aktien Suche

Das sind die 21 Aktienprofiteure der dritten US-Energierevolution

array (
  1460 => 
  array (
    'term_id' => '1460',
    'name' => 'US29355A1079',
    'slug' => 'us29355a1079',
    'term_group' => '0',
    'count' => '46',
    'taxonomy_id' => '1460',
    'stock_name' => 'Enphase Energy Inc.',
    'stock' => 
    array (
      'id' => '68680',
      'wkn' => 'A1JC82',
      'isin' => 'US29355A1079',
      'symbol' => 'ENPH',
      'name' => 'Enphase Energy Inc.',
      'source' => 'DI',
      'type' => 'Aktie',
      'fn_type' => 'Share',
      'digits' => '3',
      'prefix' => '',
      'postfix' => ' $',
      'home' => 'US',
      'currency' => 'USD',
      'factset_country' => 'US',
      'open_time' => '15:30',
      'close_time' => '22:00',
      'active' => 'Y',
      'main_indication_id' => '68680',
      'v' => 117.57917,
      'p' => 0.48,
      't' => 1713164442,
    ),
  ),
  206 => 
  array (
    'term_id' => '206',
    'name' => 'DE0007236101',
    'slug' => 'de0007236101',
    'term_group' => '0',
    'count' => '26',
    'taxonomy_id' => '206',
    'stock_name' => 'Siemens AG',
    'stock' => 
    array (
      'id' => '387205',
      'wkn' => '723610',
      'isin' => 'DE0007236101',
      'symbol' => 'SIE',
      'name' => 'Siemens AG',
      'source' => 'EI',
      'type' => 'Aktie',
      'fn_type' => 'Share',
      'digits' => '3',
      'prefix' => '',
      'postfix' => ' €',
      'home' => 'DE',
      'currency' => 'EUR',
      'factset_country' => 'DE',
      'open_time' => '09:00',
      'close_time' => '17:30',
      'active' => 'Y',
      'main_indication_id' => '387205',
      'v' => 175.32999999999998,
      'p' => 1.55,
      't' => 1713164517,
    ),
  ),
  401 => 
  array (
    'term_id' => '401',
    'name' => 'JE00B783TY65',
    'slug' => 'je00b783ty65',
    'term_group' => '0',
    'count' => '6',
    'taxonomy_id' => '401',
    'stock_name' => 'Aptiv PLC',
    'stock' => 
    array (
      'id' => '68598',
      'wkn' => 'A1JPLB',
      'isin' => 'JE00B783TY65',
      'symbol' => 'APTV',
      'name' => 'Aptiv PLC',
      'source' => 'DI',
      'type' => 'Aktie',
      'fn_type' => 'Share',
      'digits' => '3',
      'prefix' => '',
      'postfix' => ' $',
      'home' => 'US',
      'currency' => 'USD',
      'factset_country' => 'GB',
      'open_time' => '15:30',
      'close_time' => '22:00',
      'active' => 'Y',
      'main_indication_id' => NULL,
      'v' => 74.4687,
      'p' => 0.38,
      't' => 1713164513,
    ),
  ),
  6861 => 
  array (
    'term_id' => '6861',
    'name' => 'US05722G1004',
    'slug' => 'us05722g1004',
    'term_group' => '0',
    'count' => '3',
    'taxonomy_id' => '6861',
    'stock_name' => 'Baker Hughes Co.',
    'stock' => 
    array (
      'id' => '4068436',
      'wkn' => 'A2DUAY',
      'isin' => 'US05722G1004',
      'symbol' => 'BKR',
      'name' => 'Baker Hughes Co.',
      'source' => 'DI',
      'type' => 'Aktie',
      'fn_type' => NULL,
      'digits' => '3',
      'prefix' => '',
      'postfix' => ' $',
      'home' => 'US',
      'currency' => 'USD',
      'factset_country' => 'US',
      'open_time' => '15:30',
      'close_time' => '22:00',
      'active' => 'Y',
      'main_indication_id' => '4068436',
      'v' => 33.16953,
      'p' => 0.36,
      't' => 1713164489,
    ),
  ),
  6860 => 
  array (
    'term_id' => '6860',
    'name' => 'IE000S9YS762',
    'slug' => 'ie000s9ys762',
    'term_group' => '0',
    'count' => '1',
    'taxonomy_id' => '6860',
    'stock_name' => 'Linde PLC',
    'stock' => 
    array (
      'id' => '29024127',
      'wkn' => 'A2DSYC',
      'isin' => 'IE000S9YS762',
      'symbol' => 'LIN',
      'name' => 'Linde PLC',
      'source' => 'EI',
      'type' => 'Aktie',
      'fn_type' => NULL,
      'digits' => '3',
      'prefix' => '',
      'postfix' => ' €',
      'home' => 'US',
      'currency' => 'EUR',
      'factset_country' => NULL,
      'open_time' => '09:00',
      'close_time' => '17:30',
      'active' => 'Y',
      'main_indication_id' => NULL,
      'v' => 418.5,
      'p' => -0.45,
      't' => 1713164511,
    ),
  ),
)

