aktien Suche

Warum dieses Unternehmen ein heimlicher Gewinner der Corona-Krise sein könnte:

array (
  891 => 
  array (
    'term_id' => '891',
    'name' => 'US90353T1007',
    'slug' => 'us90353t1007',
    'term_group' => '0',
    'count' => '34',
    'taxonomy_id' => '891',
    'stock_name' => 'Uber Technologies Inc.',
    'stock' => 
    array (
      'id' => '9141747',
      'wkn' => 'A2PHHG',
      'isin' => 'US90353T1007',
      'symbol' => 'UBER',
      'name' => 'Uber Technologies Inc.',
      'source' => 'DI',
      'type' => 'Aktie',
      'fn_type' => NULL,
      'digits' => '3',
      'prefix' => '',
      'postfix' => ' $',
      'home' => 'US',
      'currency' => 'USD',
      'factset_country' => NULL,
      'open_time' => '15:30',
      'close_time' => '22:00',
      'active' => 'Y',
      'main_indication_id' => '9141747',
      'v' => 79.71978,
      'p' => 0.28,
      't' => 1709300342,
    ),
  ),
)

Aufklärung über Eigenpositionen: Diese Aktien aus dem Artikel halten TraderFox-Redakteure aktuell

Tipp: 200 Uber Technologies Inc. Aktien für nur 2,00 USD handeln über die CapTrader: TraderFox-Edition
Liebe Leser,

die Corona-Krise brachte viel Veränderung in unser aller Leben. Nachdem die Beschränkungen nun langsam wieder aufgehoben werden und viele Regularien verschwinden, bleibt das häufig zitierte "New Normal". Dieses besteht aus gelegentlichem Homeoffice, Social Distancing, und den damit verbundenen Veränderungen in der Ausgehkultur und menschlichen Interaktion. Das gilt nicht nur für die Menschen in Deutschland, sondern findet sich überall auf der Welt wieder. Durch diese Veränderung rücken neue Firmen in den Mittelpunkt, die schon vor der Krise Ihr Geschäftsmodell auf eines dieser Themen ausgerichtet haben. Vertreter davon sind zum Beispiel Slack, Zoom, und Amazon.

Es gibt aber auch Firmen, die einerseits durch die Krise verloren haben, aber andererseits einen neuen, anderen Geschäftszweig etablieren konnten und durch den Rückgang der Beschränkungen besser dastehen können als zuvor. Uber Technologies aus den USA ist ein solches Unternehmen. Die Firma, die die Meisten nur als Ridesharing-Anbieter kennen, hat sich in den vergangenen Jahren auf eine Vielzahl von Markt-Segmenten spezialisiert. Inzwischen gehören nicht nur Fahrten zum Geschäftsmodell von Uber, sondern auch Essens-Lieferungen, Fracht, und weitere innovative Geschäftsfelder, wie New Mobility, die Entwicklung von Flugtaxis, und die Uber Advanced Technologies Group (ATG), die autonomes Fahren zur Realität macht. Interessant dabei ist, als durch die Corona-Krise der Umsatz durch Fahrten (Rides) zurück ging, konnte Uber seine Umsätze im Bereich Essens-Lieferdienst (Eats) gegenüber dem vierten Quartal 2019 trotzdem um mehr als 10 % steigern.

Wachstum um Jeden Preis

Im Jahr 2019 erreichte Uber ein Buchungsvolumen von über 65 Milliarden US-Dollar. Gegenüber 2018 ist das eine Steigerung von 31 %. Wichtig dabei ist, dass Uber trotz dieses hohen Volumens und den resultierenden Umsätzen jedes Jahr hohe Verluste erwirtschaftet. Die Taktik der Unternehmensführung ist dabei aber nicht zuerst profitabel zu werden und dann zu wachsen, sondern genau das Gegenteil. Zuerst geht es darum so viele Kunden wie nur irgend möglich für sich zu gewinnen und dann durch Marktmacht, Größe, und Skaleneffekte profitabel zu werden. So war die Corona-Krise in gewisser Weise auch ein Segen für das Unternehmen, denn durch die Schließung der Restaurants waren Lieferdienste eine der wenigen Alternativen, um zu Hause nicht kochen zu müssen. Folglich konnte Uber sich viele Neukunden erschließen und ihnen die Vorteile des Uber-Eats-Konzepts erläutern.

