aktien Suche

Die ersten Cybertrucks wurden ausgeliefert – Preis für das Fahrzeug höher als 2019 angekündigt

array (
  54 => 
  array (
    'term_id' => '54',
    'name' => 'US88160R1014',
    'slug' => 'us88160r1014',
    'term_group' => '0',
    'count' => '177',
    'taxonomy_id' => '54',
    'stock_name' => 'Tesla',
    'stock' => 
    array (
      'id' => '68281',
      'wkn' => 'A1CX3T',
      'isin' => 'US88160R1014',
      'symbol' => 'TSLA',
      'name' => 'Tesla',
      'source' => 'DI',
      'type' => 'Aktie',
      'fn_type' => 'Share',
      'digits' => '3',
      'prefix' => '',
      'postfix' => ' $',
      'home' => 'US',
      'currency' => 'USD',
      'factset_country' => 'US',
      'open_time' => '15:30',
      'close_time' => '22:00',
      'active' => 'Y',
      'main_indication_id' => '68281',
      'v' => 191.94001,
      'p' => -2.75,
      't' => 1708721997,
    ),
  ),
)

Aufklärung über Eigenpositionen: Diese Aktien aus dem Artikel halten TraderFox-Redakteure aktuell

Tipp: 200 Tesla Aktien für nur 2,00 USD handeln über die CapTrader: TraderFox-Edition
  • Einstiegsmodell "Rear-Wheel Drive" startet bei rund 61.000 USD
  • Positiver Cashflow des Cybertrucks erst in 12 bis 18 Monate erwartet
  • Bereits über 1 Mio. Menschen haben den Truck vorbestellt

Hallo Investoren, Hallo Trader,

Der lang erwartete Cybertruck ist da! Am Donnerstag, dem 30.11., hat der Elektroautohersteller Tesla in seinem Werk in Austin, Texas, die ersten Pickups an Kunden übergeben, wie das Wall Street Journal berichtete. Dies markiert den offiziellen Verkaufsstart für das Modell, das der US-Konzern im Jahr 2019 vorgestellt hatte. Zusätzlich hat der Autobauer die aktualisierte Preisstruktur für das Fahrzeug bekannt gegeben. Das Basismodell wird nun bei etwa 61.000 USD starten, was etwa 21.000 USD mehr sind als die ursprüngliche Angabe von 2019. Des Weiteren bietet Tesla zwei weitere Versionen an, wobei die teuerste Variante, das "Cyberbeast", bei fast 100.000 USD beginnt.

Einstiegsmodell soll ab 2025 ausgeliefert werden

Die Batteriereichweite des "All-Wheel Drive"-Modells soll nun bis zu 340 Meilen betragen, was weniger ist als die ursprünglich versprochenen 500 Meilen für die Spitzenversion. Auf der Website erklärte der Autohersteller, dass eine Zusatzausstattung die Reichweite auf 470 Meilen oder mehr erhöhen könnte – der Preis hierfür bleibt jedoch unbekannt. Die beiden teureren Versionen, "All-Wheel Drive" und "Cyberbeast", sollen laut Tesla im kommenden Jahr ausgeliefert werden, während das Einstiegsmodell erst im Jahr 2025 verfügbar sein werde.

Der Cybertruck repräsentiert das erste neue PKW-Modell des US-Konzerns seit über drei Jahren, und das Management hofft, dass es der Marke neuen Aufschwung verleihen wird. Das unkonventionelle Design des Cybertrucks und die Anwendung innovativer Technologien hätten die Produktion des Fahrzeugs kostspielig und anspruchsvoll gestaltet, wie das Wall Street Journal berichtete. Zuletzt habe der Konzern seine Investitionsprognose für das laufende Jahr auf über 9 Mrd. USD angehoben, womit er über der ursprünglichen Spanne liege. Laut der Deutschen Bank sei die Erhöhung teilweise auf die Kosten im Zusammenhang mit der Entwicklung und Markteinführung des Cybertrucks zurückzuführen, hieß es weiter.

Preise vom Cybertruck in Größenordnung der direkten Konkurrenten

Die Markteinführung erfolgt zu einem Zeitpunkt, an dem die Autobauer ein verlangsamtes Wachstum bei den Verkäufen von Elektrofahrzeugen verzeichnen und die Preise senken. Tesla sieht sich bereits jetzt einem intensiveren Wettbewerb im Bereich der E-Autos gegenüber, insbesondere von Unternehmen wie Ford Motor oder Rivian Automotive. Die Fahrzeugpreise des Cybertrucks liegen in etwa im Rahmen der direkten Konkurrenz. Der R1T-Pickup von Rivian startet bei etwa 73.000 USD, während die günstigste Version des Ford F-150 Lightning mit etwa 50.000 USD erhältlich ist.

