aktien Suche

Starke Gewinn- und Umsatzsteigerung hilft der Twilio-Aktie, Boden gut zu machen!

array (
  1555 => 
  array (
    'term_id' => '1555',
    'name' => 'US90138F1021',
    'slug' => 'us90138f1021',
    'term_group' => '0',
    'count' => '28',
    'taxonomy_id' => '1555',
    'stock_name' => 'Twilio Inc.',
    'stock' => 
    array (
      'id' => '2904379',
      'wkn' => 'A2ALP4',
      'isin' => 'US90138F1021',
      'symbol' => 'TWLO',
      'name' => 'Twilio Inc.',
      'source' => 'DI',
      'type' => 'Aktie',
      'fn_type' => NULL,
      'digits' => '3',
      'prefix' => '',
      'postfix' => ' $',
      'home' => 'US',
      'currency' => 'USD',
      'factset_country' => 'US',
      'open_time' => '15:30',
      'close_time' => '22:00',
      'active' => 'Y',
      'main_indication_id' => '2904379',
      'v' => 54.76593,
      'p' => 2.48,
      't' => 1718999998,
    ),
  ),
)

Aufklärung über Eigenpositionen: Diese Aktien aus dem Artikel halten TraderFox-Redakteure aktuell

Tipp: 200 Twilio Inc. Aktien für nur 2,00 USD handeln über die CapTrader: TraderFox-Edition

"Wir haben ein starkes zweites Quartal abgeschlossen und einen Rekordumsatz, ein Non-GAAP-Betriebsergebnis und einen freien Cashflow erzielt", sagte Jeff Lawson, Mitbegründer und CEO von Twilio. "Wir gehen zuversichtlich in die zweite Jahreshälfte, was unsere Fähigkeit angeht, ein bedeutendes Non-GAAP-Betriebsergebnis zu erwirtschaften, und halten an unserem Fokus fest, effizientes Wachstum in unserem gesamten Unternehmen zu fördern."

Der Kundenstamm von Twilio wächst weiterhin mit einer beeindruckenden Geschwindigkeit. Nach Angaben der Geschäftsführung hatte das Unternehmen zum Quartalsende mehr als 304.000 aktive Kundenkonten, gegenüber 275.000 vor einem Jahr.

Finanzielle Höhepunkte des zweiten Quartals 2023

Twilio meldete für das zweite Quartal einen Verlust von 166,2 Mio. USD oder 91 Cents pro Aktie, verglichen mit einem Verlust von 322,8 Mio. USD oder 1,77 USD pro Aktie im Vorjahresquartal. Der bereinigte Gewinn betrug 54 Cents pro Aktie. Der Umsatz stieg um 10 % auf 1,04 Mrd. USD, verglichen mit 943,4 Mio. USD im Vorjahresquartal. Die befragten Analysten hatten im Durchschnitt einen bereinigten Nettogewinn von 30 Cents pro Aktie bei einem Umsatz von 987 Mio. USD erwartet. Twilio erwartet im dritten Quartal einen Umsatz von 980 Mio. bis 990 Mio. USD bzw. 0,33 bis 0,37 USD je Aktie und liegt damit unter den Prognosen der Analysten von 1,02 Mrd. USD.

Die Umstrukturierung trägt Früchte

Twilio ist vor allem für den Verkauf von Entwickler-Tools bekannt, die es ermöglichen, Funktionen wie Sprache, Textnachrichten und Video in Softwareanwendungen einzubetten. Die Software des Unternehmens rationalisiert auch die Kommunikation für Cloud-basierte Anwendungen. Darüber hinaus vertreibt das Unternehmen zunehmend Tools für die Kundenbindung, wie z. B. die Wachstumsautomatisierungsplattform Twilio Engage, die von Vermarktern genutzt wird, um ihre Kundenbeziehungen durch die Schaffung personalisierter Erfahrungen zu verbessern.

Im Februar 2023 kündigte Twilio eine Umstrukturierung seines Geschäfts in zwei Geschäftsbereiche an, Communication und Data & Applications. In Verbindung mit dieser Umstrukturierung änderte Twilio die Organisationsstruktur seines Geschäfts, einschließlich der Art und Weise, wie das Management das Geschäft betreibt.

Das Kommunikationssegment des Unternehmens, das aus Anwendungsprogrammierschnittstellen zur Optimierung der Kommunikation wie Messaging, Sprache und E-Mail besteht, ist bei weitem das profitabelste. Es verzeichnete im Berichtsquartal einen Umsatz von 913,1 Mio. USD, gegenüber 832,3 Mio. USD im Vorjahr.

