aktien Suche

FedEx – Die Quartalszahlen stehen vor der Tür. Was wird erwartet? Was lässt sich aus den Zahlen für die Gesamtwirtschaft ableiten?

alle Artikel zur FedEx Corp. Aktie Preisindikation: 219,615 $ +3,45 % (10:04 Uhr)  Qualitäts­check

Aufklärung über Eigenpositionen: Diese Aktien aus dem Artikel halten TraderFox-Redakteure aktuell

Tipp: 200 FedEx Corp. Aktien für nur 2,00 USD handeln über die CapTrader: TraderFox-Edition
Marius Müllerhoff ist als freier Redakteur beschäftigt. Artikel von freien Redakteuren stellen deren eigene Meinung dar und müssen mit der von aktien nicht korrespondieren.

Liebe Investoren und Trader,

Der Paketdienstleister FedEx (FDX) war und ist ein sehr großer Profiteur der Corona-Pandemie. FedEx hat immens vom E-Commerce-Boom profitiert. Ob Boden- oder Frachtdienste, die Nachfrage war riesig. Im Corona-Tief Mitte März 2020 stand die Aktie bei 88 USD. Knapp sieben Monate später stand sie bei 300 USD. Das erste Halbjahr 2021 verlief ebenfalls sehr erfreulich. Dann wandten sich die Anleger von der Aktie ab. Zwischen Anfang Juni und Mitte September verlor sie über 20% an Wert. Nun warten die Investoren und Trader gespannt auf die Quartalszahlen, welche morgen (21.09.2021) nachbörslich veröffentlich werden sollen. Zunächst wird es spannend sein, zu sehen wie das vergangene Quartal für FedEx gelaufen ist. Außerdem werden der Ausblick und damit die gesamtwirtschaftliche Lage viele Anlegen interessieren.

Quelle: www.traderfox.com

Ein fulminantes Jahr 2021 – Umsatzwachstum von 21%, Gewinnwachstum von 400%

Der Umsatz stieg von 69 Mrd. USD auf knapp 84 Mrd. USD. Ein Wachstum von 21% für einen Konzern mit einer Marktkapitalisierung von 68 Mrd. USD, der sehr konjunktursensibel ist. Beim Gewinn pro Aktie ist es noch beeindruckender: nach 4,92 USD in 2020 konnten in 2021 insgesamt knapp 20 USD je Aktie erwirtschaftet werden. Getrieben wurden diese fulminanten Ergebnisse durch das beträchtliche Volumenwachstums von FedEx International Priority (Zustellung innerhalb von 1-3 Geschäftstagen), Paketdienstleistungen für Privathaushalte in den USA sowie Frachtdienste. Das Management geht in der Zwischenzeit davon aus, dass im Jahr 2023 täglich durchschnittlich 100 Millionen Pakete in den USA über alle Fluggesellschaften verschickt werden. Ende 2019 ging das Management noch davon aus, dass dieser Meilenstein erst im Jahr 2026 erreicht wird. Mit einem KGV (2022) von 12,15 und einem KUV (2022) von 0,75 ist die Aktie nicht teuer und darüber hinaus günstiger bewertet als ihr Wettbewerber UPS.

Quelle: https://aktie.traderfox.com/US31428X1063/DI/fedex-corp/data

Die letzten Quartalszahlen enttäuschten die Märkte, obwohl sie bemerkenswert waren

Die letzten Quartalszahlen wurden am 24.06.2021 veröffentlicht. Es waren die Zahlen des vierten Quartals 2021. Der Quartalsumsatz von 22,6 Mrd. USD übertraf die Konsens-Schätzungen von 21,7 Mrd. USD und stieg im Vergleich zum Vorjahr um 30%. Dies war vor allem des Coronavirus-bedingten starken Anstieges an Paketzustell- und Frachtdienstleistungen zu verdanken. Der Gewinn des vierten Quartals lag bei 5,01 USD pro Aktie und verfehlte damit die Konsensschätzung von 5,04 USD leicht. Im Jahresvergleich stieg der Gewinn pro Aktie um knapp 100%. Die operative Marge verbesserte sich ebenfalls auf 8,7 % von 5,2 % im Vorjahreszeitraum. Das alles reichte den Anlegern nicht. Die Aktie verlor 4,4% an Wert. Für das Geschäftsjahr 2022 erwartet das Management einen Umsatz von 90 Mrd. USD und einen Gewinn pro Aktie im Bereich von 20,50 bis 21,50 USD. Die Konsensus-Schätzungen gingen von 20,60 USD. Das Management erwartet höhere Investitionsausgaben im Geschäftsjahr 2022, und zwar von 7,2 Mrd. USD gegenüber 5,88 Mrd. USD in 2021. Die Investitionen zielen vor allem auf Kapazitätserweiterungen, Flotten- und Anlagenmodernisierung sowie verstärkte Automatisierung ab.

