Berenberg Research, Eikon

Relative Performance des Tera-Cap-Trios verglichen mit den 22 nächstgrößten Aktien

Quellen: Berenberg Research, Eikon

Tera-Caps gegen den Rest der Welt – fundamentale Führung

Die Fundamentaldaten der 3 Tera-Caps erweisen sich nach dem Urteil der Berenberg Bank weiterhin als sehr unterstützend. Erstens sei die Cash-Generierung nach wie vor stark: Der 12-Monats-Überschuss an freiem Cash-Flow für die 3 Tera-Cap-Aktien betrage durchschnittlich 2,6 % gegenüber 1,8 % für den S&P 500 und 1,1 % für den Stoxx 600. Zweitens seien ihre Bilanzen nach wie vor stark (Netto-Cash).

Die Tera-Caps hätten außerdem eine durchschnittliche 12-Monats-Nettoverschuldung zum EBITDA von -1,0x gegenüber 1,8x für den S&P 500 vorzuweisen und von 1,4x für den Stoxx 600. Schließlich sei das erwartete Wachstum beim Gewinn sowie beim Ergebnis vor Steuern und Zinsen für die Tera-Caps viel höher als für den Gesamtmarkt.

Überschussiger freier Cashflow und Nettoverschuldung/EBITDA der Tera-Caps gegenüber dem Markt

Quellen: Berenberg Research, Eikon

Geschätztes EPS- und EBIT-Wachstum der Tera-Caps auf Sicht von 2 Jahren gegenüber dem Markt

Quellen: Berenberg Research, Eikon

Nettoverschuldung zum EBITDA der Tera-Caps im Vergleich zum Median des S&P 500

Quellen: Berenberg Research, Eikon

Tera-Caps und das Blasenrisiko

Die starken Kursbewegungen an den Finanzmärkten (und innerhalb der Aktienmärkte auch insbesondere bei den Technologie- und Tera-Cap-Aktien) hätten viele Anleger dahingehend beunruhigt, ob es deswegen nicht inzwischen ein Blasenrisiko gebe. Laut Stubbs neigen Aktienblasen aber dazu, sich vor dem Hintergrund von übermäßigem Wachstum und überschüssiger Liquidität zu bilden. Auch seien Blasen in der Regel mit einer starken Hintergrundgeschichte einhergegangen.

Mit Blick voraus auf die kommenden 12-18 Monate seien die nachfolgenden Faktoren die wichtigsten Voraussetzungen für eine sich bildende Aktienblase: Geld das nichts kostet, überschüssige Liquidität von Seiten der Behörden und eine erhöhte Feuerkraft, die noch am Rande des Geschehens zur Verfügung steht. Bei gleichzeitig attraktiven Fundamentaldaten ist es laut Berenberg Bank durchaus plausibel, dass Tera-Caps (und der breitere Technologiesektor) in dieser für die Aktienmärkte außergewöhnlichen Zeit ihre Führungsrolle behalten können.