Die Essenskultur hat sich verändert

Lange haben Analysten vorausgesagt, dass essen in Restaurants das Essen zu Hause, dem Umsatz nach in den USA überholen würde. Das erste Mal war dies im August 2018 der Fall. Nachdem sich der Vorsprung der Restaurants immer weiter ausdehnte, sorgte Corona dafür, dass das Essen zu Hause, laut US-Census Bureau, wieder größere Umsätze verzeichnete. Uber-Eats, dass vor der Krise nur Speisen aus Restaurants an seine Kunden geliefert hatte, ergriff im Zuge der Pandemie die Chance und gab eine Reihe von Partnerschaften mit verschiedenen Supermarktketten bekannt und liefert nun in einigen Ländern, Frankreich und Brasilien, auch Lebensmittel aus. Uber kann durch die Krise also nun viel mehr Kunden erreichen, weil die Nachfrage nach Lieferservices enorm gestiegen ist. Diese Nachfrage, ob bei Lieferung von Lebensmitteln oder Speisen aus Restaurants, wird sich dank Homeoffice und Social Distancing noch auf lange Sicht halten.

Marktführer und Visionär

Im Moment besteht eine große Chance für Uber. Durch die Disruptionen, die die Corona-Krise mit sich bringt, kann das Unternehmen profitieren und seine Position als Marktführer weiter ausbauen. Schon jetzt besitzt der Konzern in der Unternehmenssparte Eats einen Anteil von 22% auf dem weltweiten Markt der Lieferservices. Am Fahrten-Business hält das Unternehmen global sogar einen Marktanteil von 76 %. Weiter hat das Unternehmen angekündigt bis 2021 profitabel zu werden und jeweils 15 % aller Eats-Umsätze und 25 % aller Ride-Umsätze einzubehalten. Uber ist aber nicht nur durch sein Fahrten- und Essensliefer-Business Interessant, abgesehen davon steht es nämlich an vorderster Front beim Thema autonomes Fahren. Es ist keine Frage, ob diese Technik kommen wird, sondern nur noch wann. Wird diese Technik implementiert und zugelassen kann Uber durch das Weglassen eines Fahrers seine Margen spektakulär erhöhen.

u1
(Quelle: Uber Technologies 2020 Investor Presentation)

Fazit

Uber ist kein perfektes Unternehmen oder eine problemfreie Aktie aber viele jener Schwächen sind schon im Wert eingerechnet. Das Potenzial der Aktie ist enorm und Konkurrenten müssten gigantische Beträge investieren, um Marktanteile gegen Uber zu gewinnen. Trotzdem bleibt der Wert riskant. Investoren sollten Ihn aber wegen seines Potentials im Auge behalten und Anleger mit Appetit für Risiko können investieren und auf hohe Renditen in den kommenden Jahren spekulieren. Netzwerk- und Skaleneffekte, sowie Innovation im Sektor des autonomen Fahrens sind dabei Treiber.u2
Uber Technologies Inc. 79,720 $ +0,28 %

Ebenfalls interessant

aktien Flatrate mit der Trader-Zeitung
3 Monate Laufzeit
147,- Euro
Alle Börsendienste von aktien
zu einem unschlagbar günstigen Preis
Webinar am 28.02.2024 um 18:00 Uhr

Der unterbewertete Megatrend "Defense & Space". Das sind die Top-10-Aktien!

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
In diesem Jahrzehnt hat das interstellare Zeitalter der Menschheit begonnen. Elon Musk hat die Kosten für Weltraumflüge mit wiederverwertbaren Raketenstufen um 70 % gesenkt. 5.000 Starlinks-Satelliten versorgen die Erde fast flächendeckend mit Internet und russische Drohungen, Nuklearsprengköpfe im All zu zünden, wird ein neues technologisches Wettrüsten rund um die besten Weltraum-Technologien entfachen. In diesem Webinar stelle ich die 10 Aktie vor, mit denen man vom Defense & Space-Trend am besten profitieren kann. Sie sind günstig. Man kann sich bei dem Megatrend ohne großes Risiko positionieren.

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

0 €
Gebührenfreier Handel mit
& Profi-Tools von

Diese Kooperation wirbelt die TraderFox-Welt durcheinander.
Wir verknüpfen unser Profi- Tools mit dem gebührenfreien Handel von finanzen.net Zero
Depot eröffnen (Unbedingt diesen Link verwenden, um in den Genuss der TraderFox-Vorteile zu kommen)

TraderFox Flash
Die Profi-Trading-App für
  • Echtzeit-Alerting und Charting
  • Einfacher Hebelhandel
  • Profi-Tools und 0 € Ordergebühren
  • Knock-Out-Simulator
  • Kurslisten und Anlagetrends
  • Login per Face-ID
Gratis Download

Über den Autor

10 Aktien mit den meisten Lesern

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

27 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

Künstliche Intelligenz

Profiteure der Künstlichen Intelligenz Revolution, ausgewählt durch die Redaktion des aktien Magazins

Sichere Aktien

geringe monatliche Drawdowns im Vergleich zum Gesamtmarkt; kaum starke Ausreißer um ihre 5-Jahres-Regressionsgerade herum, eine niedrige Volatilität und eine Mindestrendite von 7 % pro Jahr

27 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com