aktien Suche

Alex von AlexDividendenFischer: Mit dem 3-Stufen Modell zur finanziellen Unabhängigkeit


Hallo Alex, stelle dich gerne einmal vor.

Ich bin Jahrgang 1976 und ein Berliner Kindl. Allerdings habe ich zuletzt 18 Jahre lang in Oberbayern gelebt. Neben Tim Schäfer, bin ich einer der ersten und heute noch aktiven Finanzblogger in Deutschland.
Mein Finanzblog Reich-mit-Plan.de besteht seit April 2009 und ich habe mich heute der Dividendenstrategie verschrieben. Seit 2018 haben wir Deutschland verlassen und sind in der Welt unterwegs. Wir gehen dahin wo es uns hinzieht und dort bleiben wir, so lange wir wollen und dürfen. Wir machen keine Weltreise und auch keinen verlängerten Urlaub. Im Moment leben wir auf Koh Phangan in Thailand und wollen jetzt nach den letzten zwei Jahren wieder vermehrt auf Reisen gehen.

Wie lange bist du schon an der Börse und wie bist du dazu gekommen?

An der Börse bin ich schon seit 1999 unterwegs. Pünktlich zum Hype um den Neuen Markt war ich am Start und durfte meine ersten Crash Erfahrungen sammeln. Aber aus heutiger Sicht, bin ich auch sehr froh darüber. Die Krisen der letzten Jahre haben mich zu einem erfolgreichen Investor gemacht. Mit jeder Krise konnte ich meine Anlagestrategie immer weiter verfeinern. Ich reduziere dadurch meine Anlagefehler und verbessere meine Aktienauswahl, was qualitative Titel und Zeitpunkt angeht.

0 €
Gebührenfreier Handel mit
& Profi-Tools von

Diese Kooperation wirbelt die TraderFox-Welt durcheinander.
Wir verknüpfen unser Profi- Tools mit dem gebührenfreien Handel von finanzen.net Zero
Depot eröffnen (Unbedingt diesen Link verwenden, um in den Genuss der TraderFox-Vorteile zu kommen)

TraderFox Flash
Die Profi-Trading-App für
  • Echtzeit-Alerting und Charting
  • Einfacher Hebelhandel
  • Profi-Tools und 0 € Ordergebühren
  • Knock-Out-Simulator
  • Kurslisten und Anlagetrends
  • Login per Face-ID
Gratis Download

Gibt es eine spezielle Person aus dem Finanz- und Börsenbereich, die dich inspiriert?

Gerade zu Beginn haben mich Bodo Schäfer und Warren Buffett eng begleitet. Bodo Schäfer versteht es wie kein anderer, Menschen zu inspirieren und ins Tun zu bringen. Mit ganz pragmatischen Lösungen hinterfragt man sich selbst danach, warum mache ich das eigentlich nicht so, wie Bodo Schäfer sagt und bringe mein Leben auf ein neues Niveau. Der Mythos Warren Buffett hat mir dann geholfen einen Einstieg in erfolgreiches Investieren zu finden. Qualitätswerte und Dividenden fanden so immer mehr den Weg in mein Vermögen.
Nach vielen Jahren und Jahrzehnten brauche ich heute keine Motivatoren mehr. Bodo Schäfers Tipps habe ich verinnerlicht und umgesetzt und auch mit der Art zu investieren wie Warren Buffett, bin ich nicht immer d'accord. Gefühlt rennt der Finanzzirkus da draußen den Transaktionen von Buffett immer nur hinterher. Niemand weiß wirklich warum er was und wann kauft. Daher ist es für mich heute sehr wichtig zu wissen, dass ich meinen eigenen Weg gefunden habe und unabhängig mein Vermögen erfolgreich verwalten kann.

Hast du ein Lieblingsbuch oder Podcast aus dem Finanz-Bereich, das du uns empfehlen kannst?

