aktien Suche

Pinterest-Aktien nach schwachem Ausblick und Umsatzrückgang auf Achterbahnfahrt

array (
  2493 => 
  array (
    'term_id' => '2493',
    'name' => 'US72352L1061',
    'slug' => 'us72352l1061',
    'term_group' => '0',
    'count' => '34',
    'taxonomy_id' => '2493',
    'stock_name' => 'Pinterest',
    'stock' => 
    array (
      'id' => '30441206',
      'wkn' => '',
      'isin' => 'US72352L1061',
      'symbol' => 'PINS',
      'name' => 'Pinterest',
      'source' => 'USA',
      'type' => 'Aktie',
      'fn_type' => NULL,
      'digits' => '3',
      'prefix' => '',
      'postfix' => ' $',
      'home' => 'US',
      'currency' => 'USD',
      'factset_country' => NULL,
      'open_time' => '15:30',
      'close_time' => '22:00',
      'active' => 'Y',
      'main_indication_id' => NULL,
      'v' => 35.86,
      'p' => -0.36,
      't' => 1708698600,
    ),
  ),
)

Aufklärung über Eigenpositionen: Diese Aktien aus dem Artikel halten TraderFox-Redakteure aktuell

Tipp: 200 Pinterest Aktien für nur 2,00 USD handeln über die CapTrader: TraderFox-Edition

Die Zahlen im Überblick

Der Umsatz lag bei 981 Mio. USD und damit leicht unter den Erwartungen von 991 Mio. USD. Der Gewinn betrug 53 Cents pro Aktie und konnte die Analystenprognosen von 51 Cents pro Aktie übertreffen. Der Umsatz stieg im Jahresvergleich um 12 %. Die Zahl der monatlich aktiven Nutzer erhöhte sich im 4. Quartal um 11 % auf 498 Millionen und übertraf damit die Analystenschätzungen von 487 Millionen. Das Unternehmen gab an, dass der durchschnittliche Umsatz pro Nutzer weltweit bei 2 USD lag, was unter den Analystenschätzungen von 2,05 USD lag. Das Unternehmen meldete somit ein gemischtes Zahlenwerk. Manche KPIs konnten überzeugen, andere hingegen nicht.

Pinterest schätzt, dass der Umsatz im 1. Quartal 2024 zwischen 690 Mio. und 705 Mio. USD liegen wird, was einem Wachstum von 15 % bis 17 % im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Analysten rechnen im Schnitt mit 703 Mio. USD. Es könnte somit abermals zu einer Enttäuschung kommen.

Die Aktie brach vorerst ein, konnte sich dann aber etwas erholen

Die Aktie sank zunächst um bis zu 28 % auf ein nachbörsliches Tief von 29,40 USD. Nachdem der CEO von Pinterest, Bill Ready, während der Telefonkonferenz mit Analysten eine "Integration von Drittanbieter-Apps mit Google" angekündigt hatte, stiegen die Aktien des Unternehmens wieder auf zwischenzeitlich 42 USD an. Die Google-Integration ist ähnlich wie die Partnerschaft von Pinterest mit Amazon, die sich auf Anzeigen von Drittanbietern konzentriert, sagte Ready. Pinterest hat seine Amazon-Partnerschaft als Schlüssel zur Steigerung des Gesamtumsatzes des Unternehmens und zur Erleichterung des Kaufs von Waren, die sie in der App sehen, angepriesen.

Ready, der vor seinem Wechsel zu Pinterest im Jahr 2022 Präsident von Googles Handels- und Zahlungsgeschäft war, sagte, das Unternehmen sei "ziemlich begeistert" von dem Potenzial der neuen Partnerschaft, die ihm helfen soll, Märkte außerhalb der USA besser zu "monetarisieren". "Wir sind der Meinung, dass Pinterest in allen Bereichen deutlich zu wenig monetarisiert ist, aber international am meisten", sagte Ready und fügte hinzu, dass 80 % der Nutzer, aber nur 20 % des Umsatzes außerhalb der USA gemacht werden.

Google-Integration soll die Nachfrage nach Drittanbietern steigern

Ready sagte, dass die Google-Integration "vor ein paar Wochen in Betrieb genommen wurde" und dass sie dazu beigetragen hat, "die Nachfrage nach Drittanbietern zu steigern". Er sagte, dass dies "kein signifikanter Umsatzbeitrag" für das 4. Quartal von Pinterest war, aber im 1. Quartal 2024 und "in Zukunft" helfen könnte.

