aktien Suche

Meta kündigt neue Mixed-Reality-Brille für 570 Euro an

array (
  1175 => 
  array (
    'term_id' => '1175',
    'name' => 'US30303M1027',
    'slug' => 'us30303m1027',
    'term_group' => '0',
    'count' => '223',
    'taxonomy_id' => '1175',
    'stock_name' => 'Meta Platforms',
    'stock' => 
    array (
      'id' => '68659',
      'wkn' => 'A1JWVX',
      'isin' => 'US30303M1027',
      'symbol' => 'META',
      'name' => 'Meta Platforms',
      'source' => 'DI',
      'type' => 'Aktie',
      'fn_type' => 'Share',
      'digits' => '3',
      'prefix' => '',
      'postfix' => ' $',
      'home' => 'US',
      'currency' => 'USD',
      'factset_country' => 'US',
      'open_time' => '15:30',
      'close_time' => '22:00',
      'active' => 'Y',
      'main_indication_id' => '68659',
      'v' => 494.80894,
      'p' => -1.36,
      't' => 1718999998,
    ),
  ),
)

Aufklärung über Eigenpositionen: Diese Aktien aus dem Artikel halten TraderFox-Redakteure aktuell

Tipp: 200 Meta Platforms Aktien für nur 2,00 USD handeln über die CapTrader: TraderFox-Edition

Meta (ehemals Facebook) kündigte am Donnerstag (1. Juni) seine neueste Mixed-Reality-Brille an, die Quest 3, nachdem Bloomberg erst vor einigen Tagen darüber berichtet hatte. Mark Zuckerberg, der CEO von Meta, präsentierte das eigenständige Virtual-Reality- und Augmented-Reality-Gerät über seinen Facebook-Account.

Veröffentlichung kurz vor Apples Mixed-Reality-Brille

Die zeitliche Abstimmung der Ankündigung mit Apples bevorstehender WWDC könnte kein Zufall sein. Es ist sehr wahrscheinlich, dass der iPhone-Hersteller während der Entwicklerkonferenz am Montag seine eigene Mixed-Reality-Brille vorstellen wird. Während das Datum der WWDC schon seit Monaten bekannt ist, wurde der Termin für das Quest Gaming Showcase-Event am Donnerstag erst vor einem Monat bestätigt.

Die reale Welt erfasst die Brille mit hochauflösenden Kameras

In seinem Facebook-Beitrag enthüllte Zuckerberg nicht viele technische Details zur Quest 3. Er versprach jedoch ein Mixed-Reality-Erlebnis mit hoher Auflösung und bestätigte, dass das Gerät Kameras haben wird, um die reale Welt in Farbe "durchschalten" zu können. Im Gegensatz zur Quest 2, die auf Tiefensensoren angewiesen war und nur monochrome Bilder in geringer Auflösung anzeigen konnte, ermöglichen die neuen Kameras der Quest 3 die Nutzung von Mixed-Reality-Apps, die digitale Inhalte mit der realen Welt kombinieren. Mit den Mixed-Reality-Funktionen der Quest 3 stellt Meta etwa in Aussicht, am Küchentisch ein virtuelles Gesellschaftsspiel zu nutzen oder das Wohnzimmer mit digitaler Kunst auszuschmücken.

Preis soll bei 570 € liegen

Zusätzlich wird die Quest 3 verbesserte Bildschirme, höhere Auflösung und dank eines neuen Chips von Qualcomm (Snapdragon XR2) auch eine bessere Leistung bieten. Zuckerberg erwähnte auch, dass das Gerät dank eines um 40 Prozent dünneren Designs einen höheren Tragekomfort bieten wird. Der Markstart ist gegen Ende des Jahres geplant, und der Preis in den USA wird je nach Modell bei 499 USD oder mehr liegen, ohne Steuern. In Deutschland und Österreich wird die Quest 3 für rund 570 Euro verkauft werden. Für die Quest 2 werden derweil 450 Euro abgerufen. Und ab Sonntag sollen daraus 350 Euro werden. 

Mark German testete bereits den Prototyp

Bloomberg-Reporter Mark Gurman testete einen Prototyp der Meta Quest 3. Demnach bieten die beiden Farbkameras der Quest 3 eine hochwertige Videoaufzeichnung, die es den Nutzern sogar ermöglicht, während des Tragens der Brille ihr Smartphone zu benutzen. Diese Kameras in Kombination mit den neuen Tiefensensoren ermöglichen eine automatische Erkennung und Kartierung der Umgebung für ein besseres Spielerlebnis oder die Integration in Mixed-Reality-Anwendungen.

Kann Meta mit Apple mithalten?