Schwer hier eine Empfehlung auszusprechen. Es hängt vieles auch immer von den eigenen Interessen und Fähigkeiten ab. Börsen-Beginner brauchen anderen Content, als erfahrene Anleger. Krypto-Jünger wollen von normalem Finanzwissen nichts wissen. Dazu habe ich das Gefühl, dass ein Großteil der Marktteilnehmer nur auf der Suche nach schnellen Gewinnen ist, ohne das wirkliche Risiko abschätzen und richtig gewichten zu können. Aber um beim aktuellen Marktgeschehen zu bleiben, möchte ich an dieser Stelle gern die monatlich erscheinende Kolumne von Uwe Bergold empfehlen. Er ist Fondsmanager, hat sich den Edelmetallen & Rohstoffzyklen verschrieben und ich habe ihn vor vielen Jahren mal persönlich kennengelernt, als ich seine Vorträge im ProAurum Goldhaus in München besucht habe. Sehr akribisch und detailliert erklärt er seit Jahren seinen Lesern und mir, wie Rohstoffzyklen funktionieren und vor allem, wie man sein Depot frühzeitig danach ausrichtet.


Welche Ziele verfolgst du mit deinem Instagram Account und Social Media Aktivitäten?

Instagram ist für mich ein guter Kanal um mit meinen Followern zu interagieren. Ich lasse sie an meinem Reiseleben teilhaben und ich poste auch viele lustige Dinge. Neben meinem Blog-Content stehen auch Themen wie ortsunabhängiges Leben und Arbeiten sowie natürlich Dividenden im Fokus.

Welche Strategie verfolgst du bei deiner Geldanlage?

Seit vielen Jahren habe ich mich der Dividendenstrategie verschrieben. Wobei das im Grunde, wie immer wieder gern genannt wird, keine wirkliche Anlagestrategie darstellt. Es bedeutet einfach nur, dass man in Unternehmen investiert, welche eine Dividende ausschütten. Für mich liegt der wichtigste Vorteil von Dividenden darin, dass ich einen stetig wachsenden Cashflow als Einkommensersatz generiere, den ich zur Wiederanlage verwenden oder meinen Lebensunterhalt damit bestreiten kann.

Meine Anlagestrategie würde ich grob so beschreiben: Ich investiere ausschließlich in unterbewertete Aktien, bevorzugt in einer Phase in der auch der Markt unterbewertet ist. Hierfür habe ich mir ein Ampelsystem erstellt, bestehend aus Signalen (Aktien) und Phasen (Markt). In einer grünen, unterbewerteten Marktphase kaufe ich qualitative Aktien die ein grünes Kaufsignal generieren. Umgekehrt funktioniert dies übrigens auch sehr gut. So verkaufe ich auch teure Aktien in teuren Marktphasen und bin somit kein klassischer Buy and Hold Investor. Zusätzlich verfolge ich eine Rohstoffzyklen-Strategie. Je nach Marktzyklus gewichte ich dieses Segment höher oder geringer in meinem Depot.

Auch wenn Ken Fisher mal sagte: "Time in the market beats timing the market.", so erziele ich mit dieser Vorgehensweise und seit Launch meiner Dividenden-Alarm.de Strategie im Jahr 2015, durchaus akzeptable Renditen gerade im Vergleich mit alternativen Anlageformen die sich auf Erträge und Dividenden fokussieren. 


Wie gehst du bei deiner Aktienrecherche vor?

In den letzten Jahren habe ich ein 3-Stufen Modell für mich entwickelt. Basis sind hier die bereits genannten Kaufsignale und Kaufphasen meiner Dividenden-Alarm Strategie.

