aktien Suche

Darum setze ich in unruhigen Zeiten auf diese drei amerikanischen Dividendentitel

alle Artikel zur Johnson & Johnson Aktie Preisindikation: 165,398 $ +0,06 % (17:44 Uhr)  Qualitäts­check
alle Artikel zur JPMorgan Chase & Co. Aktie Preisindikation: 121,611 $ -0,42 % (17:44 Uhr)  Qualitäts­check
alle Artikel zur Verizon Communications Inc. Aktie Preisindikation: 45,361 $ +0,47 % (17:44 Uhr)  Qualitäts­check

Aufklärung über Eigenpositionen: Diese Aktien aus dem Artikel halten TraderFox-Redakteure aktuell

Liebe Leser, liebe Investoren,

während unruhigen Zeiten wie der Corona-Pandemie, die derzeit belastende Ukraine-Krise oder die hohen Inflationsraten setze ich auf solide und gut aufgestellte Unternehmen, welche ihren Aktionären stetige Dividenden auszahlen. Auch wenn die Aktien in diesen Zeiten nicht sonderlich gut performen, generiere ich mir somit einen kontinuierlichen Cashflow. Ich habe meine Dividendentitel diversifiziert und zusätzlich darauf geachtet, dass ich jeden Monat eine Dividende ausbezahlt bekomme. Meine Unternehmen zahlen viermal pro Jahr ihre Dividende aus. Auf Grund dieser Umstände setze ich auf die Unternehmen Johnson & Johnson, Verizon Communications und JP Morgan Chase & Co. Zusätzlich ist für mich noch wichtig, dass alle Unternehmen auch in den kommenden Jahren ihre Umsätze und den Gewinn je Aktie steigern können.

0 €
Gebührenfreier Handel mit
& Profi-Tools von

Diese Kooperation wirbelt die TraderFox-Welt durcheinander.
Wir verknüpfen unser Profi- Tools mit dem gebührenfreien Handel von finanzen.net Zero
Depot eröffnen (Unbedingt diesen Link verwenden, um in den Genuss der TraderFox-Vorteile zu kommen)

TraderFox Flash
Die Profi-Trading-App für
  • Echtzeit-Alerting und Charting
  • Einfacher Hebelhandel
  • Profi-Tools und 0 € Ordergebühren
  • Knock-Out-Simulator
  • Kurslisten und Anlagetrends
  • Login per Face-ID
Gratis Download

Johnson & Johnson

Johnson & Johnson ist eine Holdinggesellschaft mit operativen Gesellschaften, die in praktisch allen Ländern der Welt Geschäfte tätigen. Der Hauptfokus des Unternehmens liegt auf der Produktion im Zusammenhang mit der menschlichen Gesundheit und dem Wohlbefinden. Weltweit beschäftigt Johnson & Johnson etwa 141.700 Mitarbeiter, welche an einer breiten Palette von Produkten im Gesundheitsbereich tätig sind. Gegründet wurde das Unternehmen 1887 im Bundesstaat New Jersey.

Geschäftssegmente

Die Geschäftssegmente des Unternehmens sind in Consumer Health, Pharmaceutical und Medical Devices gegliedert. Consumer Health umfasst eine breite Palette von Produkten, die sich auf die persönliche Gesundheitspflege konzentrieren und in den Märkten Beauty, Mundpflege, Babypflege, rezeptfreie Arzneimittel, Frauengesundheit und Wundpflege eingesetzt werden. Unter den Produkten finden sich Erkältungs-, Grippe- und Allergieprodukte, Ibuprofen und Produkte zur Raucherentwöhnung von Nicorette wieder. Weitere bekannte Produkte sind die Mundspülungen von Listerine, Damenbinden von Stayfree und Carefree, die Tamponmarke OB sowie Wundpflegeprodukte von Neosporin. Alle Produkte werden an die breite Öffentlichkeit vermarktet und online sowie an Einzelhandelsgeschäfte und Distributoren auf der ganzen Welt verkauft. Im November 2021 gab Johnson & Johnson seine Absicht bekannt, das Consumer Health Geschäft abzutrennen, um ein neues börsenorientiertes Unternehmen zu gründen. Der Abschluss der geplanten Trennung wird in 18 bis 24 Monaten nach der ursprünglichen Ankündigung angestrebt.