', 'post_title' => 'Spannende Infos und Charts zu den „Ein-Billionen-Dollar-Club-Aktien“ Apple, Microsoft und Amazon', 'post_excerpt' => '', 'post_status' => 'publish', 'comment_status' => 'open', 'ping_status' => 'open', 'post_password' => '', 'post_name' => 'spannende-infos-und-charts-zu-den-ein-billionen-dollar-club-aktien-apple-microsoft-und-amazon', 'to_ping' => '', 'pinged' => '', 'post_modified' => '2020-07-22 09:04:46', 'post_modified_gmt' => '2020-07-22 08:04:46', 'post_content_filtered' => '', 'post_parent' => '0', 'guid' => 'https://wp.aktien-mag.de/?p=40220', 'menu_order' => '0', 'post_type' => 'post', 'post_mime_type' => '', 'comment_count' => '0', '_aktienmag_counter' => '42', '_aktienmag_counter_1' => '1', '_aktienmag_counter_3' => '9', '_aktienmag_counter_A' => '503', '_edit_last' => '4', '_edit_lock' => '1595404962:4', '_encloseme' => '1', '_thumbnail_id' => '40231', '_wp_old_date' => '2020-07-21', 'hot_stuff' => '0', 'image_source' => '', 'magazines' => array ( ), 'teaser' => 'Die 3 US-Schwergewichte Apple, Microsoft und Amazon dominieren das Geschehen an den Weltbörsen so sehr wie noch kein Mega-Caps-Trio jemals zuvor. Wie sehr das der Fall ist, zeigen 9 interessante Grafiken aus einer Berenberg Bank-Studie. ', 'category' => array ( 2 => array ( 'term_id' => '2', 'name' => 'Kommentare', 'slug' => 'kommentare', 'description' => '', 'parent' => '1', 'fa_class' => 'fa-file-text', 'image' => '', 'top_stocks' => '', 'portfolio_id' => NULL, 'permission' => 'free', 'sub_ids' => array ( 0 => 2, ), 'link' => '/blog/kommentare/', ), ), 'isins' => array ( 72 => array ( 'term_id' => '72', 'name' => 'US0378331005', 'slug' => 'us0378331005', 'term_group' => '0', ), 284 => array ( 'term_id' => '284', 'name' => 'US5949181045', 'slug' => 'us5949181045', 'term_group' => '0', ), 294 => array ( 'term_id' => '294', 'name' => 'US0231351067', 'slug' => 'us0231351067', 'term_group' => '0', ), ), 'post_tag' => array ( 1366 => array ( 'term_id' => '1366', 'name' => 'Tera-Cap-Aktien', 'slug' => 'tera-cap-aktien', 'term_group' => '0', ), ), 'link' => '/blog/kommentare/spannende-infos-und-charts-zu-den-ein-billionen-dollar-club-aktien-apple-microsoft-und-amazon/p-40220', 'image' => array ( 'ID' => '40231', 'post_title' => 'ei1', 'post_content' => '', 'post_date' => '2020-07-21 11:13:58', 'post_type' => 'attachment', 'post_mime_type' => 'image/png', 'post_parent' => '40220', 'src' => 'https://aktien-mag.de/files/2020/07/ei1.png', 'width' => 458, 'height' => 239, 'sizes' => array ( 'sm' => array ( 'file' => 'https://aktien-mag.de/files/2020/07/ei1-300x200.png', 'width' => 300, 'height' => 200, 'mime-type' => 'image/png', ), ), ), 'num_reads' => '42', 'num_reads_1' => '1', 'num_reads_3' => '9', 'num_reads_A' => '503', )

Spannende Infos und Charts zu den „Ein-Billionen-Dollar-Club-Aktien“ Apple, Microsoft und Amazon

Die 3 US-Schwergewichte Apple, Microsoft und Amazon dominieren das Geschehen an den Weltbörsen so sehr wie noch kein Mega-Caps-Trio jemals zuvor. Wie sehr das der Fall ist, zeigen 9 interessante Grafiken aus einer Berenberg Bank-Studie.

Derzeit gibt es 3 US-Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von über 1 Bill USD: Apple, Microsoft und Amazon (Alphabet steht kurz vor dem Beitritt zu diesem exklusiven Club), rechnet die Berenberg Bank in einer aktuellen Publikation vor. Zusammen mit einigen anderen Megagiganten kommt diese Gruppe laut der deutschen Privatbank auf eine gemeinsame Marktkapitalisierung von rund 5 Billionen USD. Das entspricht fast der Größe des gesamten japanischen Aktienmarktes, dem zweitgrößten Markt der Welt.

