aktien Suche

Megatrend-Investments: Das sind neben Tesla die potenziellen Profiteure rund um die Wertschöpfungskette für batteriebetriebene Elektrofahrzeuge

array (
  54 => 
  array (
    'term_id' => '54',
    'name' => 'US88160R1014',
    'slug' => 'us88160r1014',
    'term_group' => '0',
    'count' => '177',
    'taxonomy_id' => '54',
    'stock_name' => 'Tesla Inc.',
    'stock' => 
    array (
      'id' => '68281',
      'wkn' => 'A1CX3T',
      'isin' => 'US88160R1014',
      'symbol' => 'TSLA',
      'name' => 'Tesla Inc.',
      'source' => 'DI',
      'type' => 'Aktie',
      'fn_type' => 'Share',
      'digits' => '3',
      'prefix' => '',
      'postfix' => ' $',
      'home' => 'US',
      'currency' => 'USD',
      'factset_country' => 'US',
      'open_time' => '15:30',
      'close_time' => '22:00',
      'active' => 'Y',
      'main_indication_id' => '68281',
      'v' => 197.22942,
      'p' => 2.74,
      't' => 1708959001,
    ),
  ),
  88 => 
  array (
    'term_id' => '88',
    'name' => 'DE0007100000',
    'slug' => 'de0007100000',
    'term_group' => '0',
    'count' => '56',
    'taxonomy_id' => '88',
    'stock_name' => 'Mercedes-Benz Group AG',
    'stock' => 
    array (
      'id' => '386689',
      'wkn' => '710000',
      'isin' => 'DE0007100000',
      'symbol' => 'MBG',
      'name' => 'Mercedes-Benz Group AG',
      'source' => 'EI',
      'type' => 'Aktie',
      'fn_type' => 'Share',
      'digits' => '3',
      'prefix' => '',
      'postfix' => ' €',
      'home' => 'DE',
      'currency' => 'EUR',
      'factset_country' => 'DE',
      'open_time' => '09:00',
      'close_time' => '17:30',
      'active' => 'Y',
      'main_indication_id' => '386689',
      'v' => 71.36,
      'p' => -0.45,
      't' => 1708959000,
    ),
  ),
  1484 => 
  array (
    'term_id' => '1484',
    'name' => 'DE0006231004',
    'slug' => 'de0006231004',
    'term_group' => '0',
    'count' => '36',
    'taxonomy_id' => '1484',
    'stock_name' => 'Infineon Technologies AG',
    'stock' => 
    array (
      'id' => '386904',
      'wkn' => '623100',
      'isin' => 'DE0006231004',
      'symbol' => 'IFX',
      'name' => 'Infineon Technologies AG',
      'source' => 'EI',
      'type' => 'Aktie',
      'fn_type' => 'Share',
      'digits' => '3',
      'prefix' => '',
      'postfix' => ' €',
      'home' => 'DE',
      'currency' => 'EUR',
      'factset_country' => 'DE',
      'open_time' => '09:00',
      'close_time' => '17:30',
      'active' => 'Y',
      'main_indication_id' => '386904',
      'v' => 33.095,
      'p' => -0.02,
      't' => 1708958999,
    ),
  ),
  2049 => 
  array (
    'term_id' => '2049',
    'name' => 'DE0005190003',
    'slug' => 'de0005190003',
    'term_group' => '0',
    'count' => '20',
    'taxonomy_id' => '2049',
    'stock_name' => 'Bayerische Motoren Werke AG',
    'stock' => 
    array (
      'id' => '386603',
      'wkn' => '519000',
      'isin' => 'DE0005190003',
      'symbol' => 'BMW',
      'name' => 'Bayerische Motoren Werke AG',
      'source' => 'EI',
      'type' => 'Aktie',
      'fn_type' => 'Share',
      'digits' => '3',
      'prefix' => '',
      'postfix' => ' €',
      'home' => 'DE',
      'currency' => 'EUR',
      'factset_country' => 'DE',
      'open_time' => '09:00',
      'close_time' => '17:30',
      'active' => 'Y',
      'main_indication_id' => '386603',
      'v' => 107.56,
      'p' => 0.79,
      't' => 1708959001,
    ),
  ),
  2106 => 
  array (
    'term_id' => '2106',
    'name' => 'DE000PAH0038',
    'slug' => 'de000pah0038',
    'term_group' => '0',
    'count' => '16',
    'taxonomy_id' => '2106',
    'stock_name' => 'Porsche Automobil Holding SE',
    'stock' => 
    array (
      'id' => '387103',
      'wkn' => 'PAH003',
      'isin' => 'DE000PAH0038',
      'symbol' => 'PAH3',
      'name' => 'Porsche Automobil Holding SE',
      'source' => 'EI',
      'type' => 'Aktie',
      'fn_type' => 'Share',
      'digits' => '3',
      'prefix' => '',
      'postfix' => ' €',
      'home' => 'DE',
      'currency' => 'EUR',
      'factset_country' => 'DE',
      'open_time' => '09:00',
      'close_time' => '17:30',
      'active' => 'Y',
      'main_indication_id' => '387103',
      'v' => 48.94,
      'p' => 0.23,
      't' => 1708958999,
    ),
  ),
)