Das Segment Pharmaceutical konzentriert sich auf die folgenden sechs therapeutischen Bereiche: Immunologie (Arthritis, entzündliche Darmerkrankungen und Psoriasis), Infektionskrankheiten (HIV und COVID-19), Neurowissenschaften (z.B. Stimmungsstörungen oder neurodegenerative Erkrankungen), Onkologie (z.B. Prostata-, Lungen- und Blasenkrebs), Herz-Kreislauf und Stoffwechsel (z.B. Diabetes und Thrombose) und pulmonale Hypertonie (z.B. pulmonale arterielle Hypertonie). Medikamente hierfür werden zur Verschreibungspflichtigen Verwendung direkt an Einzelhändler, Großhändler, Distributoren, Krankenhäuser und medizinisches Fachpersonal vertrieben. Viele der Medikamente wurden in Zusammenarbeit mit strategischen Partnern entwickelt oder sind von anderen Unternehmen lizenziert und unterhalten aktive Lebenszyklus-Entwicklungsprogramme.

Das Segment Medical Devices umfasst eine breite Palette von Produkten, die in den Bereichen interventionelle Lösungen, Orthopädie, Chirurgie und Vision verwendet werden. Medizinprodukte in interventionellen Lösungen umfassen Elektrophysiologie-Produkte zur Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, neurovaskuläre Versorgung zur Behandlung von hämorrhagischen und ischämischen Schlaganfällen. Das Orthopädie-Portfolio umfasst Produkte zur Unterstützung von Hüften, Knien und Wirbelsäule. Im Bereich Chirurgie werden Produkte für die allgemeine Chirurgie und Hals-Nase-Ohren-Verfahren angeboten. Außerdem werden noch Einweg-Kontaktlinsen der Marke Acuvue angeboten. Diese Produkte werden an Großhändler, Einzelhändler und Krankenhäuser vertrieben und hauptsächlich von Spezialisten wie Ärzten, Krankenpflegern, Krankenhäuser, Augenärzten und Kliniken verwendet. Seit Q1-2022 wird das Segment als MedTech bezeichnet.

Die Verkäufe des größten Produkts des Unternehmens, Stelara (Behandlung von Psoriasis und Morbus Crohn), machten im Geschäftsjahr 2021 etwa 9,7 % der Gesamteinnahmen aus. Das zweitgrößte Produkt, Darzalex (Behandlung für multiples Myelom), machte im letzten Jahr etwa 6,4 % der Gesamteinnahmen aus.

Dividende

Johnson & Johnson zahlt viermal pro Jahr eine Dividende an seine Aktionäre aus. Im März, Juni, September und Dezember. Im April diesen Jahres gab das Unternehmen bekannt, das die Dividende in Q2-2022 um 6,6 % erhöht wird. Die Dividende wird also von 1,06 USD auf 1,13 USD angehoben. Die neue Dividende beträgt auf Jahresbasis jetzt 4,52 Euro pro Aktie. Die Dividendenrendite beträgt 2,48 %. Seit nunmehr 60 Jahren steigerte das Unternehmen stetig seine Dividende. Innerhalb der letzten zehn Jahre wurde die Dividende um jährlich 6,34 % gesteigert. Die durchschnittliche Ausschüttungsquote der letzten drei Jahre betrug etwa 63 %.

Im TraderFox Scoring-System Dividendenadel erhält Johnson & Johnson einen Score von 4/4!

Quelle: TraderFox Aktien-Terminal

Finanzperformance

Johnson & Johnson konnte seinen Umsatz seit 2015 stetig steigern. Im Hinblick auf die letzten drei Jahre konnte der Umsatz um durchschnittlich knapp 5 % pro Jahr gesteigert werden, von 81,53 Mrd. USD auf 93,76 Mrd. USD. Der Gewinn je Aktie konnte die letzten drei Jahre um durchschnittlich 13,3 % pro Jahr gesteigert werden, von 5,61 USD auf 7,81 USD. In den kommenden vier Jahren soll der Umsatz um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert werden. Im Jahr 2023 wird erstmals in der Firmengeschichte ein Umsatz von über 100 Mrd. USD erwartet. Im Jahr 2025 wird ein Umsatz von 105,52 Mrd. USD erwartet. Der Gewinn je Aktie soll in den kommenden vier Jahren um durchschnittlich 11,4 % pro Jahr steigen, von 7,81 USD auf 11,77 USD im Jahr 2025. Die Aktie ist mit einem KUV22 von 4,7 und einem KGV22 von 17 bewertet.

