aktien Suche

Langfristig überleben nur produktive und innovative Unternehmen: TraderFox verrät die Namen der in dieser Hinsicht besten Aktien aus Nordamerika und Europa

array (
  284 => 
  array (
    'term_id' => '284',
    'name' => 'US5949181045',
    'slug' => 'us5949181045',
    'term_group' => '0',
    'count' => '187',
    'taxonomy_id' => '284',
    'stock_name' => 'Microsoft Corp',
    'stock' => 
    array (
      'id' => '67428',
      'wkn' => '870747',
      'isin' => 'US5949181045',
      'symbol' => 'MSFT',
      'name' => 'Microsoft Corp',
      'source' => 'DI',
      'type' => 'Aktie',
      'fn_type' => 'Share',
      'digits' => '3',
      'prefix' => '',
      'postfix' => ' $',
      'home' => 'US',
      'currency' => 'USD',
      'factset_country' => 'US',
      'open_time' => '15:30',
      'close_time' => '22:00',
      'active' => 'Y',
      'main_indication_id' => '67428',
      'v' => 410.39497,
      'p' => -0.28,
      't' => 1708721998,
    ),
  ),
  72 => 
  array (
    'term_id' => '72',
    'name' => 'US0378331005',
    'slug' => 'us0378331005',
    'term_group' => '0',
    'count' => '182',
    'taxonomy_id' => '72',
    'stock_name' => 'Apple',
    'stock' => 
    array (
      'id' => '40678',
      'wkn' => '865985',
      'isin' => 'US0378331005',
      'symbol' => 'AAPL',
      'name' => 'Apple',
      'source' => 'DI',
      'type' => 'Aktie',
      'fn_type' => 'Share',
      'digits' => '3',
      'prefix' => '',
      'postfix' => ' $',
      'home' => 'US',
      'currency' => 'USD',
      'factset_country' => 'US',
      'open_time' => '15:30',
      'close_time' => '22:00',
      'active' => 'Y',
      'main_indication_id' => '40678',
      'v' => 182.54296,
      'p' => -0.99,
      't' => 1708721998,
    ),
  ),
  294 => 
  array (
    'term_id' => '294',
    'name' => 'US0231351067',
    'slug' => 'us0231351067',
    'term_group' => '0',
    'count' => '158',
    'taxonomy_id' => '294',
    'stock_name' => 'Amazon.com',
    'stock' => 
    array (
      'id' => '67654',
      'wkn' => '906866',
      'isin' => 'US0231351067',
      'symbol' => 'AMZN',
      'name' => 'Amazon.com',
      'source' => 'DI',
      'type' => 'Aktie',
      'fn_type' => 'Share',
      'digits' => '3',
      'prefix' => '',
      'postfix' => ' $',
      'home' => 'US',
      'currency' => 'USD',
      'factset_country' => 'US',
      'open_time' => '15:30',
      'close_time' => '22:00',
      'active' => 'Y',
      'main_indication_id' => '67654',
      'v' => 174.90693,
      'p' => 0.19,
      't' => 1708721999,
    ),
  ),
  578 => 
  array (
    'term_id' => '578',
    'name' => 'US02079K3059',
    'slug' => 'us02079k3059',
    'term_group' => '0',
    'count' => '149',
    'taxonomy_id' => '578',
    'stock_name' => 'Alphabet',
    'stock' => 
    array (
      'id' => '2188040',
      'wkn' => 'A14Y6F',
      'isin' => 'US02079K3059',
      'symbol' => 'GOOGL',
      'name' => 'Alphabet',
      'source' => 'DI',
      'type' => 'Aktie',
      'fn_type' => NULL,
      'digits' => '3',
      'prefix' => '',
      'postfix' => ' $',
      'home' => 'US',
      'currency' => 'USD',
      'factset_country' => 'US',
      'open_time' => '15:30',
      'close_time' => '22:00',
      'active' => 'Y',
      'main_indication_id' => '2188040',
      'v' => 143.97652,
      'p' => -0.07,
      't' => 1708721998,
    ),
  ),
)

Aufklärung über Eigenpositionen: Diese Aktien aus dem Artikel halten TraderFox-Redakteure aktuell

Tipp: 200 Microsoft Corp Aktien für nur 2,00 USD handeln über die CapTrader: TraderFox-Edition

