aktien Suche

Chartanalyse Deutsche Post: Der Logistikdienstleister profitiert vom Online-Boom!

alle Artikel zur Deutsche Post AG Aktie Preisindikation: 40,370 € -0,49 % (21:22 Uhr)  Qualitäts­check

Aufklärung über Eigenpositionen: Diese Aktien aus dem Artikel halten TraderFox-Redakteure aktuell

Hallo Trader und Investoren, 

heute möchte ich euch auf die Aktie der Deutschen Post aufmerksam machen. Der Logistik-Gigant mit rund 550.000 Mitarbeitern ist mit 48,8 Mrd. EUR an der Börse bewertet.

Die Deutsche Post ist ein weltweit führender Post- und Logistik-Konzern. Das Unternehmen stellt Logistiknetze für die globalen Post- und Warenströme sowie die damit verbundenen Informations- und Finanzaktivitäten bereit. Das Unternehmen verfügt über ein einzigartiges Leistungsspektrum rund um Logistik und Kommunikation (Paket-, Express-, Briefgeschäft). 

0 €
Gebührenfreier Handel mit
& Profi-Tools von

Diese Kooperation wirbelt die TraderFox-Welt durcheinander.
Wir verknüpfen unser Profi- Tools mit dem gebührenfreien Handel von finanzen.net Zero
Depot eröffnen (Unbedingt diesen Link verwenden, um in den Genuss der TraderFox-Vorteile zu kommen)

TraderFox Flash
Die Profi-Trading-App für
  • Echtzeit-Alerting und Charting
  • Einfacher Hebelhandel
  • Profi-Tools und 0 € Ordergebühren
  • Knock-Out-Simulator
  • Kurslisten und Anlagetrends
  • Login per Face-ID
Gratis Download

Angeboten werden von den einfach zu handhabenden Standardprodukten auch maßgeschneiderte Lösungen, die vom Dialogmarketing bis hin zur industriellen Versorgungskette reichen. 

Logistiker profitieren vom Online-Boom 

Der Einzelhandel musste in zahlreichen Ländern vorübergehend seine Läden schließen. Die Kunden bestellten ihre Waren im Internet und die Logistik-Konzerne lieferten diese dann aus.

Mit dem weltweiten Transport von Medikamenten, Schutzausrüstung und medizinischen Geräten sowie dem Aufrechterhalten von Handelsströmen, hat die Deutsche Post einen wichtigen Beitrag zur Bewältigung der Krise geleistet. 

Der Logistik-Konzern ist breit aufgestellt. Das Unternehmen hat Kunden aus allen Branchen, auf der ganzen Welt und profitiert außerdem vom Boom des Online-Handels. In der Krise sind teilweise so viele Pakete verschickt worden, wie sonst nur zu Weihnachten. 

Gemessen am gesamten Einzelhandel ist der Onlineanteil aber immer noch gering. Es gibt noch viel Potenzial für Wachstum. Mit der Schließung des Einzelhandels begann der Online-Handel zu boomen, im April lag das Sendungsaufkommen plötzlich auf dem Niveau der Vorweihnachtszeit. Als Folge der Wachstumsraten konnte die Sparte Post & Paket Deutschland ihren operativen Gewinn im zweiten Quartal um 50% steigern.

Im zweiten Quartal legte der Umsatz des Logistikriesen, trotz der Corona-Krise, um rund 3% auf knapp 16 Mrd. EUR zu. Der Gewinn erhöhte sich um 14,6% auf 525 Mio. EUR.

Lieferkettenlogistik und Frachtkosten belasten

Die Frachtsparte hatte zwischen April und Juni vor allem mit stark steigenden Frachtpreisen zu kämpfen. Die Post reagierte rasch darauf und stellte eigene Kapazitäten aus dem Express-Geschäft zur Verfügung. Zusätzlich wurden Maschinen für das Frachtgeschäft gechartert. 

Bei der Lieferkettenlogistik gab es einen Umsatzrückgang. Die Ursache dafür, sind die Transport- und Lagerlösungen welche dezidiert für Kunden entwickelt und betrieben werden. Einige Kunden, wie jene aus der Automobilbranche, traf die Pandemie sehr hart.

Die Digitalisierung wird vorangetrieben

Die Deutsche Post investiert auch in den Standartprodukten in die Digitalisierung und kann Privatkunden künftig vorab per E-Mail mitteilen, welche Sendungen im Briefverkehr im Laufe des Tages zugestellt werden. Dabei wird in einer E-Mail ein Foto des Briefumschlags versendet. 

Im Rahmen der automatisierten Verarbeitung werden die rund 55 Millionen täglichen Briefsendungen schon länger von Kameras in den Sortieranlagen der Post erfasst und die Fotos dann ausgewertet. Wenn Kunden sich für den Dienst anmelden, leitet die Post das Foto des Umschlags an die Empfänger vorab weiter.

Im kommenden Jahr sollen Nutzer des Dienstes zusätzlich die Möglichkeit erhalten, auch digitale Kopien der Briefinhalte per sicherer E-Mail zu empfangen. So lassen sich eingehende Briefe schon am PC oder auf dem Smartphone lesen, bevor sie physisch im Briefkasten zugestellt werden.

Für die Deutsche Post ist der Ankündigungsdienst ein Teil ihrer umfassenden Digitalisierungsstrategie. Dazu gehören auch Systeme, mit denen man Empfänger von Paketen genauer über ein Zeitfenster informieren kann, wann ein Paket genau eintrifft. Außerdem will die Post eine Sendungsverfolgung im Internet für gewöhnliche Briefe ermöglichen. Dazu sollen Briefmarken eingeführt werden, welche mit einer Seriennummer ("Matrixcode") versehen sind.

