aktien Suche

Disney überzeugt beim Quartalsbericht: Straffes Kostenmanagement und zahlreiche Neukunden

Aufklärung über Eigenpositionen: Diese Aktien aus dem Artikel halten TraderFox-Redakteure aktuell

Tipp: 200 The Walt Disney Co. Aktien für nur 2,00 USD handeln über die CapTrader: TraderFox-Edition

Die Aktien des Unterhaltungskonzerns stiegen im nachbörslichen Handel an und signalisierten damit das Vertrauen der Anleger in die aggressiven Kostensenkungsmaßnahmen von CEO Bob Iger, die besser als erwartet ausgefallenen Abonnentengewinne im Streaming-Bereich und Igers Erklärung, dass Disney wieder in eine "Aufbauphase" eingetreten sei. Das Unternehmen plant außerdem, sofern der Vorstand zustimmt, bis Ende 2023 wieder eine Dividende an die Aktionäre auszuschütten, sagte Interim CFO Kevin Lansberry.

Ein Blick in die Zahlen

Für das 4. Geschäftsquartal meldete Disney einen bereinigten Gewinn pro Aktie von 82 Cents und übertraf damit die durchschnittliche Prognose von 70 Cents. Der Quartalsumsatz von 21,2 Mrd. USD entsprach weitgehend den Konsensschätzungen. Das Unternehmen führte an, dass es im Quartal fast 7 Millionen Disney+ Streaming-Abonnenten hinzugewonnen hat, mit der Aufnahme von "Guardians of the Galaxy Vol. 3" und der Originalserie "Star Wars: Ahsoka". Disney+ und Disney+ Hotstar kommen zusammen auf 150,2 Mio. Abonnenten und liegen damit über der Schätzung von 147,4 Millionen. "Unsere Ergebnisse in diesem Quartal spiegeln die bedeutenden Fortschritte wider, die wir im vergangenen Jahr gemacht haben", so Iger in einer Erklärung. "Wir haben zwar noch einiges zu tun, aber diese Anstrengungen haben es uns ermöglicht, die Phase der Fixierung zu überwinden und unsere Geschäfte wieder aufzubauen."

Geschäftsentwicklung nach Segmenten

Die vierteljährlichen Verluste bei Disneys Streaming-Diensten, zu denen auch Hulu und ESPN+ gehören, verringerten sich aufgrund von Preiserhöhungen und höheren Werbeeinnahmen auf 387 Mio. USD gegenüber 1,47 Mrd. USD im Vorjahr. Disney erklärte, dass sein Streaming-Geschäft weiterhin auf dem besten Weg ist, bis September 2024 die Gewinnzone zu erreichen. Das Unternehmen plant, im Dezember eine Betaversion einer kombinierten Hulu- und Disney+-App anzubieten, die im Frühjahr vollständig eingeführt werden soll, so Iger.

Disneys neu benannte Experiences Group, zu der die Themenparks und Resorts sowie die Kreuzfahrtlinien und Verbraucherprodukte gehören, meldete im Berichtsquartal ein Betriebsergebnis von fast 1,8 Mrd. USD, 31 % mehr als vor einem Jahr. Höhere Besucherzahlen in Shanghai Disney, Hong Kong Disneyland und den Disneyland Resorts sowie das Wachstum des Kreuzfahrtgeschäfts trugen dazu bei, die niedrigeren Ergebnisse in Walt Disney World in Florida auszugleichen.

Disneys Unterhaltungssparte, zu der die Fernsehnetzwerke, das Filmstudio und die Dienste Disney+ und Hulu gehören, verzeichnete im Quartal einen Betriebsgewinn von 236 Mio. USD, verglichen mit Verlusten von 608 Mio. USD im Vorjahr. Das ABC-Network und die Disney-eigenen Fernsehsender meldeten einen Rückgang der Werbeeinnahmen bei sinkenden Zuschauerzahlen.

Das Sportgeschäft des Unternehmens, zu dem Disneys ESPN-Fernsehsender, der Streaming-Dienst ESPN+ und die Star-Sportsender in Indien gehören, verzeichnete ein Betriebsergebnis von 981 Mio. USD, 14 % mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Ergebnisse spiegeln die niedrigeren Programmkosten wider, da ESPN auf eine Vertragsverlängerung mit der College-Football-Konferenz Big Ten verzichtet hat. Der Bereich profitierte auch von einem Anstieg der Abonnementeinnahmen von ESPN+, der auf eine Preiserhöhung und Abonnentengewinne zurückzuführen ist. Iger betonte, ESPN habe die beste Gesamtzuschauerzahl seit vier Jahren und die höchste Zuschauerzahl in der von den Werbetreibenden geschätzten Altersgruppe der 18- bis 49-Jährigen erzielt. Er ergänzte, das Unternehmen sei auf der Suche nach Partnern, um die Umstellung von ESPN auf Streaming vorzubereiten.

