Aktien-Qualitätscheck

Chartanalyse Johnson & Johnson: Der BigPicture Breakout läuft - war dies der endgültige Befreiungsschlag?

Hallo Trader und Investoren, 

heute möchte ich euch auf die Aktie von Johnson & Johnson aufmerksam machen. Das Unternehmen ist ein weltweit tätiger amerikanischer Pharmazie- und Konsumgüterhersteller mit Hauptsitz in New Brunswick im US-Bundesstaat New Jersey. 

Das Gesundheits-Unternehmen wurde 1886 gegründet und bringt heute 391 Mrd. USD auf die Börsenwaage. Weltweit werden über 130.000 Mitarbeiter beschäftigt. Ich habe hier auf aktien-mag bereits Ende November über Johnson & Johnson berichtet. 

Babypuderprozess

Die möglichen Starfzahlungen im Babypuderprozess sorgen immer wieder für Schlagzeilen. Reuters hatte im November 2018 das Unternehmen mit Dokumenten konfrontiert, die zeigten, dass Johnson & Johnson offenbar schon seit Jahrzehnten von der Existenz des gesundheitsschädlichen Stoffes in seinen Pudern gewusst hat. Nach der Veröffentlichung des Reuters-Berichts Mitte Dezember 2018 waren die Papiere des Unternehmens auf Talfahrt gegangen. Der Konzern büßte mehr als 40 Mrd. USD an Börsenwert ein.

Johnson & Johnson soll frühere Nutzer seines Babypuders nach einem ersten Urteil mit 750 Mio. USD entschädigen. Der Betrag könnte sich noch auf 186 Mio. USD verringern. Die Konsumenten werfen dem Konzern vor, dass Asbeststoffe in dem Produkt bei ihnen Krebs hervorgerufen hätte.

Klagen wegen Produktmängeln, wie im aktuellen Babypuderprozess gibt es gerade in den USA immer wieder einmal. Es sind Fehler, die passieren können. Aufgabe des Konzernchefs Alex Gorsky ist es, diese aufzuklären und schnell abzustellen.

Defensives Geschäftsmodell

Das defensive Geschäftsmodell des Konzerns erleidet in Krisenzeiten meist weniger Rückschläge als weite Teile der Wirtschaft. Durch die drei Bereiche (Pharma, Medizintechnik und Konsumgüter) ist das Unternehmen gut diversifiziert. Regional erzielt Johnson & Johnson etwa die Hälfte seiner Umsätze in den USA, die zweite Hälfte auf den weiteren Kontinenten der Welt.

Somit ist das Unternehmen sowohl regional als auch über die Geschäftsbereiche breit aufgestellt. Dies sorgt für hohe Stabilität, welche sich in der Geschäftsentwicklung niederschlägt. Die Produkte von Johnson & Johnson werden tagtäglich benötigt und konsumiert, auch in Krisenjahren. Dies führt zu einem kontinuierlichen Absatz.

Hohe, stabile Marge

Der Konzern erzielt seine Gewinne mit einer Nettomarge, die durchschnittlich im oberen zweistelligen Bereich liegt. Dies ist gerade bei einem so breit aufgestellten Konzern eine starke Leistung.

jnj-rentabilitat

Für den langfristigen Vermögensaufbau sind defensive Dividendentitel wie Johnson & Johnson bestens geeignet. Wichtig ist, dass die Dividende kontinuierlich gezahlt wird und sich stetig und steigend entwickelt.

Bewertung und Dividende

Das geschätzte KGV für 2021e des Gesundheits-Konzerns liegt bei 15. Seit 57 Jahren schüttet das Unternehmen eine steigende Dividende aus und gehört somit zum elitären Kreis der Dividendenaristokraten. Die Dividende wird quartalsweise gezahlt. Die geschätzte Dividendenrendite für 2021e liegt bei 2,8%.

Renditedreieck

Eine gute Übersicht, wie sich eine Aktie entwickelt hat, bekommen Investoren mit einem Renditedreieck wie es unter viz.traderfox.com abrufbar ist. Das Renditedreieck visualisiert gute und schlechte Anlagezeiträume. Die Berechnung erfolgt immer unter der Annahme, dass man die Aktie Ende des Jahres gekauft hätte und bis zum Ende des Jahres des gewählten Zeitraums gehalten hätte. Die durchschnittliche jährliche Rendite wird angezeigt.

jnj-renditedreieck

Hier kann man auf einen Blick erkennen, dass eine längerfristige Investition in Johnson & Johnson zu einer positiven Rendite geführt hätte. Natürlich ist die Vergangenheit keine Garantie für die Zukunft, aber die Daten zeigen eindrucksvoll die Stärke des Gesundheits-Konzerns.

Sehen wir uns nun den Wochenchart von Johnson & Johnson (JNJ) an:

johnson-230220-tf

Die Aktie von Johnson & Johnson hat den BigPicture Breakout über den wichtigen Bereich bei 149 USD geschafft. Seit 2018 stellte die Marke knapp unter 150 USD einen hartnäckigen Widerstand dar. Wenn die Aktie nun weitere Stärke zeigt, möchte ich informiert werden. Dazu lege ich mir einen Alarm über 150 USD direkt in den Chart.

Das TraderFox System informiert mich zuverlässig in Echtzeit per Push Notifications am Handy oder per E-Mail, sollte die Alarmlinie durchbrochen werden.

Liebe Trader und Investoren, ich wünsche euch noch viele erfolgreiche Trades und gute Investments. 



Einen schönen Sonntag und bis zur nächsten spannenden Story,

Wolfgang Zussner

Verwendete Tools:

TraderFox Trading-Desk: https://www.traderfox.com

Aktien-Terminal: https://aktie.traderfox.com

Visualizations: https://viz.traderfox.com

Tipp: Registriert euch kostenlos auf https://www.traderfox.de für das TraderFox Trading-Desk, um Kursalarme im Chart einzurichten und diese dann per Email oder per Push-Notification zu erhalten.

Ebenfalls interessant

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Verfielfacher-Aktien

Hier informieren

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

Meistgelesene Artikel

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

14 tägliche PDF-Reports

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit niedrigen KGVs, niedrigen KUVs oder hohen Dividendenrenditen. Es gibt Unsicherheiten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren entwickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurschancen mit einem Zeithorizont von ein bis drei Jahren.

19 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com