Wer keine Briefmarke zur Hand hat, soll künftig auch ohne Aufpreis die Sendung mit dem Handy frankieren können. Dabei generiert eine App einen mehrstelligen alphanumerischen Code, welcher dann rechts oben auf den Brief oder die Postkarte geschrieben wird. Dieser Code wird von Kameras in den Sortieranlagen der Post erfasst und dann ausgewertet.

Aktien Qualitätscheck

Im Qualitätscheck auf aktie.traderfox.com  erhält die Deutsche Post 9 von 15 möglichen Punkten.

Der Logistik-Gigant weist ein durchschnittliches Umsatzwachstum von 2,27% in den letzten 5 Jahren, sowie ein EPS-Wachstum von 4,49% aus. Die Aktie legte im Durchschnitt der letzten 10 Jahre um 11,48% jährlich zu.

Aktien Vergleich

Um Aktien sowohl charttechnisch als auch nach fundamentalen und technischen Faktoren vergleichen zu können, bietet sich das Aktien Vergleichstool an.

Hier habe ich die Deutsche Post, UPS und FedEx gegenübergestellt.

Im 1-Jahresvergleich ist die Sektor-Stärke gut erkennbar.

Im 10-Jahresvergleich ist die Stärke der Deutschen Post gut zu sehen.

Bewertung und Dividende 

Das geschätzte KGV für 2021e des Logistik-Spezialisten liegt bei 15,62. Die geschätzte Dividendenrendite für 2021e bei 3,3%. Die durchschnittliche Ausschüttungsquote der letzten 3 Jahre liegt bei 56,3%. 

Fazit

Das GAP-Down der Aktie am Freitag, ist dem Dividendenabschlag geschuldet. Die Schwäche beim Umsatz- und Gewinnwachstum könnte in den nächsten Jahren überwunden werden. Dies sollte sich auch positiv auf die Dividendenzahlungen auswirken. Der Logistik-Dienstleister ist nicht nur breit und solide aufgestellt, sondern folgt auch dem Digitalisierungstrend. 

Sehen wir uns nun den Tageschart der Deutschen Post (DPW) an:

Die Aktie läuft wie an der sprichwörtlichen Schnur gezogen, nach oben. Rücksetzer in den Bereich der 20-Tagelinie wurden immer wieder gekauft. Aktuell sehen wir wieder einen solchen Pullback. Wenn die Aktie des Logistik-Spezialisten weiter Stärke zeigt, möchte ich sofort informiert werden. Dazu habe ich mir bei ca. 38,70 EUR einen Alarm direkt in den Chart gelegt.

Das TraderFox System informiert mich zuverlässig in Echtzeit per Push Notifications am Handy oder per E-Mail, sollte die Alarmlinie durchbrochen werden.

Liebe Trader und Investoren, ich wünsche euch noch viele erfolgreiche Trades und Investments, sowie einen entspannten Sonntag.

Bis zur nächsten spannenden Story,

Wolfgang Zussner

Verwendete Tools:

TraderFox Trading-Desk: https://www.traderfox.com

Aktien-Terminal: https://aktie.traderfox.com

Aktien-Vergleich: https://viz.traderfox.com/aktien-vergleiche

Tipp: Registriert euch kostenlos auf https://www.traderfox.de für das TraderFox Trading-Desk, um Kursalarme im Chart einzurichten und diese dann per Email oder per Push-Notification zu erhalten.

Haftungsausschluss:

Dieser Text/Video dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.

Hinweis nach WPHG §34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:

Der Autor handelt regelmäßig mit den erwähnten Wertpapieren und besitzt eventuell Positionen in den genannten Wertpapieren.

Dieses Online-Coaching dreht sich um die CANSLIM-Strategie von William O’Neil. Wir besprechen heute die Strategie und führen sie dann in der Praxis durch, um auf Aktien aufmerksam zu werden, die aktuell die CANSLIM-Kriterien erfüllen. Den verwendeten Aktien-Screener findet ihr auf: https://rankings.traderfox.com Tipp: Das TraderFox Morningstar-Datenpaket, das Zugriff auf dem im Video verwendeten Aktien-Screener bietet, kostet günstige 19 € pro Monat!
Webinar am 17.08.2022 um 17:00 Uhr

Live-Screening – Trading-Chancen bei Wachstumsaktien identifizieren

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
In diesem Webinar wird anhand praktischer Beispiele eine Reihe von Möglichkeiten vorgestellt, um mit der TraderFox-Börsensoftware vielversprechende Trading-Chancen bei Wachstumsaktien zu identifizieren. Als Grundlage dienen dabei Werkzeuge wie der Trading-Desk, das Charting-Tool, aber auch Addons wie das Morningstar-Datenpaket, um die führende Screener-Software aktien RANKINGS oder den Wachstums-Check am Aktien-Terminal in die Screening-Prozesse einzubinden.

Ebenfalls interessant

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

10 Aktien mit den meisten Lesern

1959 Leser
1924 Leser
1306 Leser
1283 Leser
1248 Leser
1147 Leser
1079 Leser
286774 Leser
275336 Leser
267905 Leser
233797 Leser
160473 Leser
142785 Leser
131624 Leser
129915 Leser
123225 Leser

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

25 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

25 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com