  • Im ersten Schritt versuche ich schnell und einfach zu selektieren. Unternehmen aus gewissen Ländern (Quellensteuer, politische Risiken, schwache Währungen ...) und welche die keine solide Dividenden-Kontinuität aufweisen, werden direkt aussortiert.
  • Im zweiten Schritt schaue ich mir die übriggebliebenen Unternehmen genauer an. Kennzahlen sind für mich hier aber nicht das Allheilmittel. Denn Unternehmen die günstig sind, während der Markt am Boden liegt, kommen in der Regel auch mit schlechtem Zahlenwerk einher. Ich versuche mich hier einzulesen um herauszufinden was die Probleme sind und wie diese gelöst werden können. Grundsätzliche Kontinuität und Stärke bei Kennzahlen sind mir schon wichtig. Auch die Entwicklung bei Verschuldung & Margen schaue ich mir wie viele andere Werte genauer an. Bei der Dividende ist mir wichtig, dass diese auch in schweren Zeiten kontinuierlich gezahlt werden kann.
  • Im dritten Schritt, sollte es eine Aktie bis hierhin geschafft haben, entscheide ich wann bzw. in welcher Kursrange ich bereit bin einzusteigen.

Welche Aktie hast du am längsten in deinem Depot?

Im Jahr 2012 habe ich damit begonnen mein Depot konsequent nach meiner Dividendenstrategie umzustellen. Alte Trading-Positionen und Aktien ohne Dividendenausschüttung wurden verkauft, zugunsten neuer Dividendenwerte. Aktien der ersten Stunde sind hier Freenet, BP sowie GSK, um nur ein paar unterschiedliche Werte zu nennen, mit denen ich in den letzten Jahren auch einiges durchmachen durfte.


Welches wären deine Top 5 Aktien, in die du die kommenden 5 Jahre investieren würdest?

Interessante Frage und ich würde das so gar nicht betrachten wollen. Immer wieder werden Aktien empfohlen wie Johnson & Johnson, Coca-Cola oder auch Procter & Gamble. Dann wird ewig darüber philosophiert was diese Unternehmen ausmacht, wie stark ihre Marken sind, dass jeder sie kennt und täglich nutzt und das beste Argument: Gegessen und getrunken wird immer. Meist sind dies Witwen und Waisenpapiere, da man sie offenbar einmal gekauft für immer im Depot behält.
Ganz klar, nur die reine Betrachtung auf den Wikipedia Lebenslauf und die Historie stimme ich dem zu. Alle drei Werte befinden sich auch in meinem Depot. ABER und das ist für mich die entscheidendere Frage: Sind diese Aktien heute unterbewertet und kaufenswert? Oft ist dies nicht der Fall, was für viele Anleger aber auch keine außerordentliche Rolle spielt. Handelt es sich um ein Top Unternehmen, was gut in mein Depot passen würde und ist dieses heute kaufenswert, sind daher für mich zwei völlig unterschiedliche Fragen.
Passend zur aktuellen Marktsituation möchte ich daher weniger Einzelwerte empfehlen, sondern den Fokus auf Branchen lenken. Im Rohstoffsektor haben Edelmetalle noch Nachholbedarf und mit steigenden Rohstoffpreisen haben gerade Lebensmittel Konzerne zu kämpfen. Sinkende Margen und Gewinne werden zu weiter sinkenden Bewertungen führen. Hier werden sich bei gut aufgestellten Unternehmen langfristige Chancen anbieten.

Lohnt es sich, eine Aktie wegen der Dividende am Tag vor der Ausschüttung zu kaufen und anschließend direkt zu verkaufen?

Den Gedanken haben überraschend viele Anleger. Ihnen kommt dann schnell die Idee, innerhalb weniger Wochen an unzähligen Dividendenausschüttungen zu partizipieren und so schnelle Gewinne einzufahren. Bevorzugt werden hier deutsche Aktien, da es sich hier um Jahreszahler handelt. Wie man aufgrund dieser Logik Börsenneulinge entlarvt und warum das Ganze überhaupt nicht funktionieren kann, habe ich vor drei Jahren in meinem Blogartikel mit dem Titel "Dividenden Hopping – mehrere Dividenden sammeln?" erklärt.

Denkst du, es lohnt sich auf eine Aktie zu spekulieren, die wegen der Ausschüttung der Dividende im Kurs fallen könnte?