Aufklärung über Eigenpositionen: Diese Aktien aus dem Artikel halten TraderFox-Redakteure aktuell

In einer aktuellen Studie beschäftigt sich Goldman Sachs mit der laufenden Revolution im Bereich der erneuerbaren Energien in den USA. Dabei zeigen die Autoren Schlüsseltechnologien auf, welche die dafür erforderlichen Infrastrukturinvestitionen von 3 Billionen USD im kommenden Jahrzehnt vorantreiben können. Zudem nennt das US-Institut die Namen von 21 Unternehmen, deren Aktien davon profitieren dürften. TraderFox berichtet.

Die US-Schiefergasrevolution begann 2008 und sie machte das Land in den folgenden zehn Jahren zum größten Öl- und Gasproduzenten der Welt, schreibt Goldman Sachs in einer aktuellen Publikation. Die Schieferreserven wurden jedoch seit 2017 um 33 % reduziert, was die Reservelaufzeit um 57 % verkürzt hat. Es wird erwartet, dass die Schieferproduktion in den nächsten drei bis fünf Jahren ihren Höhepunkt erreichen wird, so das zitierte US-Finanzinstitut.

Schiefer ist nach wie vor ein sehr wertvolles Gut, aber nach Ansicht von Goldman Sachs können sich die USA nicht mehr darauf verlassen, dass dieser wichtige Kostenwettbewerbsvorteil auch im nächsten Jahrzehnt erhalten bleibt: Das Land benötigt demnach eine weitere Energierevolution, um die eigene Energiekostenführerschaft zu behaupten.

Die Studienautoren schätzen, dass erneuerbare Technologien bis 2032 doppelt so viel Energie liefern können wie Schiefergestein, Von diesen 43 mnboe/d dürften 70 % durch Solarenergie und Windenergie erzeugt, während 30 % auf Wasserstoff und Bioenergie entfallen könnten. Den dafür benötigten Investitionsbedarf beziffert man auf 3 Billionen USD.

US-Energieproduktion nach Erzeugungsart, Kilo Barrel Öläquivalent (kboed)

Quellen: EIA (historical), Goldman Sachs Global Investment Research

 IRA setzt voraussichtlich bis 2032 Anreize von 1,2 Billionen USD frei

Der US IRA (vom US-Repräsentantenhaus am 12. August als "Inflation Reduction Act of 2022" verabschiedet) ist gemäß Goldman Sachs die umfassendste und wirkungsvollste Gesetzgebung, die im Bereich der sauberen Technologien umgesetzt wurde. Es setzt Anreize frei, welche die meisten Clean-Tech-Technologien in großem Maßstab rentabel machen, und zwar sowohl für erneuerbare Energien (Solar, Wind, Elektrofahrzeuge, Energiespeicherung) als auch für erneuerbare Moleküle (Bioenergie, sauberer Wasserstoff, Kohlenstoffabscheidung).

