Aktien-Qualitätscheck

Chartanalyse JD.com : Dinge wiederholen sich - das Internetunternehmen hatte bereits die SARS Epidemie als Chance genutzt!

Hallo Trader, 

heute möchte ich euch auf den zweitgrößten Onlinehändler Chinas aufmerksam machen. JD.com ist ein chinesisches Internetunternehmen, welches die gleichnamige Online-Handelsplattform JD.com betreibt. Für den globalen Markt ist die Seite unter joybuy.com erreichbar.

In der aktuellen Corona-Krise ist es nicht immer einfach, auch wieder Licht am Ende des Tunnels zu sehen. Das eine Krise aber auch immer eine Chance darstellt, zeigt sich eindrucksvoll am Beispiel des chinesischen Internet Giganten JD.com. 

Das Unternehmen hat schon früh auf die Drohnenlieferung gesetzt und diese in der COVID-19 Pandemie intensiviert. JD hat bereits früh auf die Situation das die Kunden nicht mehr ausser Haus können reagiert und tausende Jobs als Kurier und Fahrer angeboten. Durch das eigen betriebene Liefer- und Logistiknetzwerk hat das Unternehmen die medizinische Versorgung und 1 Million Masken geliefert um die Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus zu bekämpfen. 

Die SARS-Pandemie als Chance genutzt

Gerade als das Unternehmen 12 Läden in Penking eröffnet hatte, brach damals die SARS Epidemie über das Land herein. 2003 mussten die Geschäfte, die damals noch JD Multimedia hießen, vorübergehend schließen. Unternehmensgründer Liu sah seine Chance im Warenverkauf über das Internet. Er bot seine Produkte über verschiedene Onlineplattformen an. 2010 eröffnete JD.com seinen eigenen Onlinemarktplatz. 

2016 ging das Online-Unternehmen dann eine strategische Partnerschaft mit Walmart ein. In diesem Jahr begann JD bereits mit der Drohnenauslieferung an die ländliche Bevölkerung. Danach wurde die eigene Onlineplattform um den Bereich Toplife erweitert, in dem hochpreisige Luxuslabels angeboten werden. Seit 2018 bietet das Unternehmen auch Waren aus Europa am Heimatmarkt an.

JD.com in Zahlen

Mehr als 270.000 Händler bieten auf dem Online-Marktplatz den über 360 Millionen aktiven Kunden ihre Produkte an. Im letzten Quartal lag das Kunden-Wachstum bei über 18%. JD`s neuer Discount-Marktplatz Jingxi war mitverantwortlich für diese gute Entwicklung.   

JD verfügt über ein Netzwerk von über 650 Lagerhäusern. Damit ist es dem Unternehmen möglich, 90% der Bestellungen in ganz China innerhalb von 24 Stunden zu verarbeiten und zuzustellen. Dadurch konnte der Online-Händler seinen Kunden eine breite Produktauswahl und einen ununterbrochenen sowie zeitnahen Service auch während der Corona Pandemie bieten. 

Die Logistikkosten belasteten in den letzten Jahren die Bilanz. Durch die zunehmende Automatisierung, strenge Kostenkontrolle und dem Angebot seine Infrastruktur als Retail as a Service (RaaS) auch Drittkunden anzubieten, sollten sich die Belastungen weiter stabilisieren. Kunden wie Danone oder Unilever nutzen die Absatzkanäle von JD.com.

Im Gesamtjahr 2019 stieg der Umsatz des chinesischen E-Commerce-Giganten um 24,9% auf 82,9 Mrd. USD. Der Nettogewinn betrug 1,8 Mrd. USD. Das Unternehmen kündigte aufgrund des Umsatzzuwachses ein neues Aktienrückkaufprogramm in der Höhe von bis zu 2 Mrd. USD an. Wie Alibaba strebt auch JD ein Zweitlistig an der Hongkonger Börse an. 

Bekannte Beteiligungen

An JD.com sind bekannte Namen wie Tencent, Walmart oder Alphabet beteiligt. Durch die Beteiligung von Tencent hat das Unternehmen Zugang zu über 1 Mrd. monatlich aktiven WeChat Nutzern. Die Alphabet Beteiligung eröffnet JD den Zugang zum Amerikanischen und Europäischen Markt.

Shoppertainment 

JD setzt im Zuge der Corona-Krise auf "Shoppertainment". Das Unternehmen hat die Unterhaltung online verlagert. Man möchte eine innovative Win-Win-Situation schaffen, die es den Kunden ermöglicht, auf neue Weise einzukaufen. JD hat sich mit einem Plattenlabel und Getränkeherstellern zusammengetan, um mit der Live-Streaming-Kampagne „Online-Clubbing“ den Getränkeabsatz anzukurbeln. 

Musiker ermutige die Zuschauer Getränke zu kaufen, so als ob sie in einem Nachtclub wären. Während einer Live-Show stieg der Umsatz mit importiertem Alkohol einer Partnermarke um 70% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. „Chinesische Verbraucher verbinden die Marke JD zunehmend mit Vertrauen und Zuverlässigkeit ", sagte CEO Richard Liu

Bei JD.com ist noch viel Raum für Wachstum vorhanden. Ob dies allerdings in der aktuellen Situation die Bären in Schach halten kann, wird sich noch zeigen. 

Sehen wir uns nun den Tageschart von JD.com (JD) an:

jd-200320-tf

Die Aktie von JD.com befand sich vor der Corona-Krise im Aufwärtstrend. Auf die scharfe Korrektur folgte nun die Erholung. Die Aktie des Online-Händlers notiert rund 10% unter ihrem Hoch und zeigt relative Stärke zum Gesamtmarkt. Die 50-Tagelinie ist wieder in greifbare Nähe gerückt. Wenn China wieder zurück in den „Normal-Modus“ findet, sollte die Aktie weiter zulegen können. Damit ich JD.com auf den Weg nach oben begleiten kann, lege ich mir im Bereich der 50-Tagelinie einen Alarm direkt in den Chart.

Das TraderFox System informiert mich zuverlässig in Echtzeit per Push Notifications am Handy oder per E-Mail, sollte die Alarmlinie durchbrochen werden.

Liebe Trader, ich wünsche euch noch viele erfolgreiche Trades.



Bis zur nächsten spannenden Story,

Wolfgang Zussner

Verwendete Tools:

TraderFox Trading-Desk: https://www.traderfox.com

Aktien-Terminal: https://aktie.traderfox.com

Tipp: Registriert euch kostenlos auf https://www.traderfox.de für das TraderFox Trading-Desk, um Kursalarme im Chart einzurichten und diese dann per Email oder per Push-Notification zu erhalten.

Ebenfalls interessant

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Verfielfacher-Aktien

Hier informieren

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

Meistgelesene Artikel

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

14 tägliche PDF-Reports

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit niedrigen KGVs, niedrigen KUVs oder hohen Dividendenrenditen. Es gibt Unsicherheiten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren entwickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurschancen mit einem Zeithorizont von ein bis drei Jahren.

19 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com