Im TraderFox Aktien-Terminal Dividenden-Check erhält Johnson & Johnson einen Score von 15/15!

Quelle: TraderFox Aktien-Terminal

 

Verizon Communications

Verizon Communications ist eine Holdinggesellschaft, die durch ihre Tochtergesellschaften einer der weltweit führenden Anbieter von Kommunikations-, Technologie-, Informations- und Unterhaltungsprodukten und -diensten für Verbraucher, Unternehmen und Regierungsstellen ist. Mit einer weltweiten Präsenz bietet Verizon Daten-, Video- und Sprachdienste und -lösungen auf den unternehmenseigenen Netzwerken und Plattformen an, die darauf ausgelegt sind, die Nachfrage der Kunden nach Mobilität, zuverlässiger Netzwerkkonnektivität, Sicherheit und Kontrolle zu erfüllen. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in New York. Weltweit hat Verizon mehr als 118.000 Mitarbeiter, von denen aber 89 % in den USA beschäftigt sind. Gegründet wurde das Unternehmen 1983.

Segmente und Vertrieb

Verizon nutzt eine Kombination aus direkten, indirekten und alternativen Vertriebskanälen, um die Produkte und Dienstleistungen an Privat- und Geschäftskunden zu vermarkten und zu vertreiben. Der Direktvertrieb ist eine Kernkomponente der Vertriebsstrategie. Zusätzlich spielen die Verkaufs- und Servicezentren ebenfalls eine wichtige Rolle. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über einen digitalen Kanal und ein Omni-Channel-Erlebnis für die Kunden, um Auswahl und Komfort zu bieten. Der indirekte Kanal umfasst Vertreter, welche die drahtlosen und drahtgebundenen Produkte und Dienstleistungen an Einzelhandelsstandorten in den USA sowie über das Internet verkaufen.

Verizon hat zwei Segmente, welche als strategische Geschäftseinheiten betrieben und verwaltet werden: Verizon Consumer Group und Verizon Business Group. Verizon Consumer Group bietet verbraucherorientierte drahtlose und drahtgebundene Kommunikationsdienste und -produkte an. Die drahtlosen Dienste werden über eines der umfangreichsten drahtlosen Netzwerke in den USA unter der Marke Verizon und durch Großhandels- und andere Vereinbarungen bereitgestellt. Außerdem werden Fixed Wireless Access (FWA) Breitband über die Netzwerke angeboten. Die Festnetzdienste werden in neuen US-Bundesstaaten in der Mitte des Atlantiks und im Nordosten der USA sowie in Washington DC über ein Glasfasernetz über das Verizon Fios-Produktportfolio und über ein herkömmliches kupferbasiertes Netzwerk für Kunden bereitgestellt.

Des Weiteren wurde Ende November 2021 die Übernahme von TracFone Wireless, einem Anbieter von Prepaid- und Mehrwert-Mobilfunkdiensten in den USA, abgeschlossen. Im Jahr 2021 beliefen sich die Einnahmen des Verbrauchersegments auf 95,3 Mrd. USD, was etwa 71 % der Gesamteinnahmen von Verizon entspricht. Zum 31. Dezember 2021 verfügte die Verizon Consumer Group über ungefähr 115 Mio. drahtlosen Einzelhandelsverbindungen, etwa 7 Mio. kabelgebundenen Breitbandverbindungen und über etwa 4 Mio. Fios-Videoverbindungen.

