aktien Suche

Rückgang der Nachfrage nach Covid-Impfstoffen belastet BioNTech – Umsatzprognose gesenkt

Aufklärung über Eigenpositionen: Diese Aktien aus dem Artikel halten TraderFox-Redakteure aktuell

Tipp: 200 Pfizer Inc. Aktien für nur 2,00 USD handeln über die CapTrader: TraderFox-Edition

Hallo Investoren, Hallo Trader,

Der Mainzer Biotechnologiekonzern BioNTech hat zu Beginn der Woche (06.11) die Zahlen zum abgelaufenen Quartal veröffentlicht. Aufgrund eines Rückgangs bei der Nachfrage nach Covid-Impfstoffen hat das Unternehmen seine Umsatzprognose für das laufende Jahr gesenkt und das Forschungsbudget reduziert. Die Mainzer erwarten für das Gesamtjahr nun einen Umsatz von rund 4 Mrd. Euro aus dem Covid-Impfstoffgeschäft, im Vergleich zu den zuvor prognostizierten 5 Mrd. Euro. Im Vorjahr belief sich der Umsatz noch auf 17,3 Mrd. Euro.

Unterm Strich steht ein kleiner Gewinn

Analysten hatten für das 3. Quartal einen Verlust erwartet, BioNTech konnte aber einen Gewinn von etwa 160 Mio. Euro erwirtschaften. Der Gewinn ist im Vergleich zum Vorjahr deutlich zurückgegangen. Im Vorjahreszeitraum hatte er noch bei 1,78 Mrd. Euro gelegen. Der Umsatz ist von 3,46 Mrd. Euro vom Vorjahr auf 895 Mio. Euro eingebrochen.

Impfmüdigkeit macht sich breit – auch bei angepassten Auffrischungsimpfungen

Die Coronapandemie hatte zu Milliardenumsätzen bei den bekannten Covid-Impfstoffherstellern geführt. Doch nach dem Höhepunkt der Pandemie hat die Nachfrage nach den Impfstoffen nachgelassen. Selbst bei den angepassten Auffrischungsimpfungen habe sich eine "Impfmüdigkeit" breitgemacht, wie der Nachrichtensender Ntv berichtete.

Pfizer senkt Umsatz- und Gewinnprognose

Der US-Partner Pfizer hatte bereits im Oktober seine Umsatz- und Gewinnprognosen deutlich gesenkt und eine Abschreibung im Zusammenhang mit dem Covid-Impfstoffgeschäft angekündigt. Die Abschreibung von Pfizer hat BioNTech letztendlich weniger stark belastet als befürchtet. Die gute Nachricht sei, dass die Abwertungen von BioNTech bereits weitgehend in den Finanzergebnissen des vergangenen Geschäftsjahres und in geringerem Maße im laufenden Jahr berücksichtigt wären, wie Finanzchef Jens Holstein kommentierte. Die Auswirkungen wurden im 3. Quartal mit rund 500 Mio. Euro beziffert.

Pfizer hat aufgrund des schwächeren Geschäfts im vergangenen Quartal einen Verlust verzeichnet. Auch Konkurrent Moderna hat im 3. Quartal über ein negatives Ergebnis berichtet. BioNTech hatte nach einem negativen Ergebnis im 2. Quartal seine geplanten Forschungsausgaben auf 2 bis 2,2 Mrd. Euro gesenkt. Nun folgte eine erneute Kürzung auf 1,8 bis 2 Mrd. Euro. Finanziell ist BioNTech weiterhin solide aufgestellt, und Holstein betonte, dass etwa 17 Mrd. Euro an Zahlungsmitteln und Wertpapierinvestitionen strategische Flexibilität bieten würden.

Antikörper-Wirkstoff-Konjugate (ADC) könnten Chemotherapie ersetzen

Insgesamt befinden sich 15 Studien in einer Phase-2- oder der finalen Phase-3-Studie. Abseits des Covid-Geschäfts konzentriert sich BioNTech auf individuelle Krebstherapien. In der Pipeline befindet sich BNT316, ein Präparat, das sich bereits in der Phase-3-Studie zur Behandlung von Lungenkrebs befindet.

BioNTech sieht in sogenannten Antikörper-Wirkstoff-Konjugaten (ADC) das Potenzial, herkömmliche Chemotherapien zu ersetzen. ADCs sollen im Grunde genommen Tumorzellen für Immunzellen zugänglich machen, damit das Immunsystem den Tumor angreifen kann.

Ich wünsche euch eine schöne Woche.
Bis zur nächsten spannenden Story,

Luca

 

Pfizer Inc. 29,705 $ +0,69 %
BioNTech SE (ADRs) 87,306 $ +0,56 %
Moderna Inc. 123,571 $ -1,25 %
Bildherkunft: Adobe Stock_517467562

Ebenfalls interessant

aktien Flatrate mit der Trader-Zeitung
3 Monate Laufzeit
147,- Euro
Alle Börsendienste von aktien
zu einem unschlagbar günstigen Preis
Webinar am 31.07.2024 um 17:00 Uhr

Basis-Funktionen für die tägliche Screening-Routine!

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
Aufgrund der zahlreichen Anfragen zu wichtigen Basics werden in diesem Webinar die wichtigsten Basis-Funktionen im Trading-Desk vorgestellt. Dies soll den Einstieg in die mittlerweile große Welt der TraderFox-Softwarelösungen erleichtern. Vorgestellt werden dabei grundlegende Werkzeuge, die dabei helfen, die tägliche Screening-Routine zu optimieren. Auf Tools wie Infobox, Trade-Radar, Radarbox-Signale, Trader Wingman, Momentum Breakout Matrix wird dabei näher eingegangen. Gemeinsam werden Desktops erstellt und gespeichert, mit denen die Suche nach aktuell spannenden Trading-Kandidaten beschleunigt werden kann.

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

0 €
Gebührenfreier Handel mit
& Profi-Tools von

Diese Kooperation wirbelt die TraderFox-Welt durcheinander.
Wir verknüpfen unser Profi- Tools mit dem gebührenfreien Handel von finanzen.net Zero
Depot eröffnen (Unbedingt diesen Link verwenden, um in den Genuss der TraderFox-Vorteile zu kommen)

TraderFox Flash
Die Profi-Trading-App für
  • Echtzeit-Alerting und Charting
  • Einfacher Hebelhandel
  • Profi-Tools und 0 € Ordergebühren
  • Knock-Out-Simulator
  • Kurslisten und Anlagetrends
  • Login per Face-ID
Gratis Download

10 Aktien mit den meisten Lesern

5270 Leser
2229 Leser
2193 Leser
2182 Leser
1676 Leser
1527 Leser
1413 Leser
1328 Leser
423894 Leser
398793 Leser
395446 Leser
338688 Leser
258018 Leser
257900 Leser
195710 Leser
180406 Leser
178223 Leser

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

27 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

Künstliche Intelligenz

Profiteure der Künstlichen Intelligenz Revolution, ausgewählt durch die Redaktion des aktien Magazins

Sichere Aktien

geringe monatliche Drawdowns im Vergleich zum Gesamtmarkt; kaum starke Ausreißer um ihre 5-Jahres-Regressionsgerade herum, eine niedrige Volatilität und eine Mindestrendite von 7 % pro Jahr

27 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com