Die Analysten gehen davon aus, dass diese Anreize viel stärker genutzt werden als ursprünglich erwartet. Offiziellen Schätzungen zufolge dürften sich die Auswirkungen auf den Haushalt im Zeitraum 2022-2031 auf insgesamt 391 Mrd. USD belaufen. Nach Prognosen von Goldman Sachs könnte IRA die Regierung aber bis 2032 rund 1,2 Billionen USD kosten, rund das Dreifache der offiziellen Schätzung. Dieser erhebliche staatliche Beitrag würde wiederum bis 2032 Infrastrukturinvestitionen in Höhe von 3 Billionen USD freisetzen (ein 2,5-facher Multiplikator gegenüber ca. 1,2 Billionen USD staatlicher Anreize), so das Urteil.

Erwartete kumulierte staatliche Ausgaben für die Umstrukturierung des US-Energiesystems bis 2032 (Mrd. USD)

Quellen: US Treasury, Congressional Budget Office, Goldman Sachs Global Investment Research

Schiefer ist nach wie vor ein sehr wertvolles Gut, aber nach Ansicht von Goldman Sachs können sich die USA nicht mehr darauf verlassen, dass dieser wichtige Kostenwettbewerbsvorteil auch im nächsten Jahrzehnt erhalten bleibt: Das Land benötigt demnach eine weitere Energierevolution, um die eigene Energiekostenführerschaft zu behaupten.

Das regulatorische Umfeld dürfte Investitionen von 3 Billionen USD bewirken

Das IRA fördert die Wirtschaftlichkeit umweltfreundlicher Technologien und hat besonders positive Auswirkungen auf erneuerbare Moleküle wie sauberen Wasserstoff, Kohlenstoffabscheidung und Bioenergie. Der Verkehrssektor als der wichtigste Emissionssektor in den USA wird am stärksten von IRA profitieren, insbesondere durch Steuergutschriften für Elektrofahrzeuge, saubere Fahrzeuge und nachhaltige Flugkraftstoffe sowie die Förderung von sauberem Wasserstoff. Auch die Gebäude- und Schwerindustrie werden erheblich profitieren.

Bis 2032 sollen gemäß Goldman Sachs dadurch Infrastrukturinvestitionen in Höhe von rund 3 Billionen USD und bis 2050 von ungefähr 11 Billionen USD freigesetzt werden, wovon etwa 70 % in Elektrifizierung und 30% in grüne Moleküle fließen sollen. Ein Beispiel ist die Einführung von Brennstoffzellenfahrzeuge (FCEVs) und Wasserstoffzügen durch die positiven Auswirkungen der Steuergutschrift für die Produktion von sauberem Wasserstoff.

Kumulative Investitionsmöglichkeiten in allen Sektoren für die Umstrukturierung des US-Energiesystems bis 2032 (Billionen USD)

Quelle: Goldman Sachs Global Investment Research

Die Revolution könnte 22 Gt Emissionen einsparen, bei Kosten von 52 USD/Tonne CO2

Durch das IRA-Programm können laut Goldman Sachs Anreize für Investitionen in kohlenstoffarme Technologien gesetzt werden, die bis 2032 zu einer Reduktion von 22 Gigatonnen CO2 führen könnten. Dabei unterscheiden sich die CO2-Minderungskosten je nach Technologie. Solar- und Onshore-Windkraft sind mit Kosten von weniger als $25/t am günstigsten, während Wasserstoff, Elektrofahrzeuge und Biokraftstoffe mit über 100 USD/t am teuersten sind.

Die Carbonomics-Kostenkurven zeigen das Potenzial und die Kosten für die Vermeidung von Treibhausgasemissionen durch verschiedene Technologien in den USA. Im zitierten Bericht stellt Goldman Sachs nach eigenen Aussagen die erste Carbonomics-Kostenkurve zur Dekarbonisierung für die USA vor und zeigt, wie durch Steueranreize und andere Anreize die Kosten um 75 % gesenkt werden können.