Zusätzlich verkauft die Verizon Consumer Group auf Großhandelsbasis feste Konnektivitätslösungen für Privathaushalte, darunter Internet-, Video- und Sprachdienste sowie drahtlosen Netzwerkzugang. Auch Nicht-Konnektivitätsdienste wie Geräteschutz oder Cloud-Speicher werden angeboten. Seit dem 31. Dezember 2021 ist die drahtlose Festnetztechnologie 5G für zu Hause in Teilen von 65 US-Städten und 5G Ultra Wideband in Teilen von 87-US-Städten verfügbar. Der Netzzugang auf Großhandelsbasis wird an mobile virtuelle Netzbetreiber verkauft, die wiederum Mobilfunkdienste unter ihren eigenen Marken an Verbraucher weiterverkaufen.

Verizon Business Group bietet drahtlose und drahtgebundene Kommunikationsdienste und -produkte, einschließlich Daten-, Video- und Konferenzdienste, Unternehmensnetzwerklösungen, Sicherheits- und verwaltete Netzwerkdienste, Sprachdienste für lokale und Ferngespräche und Netzwerkzugang an, um verschiedene Dienste für das "Internet of Things" (IoT) bereitzustellen. Außerdem wird FWA-Breitband über die drahtlosen Netzwerke angeboten. Diese Produkte und Dienstleistungen werden Unternehmen, Regierungskunden sowie Mobilfunk- und Festnetzbetreibern in den USA angeboten und spezielle Produkte und Dienstleistungen werden auch an Kunden auf der ganzen Welt angeboten. Im Jahr 2021 beliefen sich die Einnahmen auf 31 Mrd. USD, was etwa 23 % der Gesamteinnahmen entspricht. Zum 31. Dezember 2021 verfügte das Geschäftssegment über etwa 27 Mio. drahtlose Postpaid-Verbindungen im Einzelhandel und etwa 477.000 kabelgebundene Breitbandverbindungen, einschließlich Fios- und DSL-Internetverbindungen.

Kleineren und mittleren Unternehmen werden drahtlose Dienste und Ausrüstung, maßgeschneiderte Sprach- und Netzwerkprodukte, Internet-Protocol-Netzwerke und fortschrittliche Sprachlösungen angeboten. Im Jahr 2021 beliefen sich die Einnahmen kleinerer und mittlerer Unternehmen auf 11,8 Mrd. USD. Die Einnahmen globaler Unternehmen beliefen sich im Jahr 2021 auf 10,2 Mrd. USD. Im Bereich des öffentlichen Sektors werden die Produkte und Lösungen auf die Bedürfnisse von Regierungen und Bildungseinrichtungen zugeschnitten. Die Einnahmen im öffentlichen Sektor beliefen sich im Jahr 2021 auf 6,3 Mrd. USD.

Dividende

Verizon zahlt viermal pro Jahr eine Dividende an seine Aktionäre aus. Im Februar, Mai, August und November. Die Dividende beträgt auf Jahresbasis jetzt 2,39 Euro pro Aktie. Die Dividendenrendite beträgt 5 %. Seit nunmehr 17 Jahren steigerte das Unternehmen stetig seine Dividende. Innerhalb der letzten zehn Jahre wurde die Dividende um jährlich 2,54 % gesteigert. Die durchschnittliche Ausschüttungsquote der letzten drei Jahre betrug etwa 52,5 %.

Im TraderFox Scoring-System Dividendenadel erhält Verizon Communications einen Score von 4/4!

Quelle: TraderFox Aktien-Terminal

Finanzperformance

Im Hinblick auf die letzten drei Jahre konnte der Umsatz um durchschnittlich knapp 0,74 % pro Jahr gesteigert werden, von 130,86 Mrd. USD auf 133,61 Mrd. USD. Der Gewinn je Aktie konnte die letzten drei Jahre um durchschnittlich 23,7 % pro Jahr gesteigert werden, von 3,76 USD auf 5,32 USD. In den kommenden vier Jahren soll der Umsatz um durchschnittlich 2,1 % pro Jahr gesteigert werden. Im Jahr 2025 wird ein Umsatz von 145,18 Mrd. USD erwartet. Der Gewinn je Aktie soll in den kommenden vier Jahren um durchschnittlich 4,9 % pro Jahr steigen, von 5,32 USD auf 6,43 USD im Jahr 2025. Die Aktie ist mit einem KUV22 von 1,57 und einem KGV22 von 9,4 bewertet.

