aktien Suche

ARK Invest: Was steckt hinter den innovativen aktiv gemanagten ETFs von Gründerin Cathie Wood? Was können wir Privatanleger davon lernen?

NULL
Michael Seibold ist als freier Redakteur beschäftigt. Artikel von freien Redakteuren stellen deren eigene Meinung dar und müssen mit der von aktien nicht korrespondieren.

Liebe Leser,

die Welt verändert sich rasant, Innovation verursacht Störungen, Veränderung im Gleichgewicht eines dynamischen Wirtschaftssystems, das Innovationstempo steigt exponentiell. ARK definiert "disruptive Innovation" als eine Art neue Dienstleistung, Einführung eines technologisch aktivierten neuen Produkts, das die Funktionsweise der Welt auf den Kopf stellt.

ARK Investment Management gehört mit zu den einflussreichsten Fondsgesellschaften. Gründerin Cathie Wood hat nach 40 Jahren Erfahrung bei verschiedenen Finanzriesen eine eigene Investmentfirma im Jahr 2014 mit ARK Invest (Active Research Knowledge) aufgebaut, indem sie die Idee von aktiv verwalteten börsengehandelten Fonds mit niedrigen Gebühren 0,75 Prozent p.a. verbindet. Mit ihrem größten ARK-Fonds (ARKK) hatte sie seit 2014 eine jährliche Durchschnittrendite von knapp 34 Prozent erzielt.

 

Quelle: ark-funds.com

Bestandteile des ARK Innovation ETF sind Unternehmen, die technologische Fortschritte sowie neue Produkte im Bereich der Genomischen und Industriellen Revolution (Energie, Automatisierung und Fertigung) hervorbringen. Außerdem geht es um Technologien im Bereich Fintech-Innovation, Internet der nächsten Generation sowie Infrastruktur.

Vor allem Cathie Woods neue Kursprognosen zur Tesla-Aktie auf bis zu 4.000 USD bis 2025 stoßen auf kontroverse Diskussionen. Mit rund 2,7 Mrd. Dollar ist sie mit ihrem Ark-ETF an Tesla beteiligt (größte Position mit über 10 Prozent Anteil). Wood begeistert mit ihrer Anlagestrategie vor allem junge Tech-affine-Anleger, weshalb sie Beinamen wie "Mamma Cathie" oder die "Jeanne d'Arc der Tech-Aktien" trägt. Mit ihren Top 10 Positionen wird nochmals klar, auf welchen Anlagetrend sie setzt. Dies führt natürlich zweifelsohne zu starken Schwankungen, vor allem weil Woods vier größte Positionen Tesla, Square, Teladoc Health und Roku ca. 30 Prozent ihres ETFs ausmachen.

 

Quelle: ark-funds.com

Die US-amerikanische Investmentgesellschaft mit Hauptsitz in New York City verwaltet rund 50 Mrd. Dollar, darunter sind aktuell acht aktiv verwaltete Fonds in ETF Format, wobei der aktuelle ARK Space Exploration & Innovation ETF erst Ende März aufgelegt wurde. Der Unterschied zu anderen Investmentgesellschaften liegt in der Auswahl des Teams.

Cathie Wood setzt nicht nur auf Fondsmanager, sondern viel mehr auch auf Wissenschaftlern und fachkundigen Experten. Damit möchte sie relativ früh auf Unternehmen im Bereich der Zukunftstechnologien wie Blockchain, Robotik, DANN-Sequenzierung, KI, E-Autos, Autonome Fahrzeuge, Fin-Tech, 3D-Druck und viele mehr aufmerksam werden. Sie möchte mit ihrem Ansatz die Forschung öffnen, indem sie auch viele Analysen kostenlos öffentlich bereitstellt. Ihr Ziel ist es zu einem Unternehmen der "Sharing Economy" im Bereich Asset Management zu werden.