IRA hat die Kostenkurve verändert und sie stark nach unten gedrückt

Quelle: Goldman Sachs Global Investment Research

Die Energierevolution verändert den Bedarf an natürlichen Ressourcen

Die Elektrifizierung und der Einsatz von sauberer Energie werden voraussichtlich einen erheblichen Einfluss auf die Nachfrage nach natürlichen Ressourcen in den USA haben, insbesondere auf Metalle wie Aluminium, Kupfer, Lithium und Nickel. Der Anstieg der Nachfrage wird durch die beschleunigte Nutzung von erneuerbaren Energien (wie Solar- und Windkraftanlagen), den Aufbau von Stromnetz- und Ladeinfrastrukturen sowie die Produktion von Elektrofahrzeugen und Batterien getrieben.

Die Nachfrage nach Kupfer könnte bis 2050 um 0,8 Mtpa oder 35 % gegenüber 2022 steigen. Aluminium (erwartete Steigerung von ca. 20 %), Lithium (erwartet wird eine zwölfmalige Steigerung gegenüber 2022), Nickel (dreifache Steigerung) und Kobalt (fünffache Steigerung) werden ebenfalls stark nachgefragt werden. Gleichzeitig wird der Bedarf an Öl und Gas zurückgehen, vor allem ab dem Ende des Jahrzehnts.

21 Aktien mit Goldman Sachs-Kaufempfehlung, die von der US-Energiewende in 10 Schlüsselbereichen profitieren

In der Studie nennt Goldman Sachs 21 Aktien von auf dem US-Markt tätigen Unternehmen, die man mit einem Kaufvotum versehen hat und auf welche die Energiewende einen positiven geschäftlichen Einfluss haben sollte. Das Wachstum bei Solarinstallationen dürften den Angaben zufolge bei Herstellern von Solarmodulen (First Solar, Maxeon), über Anbieter von Wechselrichtern (Enphase Energy, SolarEdge), bis hin zu Herstellern von Solartrackern (Array Technologies) beflügelnd wirken.

Die Autoren sehen in IRA auch einen bedeutenden Vorteil für koreanische Batteriehersteller, die nach Jahren des Aufbaus von Know-how ihre Kapazitäten in den USA rasch ausbauen und auch die Lokalisierung der Lieferkette schnell ermöglichen. Hervorgehoben wird LG Chem aufgrund eines "einzigartigen", renditestärkeren, auf die USA ausgerichteten, integrierten Batterie-Engagements (von der Kathode bis zur Batteriezelle), was nach Ansicht von Goldman Sachs vom Markt noch nicht vollständig gewürdigt wird.

Darüber hinaus sieht man IRA als positiv für die Einführung von E-Fahrzeugen an und glaubt, dass es dazu beitragen wird, Investitionen zu fördern, die Pläne der OEMs für den Übergang zu E-Fahrzeugen zu unterstützen, zusätzliche Anreize für die Verbraucher zu schaffen und die Batteriekosten zu senken. Auto-OEMs mit heimischer Batterieproduktion und -montage in Nordamerika sind demnach besonders gut positioniert, um von den Gutschriften zu profitieren, wobei Tesla weiter der Top-Pick im EV-Bereich ist.

Im Bereich Wasserstoff in der EMEA-Region findet Industrie De Nora positiv Erwähnung, Dafür sorgt eine als einzigartig bezeichnete Positionierung in der Wertschöpfungskette für grünen Wasserstoff, mit einer langjährigen elektrochemischen Expertise, einer globalen Präsenz, einem bewährten geistigen Eigentum und einer marktführenden Position auf dem globalen Markt für metallbeschichtete Elektroden

Ebenfalls extra erwähnt werden Nel als einer der führenden Anbieter von reinen Wasserstofflösungen, der Anlagen für die Produktion und den Vertrieb von Wasserstoff aus erneuerbaren Energiequellen liefert, wobei beide Unternehmen über lokale Produktionskapazitäten in den USA verfügen.

Bei den Energiedienstleistern in Nordamerika streicht man Baker Hughes heraus. Dieses Unternehmen soll von den Angeboten im Bereich der neuen Energien in Bezug auf Kohlenstoffabscheidung und Wasserstoff profitieren, MasTec wiederum soll von den Steuerbestimmungen im IRA begünstigt werden, die wahrscheinlich zu erhöhten Kapitalinvestitionen in Projekte zur Erzeugung erneuerbarer Energien führen werden.

