aktien Suche

Verblüffendes Anleger-Wissen: Aktien mit niedrigen Kursen erzielen im Schnitt eine bessere Wertentwicklung

NULL

Aktienkurse: Klein, aber oho! So fasst man beim Vermögensverwalter HQ Trust die Erkenntnisse zusammen, die man bei einer Untersuchung zu der Frage herausgefunden hat, inwieweit der Kurs von Aktien Einfluss auf deren Performance hat. Denn anders als von vielen Anlage-Profis unterstellt, scheint das Phänomen, dass Aktien mit einem absolut niedrigen Preis besser performen im Mittel über die vergangenen 40 Jahre und in unterschiedlichen Regionen zu existieren.

Aktuell mischen an den Weltbörsen auch viele Anleger mit, für die eine Geldanlage in Aktien oft noch Neuland ist. Erfahrene Anleger betrachten diese Gruppe oft etwas von oben herab. Für dieses Denken gibt es mit dem Wort Milchmädchenhausse sogar auch einen Begriff. Gemeint ist damit, dass es in der letzten Phase eines Bullenmarktes oft so ist, dass plötzlich auch die breite Masse mitmischt, die zuvor wenig bis nichts von Aktien wissen wollte. Kommt es zu so einem Run auf Aktien, stellte sich wenig später dann oft auch ein Bärenmarkt ein, wie ein historischer Rückblick bestätigt.

Ganz bestimmt war das beispielsweise zur Jahrtausendwende beim Platzen der Dot.com-Blase der Fall. Damals führte der starke Kursanstieg von Aktien aus den Bereichen Technologie, Medien und Telekom dazu, dass ganze Zug-Abteile bei Fahrten in die Banken- und Börsen-Metropole Frankfurt nichts anderes zu tun hatten, als darüber zu fabulieren, mit welcher Zeichnung von Aktien von Börsenneulingen man als nächstes auf die Schnelle den ganz großen Reibach macht. Ein und zwei Jahre nach diesen Beobachtungen des Autors notierte etwa der deutsche Leitindex um etliche Kurs-Etagen tiefer als damals.

Nicht alle Börsen-Weisheiten stimmen hundertprozentig

Aufgrund eines teilweise noch fehlenden Fachwissens und mangelnder Erfahrung ist es oft so, dass Börsenneulinge der Meinung sind, dass die Höhe des Aktienkurses eines Unternehmens etwas aussagt über die einem Titel zugestandene Bewertung. Profis rümpfen darüber die Nase. Denn sie haben natürlich gelernt, dass die wirkliche Bewertung von Aktien mit Hilfe von Kriterien wie Kurs-Gewinn-Verhältnis, Kurs-Umsatz-Verhältnis, Kurs-Cashflow-Verhältnis, Kurs-Buchwert-Verhältnis, abgezinstes Cashflow-Modell oder aus der abgezinsten Summe der Einzelteile etc. ermittelt wird.

Theoretisch mag das zwar stimmen, aber in der Praxis scheint das skizzierte Denken viele Börsen-Novizen gar nicht einmal so falsch zu tun. Vielmehr scheint deren Rechnung sogar aufzugehen, wie ein Blick auf Berechnungen von Sven Lehmann, Partner und Fondsmanager beim Vermögensverwalter HQ Trust, zeigt.

Als sich Lehman mit der skizzierten Thematik zu beschäftigen begann, lautete auch seine These, dass der Kurs beim Kauf einer Aktie eigentlich keine entscheidende Rolle spielen sollte. Die Notiz zeige zwar an, wie viel man für eine Aktie bezahlen müsse, aber dadurch wisse der Investor noch nicht, was eine Aktie wert sei. Und er wisse auch nicht, welchen Anteil er am Unternehmen hält: Denn das hänge davon ab, wie viele Aktien es insgesamt gebe.

Trotzdem stellte sich Lehman die Frage, ob der Preis wirklich keine Rolle spielt? Um dies zu überprüfen, untersuchte der HQ Trust-Experte, Aktien aus den USA, Großbritannien, Japan sowie der Eurozone. Dazu analysierte er die Titel des DS World Index, die aus diesen Ländern stammen und in der jeweiligen Währung notieren. Für jede Region teilte Lehmann die Aktien monatlich – je nach Höhe ihres Kurses – in 10 gleich große Dezile ein. Anschließend verglich er den Ertrag des Mittelwerts des jeweiligen Dezils im kommenden Monat mit dem Mittelwert aller Aktien verglichen. Startpunkt seiner Analyse war Dezember 1980.