Im TraderFox Aktien-Terminal Dividenden-Check erhält Verizon Communications einen Score von 13/15!

Quelle: TraderFox Aktien-Terminal

 

JP Morgan Chase & Co

JP Morgan Chase & Co ist eine Finanzholdinggesellschaft und ein führendes Finanzdienstleistungsunternehmen mit weltweiten Aktivitäten. Zum Stichtag 31. Dezember 2021 verfügte JP Morgan über Vermögenswerte in Höhe von 3,7 Billionen USD und ein Eigenkapital von 294,1 Mrd. USD. Das Unternehmen ist führend in den Bereichen Investmentbanking, Finanzdienstleistungen für Verbraucher und kleine Unternehmen, Geschäftsbanken, Verarbeitung von Finanztransaktionen und Vermögensverwaltung. Außerdem betreut JP Morgan Millionen von Kunden, überwiegend in den USA, und viele der bekanntesten Firmen, sowie institutionelle und staatliche Kunden weltweit. Gegründet wurde das Unternehmen 1968 und hat seinen Hauptsitz in New York. Aktuell beschäftigt das Unternehmen etwa 271.000 Mitarbeiter, 15.675 mehr als im Vorjahr. Die Mitarbeiter sind in 62 Ländern ansässig, wobei über 60 % der Mitarbeiter in den USA ansässig sind.

Die Hauptbanktochter der JP Morgan Chase ist die JP Morgan Chase Bank, National Association, ein nationaler Bandenverband mit US-Niederlassungen in 48 Bundesstaaten und Washington DC. Die wichtigste Nicht-Bank-Tochtergesellschaft ist JP Morgan Securities LLC, ein US-Broker-Dealer. Diese beiden Tochtergesellschaften sind national sowie über Auslandsniederlassungen und -tochtergesellschaften, Repräsentanzen und ausländischen Tochterbanken tätig. Die wichtigste operative Tochtergesellschaft des Unternehmens außerhalb der USA ist JP Morgan Securities plc, eine im Vereinigten Königreich ansässige Tochtergesellschaft.

Geschäftsbereiche

Die Geschäftsbereiche gliedern sich in die folgenden vier Segmente: Consumer & Community Banking, Corporate & Investment Bank, Commercial Banking und Asset Management. Consumer & Community Banking unterhält Beziehungen zu etwa 53 Mio. Haushalten – fast die Hälfte der Haushalte in den USA. Die Unternehmen, Menschen und Familien werden über mehrere Kanäle bedient: Mehr als 5.600 Filialien und 20.500 Geldautomaten, die Nummer eins unter den mobilen Apps und über Chase.com. Das Unternehmen unterstützt bei Bankgeschäften, und hilft den Menschen beim Sparen, investieren, Einkäufe mit Kreditkarte zu tätigen und Häuser und Autos zu finanzieren.

Das Segment Corporate & Investment Bank bietet einem globalen Kundenstamm eine Reihe von Investment Banking-, Market-Making-, Prime-Brokerage-, Treasury- und Wertpapierprodukten und -dienstleistungen an. Im Allgemeinen können die Kunden der Corporate & Investment Bank wie folgt kategorisiert werden: Multinationale Unternehmen, Konzerne, staatliche Einrichtungen, Zentralbanken und Vermögensverwalter (z.B. Pensions- und Hedgefonds).

Das Segment Commercial Banking bietet rund 59.000 Kunden in den USA in 119 Städten und 13 internationalen Großstädten Kredit-, Bank- und Treasury-Dienstleistungen an. Zu den Kunden zählen mittelständische Unternehmen, Konzerne, Kommunen, Finanzinstitute, gemeinnützige Organisationen sowie Immobilieneigentümer und -investoren. Im Segment Asset Management werden sowohl Privatpersonen als auch Institutionen, darunter mehr als 3.000 Finanzintermediäre, 60 % der größten Pensions- und Staatsfonds und viele der reichsten Privatpersonen und Familien der Welt.