Schon vor einigen Jahrzehnten wies Anlage-Guru Warren Buffett in Aktionärsbriefen darauf hin, wie wichtig Produktivität und Innovation für den Erfolg von Unternehmen sind. Laut der Saxo Bank spricht das aktuell von Inflation und Krieg geprägte Umfeld dafür, dass Produktivität und Innovation sogar noch nie so wichtig waren wie heute. Vor diesem Hintergrund hat der dänische Online-Broker je eine Liste mit Unternehmen für diverse Branchen erstellt, die bei den beiden genannten wichtigen Einflussfaktoren am besten dastehen. TraderFox berichtet und nennt die demnach produktivsten und innovativsten Aktien aus Nordamerika und Europa.

Schon vor dem Einmarsch Russlands in die Ukraine standen viele Aktien aufgrund steigender Rohstoffpreise und sich verschlechternder Zinsaussichten unter Druck. Der Krieg und die anschließenden strengen Sanktionen gegen Russland haben die Welt in ein unvorhersehbares Umfeld mit maximaler Unsicherheit katapultiert. Wenn die Zukunft unsicherer wird, sollte laut Peter Garnry nach dem Vorsorgeprinzip die Risikoprämie für Aktien steigen und die Aktienbewertungen infolgedessen sinken.

Die Aktienbewertungen werden in erster Linie von vier Faktoren bestimmt, wie der Head of Equity Strategy beim dänischer Online-Broker Saxo Bank weiter erklärt: Umsatzwachstum, EBITA-Marge, zusätzlicher Investitionsbedarf und der Abzinsungssatz für zukünftige Cashflows. Während der anhaltende Inflationsdruck das nominale Umsatzwachstum ankurbeln könnte, bewegen sich die drei anderen Faktoren alle in die falsche Richtung, so Garnry.

Die Aktienbewertungen stehen unter Beschuss

Steigende Inputkosten für Unternehmen in den Bereichen Rohstoffe, Energie und Löhne machen demnach die operativen Margen nicht nur unbeständiger, sondern werden auch die Margen schmälern - dies sei bereits bei den Ergebnissen des dritten und vierten Quartals 2021 zu beobachten gewesen. Da in der physischen Welt seit über einem Jahrzehnt zu wenig investiert werde (die Investitionsausgaben im globalen Energie- und Bergbausektor sind historisch niedrig) und die globalen Lieferketten angesichts der zunehmenden geopolitischen Spannungen neu konfiguriert würden, dürften die Investitionen künftig wahrscheinlich schrittweise steigen.

Die Zentralbanken hätten den Inflationsdruck stark unterschätzt, da die Weltwirtschaft die niedrig hängenden Vorteile der Globalisierung und früherer Investitionen ausgeschöpft hat. Die Weltwirtschaft sei eindeutig an ihre physischen Grenzen gestoßen, was zu einem Inflationsdruck führe. Die Zentralbanken würden die Nachfrage durch eine Verschärfung der finanziellen Bedingungen, einschließlich höherer Zinsen und eines höheren Abzinsungssatzes für künftige Cashflows, verringern müssen. Alles das werde zu niedrigeren Aktienbewertungen führen.

Obwohl der Vektor aller wichtigen Faktoren für die Aktienbewertung in eine negative Richtung zeige, sei der MSCI World Index im Februar 2022 immer noch 0,9 Standardabweichungen (entspricht dem 86. Perzentil der Bewertung) über seinem historischen Durchschnitt seit 1995 bewertet. In Anbetracht der Aussichten und Möglichkeiten sollten Aktien nach Meinung der Saxo Bank nach näher an ihrem historischen Durchschnitt bewertet werden, was die erhöhte Unsicherheit und die Schwierigkeiten bei der Modellierung von Wachstum und Margen widerspiegele. Dies bedeute ein zusätzliches Minus von 10 % - 15 % für den MSCI World Index.