In Sachen Landwirtschaft in Nord- und Südamerika hebt man Archer-Daniels-Midland, Bunge, Darling Ingredients und Green Plains hervor, die nach Erachten der Analysten von der Entwicklung erneuerbarer Brennstoffe profitieren werden. Die Experten gehen auch davon aus, dass die IRA-Anreize die Renditen für Deponiegasprojekte erhöhen, was sich positiv auf den US-Umweltdienstleistungssektor auswirkt, was Republic Services, Waste Management, Waste Connections und GFL Environmental begünstigen sollte.

Im Bereich der nordamerikanischen Metall- und Bergbauwerte favorisiert man Freeport und Alcoa, da hier im ersten Fall eine steigende Nachfrage nach Kupfer und im zweiten Fall nach Aluminium stützen sollte.

Die 21 Kauftipps von Goldman Sachs rund um die US-Energierevolution im Überblick

Quellen: Refinitiv Eikon, Bloomberg, Morningstar, Goldman Sachs Global Investment Research

 

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

Enphase Energy Inc. 117,579 $ +0,48 %
Siemens AG 175,330 € +1,55 %
Aptiv PLC 74,469 $ +0,38 %
Baker Hughes Co. 33,170 $ +0,36 %
Linde PLC 418,500 € -0,45 %
Bildherkunft: AdobeStock_576706712

Kommentare zu diesem Artikel

Kunden unserer Börsenmagazine können Artikel kommentieren, Rückfragen an die Autoren stellen und mit anderen Börsianern darüber diskutieren!
Bereits Kunde?

Ebenfalls interessant

aktien Flatrate mit der Trader-Zeitung
3 Monate Laufzeit
147,- Euro
Alle Börsendienste von aktien
zu einem unschlagbar günstigen Preis
Webinar am 17.04.2024 um 18:00 Uhr

10 hochprofitable Trading-Strategien, die mit der TraderFox Software umgesetzt werden können

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
5 der in diesem Online-Coaching vorgestellten Strategien eignen sich auch für berufstätige Trader. 3 der Handelstaktiken sind für DayTrader gedacht. 2 Trendfolge-Strategien eigenen sich auch für aktive Anleger, die Positionen über einige Wochen halten wollen. Die Kaufsignale können systematisch mit der TraderFox Software gescreent werden. Immer mit aktuellen Beispielen Welche Aktien erfüllen gerade die Strategien

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

0 €
Gebührenfreier Handel mit
& Profi-Tools von

Diese Kooperation wirbelt die TraderFox-Welt durcheinander.
Wir verknüpfen unser Profi- Tools mit dem gebührenfreien Handel von finanzen.net Zero
Depot eröffnen (Unbedingt diesen Link verwenden, um in den Genuss der TraderFox-Vorteile zu kommen)

TraderFox Flash
Die Profi-Trading-App für
  • Echtzeit-Alerting und Charting
  • Einfacher Hebelhandel
  • Profi-Tools und 0 € Ordergebühren
  • Knock-Out-Simulator
  • Kurslisten und Anlagetrends
  • Login per Face-ID
Gratis Download

Über den Autor

10 Aktien mit den meisten Lesern

687 Leser
204 Leser
167 Leser
122 Leser
103 Leser
89 Leser
88 Leser
78 Leser
73 Leser
698 Leser
629 Leser
550 Leser
514 Leser
511 Leser
495 Leser
489 Leser
478 Leser
407 Leser
2012 Leser
1788 Leser
1784 Leser
1473 Leser
1356 Leser
1330 Leser
1289 Leser
1275 Leser
1116 Leser
403336 Leser
383151 Leser
378949 Leser
327282 Leser
248028 Leser
233221 Leser
183796 Leser
175558 Leser
173880 Leser

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

27 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

Künstliche Intelligenz

Profiteure der Künstlichen Intelligenz Revolution, ausgewählt durch die Redaktion des aktien Magazins

Sichere Aktien

geringe monatliche Drawdowns im Vergleich zum Gesamtmarkt; kaum starke Ausreißer um ihre 5-Jahres-Regressionsgerade herum, eine niedrige Volatilität und eine Mindestrendite von 7 % pro Jahr

27 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com