Dividende

JP Morgan zahlt viermal pro Jahr eine Dividende an seine Aktionäre aus. Im Januar, April, Juli und Oktober. Die Dividende beträgt auf Jahresbasis jetzt 3,64 Euro pro Aktie. Die Dividendenrendite beträgt 2,95 %. Seit nunmehr 11 Jahren steigerte das Unternehmen stetig seine Dividende. Innerhalb der letzten zehn Jahre wurde die Dividende um jährlich 14,11 % gesteigert. Die durchschnittliche Ausschüttungsquote der letzten drei Jahre betrug etwa 32,3 %.

Im TraderFox Scoring-System Dividendenadel erhält JP Morgan Chase einen Score von 4/4!

Quelle: TradeFox Aktien-Terminal

Finanzperformance

Im Jahr 2019 wurden noch über 141 Mrd. USD umgesetzt, wohingegen sich der Umsatz im Jahr 2021 auf 126,22 Mrd. USD belief. Trotz Umsatzeinbußen konnte aber der Gewinn je Aktie gesteigert werden. Im Jahr 2019 lag der Gewinn je Aktie bei 10,72 USD und im Jahr 2021 bei 15,37 USD. In den kommenden vier Jahren soll der Umsatz um durchschnittlich 5,1 % pro Jahr gesteigert werden. Im Jahr 2025 wird ein Umsatz von 153,67 Mrd. USD erwartet. Der Gewinn je Aktie soll sich jedoch in den kommenden vier Jahren reduzieren und im Jahr 2025 bei 14,52 USD liegen. Die Aktie ist mit einem KUV22 von 3 und einem KGV22 von 11,5 bewertet.

Im TraderFox Aktien-Terminal Dividenden-Check erhält JP Morgan Chase einen Score von 14/15!Quelle: TraderFox Aktien-Terminal

 

Fazit

Alle drei Unternehmen sind aktuell wieder moderat bis attraktiv bewertet. Die Umsätze und der Gewinn je Aktie sollen in den kommenden Jahren stetig steigen. Einzige Ausnahme ist der Gewinn je Aktie bei JP Morgan, jedoch sind alle drei Unternehmen solide aufgestellt und werden das auch in Zukunft sein. Mit diesen drei Unternehmen kann während einer Baisse durch die Dividendeneinnahmen ein monatlicher Cashflow generiert werden.

Bildherkunft: unsplash

Kommentare zu diesem Artikel

Kunden unserer Börsenmagazine können Artikel kommentieren, Rückfragen an die Autoren stellen und mit anderen Börsianern darüber diskutieren!
Bereits Kunde?
Dieses Online-Coaching dreht sich um die CANSLIM-Strategie von William O’Neil. Wir besprechen heute die Strategie und führen sie dann in der Praxis durch, um auf Aktien aufmerksam zu werden, die aktuell die CANSLIM-Kriterien erfüllen. Den verwendeten Aktien-Screener findet ihr auf: https://rankings.traderfox.com Tipp: Das TraderFox Morningstar-Datenpaket, das Zugriff auf dem im Video verwendeten Aktien-Screener bietet, kostet günstige 19 € pro Monat!
Webinar am 17.08.2022 um 17:00 Uhr

Live-Screening – Trading-Chancen bei Wachstumsaktien identifizieren

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
In diesem Webinar wird anhand praktischer Beispiele eine Reihe von Möglichkeiten vorgestellt, um mit der TraderFox-Börsensoftware vielversprechende Trading-Chancen bei Wachstumsaktien zu identifizieren. Als Grundlage dienen dabei Werkzeuge wie der Trading-Desk, das Charting-Tool, aber auch Addons wie das Morningstar-Datenpaket, um die führende Screener-Software aktien RANKINGS oder den Wachstums-Check am Aktien-Terminal in die Screening-Prozesse einzubinden.

Ebenfalls interessant

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

Über den Autor

10 Aktien mit den meisten Lesern

517 Leser
381 Leser
375 Leser
278 Leser
272 Leser
271 Leser
224 Leser
201 Leser
189 Leser
287150 Leser
275459 Leser
268122 Leser
233852 Leser
160516 Leser
142839 Leser
131638 Leser
130101 Leser
123552 Leser

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

25 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

25 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com