aktien Suche

Chartanalyse RWE: Der Megatrend Wasserstoff sorgt für weiteren Rückenwind!

array (
  898 => 
  array (
    'term_id' => '898',
    'name' => 'DE0007037129',
    'slug' => 'de0007037129',
    'term_group' => '0',
    'count' => '32',
    'taxonomy_id' => '898',
    'stock_name' => 'RWE AG INH O.N.',
    'stock' => 
    array (
      'id' => '387173',
      'wkn' => '703712',
      'isin' => 'DE0007037129',
      'symbol' => 'RWE',
      'name' => 'RWE AG INH O.N.',
      'source' => 'EI',
      'type' => 'Aktie',
      'fn_type' => 'Share',
      'digits' => '3',
      'prefix' => '',
      'postfix' => ' €',
      'home' => 'DE',
      'currency' => 'EUR',
      'factset_country' => 'DE',
      'open_time' => '09:00',
      'close_time' => '17:30',
      'active' => 'Y',
      'main_indication_id' => '387173',
      'v' => 32.115,
      'p' => -1.03,
      't' => 1713815995,
    ),
  ),
)

Aufklärung über Eigenpositionen: Diese Aktien aus dem Artikel halten TraderFox-Redakteure aktuell

Hallo Trader und Investoren, 

heute möchte ich euch ein Update zur Aktie von RWE geben. Der Energie-Versorger ist mit über 20 Mrd. EUR an der Börse bewertet.

Über die Rückkehr der Versorger habe ich hier auf aktien-mag bereits Anfang Jänner berichtet. Die Themen waren der Ausstieg aus Atom- und Braunkohle, sowie die strategische Neuausrichtung hin zu erneuerbarer Energie.

RWE setzt auf den Megatrend Wasserstoff

RWE ist der drittgrößte Ökostromkonzern in Europa. Das Versorgungsunternehmen steckt nach einigen herausfordernden Jahren mitten in einer Transformation zu einem klimaneutralen Unternehmen.

Die Unsicherheit wegen des Kohleausstiegs hat sich mittlerweile durch die nun in einen Gesetzestext gefasste Entschädigungsregelung nochmals etwas verringert. Der Konzern hat in der Vergangenheit sein Geld mit fossilen Kraftwerken verdient. Der Klimaschutz zwingt die Versorger nun zum Umsteuern. Der Kohleausstieg ist beschlossen, und auch die Gaskraftwerke müssen sauberer werden. RWE vollzieht dabei eine besonders radikale Wende.

Bis 2040 will RWE klimaneutral werden. Dann wird der Versorger nur noch mit erneuerbaren Energien Strom erzeugen. Gaskraftwerke werden dann zwar noch zu einem geringen Maße am Netz sein, aber auch diese sollen klimaneutral betrieben werden, zum Beispiel mit Wasserstoff.

Der Versorger will bei der Zukunftstechnologie Wasserstoff eine wichtige Rolle spielen und sich sowohl bei der Produktion, als auch beim Handel von Wasserstoff engagieren.

Nationale Wasserstoffstrategie

Die Bundesregierung hat mit der Nationalen Wasserstoffstrategie die Weichen gestellt. Der Bund will sieben Milliarden Euro für den Marktstart von Wasserstofftechnologien in Deutschland bereitstellen. Bis 2030 sollen Elektrolyse-Kapazitäten von 5.000 Megawatt aufgebaut werden, bis 2040 sollen es 10.000 Megawatt sein.

Wasserstoff ist derzeit der große Hoffnungsträger beim Thema Klimaschutz. Ein großflächiger Einsatz anstelle fossiler Brennstoffe, könnte es auch der Industrie ermöglichen, ihren gigantischen CO2-Ausstoß zu senken - und die Stromkonzerne wollen den Wasserstoff dazu liefern.