Aufklärung über Eigenpositionen: Diese Aktien aus dem Artikel halten TraderFox-Redakteure aktuell

Auch Aktien aus dem Umfeld batteriebetriebene Elektrofahrzeuge erlitten im Vorjahr im Schnitt deutliche Kurskorrekturen. Doch der Verkauf von Elektrofahrzeugen entwickelt sich weiterhin dynamisch und neben den Verbrauchern gibt auch die Politik viel Geld aus, um den Sektor voranzutreiben. Vor diesem Hintergrund haben Aktien aus dem Segment in diesem Jahr in die Gewinnerspur zurückgefunden. TraderFox berichtet und stellte jene 47 Titel rund um die Wertschöpfungskette für batteriebetriebene Elektrofahrzeuge vor, die als potenzielle Profiteure dieses Megatrends gelten.

Im Jahr 2022 wurden mehr als 10 Mio. Elektroautos verkauft, ein Anstieg von 58 % gegenüber dem Vorjahr, schreibt die Société Générale in einer aktuellen Studie. Das bedeutet, dass im Vorjahr fast 40 % der in Betrieb befindlichen Elektrofahrzeuge hinzukommen sind. Batteriebetriebene Elektrofahrzeuge (Battery Electric Vehicles (BEVs)) übernehmen die Führung, wobei etwa 75 % der Verkäufe vollelektrisch (und keine Plug-in-Hybrid-Elektrofahrzeuge (PHEV)) sind, während die Zahl der Wasserstoffautos marginal bleibt.

Nach den derzeitigen politischen Plänen könnten 20 % der verkauften Fahrzeuge im Jahr 2030 auf Elektrofahrzeuge entfallen (ca. 200 Mio. Fahrzeuge), was einer Verzwölffachung des heutigen Stands entspricht (siehe Internationale Energieagentur IEA). Ausgehend von den angekündigten Zusagen der nationalen Regierungen könnte der Anteil der Elektroautos an den Verkäufen im Jahr 2030 mehr als 30 % betragen und bei einem Netto-Null-Szenario bis 2050 sogar noch weiter ansteigen, so die zitierte französische Großbank in ihrer Publikation.

Weltweite Elektroautoflotte (Gesamtzahl der Elektroautos auf den Straßen)

Der Marktanteil von Elektrofahrzeugen ist von Land zu Land sehr unterschiedlich, steigt aber überall an. China ist nach wie vor die führende große Volkswirtschaft, und die neuesten Zahlen zeigen, dass ein Drittel der verkauften Autos Elektroautos waren. Im Gegensatz dazu haben sich Japan und Südkorea in der Vergangenheit eher auf Hybride und Wasserstoffautos konzentriert, und hier liegt der Marktanteil weiterhin im niedrigen einstelligen Bereich.

In Europa hat sich die Entwicklung nach der COVID-Krise stark beschleunigt, und der Marktanteil liegt jetzt bei über 20 %. Norwegen, der Spitzenreiter in diesem Segment, hat einen sehr hohen Marktanteil von 86 % für E-Fahrzeuge (im Jahr 2021), gefolgt von Island (72 %), Schweden (43 %) und den Niederlanden (30 %). In den USA steigen die Marktanteile nur langsam, aber Kalifornien hat bereits einen Marktanteil von mehr als 20 % für E-Fahrzeuge.

New Energy Vehicles (BEV & PHEV) - Verkäufe in % der Pkw-Verkäufe

Die Regierungen und eine bessere Infrastruktur unterstützen die Verbraucherausgaben

Die Gesamtausgaben für Elektrofahrzeuge stiegen im Jahr 2021 mit einem Anstieg von 98 % (gegenüber dem Vorjahr) stärker als der Pkw-Absatz. Während die staatliche Unterstützung für Elektrofahrzeuge weiter zunahm und sich sogar verdoppelte, stiegen die Verbraucherausgaben noch schneller. Insgesamt machen die staatlichen Ausgaben nur noch etwa 10 % der Gesamtausgaben für Elektrofahrzeuge aus (gegenüber 20 % im Jahr 2017).