Dazu beschreibt Gründerin, CEO und CIO von Ark Invest Cathie Wood ihre Mission folgendermaßen:

"Es geht uns nur darum, das nächste große Ding zu finden. Bei den rückwärts gerichteten Benchmarks geht es nicht um die Zukunft. Sie handeln davon, was funktioniert hat. Bei uns dreht sich alles darum, was funktionieren wird."

Wie kann man sich nun die Kombination aktives Management mit ETFs vorstellen? ETFs bedeutet "börsengehandelte Fonds". Die meisten Indexfonds werden an der Börse gehandelt, so aber längst nicht alle aktiv gemanagten Fonds. Ark bietet somit keinen Indexfonds, sondern einen aktiv gemanagten börsengehandelten Fonds. Die Kostenquote ist zwar mit 0,75 Prozent p.a. teurer als z.B. ein klassischer ETF auf den MSCI World, aber für einen aktiv gemanagten Fonds relativ günstig.

Ark zählt aktuell acht unterschiedliche Fonds, wobei der bekannteste und mit einem Volumen von 22 Mrd. Dollar auch der größte Fonds der ARK Innovation ETF ist.


1. ARK Innovation ETF (ARKK)
2. Next Generation Internet ETF (ARKW)
3. Fintech Innovation ETF (ARKF)
4. The 3D Printing ETF (PRNT)
5. Autonomous Technology & Robotics ETF (ARKQ)
6. Genomic Revolution ETF (ARKG)
7. Israel Innovative Technology ETF (IZRL)
8. Space ETF (seit 30.03.2021)

In einem ihrer letzten Interviews hat Cathie Wood spannende Worte von sich gegeben.

Da Investoren heute noch nicht das exponentielle Wachstum einiger disruptiver Innovationen richtig verstehen würden, erwartet sie für die ARK ETFs Renditen über die nächsten 5 Jahre von mehr als 20 Prozent p.a. Im Bereich der Genomik sieht sie die größten Chancen.

Die FAANG-Aktien (Facebook, Amazon, Apple, Netflix und Google) sowie auch Microsoft verwendet sie als Art Sicherheitsanker, in die sie Geld umschichtet, wenn sich die Bewertungen weiter ausweiten. Was bei dem ARK Innovation ETF so stark auffällt, dass er eine hohe Standardabweichung im Vergleich zum S&P 500 hat, was so viel bedeutet, dass die Korrelation gering ist.

Ark ist davon überzeugt, dass ein wirklich aktives Management langfristige Investitionsmöglichkeiten nutzen kann, die sich aus sektorübergreifenden Innovationen ergeben. Die Active ETFs von Ark wurden entwickelt, um langfristige Aufwertung und Alpha unkorreliert mit traditionellen Indizes oder Managern zu erzielen. Man möchte Exposition gegenüber aggressivem Wachstum mit einem Fonds und nicht durch einzelne Aktien erschaffen und traditionelle breit angelegte indexbasierte Wert- oder Wachstumsstrategien ergänzen.

Mit ihrem Research Team führen sie entweder nach dem Top-Down oder Bottom-Up-Ansatz folgenden Scoring-Prozess durch:

 

Quelle: Research Ark Invest Investment Prozess

In Deutschland sind die Ark ETFs in der Regel nicht investierbar, auch wenn manche Broker diese vorübergehend Im Angebot haben. Aktuell erfüllen diese nur die US-amerikanischen Richtlinien, nicht aber die Europäischen.

Fazit

Cathie Wood hat einige Dinge in letzter Zeit richtig gemacht, das zeigt auch ihre außergewöhnliche Performance mit ihrem ARK Innovation ETF in 2020 von 152,5 Prozent. Es ist natürlich nicht das erste Mal, dass bestimme Fonds gehypt werden und Top Fondsmanager auch mit wachsender Fondsgröße zu Underperformance neigen.