Quellen: Refinitiv, HQ Trust

5 Schlussfolgerungen aus den Berechnungen

Die ermittelten Ergebnisse zeigt die Grafik oben. Lehman fast diese wie folgt zusammen: Erstens: "Das Phänomen, dass Aktien mit einem absolut niedrigen Preis besser performen, existiert im Mittel über die vergangenen 40 Jahre und in unterschiedlichen Regionen." Zweitens: "Trotz zum Teil erheblicher Abweichungen vom Mittel gilt die Aussage, dass eine Aktie im Schnitt umso besser läuft, je niedriger ihr Kurs ist."

Drittens: "Im Mittel laufen die optisch günstigsten Aktien aus dem zehnten Dezil in allen Regionen am besten – die optisch teuersten Aktien aus Dezil 1 haben sich dagegen am schlechtesten entwickelt." Viertens: "Den Mehrertrag liefern Aktien mit niedrigem Preis meist, wenn der Markt stark steigt." Fünftens: "Hoch notierte Aktien liefern ihre Outperformance dagegen eher bei Markteinbrüchen."

So gesehen tun Anlage-Profis gut daran, sich nicht auf althergebrachte Börsen-Weisheiten zu verlassen, sondern alles, was an den Aktienmärkten passiert bzw. geglaubt wird, stets kritisch zu hinterfragen.

Bildherkunft: AdobeStock: 229528448

Ebenfalls interessant

aktien Flatrate mit der Trader-Zeitung
3 Monate Laufzeit
147,- Euro
Alle Börsendienste von aktien
zu einem unschlagbar günstigen Preis
Webinar am 28.02.2024 um 18:00 Uhr

Der unterbewertete Megatrend "Defense & Space". Das sind die Top-10-Aktien!

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
In diesem Jahrzehnt hat das interstellare Zeitalter der Menschheit begonnen. Elon Musk hat die Kosten für Weltraumflüge mit wiederverwertbaren Raketenstufen um 70 % gesenkt. 5.000 Starlinks-Satelliten versorgen die Erde fast flächendeckend mit Internet und russische Drohungen, Nuklearsprengköpfe im All zu zünden, wird ein neues technologisches Wettrüsten rund um die besten Weltraum-Technologien entfachen. In diesem Webinar stelle ich die 10 Aktie vor, mit denen man vom Defense & Space-Trend am besten profitieren kann. Sie sind günstig. Man kann sich bei dem Megatrend ohne großes Risiko positionieren.

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

0 €
Gebührenfreier Handel mit
& Profi-Tools von

Diese Kooperation wirbelt die TraderFox-Welt durcheinander.
Wir verknüpfen unser Profi- Tools mit dem gebührenfreien Handel von finanzen.net Zero
Depot eröffnen (Unbedingt diesen Link verwenden, um in den Genuss der TraderFox-Vorteile zu kommen)

TraderFox Flash
Die Profi-Trading-App für
  • Echtzeit-Alerting und Charting
  • Einfacher Hebelhandel
  • Profi-Tools und 0 € Ordergebühren
  • Knock-Out-Simulator
  • Kurslisten und Anlagetrends
  • Login per Face-ID
Gratis Download

Über den Autor

10 Aktien mit den meisten Lesern

1989 Leser
1861 Leser
1562 Leser
1379 Leser
1347 Leser
1017 Leser
2921 Leser
2687 Leser
2333 Leser
1766 Leser
1598 Leser
1419 Leser
393714 Leser
375610 Leser
371931 Leser
323620 Leser
238571 Leser
224073 Leser
179354 Leser
173234 Leser
170994 Leser

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

27 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

Künstliche Intelligenz

Profiteure der Künstlichen Intelligenz Revolution, ausgewählt durch die Redaktion des aktien Magazins

Sichere Aktien

geringe monatliche Drawdowns im Vergleich zum Gesamtmarkt; kaum starke Ausreißer um ihre 5-Jahres-Regressionsgerade herum, eine niedrige Volatilität und eine Mindestrendite von 7 % pro Jahr

27 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com