Die Regierungen schauen auch über reine Subventionen hinaus, indem sie Gesetze zur Verbesserung der E-Fahrzeug-Infrastruktur erlassen. Im Oktober 2022 einigte sich das EU-Parlament auf einen Vorschlag, wonach bis 2026 alle 60 km entlang der Hauptverkehrsstraßen der EU mindestens eine Ladestation für Elektroautos zur Verfügung stehen soll.

Auch in den USA wird mit dem Inflation Reduction Act die Lieferkette für Elektroautos schnell verbessert, so die Société Générale. Und schließlich werden den Verbrauchern immer mehr öffentliche Ladestationen zur Verfügung gestellt, deren Zahl bis 2021 um 37 % steigen soll, wobei die Hälfte der neu installierten Ladestationen Schnellladestationen sein sollen.

Die Ausgaben für Elektrofahrzeuge steigen

Die Technologie hat sich verbessert, und die Verbraucher haben jetzt mehr Auswahl

Elektrofahrzeuge sind erst seit 2012 erhältlich. Damals lag die durchschnittliche Reichweite von batteriebetriebenen Elektrofahrzeugen bei etwa 160 km. Zehn Jahre später hat sich die durchschnittliche Reichweite von BEVs dank größerer Batterien und besserer Effizienz auf 349 km fast verdoppelt. Zwar hat sich das Tempo der Verbesserungen in letzter Zeit verlangsamt, und die BEVs liegen immer noch unter der durchschnittlichen Reichweite eines Verbrennungsmotors (480 km), doch ist dieser Trend zum Teil auf eine größere Auswahl für die Verbraucher zurückzuführen. Die Zahl der Elektroauto-Modelle hat sich in den letzten drei Jahren verdoppelt, vor allem bei SUVs, großen Autos und Crossover-Modellen, die inzwischen mehr als die Hälfte der verfügbaren Modelle ausmachen

Zunahme der durchschnittlichen BEV-Reichweite (km) und der Auswahl für die Verbraucher

Elektroautos benötigen größere Mengen an seltenen Mineralien

Die Energiewende und insbesondere die Umstellung auf Elektrofahrzeuge haben tiefgreifende geopolitische Auswirkungen. Auf den Verkehrssektor entfallen etwa 60 % des gesamten Ölbedarfs, und mehrere Länder müssen nahezu 100 % ihres Verbrauchs importieren, was für die meisten europäischen und asiatischen Länder zutrifft.

Nach Angaben von Bloomberg verdrängen Elektrofahrzeuge (einschließlich Zweiräder) bereits rund 1,5 Millionen Barrel Öl pro Tag (ca. 3 % des gesamten Kraftstoffbedarfs im Straßenverkehr). Abgesehen von den Auswirkungen auf die Ölmärkte benötigen Elektroautos weitaus größere Mengen an manchmal seltenen Mineralien wie Lithium, Nickel, Kobalt und Graphit.

Ein typisches Elektroauto benötigt das 6-fache an Mineralien im Vergleich zu einem konventionellen Auto

Höherer Halbleiteranteil

Die Halbleiterindustrie ist laut Société Générale ebenfalls ein großer Nutznießer der Umstellung von herkömmlichen Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor auf Elektrofahrzeuge. Moderne BEVs verbrauchen heute mehr als doppelt so viele Halbleiter wie ihre ICE-Pendants.

Halbleiter sind aus Sicht der französischen Großbank auch eine gute Möglichkeit, sich im Bereich ADAS (Advanced Driver-Assistance System) zu engagieren. Bislang habe die eigene Aktienauswahl nicht darauf abgezielt, da die bisherigen Entwicklungen darauf hingedeutet hätten, dass der Weg zu ADAS länger sein könnte als von den meisten erwartet.

Zusätzlicher Halbleiteranteil pro Fahrzeug aufgrund von Elektromobilität und automatisiertem Fahren

Der SG Battery Electric Vehicles Basket umfasst 47 Titel

Die Société Générale hat zu diesem skizzierten Megatrend einen Aktienkorb kreiert. Der sogenannte SG Battery Electric Vehicles Basket besteht aus 47 globalen Aktien aus verschiedenen Segmenten der BEV-Wertschöpfungskette: i) reine BEV-Titel, ii) Batterien, iii) Werkstoffe, iv) Halbleiter, v) Infrastruktur und Ausrüstung, vi) (nicht reine) Automobilhersteller, die bereits führend sind oder sich ehrgeizige Ziele im Bereich BEV gesetzt haben (die Auswahl der Top 5 erfolgte gemeinsam mit dem hausinternen Autoanalysten Stephen Reitman).