Die Bewertungsniveaus vieler Unternehmen im Fonds sind teilweise auf sehr hohem Niveau, dementsprechend hoch ist auch das Risiko. Ark setzt auf Zukunftstechnologien und kann durch eine eigene Forschungsabteilung Unternehmen im Bereich Gen-Sequenzierung oder Krebstherapien sehr gut beurteilen, was als Privatanleger sehr schwierig ist. Herkömmliche Bewertungsmethoden führen in solchen Branchen nur wenig zum Ziel, da die Annahmen ohne Fachkenntnisse kaum richtig einzuschätzen sind.

Ark bietet durch seine kostenlosen Analysen interessante Einblicke, wie die Welt in Zukunft aussehen könnte. Für die eigene Aktienauswahl halte ich diese sehr inspirierend, jedoch sollte man nicht blind alles einfach kopieren.

Liebe Anleger,

ich wünsche Ihnen noch viele erfolgreiche Investments!

Bis zur nächsten spannenden Story,

Michael Seibold

Tipp: Mit dem TraderFox Morningstar-Datenpaket können Sie nur für nur 19 € im Monat die Screenings-Tools und das Aktien-Terminal von TraderFox nutzen.

Bildherkunft: https://unsplash.com/photos/R1PUDOAhb5Q

Ebenfalls interessant

aktien Flatrate mit der Trader-Zeitung
3 Monate Laufzeit
147,- Euro
Alle Börsendienste von aktien
zu einem unschlagbar günstigen Preis
Webinar am 21.02.2024 um 18:00 Uhr

Saisonalitäten und Zyklen: Das neue Softwaremodul von TraderFox im Aktien-Terminal

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
Basis-Funktionen für Trader: Realtimekurse, Charting, Nachrichten, Alertings und fundamentale Infos Systematisch Trading-Chancen identifizieren. 4 einfache Trading-Strateigen und wie man sie in einer Routine anwendet. Branchen- und Sektorentrends auswerten und die führenden Aktien identifizieren Die besten Aktien finden mit Screenern und Ranglistensystemen. Aktuelle Praxisbeispiele: Dividendenaktien, Dauerläuferaktien für Trendfolger und Wachstumsaktien. Schnelle Bewertungen von Aktien mit den TraderFox-Scoring-Modellen Eine regelbasierte Portfoliostrategie entwerfen, testen und dann in den Live-Handelüberführen Portfolios mit dem TraderFox Portfolio-Tool analysieren und geeignete Aktien finden.

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

0 €
Gebührenfreier Handel mit
& Profi-Tools von

Diese Kooperation wirbelt die TraderFox-Welt durcheinander.
Wir verknüpfen unser Profi- Tools mit dem gebührenfreien Handel von finanzen.net Zero
Depot eröffnen (Unbedingt diesen Link verwenden, um in den Genuss der TraderFox-Vorteile zu kommen)

TraderFox Flash
Die Profi-Trading-App für
  • Echtzeit-Alerting und Charting
  • Einfacher Hebelhandel
  • Profi-Tools und 0 € Ordergebühren
  • Knock-Out-Simulator
  • Kurslisten und Anlagetrends
  • Login per Face-ID
Gratis Download

10 Aktien mit den meisten Lesern

556 Leser
439 Leser
255 Leser
192 Leser
192 Leser
167 Leser
164 Leser
1159 Leser
1009 Leser
724 Leser
682 Leser
675 Leser
627 Leser
599 Leser
597 Leser
2033 Leser
1968 Leser
1929 Leser
1588 Leser
1577 Leser
1453 Leser
393041 Leser
375183 Leser
371173 Leser
323317 Leser
236975 Leser
221351 Leser
178799 Leser
172972 Leser
170900 Leser

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

27 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

Künstliche Intelligenz

Profiteure der Künstlichen Intelligenz Revolution, ausgewählt durch die Redaktion des aktien Magazins

Sichere Aktien

geringe monatliche Drawdowns im Vergleich zum Gesamtmarkt; kaum starke Ausreißer um ihre 5-Jahres-Regressionsgerade herum, eine niedrige Volatilität und eine Mindestrendite von 7 % pro Jahr

27 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com