aktien Suche

Apple, Visa & Co:. Widerstandsfähige US-Aktien mit tiefen Moats in jedem Umfeld

array (
  72 => 
  array (
    'term_id' => '72',
    'name' => 'US0378331005',
    'slug' => 'us0378331005',
    'term_group' => '0',
    'count' => '205',
    'taxonomy_id' => '72',
    'stock_name' => 'Apple Inc.',
    'stock' => 
    array (
      'id' => '40678',
      'wkn' => '865985',
      'isin' => 'US0378331005',
      'symbol' => 'AAPL',
      'name' => 'Apple Inc.',
      'source' => 'DI',
      'type' => 'Aktie',
      'fn_type' => 'Share',
      'digits' => '3',
      'prefix' => '',
      'postfix' => ' $',
      'home' => 'US',
      'currency' => 'USD',
      'factset_country' => 'US',
      'open_time' => '15:30',
      'close_time' => '22:00',
      'active' => 'Y',
      'main_indication_id' => '40678',
      'v' => 192.60661,
      'p' => 0.13,
      't' => 1716388591,
    ),
  ),
  2095 => 
  array (
    'term_id' => '2095',
    'name' => 'US22160K1051',
    'slug' => 'us22160k1051',
    'term_group' => '0',
    'count' => '28',
    'taxonomy_id' => '2095',
    'stock_name' => 'Costco Wholesale Corp.',
    'stock' => 
    array (
      'id' => '67543',
      'wkn' => '888351',
      'isin' => 'US22160K1051',
      'symbol' => 'COST',
      'name' => 'Costco Wholesale Corp.',
      'source' => 'DI',
      'type' => 'Aktie',
      'fn_type' => 'Share',
      'digits' => '3',
      'prefix' => '',
      'postfix' => ' $',
      'home' => 'US',
      'currency' => 'USD',
      'factset_country' => 'US',
      'open_time' => '15:30',
      'close_time' => '22:00',
      'active' => 'Y',
      'main_indication_id' => '67543',
      'v' => 804.25018,
      'p' => 0.41,
      't' => 1716388592,
    ),
  ),
  994 => 
  array (
    'term_id' => '994',
    'name' => 'US1713401024',
    'slug' => 'us1713401024',
    'term_group' => '0',
    'count' => '11',
    'taxonomy_id' => '994',
    'stock_name' => 'Church & Dwight Co. Inc.',
    'stock' => 
    array (
      'id' => '68600',
      'wkn' => '864371',
      'isin' => 'US1713401024',
      'symbol' => 'CHD',
      'name' => 'Church & Dwight Co. Inc.',
      'source' => 'DI',
      'type' => 'Aktie',
      'fn_type' => 'Share',
      'digits' => '3',
      'prefix' => '',
      'postfix' => ' $',
      'home' => 'US',
      'currency' => 'USD',
      'factset_country' => 'US',
      'open_time' => '15:30',
      'close_time' => '22:00',
      'active' => 'Y',
      'main_indication_id' => '68600',
      'v' => 106.98946,
      'p' => -0.07,
      't' => 1716388541,
    ),
  ),
)

Aufklärung über Eigenpositionen: Diese Aktien aus dem Artikel halten TraderFox-Redakteure aktuell

Tipp: 200 Apple Inc. Aktien für nur 2,00 USD handeln über die CapTrader: TraderFox-Edition

Jefferies rechnet im kommenden Jahr im Schnitt mit sinkenden Ergebnissen bei den S&P 500 Index-Vertretern. Stimmt diese Annahme, wären die derzeitigen Konsens-Gewinnschätzungen noch deutlich nach unten zu korrigieren. Bei einem in so einer Konstellation zu erwartenden weiterhin schwierigen Marktumfeld sind laut dem US-Finanzdienstleister Unternehmen mit tiefen wirtschaftlichen Schutzgräben zu favorisieren, bei denen sich diese Moats in hoher Ertrags- und Cashflow-Resistenz widerspiegeln. TraderFox berichtet und nennt die Namen der so ermittelten Aktien-Favoriten.

Ein bisher sehr schwieriges Börsenjahr hat nichts an der grundsätzlichen Vorgehensweise geändert, mit der die Strategen bei Jefferies ihre Aktienmarktprognosen formulieren. Die Experten bei dem US-Finanzdienstleister stellen nach wie vor Szenariobetrachtungen an. Diese umfassen einen Basisfall sowie eine Bullen- und eine Bären-Version zum vermeintlich künftigen Börsentrend.

Beim aktuellen Basisfall ist dabei von einer weichen Konjunkturlandung die Rede, die mit einer weiteren 10%igen Kürzung des Konsenswertes für die Gewinnschätzungen je Aktie im Jahr 2023 einhergehen dürfte. Wie es dazu erläuternd heißt, erwarteten Analysten derzeit im Schnitt ein Ergebniswachstum je Aktie von 7,8 % in diesem Jahr und von 4,8 % im nächsten Jahr.

