aktien Suche

FedEx liefert solide Zahlen und glänzt vor allem durch effektive Kostenkontrolle

Aufklärung über Eigenpositionen: Diese Aktien aus dem Artikel halten TraderFox-Redakteure aktuell

Tipp: 200 FedEx Corp. Aktien für nur 2,00 USD handeln über die CapTrader: TraderFox-Edition

Ende Mai beendete FedEx ein Geschäftsjahr voller Herausforderungen, in dem der weltweite Volumenrückgang die Leistung des Unternehmens erheblich beeinträchtigte. Zum Ende des Geschäftsjahres 2023 und zu Beginn des Geschäftsjahres 2024 äußerten sich die Führungskräfte jedoch zuversichtlich über die Aussichten des Unternehmens und verwiesen auf Kostensenkungsmaßnahmen und Zukunftspläne.

Wie fielen die Zahlen aus?

Am 20.09.2023 meldete FedEx einen bereinigten Gewinn pro Aktie von 4,55 USD bei einem Umsatz von 21,7 Mrd. USD. Die Wall Street hatte einen Gewinn pro Aktie von 3,71 USD bei einem Umsatz von 21,7 Mrd. USD erwartet. Die operative Gewinnspanne lag bei 7,3 %. Die Wall Street hatte eher mit 6 % gerechnet. Die Unternehmensleitung führt die Ergebnisse des ersten Quartals auf die Umsetzung der DRIVE-Initiative zurück, die bis zum Geschäftsjahr 2025 Einsparungen in Höhe von 4 Mrd. USD bringen soll.

"FedEx Ground hatte ein hervorragendes Quartal, das in Verbindung mit verbesserten Erträgen bei FedEx Express und Kostenkontrollen in der gesamten Organisation zu unserer besser als erwarteten finanziellen Gesamtleistung führte", sagte CEO Raj Subramaniam in einer Pressemitteilung. "FedEx ist gut positioniert, um weiterhin eine verbesserte Rentabilität zu erzielen und gleichzeitig ein noch flexibleres, effizienteres und datengesteuertes Unternehmen zu werden."

Prognose wurde leicht angehoben

Das Logistikunternehmen rechnet nun damit, im Geschäftsjahr 2024 zwischen 17 und 18,50 USD pro Aktie zu verdienen. Im Juni lag die Gewinnprognose noch zwischen 16,50 und 18,50 USD. Der Gewinn im Geschäftsjahr 2023 betrug fast 15 USD pro Aktie.

Das Speditionsunternehmen sagte, dass seine Geschäfte durch die Verhandlungen von UPS mit der Teamsters Union und die Implosion der Yellow Corp. während des Quartals einen Schub erhielten. Die UPS-Arbeitsvertragsverhandlungen führten dazu, dass Unternehmen, die sich vor einer möglichen Arbeitsniederlegung schützen wollten, einen Teil des Volumens auf FedEx verlagerten.

Der Zustelldienstriese war in den letzten Monaten sehr aktiv, da er sowohl Kostensenkungsmaßnahmen umgesetzt hat, um das geringere Volumen zu kompensieren, als auch Pläne zur Veränderung seiner Betriebsstruktur vorgestellt hat. Im Geschäftsjahr 2023 hat FedEx diverse Stellen von leitenden Angestellten und Direktoren gestrichen und vier Entlassungsrunden bei FedEx Freight durchgeführt. Außerdem wurden in den USA rund 29.000 Stellen abgebaut, Flugzeuge stillgelegt und Flugstunden reduziert. Im April kündigte das Unternehmen Pläne an, seine Betriebsgesellschaften FedEx Express, FedEx Ground und FedEx Services zu einer FedEx Express Corp. zusammenzufassen, die im Juni 2024 in Kraft treten soll.

UPS-Teamsters-Verhandlungen helfen FedEx

FedEx meldete für seine Express-Sparte, die zeitkritische Pakete zustellt, einen Anstieg des Betriebsergebnisses um 18 % im Berichtsquartal, obwohl der Umsatz um 9 % zurückging. In der Sparte Ground, dem kostengünstigen Versanddienst des Unternehmens, stieg das Betriebsergebnis um 59 %. FedEx führte den deutlichen Gewinnsprung unter anderem auf Kostensenkungen und höhere Effizienz zurück.

