aktien Suche

Chartanalyse Tesla: Erst belächelt, jetzt gefürchtet - Tesla ist der wertvollste Autobauer der Welt!

array (
  54 => 
  array (
    'term_id' => '54',
    'name' => 'US88160R1014',
    'slug' => 'us88160r1014',
    'term_group' => '0',
    'count' => '188',
    'taxonomy_id' => '54',
    'stock_name' => 'Tesla Inc.',
    'stock' => 
    array (
      'id' => '68281',
      'wkn' => 'A1CX3T',
      'isin' => 'US88160R1014',
      'symbol' => 'TSLA',
      'name' => 'Tesla Inc.',
      'source' => 'DI',
      'type' => 'Aktie',
      'fn_type' => 'Share',
      'digits' => '3',
      'prefix' => '',
      'postfix' => ' $',
      'home' => 'US',
      'currency' => 'USD',
      'factset_country' => 'US',
      'open_time' => '15:30',
      'close_time' => '22:00',
      'active' => 'Y',
      'main_indication_id' => '68281',
      'v' => 153.49368,
      'p' => -1.27,
      't' => 1713435143,
    ),
  ),
)

Aufklärung über Eigenpositionen: Diese Aktien aus dem Artikel halten TraderFox-Redakteure aktuell

Tipp: 200 Tesla Inc. Aktien für nur 2,00 USD handeln über die CapTrader: TraderFox-Edition
Hallo Trader und Investoren, 

heute möchte ich euch ein Update zur Aktie von Tesla geben. Der E-Auto-Hersteller ist jetzt bereits mit über 200 Mrd. USD an der Börse bewertet.

Über das nun erreichte Kursziel von 1.200 USD hatte ich hier auf aktien-mag am 20. Juni berichtet.

tesla-chart-vom-200620-tf

Hier nochmals das Chartbild vom 20.06.20 mit dem weiteren Kursverlauf.

Wertvollster Autobauer der Welt

Im Hinblick auf die Bewertung an der Börse, hat Tesla in dieser Woche Toyota überholt und ist jetzt der wertvollste Autobauer der Welt. In der Spitze erreichte die Aktie 1.228 USD.

Während andere Autohersteller aufgrund der wirtschaftlichen Unsicherheiten und Produktionsstopps mit Einbußen ihrer Aktien zu kämpfen haben, scheint Tesla dagegen immun. Das Vertrauen in Teslas Zukunft ist offenbar grenzenlos.

Tesla konnte im Jahr 2019 gerade einmal 376.500 E-Autos verkaufen. Toyota setzte im gleichen Zeitraum etwa 10 Millionen Fahrzeuge ab. Hier zählt für Investoren aber, dass Tesla seine Absatzzahlen im Vergleich zum Vorjahr um 50 Prozent steigern konnte. In Kürze wird der Hersteller zudem seine Verkaufszahlen für das 2. Quartal präsentieren, die erneut besser als erwartet ausfallen könnten.

Belächelt und unterschätzt

Tesla ist seit rund 10 Jahren an der Börse gelistet. Die etablierten Autobauer haben den E-Auto-Pionier lange Zeit belächelt. Nun setzt sich Tesla an die Spitze und es sieht nicht so aus, als ob die deutschen Auto-Hersteller dem US-Unternehmen etwas entgegensetzen können. 

Als Elon Musk mitteilte, Tesla wird Elektroautos herstellen, die General Motors, Ford, Toyota, aber auch BMW, Mercedes und Volkswagen Konkurrenz machen, hat man ihn für einen Spinner gehalten. Die Aktie wurde damals für unter 20 USD gehandelt, heute ist sie gut 1.200 USD wert. Teslas Börsenwert ist damit höher als der von Daimler, BMW und Volkswagen zusammen.

Die Kurzsichtigkeit der deutschen Top-Manager, zeigt sich gerade daran, dass sich Daimler 2009 zu einem Spotpreis an Tesla beteiligte, dann aber 2014 seine Anteile verkaufte. 

Ingenieure, die kürzlich das aktuelle Model 3 zerlegt haben, bescheinigen dem Unternehmen, dass es bei der Software den etablierten Automobil-Herstellern ganze sechs Jahre voraus ist. Auch bei Volkswagen ist gerade die Software, die Achillesferse. 

Hochmut kommt vor dem Fall

Der etablierten Automobilindustrie fehlte es nicht nur an Vorstellungskraft, sondern es mangelte den Top-Managern aus der Verbrenner-Industrie auch an Wertschätzung, sich genauer mit der Arbeit ihres genial-verrückten Mitbewerbers zu befassen. 

Genau diesen Fehler, begingen Top-Manager der Computer- und Handy-Branche auch bei Apple. 2007 zweifelte der damalige Microsoft Boss Steve Ballmer, massiv am Erfolg des iPhones. Das "Telefon" kostete ihn damals nur einen Lacher. 5 Jahre später setzte Apple mit dem iPhone mehr um, als der gesamte Microsoft-Konzern. Das iPhone hat den kompletten Handy-Markt auf den Kopf gestellt und auch den ehemaligen Handy-Weltmarktführer Nokia in die Knie gezwungen.

Dass Musks Rechnung aufging, liegt aber vor allem daran, dass es einer ganzen Branche an der nötigen Vorstellungskraft fehlte. Inzwischen berichtet Elon Musk, dass die Verdoppelung der Stückzahl jeweils ca. 20 Prozent weniger Kosten bedeute. Die Tesla-Modelle werden schon in absehbarer Zeit in Preisregionen kommen, wie wir sie von klassischen Verbrennungsmotoren kennen.

