Aktien-Qualitätscheck
array (
  'ID' => '39742',
  'post_author' => 
  array (
    'ID' => '19',
    'user_url' => '',
    'display_name' => 'Wolfgang Zussner',
    'nickname' => 'Wolfgang',
    'first_name' => 'Wolfgang',
    'last_name' => 'Zussner',
    'description' => '',
    'description_full' => 'Wolfgang Zussner  wurde 1975 in Salzburg geboren und lebt noch immer in der Mozartstadt. Er hat ein Master-Studium in Betriebswirtschaft absolviert und ist seit über 15 Jahren an der Börse aktiv.

Zu Beginn beschränkte er sich bei seinen Aktivitäten an den Märkten auf Investitionen in Fonds. Danach nahm er als Buy&Hold Anleger seine Veranlagungen selbst in die Hand. Heute agiert er als Swing- und Positionstrader, sowie Investor an den Finanzmärkten.

 ', 'description_short' => 'Wolfgang Zussner beschäftigt sich leidenschaftlich gerne mit der Börse. Jede Firma hat ihre eigene Story zu erzählen. Die Storys spiegeln sich früher oder später auch im Aktienkurs wieder.

Diese Storys möchte er mit euch teilen und Unternehmen entdecken, welche er mit euch auf ihrem Erfolgsweg begleiten kann.', 'profile_image' => '', 'wp_metronet_image_id' => '29478', 'freelancer' => '0', 'name' => 'Wolfgang Zussner', 'name_short' => 'W. Zussner', 'image' => array ( 'ID' => '29478', 'post_title' => 'zuss', 'post_content' => '', 'post_date' => '2019-09-09 13:26:13', 'post_type' => 'attachment', 'post_mime_type' => 'image/jpeg', 'post_parent' => '28400', 'src' => 'https://aktien-mag.de/files/2019/08/zuss.jpg', ), 'link' => '/autoren/wolfgang-zussner/p-19/', ), 'post_date' => '2020-07-11 14:23:53', 'post_date_gmt' => '2020-07-11 13:23:53', 'post_content' => 'Hallo Trader und Investoren, 

heute möchte ich euch ein Update zur Aktie von SAP geben. Der Software-Konzern ist mit über 164 Mrd. EUR an der Börse bewertet.

Über SAP habe ich hier auf aktien-mag bereits einige Male berichtet, zuletzt am 29. Juni.

Starkes zweites Quartal

Nun veröffentlichte das Unternehmen den vorläufigen Q2-Bericht. Die Umsätze sind im zweiten Quartal um 2% auf 6,74 Mrd. EUR gestiegen. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern legte um 8% auf 1,96 Mrd. EUR zu. In Zeiten des Coronavirus ist dies ein solides Wachstum. Die operative Marge legte um 1,8% auf 29,1% zu. Der Erfolgstreiber waren auch diesesmal die Clouderlöse. Die Cloudumsätze stiegen auf 2,04 Mrd. EUR, ein Wachstum im Jahresvergleich von 19%. Der Umsatzanteil der Cloud-Sparte beträgt inzwischen rund 30%.

SAP reagierte auf die Corona-Krise rasch und verringerte die kurzfristigen Ausgaben. Schon seit Jahren ist das Management von SAP dabei, den Konzern umzubauen. Der klassischen Verkauf von Softwarelizenzen wird auf ein Cloud-Abo-Modell umgestellt.

Umstieg auf das Abo-Modell

Zu Beginn des Konzernumbaus wirkten sich die erhöhten Investitionen negativ auf den Gewinn aus. Die positiven Effekte der Cloud-Sparte greifen erst langfristig. Der Verkauf einer Softwarelizenz generiert kurzfristig deutlich mehr Umsatz, als der Verkauf der Lizenz eines Abomodells.

Der Vorteil des Abomodells zeigt sich langfristig. Wenn die Abo-Gebühren erst einmal den Einmalpreis einer Softwarelizenz übersteigen, erhöhen sich langfristig in Summe die Umsätze. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich die zukünftigen Umsätze bei einem Abomodell besser planen lassen. 