Doch das hauseigene Top-Down-Wachstumsprognosemodell deutet für 2022 auf ein Ergebnisplus von 5,6 % je Aktie hin und für 2023 auf ein Minus von 3,4 % für GJ23 hin. Bei einer unterstellten Rendite der zehnjährigen US-Staatsanleihen in einer Spanne von 3,75 % bis 4,00 % ergebe sich darauf ein fairer Wert für den S&P 500 Index von rund 3.300 Zählern.

Auf Branchenebene rechnet man mit erheblichen Ergebniskürzungen für 2023 bei Werkstoffen (21,3 %), Finanzwerten (17,6 %), Kommunikationsdiensten (16,2 %) und Immobilien (15,4 %). Eher moderate Kürzungen werden für Infotech (8,3 %), Industriewerte (10,9 %) und zyklische Konsumgüter (12,4 %) unterstellt; Ergebniszuwächse verspricht man sich dagegen in den Bereichen Energie (+0,9 %), Grundnahrungsmittel (1,4 %), Gesundheitswesen (4,2 %) und Versorger (4,2 %).

In der Bullen-Version führen eine günstige Saisonalität im Rahmen des US-Präsidentschaftszyklus sowie eine Verlangsamung der Fed-Zinserhöhungen beim S&P 500 Index im kommenden Jahr zu einem Kursniveau von rund 4.000 Punkten.

Das Bären-Szenario unterstellt eine harte konjunkturelle Landung, gepaart mit einer tiefen Rezession. Ein auf 157 Punkte sinkendes Gewinnniveau beim S&P 500 Index würde da dann mit einem Kursniveau von 2.700 Zählern einhergehen.

Bei einer Rezession dürften die Ergebnisschätzungen noch Abwärtspotenzial haben

Mit Blick auf das vorgestellte Basis-Szenario verweisen die Jefferies-Strategen darauf, dass die Gewinnschätzungen je Aktie zum S&P 500 Index für 2023 seit dem Höchststand um 7 % gesunken sind. Es sei aber mit einer weiteren Kürzung um 10 % zu rechnen.

Eine Rezession sei derzeit noch nicht in den Notierungen enthalten. In diesem Zusammenhang erinnert man daran, dass in den letzten drei Rezessionen die EPS-Prognosen (Earnings per share – Ergebnisse je Aktie) im Durchschnitt um 37 % gekürzt wurden, wobei dies mit einem Derating beim KGV von im Schnitt 35 % einhergegangen sei. Den S&P 500 Index-Gewinnrückgang je Aktie im Rahmen von Rezessionen seit 1957 gibt man mit durchschnittlich 17 % an.

S&P 500 Index - Senkung der EPS-Schätzungen bei den vergangenen drei Rezessionen

Aktien mit anhaltend hoher Ertragskraft in Zeiten des wirtschaftlichen Abschwungs sind momentan zu bevorzugen

Die Bewertungen von US-Aktien seien inzwischen zwar bereits relativ niedrig. Das geschätzte KGV des S&P500 bezifferte man mit Stand vom 06. November auf das 16,3-fache, was sich leicht unter dem historischen Durchschnitt seit 2000 von 16,9 bewegt. Exklusive der hoch kapitalisierten Tech-/Internet-Aktien ergebe sich sogar ein geschätztes KGV nahe an dem Tiefpunkt des Handelskriegs und nach dem COVID-19-Ausbruch.

Allerdings ist laut den Strategen dabei zu beachten, dass ähnlich wie in den Jahren 2002 und 2011 im noch laufenden Jahr die Marktbewertung weitgehend durch die Bewegungen bei der Rendite der zehnjährigen US-Staatsanleihen zu erklären gewesen sei. So errechne sich bei einer US-Staatsanleiherendite von 4,00 % für den S&P500 ein KGV von 15,5, was nahe am tatsächlichen KGV liege, was wiederum darauf hindeute, dass Gewinnkürzungen noch nicht eingepreist seien.

Vor diesem skizzierten Hintergrund lautet einer der Hauptanlage-Tipps an die Anleger, sich auf Aktien mit stabilen Erträgen zu konzentrieren. Das heißt, beim Aktienkauf sei darauf zu achten, dass favorisierte Titel im Idealfall gleich in mehrfacher Hinsicht widerstandsfähig seien – gemeint sind damit vor allen eine resistente Entwicklung von Umsatz, Margen und freiem Cashflow während vergangener Ergebnisabschwünge, zusammen mit soliden Bilanzen. Kurzum geht es aus Sicht der Jefferies-Strategen darum, Aktien von Unternehmen im Depot zu haben, die über tiefe wirtschaftliche Schutzgräben in jedem Umfeld verfügen.

Oder noch etwas anders ausgedrückt, geht es somit angesichts der momentan vorherrschenden Ergebnisrisiken letztlich darum, Aktien mit hoher Ertrags- und Cashflow-Resistenz zu favorisieren. Um solche Werte zu finden, haben die Jefferies-Strategen das US-Universum mittelgroßer und großer Unternehmen auf die Widerstandsfähigkeit von Umsatz, Margen, freier Cashflow und Nettogewinnwachstum während der vergangenen Ergebnisabschwünge untersucht und man hat sich dabei zudem auf Gesellschaften mit soliden Bilanzen konzentriert. Als Beispiele für Jahre des wirtschaftlichen Abschwungs wurden die große Finanzkrise (2008/09), die Rohstoffe/Deflations-Krise (2015) und der Handelskrieg (2019) in die Analyse einbezogen, nicht aber die COVID-19-Pandemie aufgrund des besonderen Charakters des damit einhergegangenen Abschwungs.