Mit Kostenmanagement zu mehr betrieblicher Effizienz

Disney ist nach eigenen Angaben auf dem besten Weg, durch ein aggressives Kostenmanagement jährliche Einsparungen in Höhe von 7,5 Mrd. USD zu erzielen. Der 100 Jahre alte Unterhaltungsriese steht erneut unter dem Druck des aktivistischen Aktionärs Nelson Peltz, dessen Trian Fund Management sich voraussichtlich um einen Sitz im Verwaltungsrat bemühen wird. Trian hatte im Januar auf einen Sitz im Aufsichtsrat gedrängt, seinen Kampf um die Stimmrechte aber einen Monat später eingestellt, nachdem Iger Umstrukturierungspläne vorgelegt hatte, mit denen 5,5 Mrd. USD eingespart werden sollten. Die Ergebnisse des Unternehmens "unterstreichen eindeutig den messerscharfen Fokus auf Effizienzsteigerungen in allen Bereichen bei gleichzeitiger Konzentration auf Inhalte", so PP Foresight-Analyst Paolo Pescatore. "Dies steht in krassem Gegensatz zu anderen traditionellen Konkurrenten, die in dieser neuen, vom Streaming angetriebenen Welt nicht die gleiche Größe wie Disney haben."

Die Lage in Hollywood bleibt angespannt

Film- und Fernsehautoren ratifizierten im September einen neuen Dreijahresvertrag und beendeten damit ihre 148-tägige Arbeitsniederlegung, aber die Mitglieder der Schauspielergewerkschaft SAG-AFTRA streiken seit Juli, was die Filmprogramme der Branche für 2024 durcheinanderbringt und den Medienunternehmen neue Programme zum Verkauf vorenthält. Paul Verna, Analyst bei Insider Intelligence, warnt vor weiteren schwierigen Quartalen. "Dies ist nur ein Quartal, und die störenden Auswirkungen des Schauspielerstreiks, die Wirtschaft und die Wettbewerbslandschaft in den traditionellen Medien- und Streaming-Geschäften wirken sich alle unterschiedlich auf die großen Akteure aus", so Verna.

The Walt Disney Co. 97,092 $ +0,51 %
Bildherkunft: Shawn.ccf - stock.adobe.com

Kommentare zu diesem Artikel

Kunden unserer Börsenmagazine können Artikel kommentieren, Rückfragen an die Autoren stellen und mit anderen Börsianern darüber diskutieren!
Bereits Kunde?

Ebenfalls interessant

aktien Flatrate mit der Trader-Zeitung
3 Monate Laufzeit
147,- Euro
Alle Börsendienste von aktien
zu einem unschlagbar günstigen Preis
Webinar am 03.07.2024 um 17:00 Uhr

Accumulation Day – Diese Aktien starten gerade durch!

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
Auf der Suche nach Tradingchancen sollte vor allem darauf geachtet werden, wo gerade neue Long-Signale in Verbindung mit hohen Handelsvolumina entstehen. Ein hoher Kaufdruck signalisiert ein großes Interesse der Investoren und kann die Erfolgsquote für neue Aufwärtsbewegungen erhöhen. Meist signalisieren auch Aufwärtsgaps nach positiven Unternehmensnachrichten den Startpunkt einer neuen Rallye. Mit dem Chartsignal „Accumulation Day“ lassen sich vielversprechende Trading-Chancen identifizieren. In diesem Webinar wird Schritt für Schritt aufgezeigt, welche TraderFox-Tools für das Aufspüren auffälliger Einzelwerte genutzt werden können, um für den nächsten Breakout gut gewappnet zu sein.

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

0 €
Gebührenfreier Handel mit
& Profi-Tools von

Diese Kooperation wirbelt die TraderFox-Welt durcheinander.
Wir verknüpfen unser Profi- Tools mit dem gebührenfreien Handel von finanzen.net Zero
Depot eröffnen (Unbedingt diesen Link verwenden, um in den Genuss der TraderFox-Vorteile zu kommen)

TraderFox Flash
Die Profi-Trading-App für
  • Echtzeit-Alerting und Charting
  • Einfacher Hebelhandel
  • Profi-Tools und 0 € Ordergebühren
  • Knock-Out-Simulator
  • Kurslisten und Anlagetrends
  • Login per Face-ID
Gratis Download

10 Aktien mit den meisten Lesern

262 Leser
167 Leser
138 Leser
130 Leser
128 Leser
118 Leser
1626 Leser
1612 Leser
1595 Leser
768 Leser
676 Leser
645 Leser
3273 Leser
3216 Leser
2981 Leser
2056 Leser
2014 Leser
1996 Leser
1629 Leser
423733 Leser
398654 Leser
395080 Leser
338492 Leser
257670 Leser
257311 Leser
195455 Leser
180332 Leser
178182 Leser

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

27 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

Künstliche Intelligenz

Profiteure der Künstlichen Intelligenz Revolution, ausgewählt durch die Redaktion des aktien Magazins

Sichere Aktien

geringe monatliche Drawdowns im Vergleich zum Gesamtmarkt; kaum starke Ausreißer um ihre 5-Jahres-Regressionsgerade herum, eine niedrige Volatilität und eine Mindestrendite von 7 % pro Jahr

27 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com