Der Werbemarkt ist ungleich verteilt

Der Bericht des Unternehmens kommt zu einem Zeitpunkt, an dem sich der breitere digitale Werbemarkt erholt: Meta, Alphabet und Amazon haben alle zugelegt und ihre jeweiligen Werbeeinheiten im 4. Quartal zweistellig wachsen lassen. Die Daten deuten darauf hin, dass die Unternehmen ihre Ausgaben für Online-Werbung erhöhen, nachdem sie diese 2022 und teilweise 2023 aufgrund von Sorgen über den Ukraine-Russland-Krieg und hohe Zinssätze zurückgefahren hatten. Aber nicht alle Online-Werbeunternehmen profitieren davon. Die Aktien von Snap stürzten am Mittwoch um 35 % ab, nachdem das Unternehmen für das 4. Quartal ein Umsatzwachstum von 5 % gemeldet hatte, das hinter den Erwartungen zurückblieb, und das Unternehmen außerdem eine schwache Prognose veröffentlichte.

Ready sagte, dass sich der digitale Werbemarkt im Vergleich zum letzten Jahr verbessert und dass der Einzelhandel das "am schnellsten wachsende Segment" des Unternehmens sei. "Wir sehen in der gesamten Werbebranche, dass Leistung wichtiger ist als je zuvor, und wir gewinnen an dieser Front", sagte Ready. "Wir bieten den Werbetreibenden mehr Leistung als je zuvor."

Kosteneinsparprogramme haben Wirkung gezeigt

Obwohl Pinterest im letzten Quartal feststellte, dass die Krise im Nahen Osten einige Werbetreibende dazu veranlasste, ihre Ausgaben zu stoppen, sagte die Finanzchefin des Unternehmens, Julia Donnelly, gegenüber Analysten, dass der Krieg zwischen Israel und Hamas letztlich nur eine vorübergehende Auswirkung hatte. Die Kosten sanken im Vergleich zum Vorjahr um etwa 10 % auf 785 Mio. USD, was vor allem auf einen Rückgang der Vertriebs- und Marketingkosten zurückzuführen ist. Vor einem Jahr hatte Pinterest im Rahmen eines branchenweiten Rückgangs rund 5 % seiner Belegschaft entlassen.

Pinterest 35,860 $ -0,36 %
Bildherkunft: AdobeStock_346678241

Kommentare zu diesem Artikel

Kunden unserer Börsenmagazine können Artikel kommentieren, Rückfragen an die Autoren stellen und mit anderen Börsianern darüber diskutieren!
Bereits Kunde?

Ebenfalls interessant

aktien Flatrate mit der Trader-Zeitung
3 Monate Laufzeit
147,- Euro
Alle Börsendienste von aktien
zu einem unschlagbar günstigen Preis
Webinar am 21.02.2024 um 18:00 Uhr

Saisonalitäten und Zyklen: Das neue Softwaremodul von TraderFox im Aktien-Terminal

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
Basis-Funktionen für Trader: Realtimekurse, Charting, Nachrichten, Alertings und fundamentale Infos Systematisch Trading-Chancen identifizieren. 4 einfache Trading-Strateigen und wie man sie in einer Routine anwendet. Branchen- und Sektorentrends auswerten und die führenden Aktien identifizieren Die besten Aktien finden mit Screenern und Ranglistensystemen. Aktuelle Praxisbeispiele: Dividendenaktien, Dauerläuferaktien für Trendfolger und Wachstumsaktien. Schnelle Bewertungen von Aktien mit den TraderFox-Scoring-Modellen Eine regelbasierte Portfoliostrategie entwerfen, testen und dann in den Live-Handelüberführen Portfolios mit dem TraderFox Portfolio-Tool analysieren und geeignete Aktien finden.

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

0 €
Gebührenfreier Handel mit
& Profi-Tools von

Diese Kooperation wirbelt die TraderFox-Welt durcheinander.
Wir verknüpfen unser Profi- Tools mit dem gebührenfreien Handel von finanzen.net Zero
Depot eröffnen (Unbedingt diesen Link verwenden, um in den Genuss der TraderFox-Vorteile zu kommen)

TraderFox Flash
Die Profi-Trading-App für
  • Echtzeit-Alerting und Charting
  • Einfacher Hebelhandel
  • Profi-Tools und 0 € Ordergebühren
  • Knock-Out-Simulator
  • Kurslisten und Anlagetrends
  • Login per Face-ID
Gratis Download

10 Aktien mit den meisten Lesern

559 Leser
441 Leser
251 Leser
192 Leser
190 Leser
168 Leser
163 Leser
1157 Leser
1009 Leser
725 Leser
683 Leser
675 Leser
627 Leser
598 Leser
597 Leser
2033 Leser
1968 Leser
1929 Leser
1588 Leser
1577 Leser
1453 Leser
393041 Leser
375183 Leser
371173 Leser
323317 Leser
236975 Leser
221351 Leser
178799 Leser
172972 Leser
170900 Leser

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

27 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

Künstliche Intelligenz

Profiteure der Künstlichen Intelligenz Revolution, ausgewählt durch die Redaktion des aktien Magazins

Sichere Aktien

geringe monatliche Drawdowns im Vergleich zum Gesamtmarkt; kaum starke Ausreißer um ihre 5-Jahres-Regressionsgerade herum, eine niedrige Volatilität und eine Mindestrendite von 7 % pro Jahr

27 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com