Dadurch können die Walldorfer deutlich genauere Prognosen abgeben. Von den genaueren Prognosen profitieren nicht nur externe Geldgeber, sondern es sollte auch der Kurs der SAP-Aktie davon profitieren können.

Aktien Qualitätscheck

Im Qualitätscheck auf aktie.traderfox.com  erhält SAP 13 von 15 möglichen Punkten.



Der Software-Spezialist weist ein durchschnittliches Umsatzwachstum von 9,43% in den letzten 5 Jahren, sowie eine Nettogewinnmarge von 15,24% aus. Die Aktie legte im Durchschnitt der letzten 10 Jahre um 13,74% jährlich zu. 

Bewertung und Dividende

Das geschätzte KGV für 2021e des Software-Konzerns liegt bei 30. Die geschätzte Dividendenrendite für 2021e liegt bei 1,22%. Die durchschnittliche Ausschüttungsquote der letzten 3 Jahre bei 44%.



Im Dividendenadel-Scoring erhält SAP die volle Punktezahl.

Ausblick und Fazit

Bis 2023 soll der Umsatz im Durchschnitt um jährlich rund 6 bis 7% erhöht werden. Bis dahin soll dann auch die operative Marge um 5% gesteigert werden.

Die Kombination aus Umsatzwachstum und Margensteigerung, sowie die erhöhte Planungssicherheit für zukünftige Umsätze, macht die SAP-Aktie zu einem der interessantesten Titel im DAX. Die Qualität von SAP liegt in der Kontinuität des Wachstums und macht das Papier gerade für langfristige Anleger interessant.

Sehen wir uns nun den Wochenchart von SAP (SAP) an:



Die Aktie bewegt sich im Trendkanal sägezahnartig nach oben. Erst die Corona-Panik sorgte für ein kurzfristiges unterschreiten der unteren Trendlinie. Da ich bereits eine bestehende Position in SAP habe, möchte ich diese erst bei einem Rücksetzer aufstocken. Damit ich über einen möglichen Pullback zurück in den Breakoutbereich sofort informiert werde, habe ich mir bei ca. 130 EUR einen Alarm direkt in den Chart gelegt. Wenn es in diesem Bereich im Tageschart dann zu Umkehr-Signalen kommt, kann ich aktiv werden. 

Das TraderFox System informiert mich zuverlässig in Echtzeit per Push Notifications am Handy oder per E-Mail, sollte die Alarmlinie durchbrochen werden.

Liebe Trader und Investoren, ich wünsche euch noch viele erfolgreiche Trades und Investments, sowie ein erholsames Wochenende.



Bis zur nächsten spannenden Story,

Wolfgang Zussner

Verwendete Tools:

TraderFox Trading-Desk: https://www.traderfox.com

Aktien-Terminal: https://aktie.traderfox.com

Aktien-Vergleich: https://viz.traderfox.com/aktien-vergleiche

Tipp: Registriert euch kostenlos auf https://www.traderfox.de für das TraderFox Trading-Desk, um Kursalarme im Chart einzurichten und diese dann per Email oder per Push-Notification zu erhalten.

Haftungsausschluss:

Dieser Text/Video dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.

Hinweis nach WPHG §34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:

Der Autor handelt regelmäßig mit den erwähnten Wertpapieren und besitzt eventuell Positionen in den genannten Wertpapieren.', 'post_title' => 'Chartanalyse SAP: Starke Zahlen sorgen für einen Kurssprung der Software-Aktie!', 'post_excerpt' => '', 'post_status' => 'publish', 'comment_status' => 'open', 'ping_status' => 'open', 'post_password' => '', 'post_name' => 'chartanalyse-sap-starke-zahlen-sorgen-fur-einen-kurssprung-der-software-aktie', 'to_ping' => '', 'pinged' => '', 'post_modified' => '2020-07-11 14:23:53', 'post_modified_gmt' => '2020-07-11 13:23:53', 'post_content_filtered' => '', 'post_parent' => '0', 'guid' => 'https://wp.aktien-mag.de/?p=39742', 'menu_order' => '0', 'post_type' => 'post', 'post_mime_type' => '', 'comment_count' => '0', '_aktienmag_counter' => '4', '_aktienmag_counter_1' => '1', '_aktienmag_counter_3' => '2', '_aktienmag_counter_A' => '503', '_edit_last' => '19', '_edit_lock' => '1594474498:19', '_encloseme' => '1', '_thumbnail_id' => '39747', 'hot_stuff' => '0', 'image_source' => '', 'magazines' => array ( ), 'teaser' => 'Der Konzernumbau zahlt sich nun in der Corona-Krise für SAP aus. Die Zahlen für das zweite Quartal konnten die Anleger überzeugen. Bis 2023 soll der Umsatz im Durchschnitt um jährlich rund 6 bis 7% gesteigert werden. Bis dahin soll auch die operative Marge um 5% gesteigert werden.
', 'category' => array ( 1 => array ( 'term_id' => '1', 'name' => 'Artikel', 'slug' => 'blog', 'description' => 'aktien heißt das neue Magazin über systematisches Investieren. Wir finden für unsere Leser softwaregestützt die besten Aktien der Welt und schreiben darüber, wie man diese handeln muss, um Geld zu verdienen.', 'parent' => '0', 'fa_class' => 'fa-file-text', 'image' => '', 'top_stocks' => '', 'portfolio_id' => NULL, 'permission' => 'free', 'page' => '', 'page_commercial' => '', 'tx_file' => '', 'positions_file' => '', 'hebel' => NULL, 'sub_ids' => array ( 0 => 2, 1 => 14, 2 => 15, 3 => 17, 4 => 52, 5 => 129, 6 => 725, 7 => 756, 8 => 863, 9 => 864, 10 => 865, 11 => 982, 12 => 1006, 13 => 1181, 14 => 1, ), 'link' => '/blog/', ), 863 => array ( 'term_id' => '863', 'name' => 'Chartanalysen', 'slug' => 'chartanalysen', 'description' => '', 'parent' => '1', 'permission' => 'free', 'fa_class' => 'fa-file-text', 'image' => '', 'page' => '', 'page_commercial' => '', 'top_stocks' => '', 'portfolio_id' => NULL, 'tx_file' => '', 'positions_file' => '', 'sub_ids' => array ( 0 => 863, ), 'link' => '/blog/chartanalysen/', ), ), 'isins' => array ( 641 => array ( 'term_id' => '641', 'name' => 'DE0007164600', 'slug' => 'de0007164600', 'term_group' => '0', ), ), 'link' => '/blog/chartanalyse-sap-starke-zahlen-sorgen-fur-einen-kurssprung-der-software-aktie/p-39742', 'image' => array ( 'ID' => '39747', 'post_title' => '059df4021f71d462d9dedd831a3bcdc5bc509536', 'post_content' => '', 'post_date' => '2020-07-11 14:02:56', 'post_type' => 'attachment', 'post_mime_type' => 'image/png', 'post_parent' => '39742', 'src' => 'https://aktien-mag.de/files/2020/07/059df4021f71d462d9dedd831a3bcdc5bc509536.png', 'width' => 1201, 'height' => 730, 'sizes' => array ( 'sm' => array ( 'file' => 'https://aktien-mag.de/files/2020/07/059df4021f71d462d9dedd831a3bcdc5bc509536-300x200.png', 'width' => 300, 'height' => 200, 'mime-type' => 'image/png', ), 'md' => array ( 'file' => 'https://aktien-mag.de/files/2020/07/059df4021f71d462d9dedd831a3bcdc5bc509536-600x340.png', 'width' => 600, 'height' => 340, 'mime-type' => 'image/png', ), 'fb' => array ( 'file' => 'https://aktien-mag.de/files/2020/07/059df4021f71d462d9dedd831a3bcdc5bc509536-1200x628.png', 'width' => 1200, 'height' => 628, 'mime-type' => 'image/png', ), ), ), 'num_reads' => '4', 'num_reads_1' => '1', 'num_reads_3' => '2', 'num_reads_A' => '503', )

Chartanalyse SAP: Starke Zahlen sorgen für einen Kurssprung der Software-Aktie!