Gerade bei Jahreszahlern kommt es häufig vor, dass mit dem Dividendenabzug weitere Kursverluste verbucht werden. Was sicherlich auch vom Unternehmen, der Branche und der Marktstimmung abhängt. In erster Linie spart man sich durchs Warten auf den Ex-Dividenden-Tag aber den Steuerabschlag. Während der Kursabschlag bspw. 4 Euro beträgt, landen als Dividende netto nur ungefähr 3 Euro auf dem Verrechnungskonto. Wer also unbedingt um den Dividendenstichtag kaufen will, sollte in der Tat erst den Ex-Tag abwarten. Bei Quartalszahlern oder geringen Dividendenrenditen ist dieser Effekt weniger relevant.


Zum Abschluss noch privat gefragt: ihr seid ja Weltenbummler, wohin geht die nächste Reise?

Die letzten Jahre wurden bestimmt durch Reiseverbote oder durch sehr hohe Hürden. Aber jetzt ist die Welt wieder zum Reisen freigegeben und so werden wir unsere Base hier auf Koh Phangan als erstes für einen Heimaturlaub verlassen. Wir kommen Ende Juli nach Deutschland und werden auch einen Abstecher nach Prag und Paris machen. Pünktlich zum Herbst, bevor das Gas ausgeht und die Inzidenzen wieder steigen werden, sind wir wieder zurück in Thailand. Unsere Tochter Leni (10) geht hier auf eine internationale Schule und so richten wir uns nach den Ferien, auch wenn es hier keine Schul- und Anwesenheitspflicht gibt. So planen wir derzeit für die nächsten Ferien einen Städtetrip nach Singapur sowie einen längeren Aufenthalt nach Australien.
Seit wir seit 2018 auf Reisen waren, haben wir jedes Jahr Weihnachten und Silvester an einem anderen Ort und Land verbracht. Mal sehen, ob wir dieses Jahr unseren Traum von Sydney erfüllen können.

Vielen Dank Alex für die ausführlichen Einblicke und Erläuterungen. Wir wünschen dir und deiner Familie weiterhin alles Gute und bleibt gesund!

Kommentare zu diesem Artikel

Kunden unserer Börsenmagazine können Artikel kommentieren, Rückfragen an die Autoren stellen und mit anderen Börsianern darüber diskutieren!
Bereits Kunde?
Dieses Online-Coaching dreht sich um die CANSLIM-Strategie von William O’Neil. Wir besprechen heute die Strategie und führen sie dann in der Praxis durch, um auf Aktien aufmerksam zu werden, die aktuell die CANSLIM-Kriterien erfüllen. Den verwendeten Aktien-Screener findet ihr auf: https://rankings.traderfox.com Tipp: Das TraderFox Morningstar-Datenpaket, das Zugriff auf dem im Video verwendeten Aktien-Screener bietet, kostet günstige 19 € pro Monat!
Webinar am 17.08.2022 um 17:00 Uhr

Live-Screening – Trading-Chancen bei Wachstumsaktien identifizieren

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
In diesem Webinar wird anhand praktischer Beispiele eine Reihe von Möglichkeiten vorgestellt, um mit der TraderFox-Börsensoftware vielversprechende Trading-Chancen bei Wachstumsaktien zu identifizieren. Als Grundlage dienen dabei Werkzeuge wie der Trading-Desk, das Charting-Tool, aber auch Addons wie das Morningstar-Datenpaket, um die führende Screener-Software aktien RANKINGS oder den Wachstums-Check am Aktien-Terminal in die Screening-Prozesse einzubinden.

Ebenfalls interessant

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

10 Aktien mit den meisten Lesern

1602 Leser
1089 Leser
983 Leser
962 Leser
962 Leser
962 Leser
5493 Leser
4343 Leser
4343 Leser
4343 Leser
2322 Leser
2014 Leser
1827 Leser
285463 Leser
273365 Leser
267132 Leser
232999 Leser
160249 Leser
141500 Leser
131563 Leser
129748 Leser
122879 Leser

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

25 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

25 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com