Der Korb enthält nur Aktien mit einer Marktkapitalisierung von über 1 Mrd. USD und einem durchschnittlichen gehandelten Tageswert von über 5 Mio. USD in den vergangenen 3 Monaten. Bei börsennotierten chinesischen Unternehmen werden nur diejenigen berücksichtigt, die sich für Stock Connect (ein grenzüberschreitender Anlagekanal, der die Shanghai Stock Exchange und die Hong Kong Stock Exchange verbindet) qualifiziert haben. Außerdem hat man Aktien von Unternehmen ausgeschlossen, die in ihrem letzten Geschäftsjahr keine Umsätze erzielt haben.

Laut Société Générale handelt der Korb mit einem erwarteten KGV von 17,8x und damit einem Aufschlag von 16 % gegenüber dem Gesamtmarkt. Der IBES-Analystenkonsens erwartet den weiteren Angaben zufolge in den nächsten zwei Jahren eine annualisierte Wachstumsrate beim Gewinn je Aktie der Korbmitglieder von 34 %, gegenüber 6 % für den MSCI AC World und 7 % für den Sektor Automobile & Components.

Das eindeutige Schwergewicht gemessen am Börsenwert unter den 47 Korbmitgliedern ist der US-Elektroautobauer Tesla. Aus Deutschland sind der Halbleiterkonzern Infineon sowie die Autobauer Mercedes, BMW und Porsche vertreten.

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

Quelle: Wachstums-Check TraderFox

Quelle: Dividenden-Check TraderFox

Quelle: Dividenden-Check TraderFox

Überblick über den Société Générale-Aktienkorb rund um die Wertschöpfungskette für batteriebetriebene Elektrofahrzeuge

 

Tesla Inc. 197,229 $ +2,74 %
Mercedes-Benz Group AG 71,360 € -0,45 %
Infineon Technologies AG 33,095 € -0,02 %
Bayerische Motoren Werke AG 107,560 € +0,79 %
Porsche Automobil Holding SE 48,940 € +0,23 %
Bildherkunft: AdobeStock_563595764

Kommentare zu diesem Artikel

Kunden unserer Börsenmagazine können Artikel kommentieren, Rückfragen an die Autoren stellen und mit anderen Börsianern darüber diskutieren!
Bereits Kunde?

Ebenfalls interessant

aktien Flatrate mit der Trader-Zeitung
3 Monate Laufzeit
147,- Euro
Alle Börsendienste von aktien
zu einem unschlagbar günstigen Preis
Webinar am 28.02.2024 um 18:00 Uhr

Der unterbewertete Megatrend "Defense & Space". Das sind die Top-10-Aktien!

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
In diesem Jahrzehnt hat das interstellare Zeitalter der Menschheit begonnen. Elon Musk hat die Kosten für Weltraumflüge mit wiederverwertbaren Raketenstufen um 70 % gesenkt. 5.000 Starlinks-Satelliten versorgen die Erde fast flächendeckend mit Internet und russische Drohungen, Nuklearsprengköpfe im All zu zünden, wird ein neues technologisches Wettrüsten rund um die besten Weltraum-Technologien entfachen. In diesem Webinar stelle ich die 10 Aktie vor, mit denen man vom Defense & Space-Trend am besten profitieren kann. Sie sind günstig. Man kann sich bei dem Megatrend ohne großes Risiko positionieren.

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

0 €
Gebührenfreier Handel mit
& Profi-Tools von

Diese Kooperation wirbelt die TraderFox-Welt durcheinander.
Wir verknüpfen unser Profi- Tools mit dem gebührenfreien Handel von finanzen.net Zero
Depot eröffnen (Unbedingt diesen Link verwenden, um in den Genuss der TraderFox-Vorteile zu kommen)

TraderFox Flash
Die Profi-Trading-App für
  • Echtzeit-Alerting und Charting
  • Einfacher Hebelhandel
  • Profi-Tools und 0 € Ordergebühren
  • Knock-Out-Simulator
  • Kurslisten und Anlagetrends
  • Login per Face-ID
Gratis Download

Über den Autor

10 Aktien mit den meisten Lesern

2327 Leser
2293 Leser
1692 Leser
1338 Leser
1291 Leser
1159 Leser
1147 Leser
1082 Leser
393441 Leser
375439 Leser
371564 Leser
323527 Leser
238083 Leser
222283 Leser
179097 Leser
173138 Leser
170961 Leser

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

27 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

Künstliche Intelligenz

Profiteure der Künstlichen Intelligenz Revolution, ausgewählt durch die Redaktion des aktien Magazins

Sichere Aktien

geringe monatliche Drawdowns im Vergleich zum Gesamtmarkt; kaum starke Ausreißer um ihre 5-Jahres-Regressionsgerade herum, eine niedrige Volatilität und eine Mindestrendite von 7 % pro Jahr

27 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com