Hallo Trader und Investoren, 

heute möchte ich euch ein Update zur Aktie von SAP geben. Der Software-Konzern ist mit über 164 Mrd. EUR an der Börse bewertet.

Über SAP habe ich hier auf aktien-mag bereits einige Male berichtet, zuletzt am 29. Juni.

Starkes zweites Quartal

Nun veröffentlichte das Unternehmen den vorläufigen Q2-Bericht. Die Umsätze sind im zweiten Quartal um 2% auf 6,74 Mrd. EUR gestiegen. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern legte um 8% auf 1,96 Mrd. EUR zu. In Zeiten des Coronavirus ist dies ein solides Wachstum. Die operative Marge legte um 1,8% auf 29,1% zu. Der Erfolgstreiber waren auch diesesmal die Clouderlöse. Die Cloudumsätze stiegen auf 2,04 Mrd. EUR, ein Wachstum im Jahresvergleich von 19%. Der Umsatzanteil der Cloud-Sparte beträgt inzwischen rund 30%.

SAP reagierte auf die Corona-Krise rasch und verringerte die kurzfristigen Ausgaben. Schon seit Jahren ist das Management von SAP dabei, den Konzern umzubauen. Der klassischen Verkauf von Softwarelizenzen wird auf ein Cloud-Abo-Modell umgestellt.

Umstieg auf das Abo-Modell

Zu Beginn des Konzernumbaus wirkten sich die erhöhten Investitionen negativ auf den Gewinn aus. Die positiven Effekte der Cloud-Sparte greifen erst langfristig. Der Verkauf einer Softwarelizenz generiert kurzfristig deutlich mehr Umsatz, als der Verkauf der Lizenz eines Abomodells.

Der Vorteil des Abomodells zeigt sich langfristig. Wenn die Abo-Gebühren erst einmal den Einmalpreis einer Softwarelizenz übersteigen, erhöhen sich langfristig in Summe die Umsätze. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich die zukünftigen Umsätze bei einem Abomodell besser planen lassen. 

Dadurch können die Walldorfer deutlich genauere Prognosen abgeben. Von den genaueren Prognosen profitieren nicht nur externe Geldgeber, sondern es sollte auch der Kurs der SAP-Aktie davon profitieren können.

Aktien Qualitätscheck

Im Qualitätscheck auf aktie.traderfox.com  erhält SAP 13 von 15 möglichen Punkten.



Der Software-Spezialist weist ein durchschnittliches Umsatzwachstum von 9,43% in den letzten 5 Jahren, sowie eine Nettogewinnmarge von 15,24% aus. Die Aktie legte im Durchschnitt der letzten 10 Jahre um 13,74% jährlich zu. 

Bewertung und Dividende

Das geschätzte KGV für 2021e des Software-Konzerns liegt bei 30. Die geschätzte Dividendenrendite für 2021e liegt bei 1,22%. Die durchschnittliche Ausschüttungsquote der letzten 3 Jahre bei 44%.



Im Dividendenadel-Scoring erhält SAP die volle Punktezahl.

Ausblick und Fazit

Bis 2023 soll der Umsatz im Durchschnitt um jährlich rund 6 bis 7% erhöht werden. Bis dahin soll dann auch die operative Marge um 5% gesteigert werden.

Die Kombination aus Umsatzwachstum und Margensteigerung, sowie die erhöhte Planungssicherheit für zukünftige Umsätze, macht die SAP-Aktie zu einem der interessantesten Titel im DAX. Die Qualität von SAP liegt in der Kontinuität des Wachstums und macht das Papier gerade für langfristige Anleger interessant.

