aktien Suche

Chartanalyse Volkswagen Vz.: Diese Hürde muss die Aktie des Automobilherstellers nehmen!

array (
  924 => 
  array (
    'term_id' => '924',
    'name' => 'DE0007664039',
    'slug' => 'de0007664039',
    'term_group' => '0',
    'count' => '42',
    'taxonomy_id' => '924',
    'stock_name' => 'VOLKSWAGEN AG VZO O.N.',
    'stock' => 
    array (
      'id' => '387321',
      'wkn' => '766403',
      'isin' => 'DE0007664039',
      'symbol' => 'VOW3',
      'name' => 'VOLKSWAGEN AG VZO O.N.',
      'source' => 'EI',
      'type' => 'Aktie',
      'fn_type' => 'Share',
      'digits' => '3',
      'prefix' => '',
      'postfix' => ' €',
      'home' => 'DE',
      'currency' => 'EUR',
      'factset_country' => 'DE',
      'open_time' => '09:00',
      'close_time' => '17:30',
      'active' => 'Y',
      'main_indication_id' => '387321',
      'v' => 123.175,
      'p' => 2.3,
      't' => 1716926380,
    ),
  ),
)

Aufklärung über Eigenpositionen: Diese Aktien aus dem Artikel halten TraderFox-Redakteure aktuell

Hallo Trader und Investoren, 

heute möchte ich euch ein Update zur Aktie von Volkswagen geben. Der Auto-Hersteller ist mit über 123 Mrd. EUR an der Börse bewertet.

Volkswagen ist der größte Automobilhersteller in Europa und einer der führenden weltweit. VW konzentriert seine Tätigkeit auf das Automobilgeschäft und bietet entlang der gesamten Wertschöpfungskette einschließlich der Segmente Finanzdienstleistungen und Finanzierung ein breites Dienstleistungsspektrum an. 

Der Konzern ist in die Bereiche Automobile und Finanzdienstleistungen strukturiert. Zum Portfolio gehören die Marken Volkswagen, Audi, SEAT, Skoda, Bentley, Bugatti, Lamborghini, Porsche, Ducati, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Scania und MAN. Dabei hat jede der zwölf Marken ihren eigenen Charakter und operiert selbständig am Markt.

Produktion auf Halde

Der Lieferengpass bei Mikrochips bereitet besonders den Autobauern immer größere Sorgen. In den Fahrzeugen von heute findet sich überall Elektronik. Da die Versorgung mit Elektronikteilen weiter stockt, produzieren Fahrzeug- und LKW Hersteller erst einmal auf Halde. 

Unfertige Modelle werden dabei gelagert, um dann später nachgerüstet und ausgeliefert werden zu können. Dies ist aber nicht bei jeder Marke und jedem Modell möglich, da auch der entsprechende Mehraufwand kalkuliert werden muss.

Fahrzeuge können nicht ausgeliefert werden, obwohl die Nachfrage da ist

Der Chipengpass bremst die laufende Produktion aus, weitere Kurzarbeit ist die Folge. Konzernchef Herbert Diess will nun die Vertragsstrukturen mit der Chipindustrie überprüfen. Die Zusammenarbeit soll direkter werden und auch längerfristige Volumenzusagen wollen die Wolfsburger eingehen.

Beim wichtigen Thema der Batterieproduktion will man eine Abhängigkeit wie bei den Mikrochips verhindern. Zuerst hat VW gezögert, doch nun steigt der Konzern massiv in die Fertigung eigener Batterie-Zellen ein. 

Fertigung eigener Batteriezellen

In Salzgitter soll eine Zellfabrik für mehrere Hunderttausend E-Autos pro Jahr entstehen. Für einen der größten und technisch führenden Automobil-Hersteller ist es auch naheliegend, dass man Batteriezellen selbst baut, so wie bisher auch die Motoren.

Bildquelle: https://ecomento.de/2021/09/30/volkswagen-bei-elektroauto-akkus-vom-kleinen-zum-grossen/

Das Labor in Salzgitter ist eines der modernsten der Welt. Zellen können dort bis hinunter auf die atomare Ebene getestet werden. Das Recycling der Batterien soll ebenfalls in Salzgitter erfolgen. Ziel ist dabei ein geschlossener Kreislauf mit mehr als 90 Prozent Rückgewinnung. Auch das Rohstoffgeschäft selbst, könnte für VW im Zuge einer eigenen Batterieproduktion interessant werden.

Jetzt werden die Weichen für die Zukunft gestellt 

Jetzt werden die Entscheidungen für die nächsten 30 Jahre Wertschöpfung in der Automobilindustrie getroffen. Wenn VW ganz vorn mit dabei sein möchte, muss das Management die Weichen richtig stellen. Wichtige technologische Komponenten selbst zu beherrschen, kann dabei den entscheiden Vorsprung gegenüber den Konkurrenten bedeuten.

VW hat seine interne Prognose von 30 auf 60 Prozent E-Autos ab 2030 erhöht. Das entspricht einer jährlichen E-Auto-Produktion im mittleren einstelligen Millionenbereich. Hauptgrund für die Prognoseerhöhung ist der "Green Deal" der EU. Hierdurch wird die Nachfrage ebenso befeuert wie durch die mittlerweile ambitionierteren Klimaziele in den USA und Asien.