Was wird für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2022 erwartet?
Im Umsatzbereich erwarten die Analysten einen Anstieg um 13% gegenüber Vorjahr auf 21,81 Mrd. USD. Der Gewinn pro Aktie wird auf 4,96 USD geschätzt (Anstieg um 1,9%). Die schnelle Ausbreitung der Delta-Variante wird sich verlangsamt auf den Umsatz und das Ergebnis von FedEx im ersten Geschäftsquartal ausgewirkt haben, da sie das Wirtschaftswachstum bremste. Die Gemeinkosten dürften aufgrund der erhöhten Integrationskosten von TNT Express und der gestiegenen Lohnkosten sowie des Mangels an Arbeitskräften gestiegen sein. Gegenüber Vorquartal wird mit einem Rückgang beim Umsatz und Gewinn gerechnet.

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

Was kann man aus den Zahlen von FedEx im Allgemeinen ableiten?
FedEx ist ein konjunktursensibles Unternehmen. Wenn es der Wirtschaft gut geht, wird mehr Handel getrieben, wird mehr verschickt. FedEx geht es gut. Wenn es der Wirtschaft schlecht geht, tritt das Gegenteil ein. Fedex, das ein riesiges Netzwerk an Lieferfahrzeugen (+100.000), Flugzeugen (+500) und Immobilien betreibt, bekommt die Lage der Wirtschaft somit sofort zu spüren. Ob International Priority Geschäft, Boden- oder Frachtdienste, auf alles ist zu achten, wenn FedEx am Dienstagabend seine Bücher öffnet. Die Aussagen könnten weitreichende Auswirkungen auf Logistik-, Transport-, und Versandaktien haben. FDX könnte seine jährliche Guidance unter Berücksichtigung der aktuellen Herausforderung im Bereich der Lieferketten und des Arbeitsmarktes adjustieren. Ich bin gespannt.

Bildherkunft: AdobeStock: 410173282
Dieses Online-Coaching dreht sich um die CANSLIM-Strategie von William O’Neil. Wir besprechen heute die Strategie und führen sie dann in der Praxis durch, um auf Aktien aufmerksam zu werden, die aktuell die CANSLIM-Kriterien erfüllen. Den verwendeten Aktien-Screener findet ihr auf: https://rankings.traderfox.com Tipp: Das TraderFox Morningstar-Datenpaket, das Zugriff auf dem im Video verwendeten Aktien-Screener bietet, kostet günstige 19 € pro Monat!
Webinar am 25.05.2022 um 17:00 Uhr

Technologieaktien, die nach dem großen Crash wieder Chancen bieten

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
Der starke Abverkauf, den wir an den Märkten derzeit beobachten können, wird als der große Brand bei den Technologieaktien in die Geschäftsbücher eingehen. Tatsächlich waren viele Wachstumsaktien massiv überbewertet, jedoch werden auch viele Qualitätsaktien durch den Abwärtssog an breiter Front mit nach unten gezogen. In diesem Webinar stellt Andreas Zehetner Technologieaktien vor, die auf dem aktuellen Kursniveau bereits wieder interessante Chancen bieten. Aufgezeigt wird dabei auch, wie die Favoriten identifiziert und gezielt überwacht werden können.

Ebenfalls interessant

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

10 Aktien mit den meisten Lesern

3692 Leser
3692 Leser
3692 Leser
3378 Leser
3222 Leser
2850 Leser
2823 Leser
2477 Leser
247828 Leser
238934 Leser
235287 Leser
205793 Leser
147917 Leser
127843 Leser
125687 Leser
121233 Leser
118134 Leser

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

24 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

24 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com