Die Entwicklung der Marktkapitalisierung der 3 Tera-Caps

Quellen: Berenberg Research, Eikon

Alphabet ist dicht dran am Billionen-USD-Club

Quellen: Berenberg Research, Eikon

Vergleich des Börsenwerts der Tera-Cap-Aktie mit führenden Weltbörsen

Quellen: Berenberg Research, Eikon

Jede dieser Tera-Cap-Aktien, wie sie die Berenberg-Analysten nennen, hat eine überzeugende Geschichte von Innovation, Führung und Wachstum. Diese Konzerne haben demnach Technologie, Geografie, Menschen, Ideen und die anhaltende digitale Revolution zum Ausbau ihrer Geschäfte genutzt. Ihr historisches Wachstum und ihre in der Vergangenheit erzielte Performance seien erstaunlich ausgefallen. Vor dem Hintergrund der Coronavirus-Pandemie waren seien die bisher in diesem Jahr erzielten Renditen jedoch bisher als am bemerkenswertesten einzustufen. Denn nachdem das Trio bereits im gesamten Vorjahr bereits den eigenen Börsenwert um 1 Billion USD erhöht habe, sei im bisherigen Jahresverlauf trotz Covid-16 eine weitere Billion USD hinzugekommen.

Tera-Caps gegen den Rest der Welt - der Sieger bekommt alles

Nach der Einschätzung von Berenberg-Bank-Aktienstratege Jonathan Stubbs profitierten die Tera-Caps seit 2008/09 von rekordtiefen Steuer- und Zinssätzen sowie von einem unterstützenden Liquiditätshintergrund. Die COVID-19-Krise habe das Ende der Hausse nach 2008/09 markiert. Normalerweise gebe es an den Aktienmärkten am Ende eines Zyklus eine Staffelstabübergabe. Will heißen, es finde da dann typischerweise ein Favoritenwechsel statt.

Doch diesmal sei dies nicht passiert. Vielmehr hätten sich die "Egal bei welchem Wetter Gewinner" weiterhin als Börsenvorreiter entpuppt. Die diesjährige Performance der Tera-Caps falle jedenfalls spektakulär aus. Ihre durchschnittliche Outperformance im ersten Halbjahr 2020 habe 45% betragen. Historisch betrachtet sei das über 2 Quartale hinweg gesehen die höchste durchschnittliche rollierende Outperformance der 3 weltgrößten Aktien gewesen. Ihre Outperformance gegenüber den 22 nächstgrößten globalen Aktien sei mit 47 % ebenso bemerkenswert ausgefallen und die Outperformance habe sich zu Beginn des 2. Halbjahres 2020 weiter fortgesetzt.

Bisher historisch beste 6-Monats-Outperformance der 3 weltgrößten Aktien

Quellen: Berenberg Research, Eikon

Relative Performance des Tera-Cap-Trios verglichen mit den Weltbörsen

Quellen: Berenberg Research, Eikon

Relative Performance des Tera-Cap-Trios verglichen mit den 22 nächstgrößten Aktien

Quellen: Berenberg Research, Eikon

Tera-Caps gegen den Rest der Welt – fundamentale Führung

Die Fundamentaldaten der 3 Tera-Caps erweisen sich nach dem Urteil der Berenberg Bank weiterhin als sehr unterstützend. Erstens sei die Cash-Generierung nach wie vor stark: Der 12-Monats-Überschuss an freiem Cash-Flow für die 3 Tera-Cap-Aktien betrage durchschnittlich 2,6 % gegenüber 1,8 % für den S&P 500 und 1,1 % für den Stoxx 600. Zweitens seien ihre Bilanzen nach wie vor stark (Netto-Cash).

Die Tera-Caps hätten außerdem eine durchschnittliche 12-Monats-Nettoverschuldung zum EBITDA von -1,0x gegenüber 1,8x für den S&P 500 vorzuweisen und von 1,4x für den Stoxx 600. Schließlich sei das erwartete Wachstum beim Gewinn sowie beim Ergebnis vor Steuern und Zinsen für die Tera-Caps viel höher als für den Gesamtmarkt.