Obwohl sich die Teamsters Union und UPS Anfang des Sommers auf einen Vertrag geeinigt und einen potenziell schädlichen Streik vermieden haben, konnte FedEx dennoch einige Kunden für die Express- und Ground-Sparten von seinem Hauptkonkurrenten gewinnen. "Wir haben neue Kunden hinzugewonnen, die unseren Service schätzen und sich einer langfristigen Partnerschaft mit FedEx verpflichtet fühlen", betonte das Management bei der Bilanzpressekonferenz des Unternehmens. Infolgedessen wurde bis zum Ende des ersten Quartals ein durchschnittliches tägliches Volumen von etwa 400.000 Sendungen erreicht.

FedEx gewinnt auch Kunden durch den Konkurs von Yellow

Die Vertragsverhandlungen von UPS waren jedoch nicht der einzige externe Faktor, der FedEx in diesem Quartal Auftrieb gab. Yellow Corp., ein 99 Jahre altes Speditionsunternehmen mit Sitz in Nashville, beantragte im August Insolvenz. Die Frachtabteilung von FedEx hat im August aufgrund der Schließung von Yellow eine deutliche Verbesserung erfahren. Niedrigere Treibstoffpreise kamen hier ebenso zum Tragen.

FedEx Corp. 299,461 $ -0,03 %
Bildherkunft: Photofex - stock.adobe.com

Kommentare zu diesem Artikel

Kunden unserer Börsenmagazine können Artikel kommentieren, Rückfragen an die Autoren stellen und mit anderen Börsianern darüber diskutieren!
Bereits Kunde?

Ebenfalls interessant

aktien Flatrate mit der Trader-Zeitung
3 Monate Laufzeit
147,- Euro
Alle Börsendienste von aktien
zu einem unschlagbar günstigen Preis
Webinar am 03.07.2024 um 17:00 Uhr

Accumulation Day – Diese Aktien starten gerade durch!

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
Auf der Suche nach Tradingchancen sollte vor allem darauf geachtet werden, wo gerade neue Long-Signale in Verbindung mit hohen Handelsvolumina entstehen. Ein hoher Kaufdruck signalisiert ein großes Interesse der Investoren und kann die Erfolgsquote für neue Aufwärtsbewegungen erhöhen. Meist signalisieren auch Aufwärtsgaps nach positiven Unternehmensnachrichten den Startpunkt einer neuen Rallye. Mit dem Chartsignal „Accumulation Day“ lassen sich vielversprechende Trading-Chancen identifizieren. In diesem Webinar wird Schritt für Schritt aufgezeigt, welche TraderFox-Tools für das Aufspüren auffälliger Einzelwerte genutzt werden können, um für den nächsten Breakout gut gewappnet zu sein.

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

0 €
Gebührenfreier Handel mit
& Profi-Tools von

Diese Kooperation wirbelt die TraderFox-Welt durcheinander.
Wir verknüpfen unser Profi- Tools mit dem gebührenfreien Handel von finanzen.net Zero
Depot eröffnen (Unbedingt diesen Link verwenden, um in den Genuss der TraderFox-Vorteile zu kommen)

TraderFox Flash
Die Profi-Trading-App für
  • Echtzeit-Alerting und Charting
  • Einfacher Hebelhandel
  • Profi-Tools und 0 € Ordergebühren
  • Knock-Out-Simulator
  • Kurslisten und Anlagetrends
  • Login per Face-ID
Gratis Download

10 Aktien mit den meisten Lesern

1472 Leser
1458 Leser
1348 Leser
912 Leser
866 Leser
844 Leser
843 Leser
820 Leser
2882 Leser
2824 Leser
2590 Leser
1608 Leser
970 Leser
944 Leser
906 Leser
423609 Leser
398569 Leser
394599 Leser
338397 Leser
257255 Leser
257188 Leser
195319 Leser
180270 Leser
178133 Leser

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

27 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

Künstliche Intelligenz

Profiteure der Künstlichen Intelligenz Revolution, ausgewählt durch die Redaktion des aktien Magazins

Sichere Aktien

geringe monatliche Drawdowns im Vergleich zum Gesamtmarkt; kaum starke Ausreißer um ihre 5-Jahres-Regressionsgerade herum, eine niedrige Volatilität und eine Mindestrendite von 7 % pro Jahr

27 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com