Die Controller wurden neu gestaltet und ähneln denen der Quest Pro, verfügen jedoch nicht über integrierte Kameras für die Positionsverfolgung. Meta möchte diesen kostenbedingten Nachteil mit anderen Mechanismen ausgleichen. Im Gegensatz zur Quest Pro und vermutlich auch zur Brille von Apple enthält die Quest 3 jedoch keine Eye-Tracking-Technologie. Eye-Tracking ermöglicht eine bessere Leistung, indem es höhere Auflösung und mehr Details in dem Bereich anzeigt, auf den der Benutzer gerade fokussiert.

Es scheint, dass Mark Zuckerberg mit der Einführung der Quest 3 eine klare Botschaft in Richtung Cupertino sendet. Mindestens jedoch versucht er offensichtlich, im Fahrwasser des Hypes rund um die bevorstehende Apple-Präsentation mitzuschwimmen. Am kommenden Montag wird erwartet, dass das Unternehmen sein erstes Mixed-Reality-Headset der Öffentlichkeit vorstellt. Es wird ein Premiumprodukt erwartet, auf dem sowohl VR- als auch Augmented-Reality-Apps laufen sollen und das voraussichtlich fünf- bis sechsmal teurer sein könnte als die Quest 3.

Im Gegensatz dazu zielt Meta mit der Quest Pro eher auf Gamer und Technikfans ab, die sich ein solch teures Gerät nicht leisten können oder wollen. Das Unternehmen hat dabei vermutlich auch die geringe Nachfrage nach seiner Quest Pro im Hinterkopf, einer professionellen VR-Brille. Bei der Einführung im letzten Jahr kostete dieses Headset ursprünglich 1800 Euro, ein Preis, der offensichtlich viele Unternehmen und Technikenthusiasten abgeschreckt hat. Inzwischen hat Meta auf die Reaktionen reagiert und bietet die Quest Pro nun für 1200 Euro an.

Meta Platforms 494,809 $ -1,36 %
Bildherkunft: AdobeStock_553290529

Ebenfalls interessant

aktien Flatrate mit der Trader-Zeitung
3 Monate Laufzeit
147,- Euro
Alle Börsendienste von aktien
zu einem unschlagbar günstigen Preis
Webinar am 26.06.2024 um 19:00 Uhr

Aktien auf Rekordhoch: Ein Grund zur Feier oder zur Sorge?

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
Dies ist ein Gastwebinar von TraderFox mit André Stagge als Ehrengast. In diesem exklusiven Live-Webinar besprechen wir unter anderem: - Zentralbankzinsen: Warum fallende Zentralbankzinsen oft schlecht sind - Globale Schulden: Treiber der Aktienrally, aber wie lange noch - Meine Strategie: Wann ich alle Aktien verkaufen würde - Top Investments: Aktuell vielversprechende Anlagemöglichkeiten, die keiner kennt - Depotabsicherung: Einfache Trading-Strategien gegen Kursverluste - Goldanalyse: Warum Gold jetzt wichtiger denn je ist - Live-Depots: Exklusive Einblicke in meine aktuellen Trades und Investments Sichere dir jetzt kostenfrei deinen Platz und melde dich an.

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

0 €
Gebührenfreier Handel mit
& Profi-Tools von

Diese Kooperation wirbelt die TraderFox-Welt durcheinander.
Wir verknüpfen unser Profi- Tools mit dem gebührenfreien Handel von finanzen.net Zero
Depot eröffnen (Unbedingt diesen Link verwenden, um in den Genuss der TraderFox-Vorteile zu kommen)

TraderFox Flash
Die Profi-Trading-App für
  • Echtzeit-Alerting und Charting
  • Einfacher Hebelhandel
  • Profi-Tools und 0 € Ordergebühren
  • Knock-Out-Simulator
  • Kurslisten und Anlagetrends
  • Login per Face-ID
Gratis Download

10 Aktien mit den meisten Lesern

406 Leser
377 Leser
317 Leser
317 Leser
305 Leser
271 Leser
258 Leser
258 Leser
257 Leser
2628 Leser
2216 Leser
2101 Leser
1635 Leser
1415 Leser
1388 Leser
1374 Leser
1362 Leser
1255 Leser
420605 Leser
395800 Leser
390516 Leser
336722 Leser
255929 Leser
252634 Leser
192749 Leser
178754 Leser
177201 Leser

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

27 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

Künstliche Intelligenz

Profiteure der Künstlichen Intelligenz Revolution, ausgewählt durch die Redaktion des aktien Magazins

Sichere Aktien

geringe monatliche Drawdowns im Vergleich zum Gesamtmarkt; kaum starke Ausreißer um ihre 5-Jahres-Regressionsgerade herum, eine niedrige Volatilität und eine Mindestrendite von 7 % pro Jahr

27 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com