Historische Saisonalität

Die historische Saisonalität des Aktienkurses zeigt den Oktober als stärksten Monat.

Ob dieser Effekt bei der Aktie des Autobauers auch im Jahr der Chipkrise zu beobachten ist, muss sich noch zeigen.

Fazit

Die Globalisierung und die in der Automobilindustrie praktizierte "Just in time Produktion" ist nicht nur eine Lösung, sondern kann auch ein Problem sein. Die Zunahme von geopolitischen Einflüssen und Unwetterkatastrophen werden auch in Zukunft dafür sorgen, dass die Attraktivität eines Produktionsstandorts nicht nur an den Lohnkosten festgemacht werden wird.

Sehen wir uns nun den Tageschart von Volkswagen (VOW3) an:

Nachdem die Aktie die Marke bei 250 Euro erreicht hatte, schafften es die Bullen nicht mehr, die Kurse weiter nach oben zu treiben. Das Papier des Autobauer fiel in Folge bis auf unter 180 Euro und schloß damit das März-GAP. Heute scheiterten die Bullen abermals bei dem Versuch, die Abwärtstrendlinie zu überwinden, in deren Bereich auch die 50-Tagelinie verläuft. Wenn es die Bullen schaffen sollten, das VW-Papier über die 200 Euro-Marke zu hieven, möchte ich sofort informiert werden. Dazu habe ich mir einen Alarm knapp über dieser psychologisch wichtigen Marke direkt in den Chart gelegt.

Das TraderFox System informiert mich zuverlässig in Echtzeit per Push Notifications am Handy oder per E-Mail, sollte die Alarmlinie durchbrochen werden.

Liebe Trader und Investoren, ich wünsche euch noch viele erfolgreiche Trades und Investments.

Bis zur nächsten spannenden Story,

Wolfgang Zussner

Verwendete Tools:

TraderFox Trading-Desk: https://desk.traderfox.com

Aktien-Terminal: https://aktie.traderfox.com

Aktien-Vergleich: https://viz.traderfox.com/aktien-vergleiche

Tipp: Registriert euch kostenlos auf https://www.traderfox.de für das TraderFox Trading-Desk, um Kursalarme im Chart einzurichten und diese dann per Email oder per Push-Notification zu.

Haftungsausschluss:

Dieser Text/Video dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.

Hinweis nach WPHG §34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:

Der Autor handelt regelmäßig mit den erwähnten Wertpapieren und besitzt eventuell Positionen in den genannten Wertpapieren.

VOLKSWAGEN AG VZO O.N. 123,175 € +2,30 %

Ebenfalls interessant

aktien Flatrate mit der Trader-Zeitung
3 Monate Laufzeit
147,- Euro
Alle Börsendienste von aktien
zu einem unschlagbar günstigen Preis
Webinar am 29.05.2024 um 18:00 Uhr

10 hochprofitable Trading-Strategien, die mit der TraderFox Software umgesetzt werden können

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
5 der in diesem Online-Coaching vorgestellten Strategien eignen sich auch für berufstätige Trader. 3 der Handelstaktiken sind für DayTrader gedacht. 2 Trendfolge-Strategien eigenen sich auch für aktive Anleger, die Positionen über einige Wochen halten wollen. Die Kaufsignale können systematisch mit der TraderFox Software gescreent werden. Immer mit aktuellen Beispielen Welche Aktien erfüllen gerade die Strategien.

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

0 €
Gebührenfreier Handel mit
& Profi-Tools von

Diese Kooperation wirbelt die TraderFox-Welt durcheinander.
Wir verknüpfen unser Profi- Tools mit dem gebührenfreien Handel von finanzen.net Zero
Depot eröffnen (Unbedingt diesen Link verwenden, um in den Genuss der TraderFox-Vorteile zu kommen)

TraderFox Flash
Die Profi-Trading-App für
  • Echtzeit-Alerting und Charting
  • Einfacher Hebelhandel
  • Profi-Tools und 0 € Ordergebühren
  • Knock-Out-Simulator
  • Kurslisten und Anlagetrends
  • Login per Face-ID
Gratis Download

10 Aktien mit den meisten Lesern

802 Leser
657 Leser
649 Leser
528 Leser
470 Leser
351 Leser
349 Leser
349 Leser
302 Leser
1366 Leser
1321 Leser
1248 Leser
1035 Leser
1031 Leser
743 Leser
729 Leser
723 Leser
721 Leser
474 Leser
4671 Leser
2019 Leser
1974 Leser
1591 Leser
1281 Leser
1254 Leser
1076 Leser
1053 Leser
1040 Leser
413213 Leser
391913 Leser
386235 Leser
334490 Leser
253112 Leser
243527 Leser
188504 Leser
176581 Leser
175803 Leser

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

27 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

Künstliche Intelligenz

Profiteure der Künstlichen Intelligenz Revolution, ausgewählt durch die Redaktion des aktien Magazins

Sichere Aktien

geringe monatliche Drawdowns im Vergleich zum Gesamtmarkt; kaum starke Ausreißer um ihre 5-Jahres-Regressionsgerade herum, eine niedrige Volatilität und eine Mindestrendite von 7 % pro Jahr

27 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com