Die Screening-Kriterien lauten im Detail wie folgt:
  • US-Aktien (ohne Finanzwerte) mit einer Marktkapitalisierung von mehr als 2 Mrd. USD.
  • Margenresistenz: Stagnierende oder steigende Margen in mindestens 2 von 3 Gewinnabschwüngen.
  • Topline-Resilienz: Positives Umsatzwachstum in mindestens 2 von 3 Gewinnrückgängen und konstantes Umsatzwachstum in den letzten 15 Jahren (mit maximal 2 Ausnahmen).
  • Freier Cashflow-Resilienz: Positive freie Cashflow-Umwandlung in mindestens 2 von 3 Gewinnrückgängen.
  • Widerstandsfähigkeit des Nettogewinns: Positives Gewinnwachstum in mindestens 2 von 3 Abschwüngen.
  • Solide Bilanz: Nettoverschuldung im Verhältnis zum Ebitda (zuletzt) weniger als 4x und Ebitda-Zinsdeckung über 8x.
  • Hohe Qualität basierend auf unserem Qualitätsrahmen: Hochwertiges Top-Quintil (Qualitäts-Score - 4/5 oder 5/5).

Die unten stehende Tabelle zeigt die Ergebnisse dieser Analyse, wobei Jefferies unter den so ermittelten Einzelaktien Apple, Biogen, Booking Holdings, Church & Dwight, Costco Wholesale, CVS Health, Dollar General, HEICO, Target und Visa als die zehn Top-Picks herausstellt.

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

Unternehmen, die sich in der Vergangenheit bei Gewinnrückgängen als sehr widerstandsfähig erwiesen haben (sortiert nach Marktkapitalisierung).

Apple Inc. 192,607 $ +0,13 %
Costco Wholesale Corp. 804,250 $ +0,41 %
Church & Dwight Co. Inc. 106,989 $ -0,07 %
Bildherkunft: AdobeStock_521864737

Kommentare zu diesem Artikel

Kunden unserer Börsenmagazine können Artikel kommentieren, Rückfragen an die Autoren stellen und mit anderen Börsianern darüber diskutieren!
Bereits Kunde?

Ebenfalls interessant

aktien Flatrate mit der Trader-Zeitung
3 Monate Laufzeit
147,- Euro
Alle Börsendienste von aktien
zu einem unschlagbar günstigen Preis
Webinar am 22.05.2024 um 17:00 Uhr

Das Trend-Template als Indikator für Superperformance-Aktien

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
Aus Korrekturphasen kommen immer wieder neue Gewinner hervor. Meist geben sich die Aktien dadurch zu erkennen, dass sie bereits früh neue Aufwärtstrendstrukturen ausbilden und vor den Indizes auf neue Hochs ausbrechen. In bullischen Marktphasen nimmt die Wahrscheinlichkeit einer potenziellen Superperformance-Phase zu, wenn positive Nachrichten ihre Wirkung voll entfalten können. Um diese Aktien zu finden, kann das Trend-Template des Trendfolge-Traders Mark Minervini als hilfreicher Indikator genutzt werden. Mit seiner SEPA-Strategie konnte dieser über einen Zeitraum von 5 ½ Jahren eine jährliche durchschnittliche Rendite von 220 % erzielen. In diesem Webinar stellt Andreas Zehetner anhand praktischer Beispiele vor, wie softwaregestützt spannende Aktien mit einem aktiven Trend-Template identifiziert werden können.

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

0 €
Gebührenfreier Handel mit
& Profi-Tools von

Diese Kooperation wirbelt die TraderFox-Welt durcheinander.
Wir verknüpfen unser Profi- Tools mit dem gebührenfreien Handel von finanzen.net Zero
Depot eröffnen (Unbedingt diesen Link verwenden, um in den Genuss der TraderFox-Vorteile zu kommen)

TraderFox Flash
Die Profi-Trading-App für
  • Echtzeit-Alerting und Charting
  • Einfacher Hebelhandel
  • Profi-Tools und 0 € Ordergebühren
  • Knock-Out-Simulator
  • Kurslisten und Anlagetrends
  • Login per Face-ID
Gratis Download

Über den Autor

10 Aktien mit den meisten Lesern

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

27 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

Künstliche Intelligenz

Profiteure der Künstlichen Intelligenz Revolution, ausgewählt durch die Redaktion des aktien Magazins

Sichere Aktien

geringe monatliche Drawdowns im Vergleich zum Gesamtmarkt; kaum starke Ausreißer um ihre 5-Jahres-Regressionsgerade herum, eine niedrige Volatilität und eine Mindestrendite von 7 % pro Jahr

27 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com