Sehen wir uns nun den Wochenchart von SAP (SAP) an:



Die Aktie bewegt sich im Trendkanal sägezahnartig nach oben. Erst die Corona-Panik sorgte für ein kurzfristiges unterschreiten der unteren Trendlinie. Da ich bereits eine bestehende Position in SAP habe, möchte ich diese erst bei einem Rücksetzer aufstocken. Damit ich über einen möglichen Pullback zurück in den Breakoutbereich sofort informiert werde, habe ich mir bei ca. 130 EUR einen Alarm direkt in den Chart gelegt. Wenn es in diesem Bereich im Tageschart dann zu Umkehr-Signalen kommt, kann ich aktiv werden. 

Das TraderFox System informiert mich zuverlässig in Echtzeit per Push Notifications am Handy oder per E-Mail, sollte die Alarmlinie durchbrochen werden.

Liebe Trader und Investoren, ich wünsche euch noch viele erfolgreiche Trades und Investments, sowie ein erholsames Wochenende.



Bis zur nächsten spannenden Story,

Wolfgang Zussner

Verwendete Tools:

TraderFox Trading-Desk: https://www.traderfox.com

Aktien-Terminal: https://aktie.traderfox.com

Aktien-Vergleich: https://viz.traderfox.com/aktien-vergleiche

Tipp: Registriert euch kostenlos auf https://www.traderfox.de für das TraderFox Trading-Desk, um Kursalarme im Chart einzurichten und diese dann per Email oder per Push-Notification zu erhalten.

Haftungsausschluss:

Dieser Text/Video dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.

Hinweis nach WPHG §34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:

Der Autor handelt regelmäßig mit den erwähnten Wertpapieren und besitzt eventuell Positionen in den genannten Wertpapieren.

Ebenfalls interessant

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

aktien Premium-Ticker

Tracking Gold-Stocks

…der Goldpreis zieht auf ein neues Hoch bei über 2.000 USD und so kommen auch Gold-Stocks in Bewegung!

Grüne Aktien

Anlagetrend Batteriehersteller und Solar-Stocks: hier spielt die Musik!

Gaming-Trend

Segment AAA-Publisher: lasst uns spielerisch Geld verdienen!

Anlagetrend US-BigCaps

Apple (AAPL), Amazon (AMZN) und Facebook (FB) - they rule the world!

Investing in Halbleiter- und Chip-Stoks UPDATE

...die neue Berichtssaison bestätigt die Wachstumsannahme. 5G-Trend ist der Wachstumstreiber!

Tracking Halbleiter-, Chip- und Internet-Infrastruktur-Trend

...die neue Berichtssaison bestätigt die Vermutung einer starken Sektor-Performance. AMD (AMD) und FireEye (FEYE) sind Top-Profiteure!

COVID-Trend

Tracking die Entwicklung rund um Laborausrüster und Medtech-Konzerne. Diese drei Stocks sind trendstabile Top-Performer!

Chip- und Halbleiter-Trend

...die Gewinner des Intel-Desasters!

Anlagetrend Medizintechnologie

…diese Top 5 Medtech-Unternehmen überzeugen trotzt Corona-Krise!

Investing in Halbleiter- und Chip-Stoks

diese 10 Aktien könnten 2020 richtig durchstarten!

Tracking Gold-Stocks

…der Goldpreis zieht auf ein neues Hoch bei rund 1.850 Euro und so kommen auch Gold-Stocks in Bewegung!

Tracking Gaming-Trend

NPD Group meldet einen 26%igen Anstieg bei den US-Ausgaben für Gaming-Stuff - wie kommt das, ohne AAA-Games?

Tracking H2-Trend

...ist Bloom Energy (BE) bald ein ernstzunehmender und profitabler Wasserstoff- Player?

Top 3 spekulative Wachstumsaktien

E-Learning-, E-Mobility- oder doch ein Solar-Stock - mit Enphase Energy (ENPH), Workhorse (WKHS) und K12 (LRN) könnte man eine schöne und profitable Zukunft spielen!

Solar-Stocks

Qual der Wahl - vier verschiedene Wege, um den Trend erfolgreich zu spielen!

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

Meistgelesene Artikel

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

16 tägliche PDF-Reports

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

21 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com