Das Segment Daten & Anwendungen, das aus Twilio Engage, Segment, Flex und Marketing Campaigns besteht, ist mit einem Umsatz von 124,6 Mio. USD deutlich kleiner. Hierbei handelt es sich um Softwareprodukte, die es Unternehmen ermöglichen, eine effektivere Kundenbindung zu erreichen, indem sie die Tools bereitstellen, die Kunden benötigen, um direkte, personalisierte Beziehungen zu ihren Endnutzern aufzubauen.

Aktienrückkaufprogramm läuft an

Im Februar kündigte Twilio die Genehmigung eines Aktienrückkaufprogramms an, in dessen Rahmen Twilio bis zu 1,0 Mrd. USD seiner ausstehenden Stammaktien der Klasse A zurückkaufen kann. Bis heute hat Twilio Rückkäufe im Wert von 500 Mio. USD abgeschlossen, was 50 % des Gesamtbetrags des Programms entspricht. Twilio beabsichtigt, den Restbetrag der Rückkaufsgenehmigung für Aktien auch in Zukunft zu nutzen. Das Programm läuft am 31. Dezember 2024 aus. Twilio veräußerte außerdem sein IoT-Geschäft im Juni 2023 und sein ValueFirst-Geschäft im Juli 2023. Diese Geschäftsbereiche werden in zukünftigen Zeiträumen nicht mehr in den Betriebsergebnissen von Twilio enthalten sein. ValueFirst, ein Anbieter von Kommunikationsplattformen als Dienstleistung, wurde im Jahr 2021 von Twilio übernommen, nun jedoch wieder veräußert.

Twilio Inc. 54,766 $ +2,48 %
Bildherkunft: Timon - stock.adobe.com

Kommentare zu diesem Artikel

Kunden unserer Börsenmagazine können Artikel kommentieren, Rückfragen an die Autoren stellen und mit anderen Börsianern darüber diskutieren!
Bereits Kunde?

Ebenfalls interessant

aktien Flatrate mit der Trader-Zeitung
3 Monate Laufzeit
147,- Euro
Alle Börsendienste von aktien
zu einem unschlagbar günstigen Preis
Webinar am 26.06.2024 um 19:00 Uhr

Aktien auf Rekordhoch: Ein Grund zur Feier oder zur Sorge?

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
Dies ist ein Gastwebinar von TraderFox mit André Stagge als Ehrengast. In diesem exklusiven Live-Webinar besprechen wir unter anderem: - Zentralbankzinsen: Warum fallende Zentralbankzinsen oft schlecht sind - Globale Schulden: Treiber der Aktienrally, aber wie lange noch - Meine Strategie: Wann ich alle Aktien verkaufen würde - Top Investments: Aktuell vielversprechende Anlagemöglichkeiten, die keiner kennt - Depotabsicherung: Einfache Trading-Strategien gegen Kursverluste - Goldanalyse: Warum Gold jetzt wichtiger denn je ist - Live-Depots: Exklusive Einblicke in meine aktuellen Trades und Investments Sichere dir jetzt kostenfrei deinen Platz und melde dich an.

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

0 €
Gebührenfreier Handel mit
& Profi-Tools von

Diese Kooperation wirbelt die TraderFox-Welt durcheinander.
Wir verknüpfen unser Profi- Tools mit dem gebührenfreien Handel von finanzen.net Zero
Depot eröffnen (Unbedingt diesen Link verwenden, um in den Genuss der TraderFox-Vorteile zu kommen)

TraderFox Flash
Die Profi-Trading-App für
  • Echtzeit-Alerting und Charting
  • Einfacher Hebelhandel
  • Profi-Tools und 0 € Ordergebühren
  • Knock-Out-Simulator
  • Kurslisten und Anlagetrends
  • Login per Face-ID
Gratis Download

10 Aktien mit den meisten Lesern

1635 Leser
1563 Leser
1144 Leser
1069 Leser
1066 Leser
1045 Leser
1032 Leser
887 Leser
2412 Leser
2028 Leser
1860 Leser
1605 Leser
1362 Leser
1353 Leser
1317 Leser
1218 Leser
1152 Leser
420302 Leser
395712 Leser
390433 Leser
336660 Leser
255859 Leser
252306 Leser
192718 Leser
178537 Leser
177077 Leser

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

27 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

Künstliche Intelligenz

Profiteure der Künstlichen Intelligenz Revolution, ausgewählt durch die Redaktion des aktien Magazins

Sichere Aktien

geringe monatliche Drawdowns im Vergleich zum Gesamtmarkt; kaum starke Ausreißer um ihre 5-Jahres-Regressionsgerade herum, eine niedrige Volatilität und eine Mindestrendite von 7 % pro Jahr

27 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com