Quelle: Saxo Bank

Alles dreht sich um Produktivität und Innovation

Die Rückkehr eines großen Krieges in Europa und die Turbulenzen an den Rohstoffmärkten haben den Inflationsdruck verstärkt, und die Aktienmärkte befinden sich in einem Umfeld, das seit den 1970er Jahren nicht mehr beobachtet wurde, erklärt Garnry. Eine hohe Inflation sei im Grunde eine Kapitalsteuer und lege die Messlatte für die Kapitalrendite höher, so dass die Inflation schwächere und unproduktive Unternehmen gnadenlos aussortieren werde. Die Zeiten, in denen niedrige Zinssätze und überschüssiges Kapital Zombie-Unternehmen länger als nötig am Leben erhalten, seien vorbei.

Wenn man Warren Buffetts Aktionärsbriefe aus den 1970er Jahren lese, liege der Schlüssel zum Überleben in der Produktivität, der Innovation oder der Preissetzungsmacht. Letztere sei oft eine Funktion von Produktivität und Innovation und falle mit einem hohen Marktanteil - oder einfach nur mit der Größe im Allgemeinen - zusammen, was zu Größenvorteilen führe. Im vergangenen Jahr hat man laut Garnry bei der Saxo Bank während der Inflation häufig Mega-Caps als Thema erwähnt. Denn die größten Unternehmen der Welt seien die letzten, die von einer Verschärfung der finanziellen Bedingungen betroffen seien, und sie hätten auch die Preissetzungsmacht, die Inflation länger an ihre Kunden weiterzugeben als kleinere Unternehmen.

Neben ihrer reinen Größe als Mittel zum Überleben bei Inflation und höheren Zinssätzen haben Unternehmen, die produktiv sind, eine höhere Überlebenschance, so Garnry. Produktivität kann auf viele Arten gemessen werden, aber um ein einheitliches Maß zu haben, das in allen Branchen verwendet werden kann, hat sich der Saxo Bank-Stratege das bereinigte Nettoeinkommen pro Mitarbeiter angesehen. Dieses Maß könne gegen die Zahl der Beschäftigten aufgetragen werden und zeige eine negative Beziehung. Das heißt, je größer ein Unternehmen wird, desto geringer werden seine Gewinne pro Mitarbeiter. Mit anderen Worten, es gibt eine abnehmende Rendite bei der Größe, was keine Überraschung sein sollte.

Wenn ein Unternehmen versuche, seine Gewinne zu maximieren, führe dies häufig zu Produktivitätseinbußen; doch was an Produktivität verloren gehe, werde durch Größenvorteile in den Betrieben gewonnen, und dies ermögliche höhere aggregierte Gewinne. Unternehmen, die weit oberhalb der Regressionslinie liegen (siehe nächste Grafik), seien diejenigen, die im Verhältnis zu ihrer Größe einen deutlich höheren Gewinn pro Mitarbeiter (Produktivität) aufwiesen.

Das produktivste Unternehmen der Welt im Verhältnis zu seiner Größe ist demnach Apple (orangefarbener Punkt). Die Unternehmen, die weit oberhalb der Regressionslinie liegen, machen laut Garnry etwas richtig.

Quelle: Saxo Bank

Die beiden nachstehenden Produktivitäts- und Innovationstabelle zeigen die besten Unternehmen in jeder Branchengruppe, die laut den Angaben der Saxo Bank den größten Abstand zur Regressionslinie aufweisen.

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

Die Produktivitäts- und Innovationsliste der Saxo Bank

Quelle: Bloomberg, Saxo Group

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

* Die Unternehmen in der Kategorie Produktivität werden als die beiden Unternehmen mit der höchsten Produktivität (bereinigter Nettogewinn pro Mitarbeiter) im Verhältnis zu ihrer Mitarbeiterzahl ausgewählt, gemessen an allen Unternehmen in Nordamerika und Europa.

** Die Unternehmen in der Kategorie "Innovation" werden als die beiden Unternehmen in jeder Branchengruppe mit den höchsten F&E-Anteilen am Umsatz ausgewählt. Einige Branchengruppen wie Banken und Versicherungen wurden ausgeschlossen, da die Unternehmen in diesen Branchen keine F&E betreiben.

Es gibt eine große Menge an akademischer Literatur, die einen Zusammenhang zwischen der Forschungs- und Entwicklungsintensität (F&E) und den zukünftigen Aktienrenditen herstellt; viele Studien haben unabhängig von der verwendeten Intensitätsmessung einen positiven Zusammenhang festgestellt.