Überschussiger freier Cashflow und Nettoverschuldung/EBITDA der Tera-Caps gegenüber dem Markt

Quellen: Berenberg Research, Eikon

Geschätztes EPS- und EBIT-Wachstum der Tera-Caps auf Sicht von 2 Jahren gegenüber dem Markt

Quellen: Berenberg Research, Eikon

Nettoverschuldung zum EBITDA der Tera-Caps im Vergleich zum Median des S&P 500

Quellen: Berenberg Research, Eikon

Tera-Caps und das Blasenrisiko

Die starken Kursbewegungen an den Finanzmärkten (und innerhalb der Aktienmärkte auch insbesondere bei den Technologie- und Tera-Cap-Aktien) hätten viele Anleger dahingehend beunruhigt, ob es deswegen nicht inzwischen ein Blasenrisiko gebe. Laut Stubbs neigen Aktienblasen aber dazu, sich vor dem Hintergrund von übermäßigem Wachstum und überschüssiger Liquidität zu bilden. Auch seien Blasen in der Regel mit einer starken Hintergrundgeschichte einhergegangen.

Mit Blick voraus auf die kommenden 12-18 Monate seien die nachfolgenden Faktoren die wichtigsten Voraussetzungen für eine sich bildende Aktienblase: Geld das nichts kostet, überschüssige Liquidität von Seiten der Behörden und eine erhöhte Feuerkraft, die noch am Rande des Geschehens zur Verfügung steht. Bei gleichzeitig attraktiven Fundamentaldaten ist es laut Berenberg Bank durchaus plausibel, dass Tera-Caps (und der breitere Technologiesektor) in dieser für die Aktienmärkte außergewöhnlichen Zeit ihre Führungsrolle behalten können.

Ebenfalls interessant

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

aktien Premium-Ticker

Tracking Gold-Stocks

…der Goldpreis zieht auf ein neues Hoch bei über 2.000 USD und so kommen auch Gold-Stocks in Bewegung!

Grüne Aktien

Anlagetrend Batteriehersteller und Solar-Stocks: hier spielt die Musik!

Gaming-Trend

Segment AAA-Publisher: lasst uns spielerisch Geld verdienen!

Anlagetrend US-BigCaps

Apple (AAPL), Amazon (AMZN) und Facebook (FB) - they rule the world!

Investing in Halbleiter- und Chip-Stoks UPDATE

...die neue Berichtssaison bestätigt die Wachstumsannahme. 5G-Trend ist der Wachstumstreiber!

Tracking Halbleiter-, Chip- und Internet-Infrastruktur-Trend

...die neue Berichtssaison bestätigt die Vermutung einer starken Sektor-Performance. AMD (AMD) und FireEye (FEYE) sind Top-Profiteure!

COVID-Trend

Tracking die Entwicklung rund um Laborausrüster und Medtech-Konzerne. Diese drei Stocks sind trendstabile Top-Performer!

Chip- und Halbleiter-Trend

...die Gewinner des Intel-Desasters!

Anlagetrend Medizintechnologie

…diese Top 5 Medtech-Unternehmen überzeugen trotzt Corona-Krise!

Investing in Halbleiter- und Chip-Stoks

diese 10 Aktien könnten 2020 richtig durchstarten!

Tracking Gold-Stocks

…der Goldpreis zieht auf ein neues Hoch bei rund 1.850 Euro und so kommen auch Gold-Stocks in Bewegung!

Tracking Gaming-Trend

NPD Group meldet einen 26%igen Anstieg bei den US-Ausgaben für Gaming-Stuff - wie kommt das, ohne AAA-Games?

Tracking H2-Trend

...ist Bloom Energy (BE) bald ein ernstzunehmender und profitabler Wasserstoff- Player?

Top 3 spekulative Wachstumsaktien

E-Learning-, E-Mobility- oder doch ein Solar-Stock - mit Enphase Energy (ENPH), Workhorse (WKHS) und K12 (LRN) könnte man eine schöne und profitable Zukunft spielen!

Solar-Stocks

Qual der Wahl - vier verschiedene Wege, um den Trend erfolgreich zu spielen!

Über den Autor

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

Meistgelesene Artikel

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

16 tägliche PDF-Reports

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

21 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com