"Die Energiewende wird ohne Wasserstoff nicht gelingen", ist RWE-Chef Schmitz überzeugt. Er ist der Meinung, dass sich nur mit Wasserstoff die Industrie dekarbonisieren lässt. Energieintensive Unternehmen, wie etwa aus der Stahl- oder Chemieindustrie, sind derzeit auf hohe Mengen fossiler Brennstoffe angewiesen. Ein Ersatz für die fossilen Brennstoffe, ist die Grundvoraussetzung damit sie ihren Beitrag zum Klimaschutz leisten können. 

Umweltfreundlich hergestellter Wasserstoff gilt derzeit als einzige Möglichkeit, um dieses Ziel zu erreichen. Die deutsche Industrie braucht dringend Wasserstoff und RWE will ihn produzieren und liefern.

Wasserstoff hat viele Farben

Um den CO2-Ausstoß zu senken, braucht man  "grünen" Wasserstoff, der aus erneuerbaren Energien gewonnen wird und damit CO2-frei ist. Dieser ist aber aktuell noch doppelt so teuer wie "grauer" Wasserstoff, der aus Erdgas gewonnen wird. Bei der Erhitzung des Erdgases fällt neben Wasserstoff CO2 an, welches dabei in die Atmosphäre entweicht. 

"Blauer" Wasserstoff wird ebenfalls aus Erdgas gewonnen, dabei wird aber das CO2 aufgefangen und unterirdisch gespeichert. Bei "türkisem" Wasserstoff wird das CO2 in fester Form abgeschieden, was die Lagerung und Weiterverarbeitung erheblich erleichtert.

RWE Chef Schmitz setzt aber auch auf den internationalen Handel. Er sagt, dass es durchaus Sinn macht, grünen Wasserstoff in sonnenreichen Regionen zu produzieren, wie zum Beispiel Nordafrika, und ihn dann nach Europa zu importieren. Eine Trading-Abteilung für den Import von grünem Wasserstoff soll sich um die benötigten Kapazitäten kümmern.

Eine weitere Möglichkeit wäre es, auch blauen und türkisen Wasserstoff einzusetzen, anstatt grünen Wasserstoff zu importieren. Die Manager der Versorger sind sich einig, dass sich in Zukunft ein weltweiter Markt für Wasserstoff entwickeln wird. Aktuell ist die Wirtschaftlichkeit die größte Hürde. Für einen Elektrolyseur mit 100 Megawatt Leistung rechnet man aktuell mit rund 100 Millionen Euro an Investitionskosten. Dies macht grünen Wasserstoff auch für die Kunden noch zu teuer.

Aktien Qualitätscheck

Im Qualitätscheck auf aktie.traderfox.com  erhält RWE 11 von 15 möglichen Punkten.

Der Energie-Spezialist weist ein durchschnittliches EPS-Wachstum von 37,91% in den letzten 5 Jahren aus. Die Nettogewinnmarge liegt bei 23,91%. Für 2021e wird eine Dividendenrendite von 2,85% erwartet.

Fazit

Zukünftig wird die Nachfrage nach Wasserstoff nicht nur aus der Industrie, sondern auch aus dem Mobilitätsbereich kommen. LKW`s, Schiffe und Flugzeuge werden eine CO2-Reduktion nur mit synthetischen Brennstoffen erreichen, welche auf Wasserstoffbasis hergestellt werden. 

Der Green Deal der EU sieht vor, über 50% der Emissionen einzusparen und dann bis 2050 emissionsfrei zu sein. Auch hier werden riesige Summen an EU-Subventionen für die Wasserstoff-Strategie vergeben.

Sehen wir uns nun den Tageschart von RWE (RWE) an:

Die Aktie wurde in der Krise hart getroffen, zog dann aber stark an. Es wurde bereits fast wieder das Februar-Hoch erreicht. Dieser Bereich stellt einen Widerstand dar. Um einen Einstieg in die Aktie des Versorgers zu finden, möchte ich auf einen Pullback in den Bereich der 50-Tagelinie warten. Dazu habe ich mir einen Alarm bei 32,48 EUR direkt in den Chart gelegt.

