Aktien-Qualitätscheck

Chartanalyse Allianz SE: Corona-Rücksetzer als Einstiegsgelegenheit nutzen?

Hallo Trader und Investoren, 

heute möchte ich euch auf die Aktie der Allianz aufmerksam machen, die sich dem Corona-Virus Abverkauf auch nicht entziehen konnte. Die Allianz SE ist einer der weltweit führenden Versicherungs- und Finanzdienstleister. Die Gruppe bietet umfassenden Service in den Bereichen Schaden- und Unfallversicherung sowie Lebens- und Krankenversicherung an.

Der Versicherungskonzern ist an der Börse mit rund 91 Mrd. EUR bewertet. Zudem zählt die Allianz zu den weltweit größten Vermögensverwaltern und stellt Kunden zahlreiche Asset Management-Produkte und -Services zur Verfügung.

Q4-2019 Zahlen

Letzen Freitag veröffentlichte der Versicherungs-Konzern seine Zahlen zum vierten Quartal 2019. Zu diesen gab es viele positive Analystenkommentare. Der Umsatz im Gesamtjahr 2019 machte stolze 142 Mrd. EUR aus. Der operative Gewinn lag bei 11,8 Mrd. EUR. Unter dem Strich blieben knapp 8 Mrd. EUR, um 6% mehr als im Jahr zuvor übrig. Die Allianz ist eine Gewinnmaschine. 2020 will der Konzern 500 Mio. EUR mehr verdienen. Die Dividende soll um 6,7% auf 9,60 EUR steigen. Weiters wurde auch ein Aktienrückkaufprogramm in Höhe von rund 1,5 Mrd. EUR angekündigt. 

Schlankere Strukturen

Allianz Chef Oliver Bäte sprach auf der Bilanzpressekonferenz davon, die heute je nach Landesgesellschaft vorhandenen sieben bis acht Managementebenen auf fünf bis sechs zu reduzieren. Die Strukturen des Konzerns, der rund 147.000 Mitarbeiter beschäftigt, sollen grundlegend vereinfacht werden um die Kosten zu senken.

In Deutschland gehen für Vertriebs- und Verwaltungskosten rund 25 Prozent der Kundenprämien aus Auto-, Gebäude oder Haftpflichversicherungen in diesen Overheads auf. Mitbewerber kommen hier meist mit der Hälfte der Kosten aus. Durch die Digitalisierung wird die Zahl der Beschäftigten sinken.

Niedrige Zinsen und Digitalisierung

Der Versicherungsmarkt verändert sich. Niedrige Zinsen nagen am Ergebnis. Möbelhäuser, Autohäuser und Internetkonzerne bieten heute den Kunden ebenfalls Versicherungen an. Um seine Marktposition zu verteidigen, werden hunderte Mio. EUR in die Digitalisierung investiert um die Kosten zu senken und weitere Marktanteile zu gewinnen.

Gerüstet für das Corona-Virus

Die Allianz hat für seine Mitarbeiter, ebenso wie andere große deutsche Unternehmen, Reisebeschränkungen für die vom Corona-Virus betroffenen Krisengebiete eingeführt. Damit die Geschäfte so gut wie möglich weiter laufen können, wird auf Telefon- und Videokonferenzen zurückgegriffen. China oder Italien-Heimkehrer sollen wenn möglich, Home-Office nutzen. Das Unternehmen rüstet sich für ein mögliches Pandemie-Szenario. 

Bewertung und Dividende

Das geschätzte KGV für 2021e des Versicherungsunternehmens liegt bei 9,84. Die durchschnittliche Ausschüttungsquote der letzten 3 Jahre liegt bei 48%. Damit sollte noch Spielraum für Investitionen oder Zukäufe bestehen. Die geschätzte Dividendenrendite für 2021e liegt über 5%.

Sparplan-Simulation

Für eine Investitionsentscheidung ist es für mich neben der fundamentalen Analyse auch wichtig, den technischen Verlauf einer Aktie zu betrachten. Mit dem Sparplan-Simulator von Traderfox kann ich mir neben der Wertentwicklung, auch den max. Drawdown sowie den Drawdown-Verlauf ansehen.

allianz-sparplan

In der jüngeren Vergangenheit waren Rücksetzer zwischen 10-15% gute Einstiegsgelegenheiten in die Aktie des Versicherungskonzerns.

Fazit

Die Aktie ist nicht teuer, beim Gewinn besteht noch Luft nach oben. Das Aktienrückkaufprogramm sowie die attraktive Dividendenrendite sollte das Papier des Versicherers für Anleger interessant machen. Einerseits sehen wir die aktuellen Zahlen, andererseits die langfristigen Zukunftsaussichten. Die Allianz muss hier die Herausforderung lösen, und sich hierarchisch und technisch an die neuen Anforderungen anpassen.

Die Digitalisierung als Chance zu erkennen, ist in einem Traditionsunternehmen für die Mitarbeiter nicht einfach. Die Mannschaft in eine positive Zukunft zu führen, wird trotz aller technischen Neuerungen die größte Herausforderung für den blauen Versicherungs-Riesen darstellen.      

Sehen wir uns nun den Wochenchart der Allianz (ALV) an:

44c277ad7c45082ec0758d5b87de84274010b7e5

Nach dem Ausbruch auf das Allzeithoch verlor die Aktie über 10% und notiert nun unter der 50 Wochenlinie. Der Unterstützungsbereich der bei 205 bis 208 EUR verläuft, wurde angelaufen. Wenn sich die Allianz-Aktie nun stabilisiert und wieder nach oben dreht, möchte ich sofort informiert werden. Dazu lege ich mir im Bereich der 50-Wochenlinie einen Alarm direkt in den Chart.

Das TraderFox System informiert mich zuverlässig in Echtzeit per Push Notifications am Handy oder per E-Mail, sollte die Alarmlinie durchbrochen werden.

Liebe Trader und Investoren, ich wünsche euch noch viele erfolgreiche Trades und Investments.



Bleibt gesund - bis zur nächsten spannenden Story,

Wolfgang Zussner

Verwendete Tools:

TraderFox Trading-Desk: https://www.traderfox.com

Aktien-Terminal: https://aktie.traderfox.com

Tipp: Registriert euch kostenlos auf https://www.traderfox.de für das TraderFox Trading-Desk, um Kursalarme im Chart einzurichten und diese dann per Email oder per Push-Notification zu erhalten.

Ebenfalls interessant

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Verfielfacher-Aktien

Hier informieren

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

Meistgelesene Artikel

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

14 tägliche PDF-Reports

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit niedrigen KGVs, niedrigen KUVs oder hohen Dividendenrenditen. Es gibt Unsicherheiten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren entwickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurschancen mit einem Zeithorizont von ein bis drei Jahren.

19 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com