In der eigenen Analyse hat man sich bei der Saxo Bank dafür entschieden, F&E in Prozent des Umsatzes als Maß für die F&E-Intensität zu verwenden, und wie beim Produktivitätsranking hat man jeweils die beiden Unternehmen mit der höchsten F&E-Intensität aus jeder Branchengruppe ausgewählt; bestimmte Branchengruppen ohne F&E, wie Banken und Versicherungen, wurden ausgeschlossen.

Die Produktivitäts- und Innovationsliste ist laut dem dänischen Online-Broker nicht als Anlageempfehlung zu verstehen, sondern als objektive Liste, in der die Unternehmen aufgeführt sind, die bei den von der Saxo Bank ausgewählten Produktivitäts- und Innovationskennzahlen am besten abschneiden. Diese Kennzahlen sind keine Garantie dafür, dass sie in der Zukunft zu einer überdurchschnittlichen Performance führen.

Microsoft Corp 410,395 $ -0,28 %
Amazon.com 174,907 $ +0,19 %
Alphabet 143,977 $ -0,07 %
Bildherkunft: AdobeStock_127235284

Kommentare zu diesem Artikel

Kunden unserer Börsenmagazine können Artikel kommentieren, Rückfragen an die Autoren stellen und mit anderen Börsianern darüber diskutieren!
Bereits Kunde?

Ebenfalls interessant

aktien Flatrate mit der Trader-Zeitung
3 Monate Laufzeit
147,- Euro
Alle Börsendienste von aktien
zu einem unschlagbar günstigen Preis
Webinar am 21.02.2024 um 18:00 Uhr

Saisonalitäten und Zyklen: Das neue Softwaremodul von TraderFox im Aktien-Terminal

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
Basis-Funktionen für Trader: Realtimekurse, Charting, Nachrichten, Alertings und fundamentale Infos Systematisch Trading-Chancen identifizieren. 4 einfache Trading-Strateigen und wie man sie in einer Routine anwendet. Branchen- und Sektorentrends auswerten und die führenden Aktien identifizieren Die besten Aktien finden mit Screenern und Ranglistensystemen. Aktuelle Praxisbeispiele: Dividendenaktien, Dauerläuferaktien für Trendfolger und Wachstumsaktien. Schnelle Bewertungen von Aktien mit den TraderFox-Scoring-Modellen Eine regelbasierte Portfoliostrategie entwerfen, testen und dann in den Live-Handelüberführen Portfolios mit dem TraderFox Portfolio-Tool analysieren und geeignete Aktien finden.

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

0 €
Gebührenfreier Handel mit
& Profi-Tools von

Diese Kooperation wirbelt die TraderFox-Welt durcheinander.
Wir verknüpfen unser Profi- Tools mit dem gebührenfreien Handel von finanzen.net Zero
Depot eröffnen (Unbedingt diesen Link verwenden, um in den Genuss der TraderFox-Vorteile zu kommen)

TraderFox Flash
Die Profi-Trading-App für
  • Echtzeit-Alerting und Charting
  • Einfacher Hebelhandel
  • Profi-Tools und 0 € Ordergebühren
  • Knock-Out-Simulator
  • Kurslisten und Anlagetrends
  • Login per Face-ID
Gratis Download

Über den Autor

10 Aktien mit den meisten Lesern

560 Leser
443 Leser
250 Leser
192 Leser
190 Leser
168 Leser
163 Leser
1157 Leser
1009 Leser
725 Leser
683 Leser
675 Leser
627 Leser
598 Leser
597 Leser
2033 Leser
1968 Leser
1929 Leser
1588 Leser
1577 Leser
1453 Leser
393041 Leser
375183 Leser
371173 Leser
323317 Leser
236975 Leser
221351 Leser
178799 Leser
172972 Leser
170900 Leser

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

27 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

Künstliche Intelligenz

Profiteure der Künstlichen Intelligenz Revolution, ausgewählt durch die Redaktion des aktien Magazins

Sichere Aktien

geringe monatliche Drawdowns im Vergleich zum Gesamtmarkt; kaum starke Ausreißer um ihre 5-Jahres-Regressionsgerade herum, eine niedrige Volatilität und eine Mindestrendite von 7 % pro Jahr

27 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com