Das TraderFox System informiert mich zuverlässig in Echtzeit per Push Notifications am Handy oder per E-Mail, sollte die Alarmlinie durchbrochen werden.

Liebe Trader und Investoren, ich wünsche euch noch viele erfolgreiche Trades und Investments.

Bis zur nächsten spannenden Story,

Wolfgang Zussner

Verwendete Tools:

TraderFox Trading-Desk: https://desk.traderfox.com

Aktien-Terminal: https://aktie.traderfox.com

Aktien-Vergleich: https://viz.traderfox.com/aktien-vergleiche

Tipp: Registriert euch kostenlos auf https://www.traderfox.de für das TraderFox Trading-Desk, um Kursalarme im Chart einzurichten und diese dann per Email oder per Push-Notification zu erhalten.

Haftungsausschluss:

Dieser Text/Video dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.

Hinweis nach WPHG §34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:

Der Autor handelt regelmäßig mit den erwähnten Wertpapieren und besitzt eventuell Positionen in den genannten Wertpapieren.

RWE AG INH O.N. 32,115 € -1,03 %

Ebenfalls interessant

aktien Flatrate mit der Trader-Zeitung
3 Monate Laufzeit
147,- Euro
Alle Börsendienste von aktien
zu einem unschlagbar günstigen Preis
Webinar am 24.04.2024 um 17:00 Uhr

Berichtsaison auf Hochtouren – So identifiziert man neue Pivotal-News-Points!

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
Die Berichtsaison läuft nun wieder auf Hochtouren. Quartalsberichte machen regelmäßig auf neue Gewinner aufmerksam, die mit einer Wachstumsbeschleunigung überzeugen können. Dabei entstehen sogenannte Pivotal-News-Points bzw. Kaufpunkte, an denen sich Trader gut orientieren können. Einzelwerte, welche die Analystenerwartungen übertreffen können, entwickeln oft ein Eigenleben und koppeln sich vom Gesamtmarkt ab. Dies markiert in vielen Fällen den Startpunkt einer neuen Kursrallye. In diesem Webinar stellt Andreas Zehetner Screening-Möglichkeiten vor, um diese Schlüsselpunkte zu identifizieren und aktuell spannende Bullenaktien am US-Markt ausfindig zu machen.

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

0 €
Gebührenfreier Handel mit
& Profi-Tools von

Diese Kooperation wirbelt die TraderFox-Welt durcheinander.
Wir verknüpfen unser Profi- Tools mit dem gebührenfreien Handel von finanzen.net Zero
Depot eröffnen (Unbedingt diesen Link verwenden, um in den Genuss der TraderFox-Vorteile zu kommen)

TraderFox Flash
Die Profi-Trading-App für
  • Echtzeit-Alerting und Charting
  • Einfacher Hebelhandel
  • Profi-Tools und 0 € Ordergebühren
  • Knock-Out-Simulator
  • Kurslisten und Anlagetrends
  • Login per Face-ID
Gratis Download

10 Aktien mit den meisten Lesern

683 Leser
681 Leser
676 Leser
387 Leser
159 Leser
157 Leser
133 Leser
701 Leser
687 Leser
675 Leser
508 Leser
396 Leser
393 Leser
393 Leser
386 Leser
1475 Leser
1277 Leser
1147 Leser
1087 Leser
1031 Leser
1005 Leser
992 Leser
404727 Leser
384277 Leser
379756 Leser
328033 Leser
248587 Leser
234376 Leser
184184 Leser
176000 Leser
173979 Leser

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

27 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

Künstliche Intelligenz

Profiteure der Künstlichen Intelligenz Revolution, ausgewählt durch die Redaktion des aktien Magazins

Sichere Aktien

geringe monatliche Drawdowns im Vergleich zum Gesamtmarkt; kaum starke Ausreißer um ihre 5-Jahres-Regressionsgerade herum, eine niedrige Volatilität und eine Mindestrendite von 7 % pro Jahr

27 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com