Durch Ankündigungen, wie etwa dem eigenwillig aussehenden Cybertruck, kann Elon Musk auf andere Marketing-Maßnahmen weitgehend verzichten. Die Werbung erledigt dann das Internet für Ihn. 

Aktien Vergleich

Um Aktien sowohl charttechnisch als auch nach fundamentalen und technischen Faktoren vergleichen zu können, bietet sich das Aktien Vergleichstool an.

Hier habe ich Tesla, Toyota, GM, Ford, BMW, Daimler und Volkswagen gegenübergestellt.

tesla-1-jahr-vergleich

Im 1-Jahresvergleich ist die Outperformance von Tesla nicht zu übersehen.

Fazit

Daimler ist gerade eine Partnerschaft mit Nvidia eingegangen und stattet seine Mercedes-Benz Fahrzeuge ab 2024 mit Nvidia Technologie aus. Diese Vereinbarung wird wohl ein vielfaches der früheren Tesla Beteiligung kosten. Bis 2024 wird Elon Musk bereits nicht nur den Cybertruck und den Semi am Markt haben, sondern wohl auch schon ins Weltall unterwegs sein.

tesla-all

Quelle: https://www.dw.com/de/spacex-schießt-falcon-heavy-mit-einem-tesla-ins-all/a-42474599

Der exzentrische Elon Musk hätte sich bereits vor Jahren mit einem Millionen-Erlös aus seinem PayPal Investment zur Ruhe setzen können. Gott sei Dank, ist er nicht der Typ dazu. Tesla wird auch in den nächsten Jahren noch für viele Schlagzeilen gut sein. Ich werde auf alle Fälle wieder darüber berichten.

Sehen wir uns nun den Tageschart von Tesla (TSLA) an:

tesla-040720-tf

Die Aktie zog wie erwartet in den Bereich bei 1.200 USD. In der Vergangenheit liefen die Kurse immer wieder zurück zur 20-Tagelinie. Nach diesem steilen Anstieg wäre ein Pullback zurück in den Breakout-Bereich, wo auch die 20-Tagelinie verläuft nicht ungewöhnlich. Damit ich über diesen Rücksetzer sofort informiert werde, habe ich mir bei 1.050 USD einen Alarm direkt in den Chart gelegt. 

Das TraderFox System informiert mich zuverlässig in Echtzeit per Push Notifications am Handy oder per E-Mail, sollte die Alarmlinie durchbrochen werden.

Liebe Trader und Investoren, ich wünsche euch noch viele erfolgreiche Trades und Investments,sowie ein erholsames Wochenende.



Bis zur nächsten spannenden Story,

Wolfgang Zussner

Verwendete Tools:

TraderFox Trading-Desk: https://desk.traderfox.com

Aktien-Terminal: https://aktie.traderfox.com

Aktien-Vergleich: https://viz.traderfox.com/aktien-vergleiche

Tipp: Registriert euch kostenlos auf https://www.traderfox.de für das TraderFox Trading-Desk, um Kursalarme im Chart einzurichten und diese dann per Email oder per Push-Notification zu erhalten.

Haftungsausschluss:

Dieser Text/Video dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.

Hinweis nach WPHG §34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:

Der Autor handelt regelmäßig mit den erwähnten Wertpapieren und besitzt eventuell Positionen in den genannten Wertpapieren.
Tesla Inc. 153,494 $ -1,27 %

Ebenfalls interessant

aktien Flatrate mit der Trader-Zeitung
3 Monate Laufzeit
147,- Euro
Alle Börsendienste von aktien
zu einem unschlagbar günstigen Preis
Webinar am 24.04.2024 um 17:00 Uhr

Berichtsaison auf Hochtouren – So identifiziert man neue Pivotal-News-Points!

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
Die Berichtsaison läuft nun wieder auf Hochtouren. Quartalsberichte machen regelmäßig auf neue Gewinner aufmerksam, die mit einer Wachstumsbeschleunigung überzeugen können. Dabei entstehen sogenannte Pivotal-News-Points bzw. Kaufpunkte, an denen sich Trader gut orientieren können. Einzelwerte, welche die Analystenerwartungen übertreffen können, entwickeln oft ein Eigenleben und koppeln sich vom Gesamtmarkt ab. Dies markiert in vielen Fällen den Startpunkt einer neuen Kursrallye. In diesem Webinar stellt Andreas Zehetner Screening-Möglichkeiten vor, um diese Schlüsselpunkte zu identifizieren und aktuell spannende Bullenaktien am US-Markt ausfindig zu machen.

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

0 €
Gebührenfreier Handel mit
& Profi-Tools von

Diese Kooperation wirbelt die TraderFox-Welt durcheinander.
Wir verknüpfen unser Profi- Tools mit dem gebührenfreien Handel von finanzen.net Zero
Depot eröffnen (Unbedingt diesen Link verwenden, um in den Genuss der TraderFox-Vorteile zu kommen)

TraderFox Flash
Die Profi-Trading-App für
  • Echtzeit-Alerting und Charting
  • Einfacher Hebelhandel
  • Profi-Tools und 0 € Ordergebühren
  • Knock-Out-Simulator
  • Kurslisten und Anlagetrends
  • Login per Face-ID
Gratis Download

10 Aktien mit den meisten Lesern

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

27 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

Künstliche Intelligenz

Profiteure der Künstlichen Intelligenz Revolution, ausgewählt durch die Redaktion des aktien Magazins

Sichere Aktien

geringe monatliche Drawdowns im Vergleich zum Gesamtmarkt; kaum starke Ausreißer um ihre 5-Jahres-Regressionsgerade herum, eine niedrige Volatilität und eine Mindestrendite von 7 % pro Jahr

27 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com