Rabatte belasten die Gewinnspanne

Der Fahrzeugmarkt hat sich seit der Vorstellung des Cybertrucks in 2019 verändert. Der Durchschnittspreis für Neufahrzeuge ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen, und höhere Zinsen belasten die Käufer. Die Nachfrage hatte sich zuletzt schwächer gezeigt, was Autohersteller wie Tesla dazu veranlasst hat, Rabatte zu gewähren. Das hatte zu einer Verringerung der Gewinnspanne in den vergangenen Quartalen geführt.

2025 sollen jährlich 250.000 Trucks produziert werden – Evercore bleibt skeptisch

Bereits im Oktober hatte Musk vor "enormen Herausforderungen" gewarnt, die Tesla bewältigen muss, um die Produktion des Cybertrucks zu steigern. Er prognostizierte, dass es über zwischen 12 und 18 Monate dauern könnte, bis das Fahrzeug einen positiven Cashflow generiert. Es gäbe jedoch eine beachtliche Nachfrage, wie Tesla-Chef Elon Musk vom Wall Street Journal zitiert wurde – über 1 Mio. Menschen hätten bereits eine Reservierung für den Truck getätigt.

Im Bericht zum abgelaufenen 3. Quartal erklärte Tesla, dass die Produktionskapazität im Werk in Texas über 125.000 Fahrzeuge jährlich betrage. Das Unternehmen plant, etwa 250.000 Cybertruck-Pickups pro Jahr zu produzieren, wobei Musk betonte, dass dieses Ziel wahrscheinlich nicht vor 2025 erreicht werden könne. Analyst Chris McNally vom Investmentbanking-Beratungsunternehmen Evercore gehe laut dem Handelsblatt im selben Jahr lediglich von einem Absatz von 165.000 Cybertrucks aus.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

Bis zur nächsten spannenden Story,

Luca

 

Bildherkunft: Adobe Stock_436607460

Ebenfalls interessant

aktien Flatrate mit der Trader-Zeitung
3 Monate Laufzeit
147,- Euro
Alle Börsendienste von aktien
zu einem unschlagbar günstigen Preis
Webinar am 21.02.2024 um 18:00 Uhr

Saisonalitäten und Zyklen: Das neue Softwaremodul von TraderFox im Aktien-Terminal

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
Basis-Funktionen für Trader: Realtimekurse, Charting, Nachrichten, Alertings und fundamentale Infos Systematisch Trading-Chancen identifizieren. 4 einfache Trading-Strateigen und wie man sie in einer Routine anwendet. Branchen- und Sektorentrends auswerten und die führenden Aktien identifizieren Die besten Aktien finden mit Screenern und Ranglistensystemen. Aktuelle Praxisbeispiele: Dividendenaktien, Dauerläuferaktien für Trendfolger und Wachstumsaktien. Schnelle Bewertungen von Aktien mit den TraderFox-Scoring-Modellen Eine regelbasierte Portfoliostrategie entwerfen, testen und dann in den Live-Handelüberführen Portfolios mit dem TraderFox Portfolio-Tool analysieren und geeignete Aktien finden.

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

0 €
Gebührenfreier Handel mit
& Profi-Tools von

Diese Kooperation wirbelt die TraderFox-Welt durcheinander.
Wir verknüpfen unser Profi- Tools mit dem gebührenfreien Handel von finanzen.net Zero
Depot eröffnen (Unbedingt diesen Link verwenden, um in den Genuss der TraderFox-Vorteile zu kommen)

TraderFox Flash
Die Profi-Trading-App für
  • Echtzeit-Alerting und Charting
  • Einfacher Hebelhandel
  • Profi-Tools und 0 € Ordergebühren
  • Knock-Out-Simulator
  • Kurslisten und Anlagetrends
  • Login per Face-ID
Gratis Download

10 Aktien mit den meisten Lesern

560 Leser
443 Leser
250 Leser
192 Leser
190 Leser
168 Leser
163 Leser
1157 Leser
1009 Leser
725 Leser
683 Leser
675 Leser
627 Leser
598 Leser
597 Leser
2033 Leser
1968 Leser
1929 Leser
1588 Leser
1577 Leser
1453 Leser
393041 Leser
375183 Leser
371173 Leser
323317 Leser
236975 Leser
221351 Leser
178799 Leser
172972 Leser
170900 Leser

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

27 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

Künstliche Intelligenz

Profiteure der Künstlichen Intelligenz Revolution, ausgewählt durch die Redaktion des aktien Magazins

Sichere Aktien

geringe monatliche Drawdowns im Vergleich zum Gesamtmarkt; kaum starke Ausreißer um ihre 5-Jahres-Regressionsgerade herum, eine niedrige Volatilität und eine Mindestrendite von 7 % pro Jahr

27 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com